ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Moped fahren bei Eis und Schnee

Moped fahren bei Eis und Schnee

Themenstarteram 10. Januar 2019 um 3:14

Hallo,

hatte heute einen heftigen Streit mit meinem Sohn (17 Jahre), weil ich ihn bei dieser Witterung (ca 5 cm Neuschnee) nicht mit seiner Honda CB 125 R fahren ließ.

Was meint ihr?

Sollte es zu einem Unfall kommen (angenommen, er "rutscht" auf ein Auto drauf), zahlt dann die Versicherung? Winterreifenpflicht gibt es ja nicht (davon abgesehen, dass es für die Maschine auch gar keine Winterreifen gibt).

Meiner Meinung nach wäre es grob fahrlässig, wenn ich ihn fahren lassen würde. Habe ihm auch angeboten, dass ich ihn mit dem Auto fahre (wäre kein Problem für mich). Aber der Bub hat wohl gerade eine "stürmische Phase" (will mit dem Kopf durch die Wand).

Wäre für ein paar Tipps und Hinweise dankbar!

Vielleicht hat auch noch jemand einen Tipp, wo ich mich noch informieren könnte (Polizei, Versicherung, ADAC, Websites???)

Danke schonmal und schöne Grüße aus dem verschneiten Niederbayern

Bettina

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@nordlicht schrieb am 10. Januar 2019 um 07:48:36 Uhr:

:o Schade, dass Sohnemanns eigenes Denkvermögen nicht ausreicht, witterungsbedingt das Fahren einzustellen!

Und warum? Wir sind früher auch mit unseren 50/80 ccm Maschinen bei Wind und Wetter gefahren. Bei Schnee hat es sogar richtig Laune gemacht.

107 weitere Antworten
Ähnliche Themen
107 Antworten

Wusste gar nicht, dass man auf dem Dorf/in der Stadt eine Rettungsgasse bilden muss.

Zitat:

@Bahnfrei schrieb am 10. Januar 2019 um 12:20:05 Uhr:

 

Nur weil es geht, heißt es ja nicht, dass man es machen muss.

Das hat auch keiner behauptet. ;)

Zitat:

Und auf die zentrale Frage der Mutter ist auch noch niemand, der es weiß, eingegangen: Was sagt die Versicherung im Fall eines selbstverschuldeten Unfalls dazu? Ist das nicht grob Fahrlässig, bei der man in Regress genommen werden kann?

Ok. Also Antwort dazu:

Es ist erst mal nicht verboten, im Winter Zweirad zu fahren. Punkt.

Es gibt auch keine "Winterreifenpflicht" für Motorräder (mehr), weil die Regelung unsinnig war:

"Einspurige Fahrzeuge wie Motorräder unterliegen der Winterreifenpflicht seit der Neuregelung im Jahre 2017 nicht mehr. (...)

Regelungen für Motorräder

Das Gesetz der Winterreifenpflicht machte lange Zeit auch vor Motorrädern nicht halt. Zeigt sich der Winter von seiner kalten und auch nassen Seite, durften Motorradfahrer vor 2017 nicht mehr mit Sommerreifen durch die Gegend düsen. Etwas komplizierter gestaltet es sich bei dieser Fahrzeugart mit der Winterbereifung auch aus den folgenden Gründen:

Für motorisierte Zweiräder werden vergleichsweise wenig Winterräder angeboten, nicht zuletzt wegen geringer Nachfrage.

Auch Winterreifen für Motorräder müssen ab sofort das Alpine-Symbol aufweisen. Andernfalls erfüllen Sie nicht die gesetzlichen Anforderungen.

Motorradfahrer müssen sich in jedem Fall des deutlich erhöhten Risikos bewusst sein, dem sie mit einem Zweirad entgegensehen. Solche sogenannten Einspurfahrzeuge sind auf einen bestimmten Reibungswert angewiesen, schon aus fahrdynamischen Gründen. Herrschen winterliche Witterungsverhältnisse wird die notwendige Mindestreibung schnell unterschritten und die Unfallgefahr steigt drastisch – vor allem bei schweren Maschinen mit Sommerreifen. Dennoch gilt eineWinterreifenpflicht bei einspurigen Fahrzeugen nicht mehr."

https://www.bussgeldkatalog.org/winterreifenpflicht/

Zuerst einmal

Leben ist tödlich und endet meist mit dem Ableben!

