ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Moped fahren bei Eis und Schnee

Moped fahren bei Eis und Schnee

Themenstarteram 10. Januar 2019 um 3:14

Hallo,

hatte heute einen heftigen Streit mit meinem Sohn (17 Jahre), weil ich ihn bei dieser Witterung (ca 5 cm Neuschnee) nicht mit seiner Honda CB 125 R fahren ließ.

Was meint ihr?

Sollte es zu einem Unfall kommen (angenommen, er "rutscht" auf ein Auto drauf), zahlt dann die Versicherung? Winterreifenpflicht gibt es ja nicht (davon abgesehen, dass es für die Maschine auch gar keine Winterreifen gibt).

Meiner Meinung nach wäre es grob fahrlässig, wenn ich ihn fahren lassen würde. Habe ihm auch angeboten, dass ich ihn mit dem Auto fahre (wäre kein Problem für mich). Aber der Bub hat wohl gerade eine "stürmische Phase" (will mit dem Kopf durch die Wand).

Wäre für ein paar Tipps und Hinweise dankbar!

Vielleicht hat auch noch jemand einen Tipp, wo ich mich noch informieren könnte (Polizei, Versicherung, ADAC, Websites???)

Danke schonmal und schöne Grüße aus dem verschneiten Niederbayern

Bettina

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@nordlicht schrieb am 10. Januar 2019 um 07:48:36 Uhr:

:o Schade, dass Sohnemanns eigenes Denkvermögen nicht ausreicht, witterungsbedingt das Fahren einzustellen!

Und warum? Wir sind früher auch mit unseren 50/80 ccm Maschinen bei Wind und Wetter gefahren. Bei Schnee hat es sogar richtig Laune gemacht.

107 weitere Antworten
Ähnliche Themen
107 Antworten

Ich habe meine Fahrprüfung bei stellenweisem Glatteis gemacht. Anno '83 mit einer XS 360. Der Prüfer meinte, ich könne den Termin kostenfrei verlegen, aber wenn ich antrete, reicht es ihm schon wenn ich nicht stürze. Dem Inhaber der Fahrschule war's komischerweise egal um sein Motorrad. Habe dann bestanden. Später fuhr ich noch einmal bei 10 cm Schnee mit der 200 kg schweren BMW etwa 15 km weit. War interessant damals. Ob ich das heute auch machen würde, weiß ich nicht. Gefühlt sind viel mehr hektische Dummköppe unterwegs heute.

Themenstarteram 11. Januar 2019 um 2:30

Sorry, meintest du mit

Zitat:

@Rainer_EHST schrieb am 10. Januar 2019 um 09:40:15 Uhr:

Dein Beitrag ist tatsächlich nicht ernst zu nehem, weil viel zu arrogant. ;)

mich? Wenn ja, kann ich dir nur sagen, dass das eine Behauptung von dir ist, und wir ja nicht einer Meinung sein müssen!

Im übrigen: ich mache mir halt Sorgen als Mutter. Ist das so schwer zu verstehen?

Wenn du wen anderen meintest: Dann einfach nicht reagieren. Danke .:D

Themenstarteram 11. Januar 2019 um 3:00

Zitat:

@twindance schrieb am 10. Januar 2019 um 13:56:56 Uhr:

Hat mal jemand angesehen, mit welcher Maschine Sohnematz auf die Piste möchte?

CB125R, da sind profilarme Reifen drauf. Somit ist das mit unseren ollen Stollenreifen-Rössern nicht vergleichbar. Mit diesen Reifen würde ich den Bengel auch nicht fahren lassen - zumindest nicht bei den aktuellen Straßenverhältnissen mit Schneekettenpflicht. Da kannst Du als PKW-Faher noch so vorsichtig sein, wenn sich so ein Junge vor Dir waffelt, dann erwischst Du ihn. Hatte ich letzten Winter - der Bursche kommt mit der Enduro/Stollenreifen aus der Ausfahrt und legt sich direkt vor mir auf den Pinsel. Hätte ich es nicht schon geahnt und mit ABSRattern schon bei Erkennen des Knaben reagiert, hätte ich ihn überrollt. Da fehlten mal gerade 20 cm bei Tempo 30.

Dass eine Mutter da bei einem pubertierenden Bengel in Nöte kommt - kann ich mir gut vorstellen. Ich kenne beide Seiten zur Genüge :D

Danke, Danke, Danke! Du hast mir aus der Seele geschrieben!:p

Themenstarteram 11. Januar 2019 um 3:10

Zitat:

@Maverick Zero schrieb am 10. Januar 2019 um 10:27:07 Uhr:

 

Mir ist nicht ganz klar, warum man so etwas überhaupt im Internet nachfragen muss.