Klar heute ist es modern ja auf den (einzigen) Sohn zu achten und ihm alles aus dem Weg zu räumen....

(Beim Schnee klappt das nur nicht!)

Ich würde es davon abhängig machen, welche Art Reifen er drauf hat - eher Profisemislicks - also negativanteil bei 3% - Fahrverhalten eher unterirdisch...

bei 30-50% okay, wenn auch die geistige Reife entsprechend ist!

Ich bin übrigens als 18 Jähriger mangels Auto mit der Kreidler 20 km in die Nachbarortschaft gefahren - auch im Winter!...

Und klar kann man stürzen - man kann aber auch viel für´s Leben lernen...

Zitat:

@Martin P. H. schrieb am 10. Januar 2019 um 12:59:01 Uhr:

 

Motorräder unterliegen der Winterreifenpflicht seit der Neuregelung im Jahre 2017 nicht mehr. (...)

Regelungen für Motorräder

Das hast du schön geschrieben :)

Vergessen hast du aber das es seit Wegfall der Winterreifenpflicht für Motorräder besondere Zusatzflichten gekommen sind .

Besondere Sorgfaltspflicht

Max Höchstgeschwindigkeir 50 Km/h

Mindestabstand

Prüfung vor Antritt der Fahrt ob diese überhaupt notwendig ist .

Prüfung vor Antritt der Fahrt ob es absolut keine andere Möglichkeit einer Fahrt zu dem Beabsichtigten Ziel gibt .

Allein diese Punkte werden den Versicherungen genug Grund geben den Schaden. nicht zu regulieren .

Die Polizei kann so auch zu recht pauschal ein Mitverschulden attestieren und Bußgeld einfordern .

Was sagt und das alles ?

Einfach mal den gesunden Menschenverstand benutzen und dann ohne Internetforen entscheiden ...

Scheint aber kaum einer noch zu können ...

:D

Erziehung per Internet für gestresste Eltern

Zitat:

@Martin P. H. schrieb am 10. Januar 2019 um 12:59:01 Uhr:

............

Motorradfahrer müssen sich in jedem Fall des deutlich erhöhten Risikos bewusst sein, dem sie mit einem Zweirad entgegensehen. Solche sogenannten Einspurfahrzeuge sind auf einen bestimmten Reibungswert angewiesen, schon aus fahrdynamischen Gründen. Herrschen winterliche Witterungsverhältnisse wird die notwendige Mindestreibung schnell unterschritten und die Unfallgefahr steigt drastisch – vor allem bei schweren Maschinen mit Sommerreifen. Dennoch gilt eineWinterreifenpflicht bei einspurigen Fahrzeugen nicht mehr."

https://www.bussgeldkatalog.org/winterreifenpflicht/

Da steht doch alles, was der gesunde Menschenverstand wissen muss! Und da Jugendlichen noch in der Lernphase sind, ist es vollkommen legitim ihn durch ein klares Verbot eine gewisse Lebenserfahrung zu vermitteln.... :D

Zitat:

Matsches [url=https://www.motor-talk.de/.../...-bei-eis-und-schnee-t6527734.html?...]schrieb am 10. Januar 2019

Du bist noch nie mit einem Motorrad gefahren, stimmts?

Lass mich feststellen. Du hast weder Motorrad, noch bist du jemals bei Nässe gefahren.

Hat mal jemand angesehen, mit welcher Maschine Sohnematz auf die Piste möchte?

CB125R, da sind profilarme Reifen drauf. Somit ist das mit unseren ollen Stollenreifen-Rössern nicht vergleichbar. Mit diesen Reifen würde ich den Bengel auch nicht fahren lassen - zumindest nicht bei den aktuellen Straßenverhältnissen mit Schneekettenpflicht. Da kannst Du als PKW-Faher noch so vorsichtig sein, wenn sich so ein Junge vor Dir waffelt, dann erwischst Du ihn. Hatte ich letzten Winter - der Bursche kommt mit der Enduro/Stollenreifen aus der Ausfahrt und legt sich direkt vor mir auf den Pinsel. Hätte ich es nicht schon geahnt und mit ABSRattern schon bei Erkennen des Knaben reagiert, hätte ich ihn überrollt. Da fehlten mal gerade 20 cm bei Tempo 30.