Für was gibt es dann das Internet? Habe versucht, an glaubwürdige Infos zu kommen, habe aber leider nichts zu diesem Thema gefunden.

Zitat:

PS: Werden solche Wetterverhältnisse heute nicht mehr in der Fahrschule thematisiert?

Sorry, das weiß ich leider nicht. Meine Fahrschulzeit war vor mehr als 20 Jahren! :D

Themenstarteram 11. Januar 2019 um 3:17

Zitat:

@huskycrosser schrieb am 10. Januar 2019 um 13:17:14 Uhr:

 

Erziehung per Internet für gestresste Eltern

Kann ich wohl sagen, dass ich als alleinerziehende 3-fach-Mutter "manchmal" gestresst bin!:D

Aber dafür gibts ja wohl solche Menschen wie dich, die völlig relaxt auf der Couch liegend solch nette und hilfreche Kommentare verfassen. (ist nicht böse gemeint ;))

Themenstarteram 11. Januar 2019 um 3:23

Zitat:

@huskycrosser schrieb am 10. Januar 2019 um 18:51:34 Uhr:

 

Tja Mutter zu Hause Vater wo ist der Vater denn , in der Kneipe oder ..OO ? ??

Schon mal aufgefallen das bis Seite 4 die besorgte Mutter gar nicht mehr seit der Erstellung des Beitrages

hier angemeldet war ? :)

hab ich dir ja schon geschrieben, dass Vater nicht da ist! Seit 16 Jahren, um genau zu sein. und Mutter hat tagsüber zu tun!

Sorry, dass ich nicht 24/7 am PC verfügbar bin.:confused:

Themenstarteram 11. Januar 2019 um 4:41

um dem Thread etwas Ruhe zu gönnen...

Ich habe all Eure Beiträge gelesen und die meisten Antworter haben meine Frage verstanden und mit hilfreichen Posts weitergeholfen.

Mir ging es hier nicht um irgendwelche Erziehungsfragen, sondern rein um die rechtliche Situation und eure Einschätzung bzw. Meinung darüber.

Vielen Dank an die ernst gemeinten Poster!

Im Netz habe ich leider keine aussagekräftigen Infos gefunden.

Übrigens: Ich vertraue meinem Sohn voll und ganz! Er fährt seit seinem 16. Geburtstag Moped, und hatte bisher noch keinen (selbstverschuldeten) Unfall!

Wahrscheinlich hat er momentan nur ein heftige "Umbau-Phase" im Hirn, dass er die Gefahr, die beim Fahren unter diesen Witterungsverhältnissen auftreten, nicht so gut einschätzen kann.

Auch sein ältester Bruder (21 Jahre alt) fährt auch seit dem 16. Geb. Tag Moped und mittlerweile eine "große" Maschine (BMW F800GS). Er hat leider zur Zeit auch wenig Einfluss auf den "kleinen":confused:

UND: heute habe ich mit dem Sohnemann ganz sachlich über das Thema gesprochen und er sieht jetzt ein, dass es wohl doch besser ist, das Moped in der Garage zu lassen!:D

Also, vielen Dank nochmal!

Bettina

PS: in irgendeinem Post habe ich die Behauptung gelesen, ich sei eine überfürsorgliche Mutter eines Einzelkindes. Leider liegt dieser Poster völlig daneben: ich habe 3 Söhne (17, 20 und 21 Jahre alt) die ich seit 16 Jahren ohne Vater erziehe! ;)

Also: WIR ROCKEN DAS! OK?

F800GS
CB125R

Hi!

Zitat:

@huskycrosser schrieb am 10. Januar 2019 um 09:29:50 Uhr:

Zitat:

@nordlicht schrieb am 10. Januar 2019 um 07:48:36 Uhr:

 

:rolleyes: Leider kommt dann oft sowas (--> https://www.nonstopnews.de/meldung/29148) dabei raus ... :mad:

Das sind Fake News

Eine Motocross Maschine hat überhaupt keine Straßenzulassung

Und sie hat überhaupt auch keine Sozia Fußrasten das man zu zweit damit fahren kann .

Von daher wird’s wohl eher ein ganz normales Moped gewesen sein .....

Wie kommst Du denn darauf?

Es gibt reihenweise Motocross-Maschinen mit Zulassung.

Ich selbst besaß mal eine Yamaha TT600 59x mit Straßenzulassung.

 

Im Winter bei Schnee und Eis macht Motorradfahren keinen Sinn.

Man muss extrem langsam fahren, um sich auf Schnee nicht hinzulegen und blockiert somit die Straße für Autos, die dann noch deutlich schneller fahren könnten.

Ich fuhr 2 Winter durch, nur bei Schnee ließ ich das Moped meist stehen. Auch die Vespa mit den damals bereits verfügbaren "Winterreifen" war auf einer verschneiten Landstraße nicht sicher mit angemessener Geschwindigkeit zu bewegen.

Muss ich nicht mehr haben.

 

Hinzu kommt das Risiko, durch unfähige Autofahrer umgefahren zu werden.

Wenn ich mir ansehe, was bei uns in Oberbayern zur Zeit los ist, wundert es mich nicht, dass man keinen einzigen Motorradfahrer und nur ausgesprochen wenige Radfahrer sieht.

2-Räder sind zur Zeit einfach völlig ungeeignet für die verschneiten Straßenverhältnisse.

Praktische Probleme wie das Vereisen von Feuchtigkeit auf dem Visier des Helms kommen hinzu.

 

Ich finde, es reichen schon die paar wenigen unverbesserlichen Radfahrer zur Zeit. Die wollen es nicht anders, es sind immer Erwachsene >40.

Die Pubertierenden sollte man als Eltern allerdings von solchem Unsinn abhalten.

Allein schon wegen der exponentiell gestiegenen Unfähigkeit der Autofahrer. Was hilft es Dir, wenn Du einigermaßen kontrolliert auf der Eisglatte stürzt, wenn Du dann von einem SUV überholt wirst, dessen Fahrer erst jetzt merkt, dass das Ding bei Schnee genauso bremst wie ein normales Auto auch.

HC

Zitat:

@Mama2001 schrieb am 11. Januar 2019 um 02:30:51 Uhr:

Sorry, meintest du mit

Zitat:

@Mama2001 schrieb am 11. Januar 2019 um 02:30:51 Uhr:

Zitat:

@Rainer_EHST schrieb am 10. Januar 2019 um 09:40:15 Uhr:

Dein Beitrag ist tatsächlich nicht ernst zu nehem, weil viel zu arrogant. ;)

mich? Wenn ja, kann ich dir nur sagen, dass das eine Behauptung von dir ist, und wir ja nicht einer Meinung sein müssen!

Im übrigen: ich mache mir halt Sorgen als Mutter. Ist das so schwer zu verstehen?

Wenn du wen anderen meintest: Dann einfach nicht reagieren. Danke .:D

Nein Mama2001, der Post der von Rainer_EHST gemeint war wurde von mir gelöscht.

Sorry, daß es so wie es dann da stand missverständlich geworden ist.

Hab ich korrigiert.

Moorteufelchen

MT-Moderator

@Mama2001: Freut mich, dass der Sohnemann zur Einsicht gekommen ist. Dass nur Mütter übervorsichtig sind, halte ich für ein Gerücht. Können Väter genauso, meiner ließ mich nicht einmal den Schein für Moped oder Motorrad machen. Zum Ausgleich durfte ich schon als 16-Jähriger mit Papas Auto fahren, mit ihm als Beifahrer.

Zitat:

@hellcat500 schrieb am 11. Januar 2019 um 05:34:03 Uhr:

Hi!

Zitat:

@hellcat500 schrieb am 11. Januar 2019 um 05:34:03 Uhr:

Zitat:

@huskycrosser schrieb am 10. Januar 2019 um 09:29:50 Uhr:

 

Das sind Fake News

Eine Motocross Maschine hat überhaupt keine Straßenzulassung

Und sie hat überhaupt auch keine Sozia Fußrasten das man zu zweit damit fahren kann .

Von daher wird’s wohl eher ein ganz normales Moped gewesen sein .....

Wie kommst Du denn darauf?

Es gibt reihenweise Motocross-Maschinen mit Zulassung.

Ich selbst besaß mal eine Yamaha TT600 59x mit Straßenzulassung.

Eine Yamaha TT 600 ist eine Enduro und keine Motocrossmaschine.

Echte Motocrosser kriegt man nicht ohne weiteres straßenzugelassen, da sind erst einige Änderungen nötig.

Daher muß ich dem Kollegen zustimmen.

Ich weiß, weil selbst damit gefahren, dass es zumindest von KTM und BMW echte Moto-Cross Maschinen mit Straßenzulassung gibt.

Dann aber sicherlich nur mit einigen Änderungen bzw. Umbauten.

Denn ein Motocross-Motorrad besitzt z. B. keine Beleuchtung, Blinker etc.

Siehe z. B. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Motocross

Nein

Zitat:

@f355 schrieb am 11. Januar 2019 um 13:03:09 Uhr:

Nein

:D Ganz abgesehen davon, daß es (bisher) von BMW keine „echte“ Motocrossmaschine gibt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Moped fahren bei Eis und Schnee