Dass eine Mutter da bei einem pubertierenden Bengel in Nöte kommt - kann ich mir gut vorstellen. Ich kenne beide Seiten zur Genüge :D

Zitat:

@huskycrosser schrieb am 10. Januar 2019 um 13:17:14 Uhr:

 

Vergessen hast du aber das es seit Wegfall der Winterreifenpflicht für Motorräder besondere Zusatzflichten gekommen sind .

Besondere Sorgfaltspflicht

Max Höchstgeschwindigkeir 50 Km/h

Mindestabstand

Prüfung vor Antritt der Fahrt ob diese überhaupt notwendig ist .

Prüfung vor Antritt der Fahrt ob es absolut keine andere Möglichkeit einer Fahrt zu dem Beabsichtigten Ziel gibt .

Allein diese Punkte werden den Versicherungen genug Grund geben den Schaden. nicht zu regulieren .

Die Polizei kann so auch zu recht pauschal ein Mitverschulden attestieren und Bußgeld einfordern .

Bitte wo steht das denn??

Ok, gefunden:

"4Soweit ein Kraftfahrzeug während einer der in Satz 1 bezeichneten Witterungslagen ohne eine den Anforderungen des § 36 Absatz 4 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung genügende Bereifung geführt werden darf, hat der Führer des Kraftfahrzeuges über seine allgemeinen Verpflichtungen hinaus

1. vor Antritt jeder Fahrt zu prüfen, ob es erforderlich ist, die Fahrt durchzuführen, da das Ziel mit anderen Verkehrsmitteln nicht erreichbar ist,

2. während der Fahrt

a) einen Abstand in Metern zu einem vorausfahrenden Fahrzeug von mindestens der Hälfte des auf dem Geschwindigkeitsmesser in km/h angezeigten Zahlenwertes der gefahrenen Geschwindigkeit einzuhalten,

b) nicht schneller als 50 km/h zu fahren, wenn nicht eine geringere Geschwindigkeit geboten ist."

https://dejure.org/gesetze/StVO/2.html

Da steht aber nicht, daß dies generell im Winter immer gelten würde, sondern nur bei den entsprechenden Witterungslagen und ohne Winterreifen.

Den Absatz 2 halte ich für sinnvoll, Sicherheitsabstand und Höchstgeschwindigkeit gebieten einem eh der gesunde Menschenverstand. Absatz 1 sehe ich etwas problematisch, denn im Zweifelsfall war die Fahrt halt nötig.

Zitat:

@pargelenisXXL schrieb am 10. Januar 2019 um 13:55:08 Uhr:

Lass mich feststellen. Du hast weder Motorrad, noch bist du jemals bei Nässe gefahren.

Leider liegst Du in beiden Fällen daneben.

Ist aber nicht schlimm.:D

Was mich hier stört bei den meisten Antworten: Versetzt euch mal in euer eigenes Lebensgefühl mit 17. Der Junge will Mopped fahren und traut sich das zu. (Das tut man mit 17 grundsätzlich.) Mutter hat Bedenken. (Hat man als Mutter grundsätzlich.) Die wird Sohn sowieso nicht akzeptieren. (Is so.)

Zweirad bei Schnee und Glätte ist gefährlich, aber beherrschbar und nicht an sich verboten. Und ehe Sohnemann das heimlich und evtl. im Zeitdruck, in die Schule oder auf Arbeit zu kommen, macht, haben alle Seiten was davon, wenn das getan wird, was m. E. bislang oben nur ein einziger Forist vorgeschlagen hat: Mama soll den Jungen vorab üben schicken. Zwei Stunden auf einer stillen Straße, mit und ohne Steigung, und/oder auf einem leeren Parkplatz. Und hinterher ein Auswertungsgespräch und eine Vereinbarung zwischen den Familienmitgliedern, unter welchen Bedingungen gefahren wird.

Und ehe irgendwelche Unterstellungen kommen: Ich hatte mit 17 eine 150er, die knapp über 100 lief. Und ich stamme aus dem Mittelgebirgsvorland und bin mit 19 Jahren mit der dann 250er wöchentlich die 100 km zur Uni ins Gebirge gependelt. Bei nahezu jedem Wetter. Ich denke, ich weiß also, wovon ich rede.

Das hilft dann genau was, wenn's in Kurve x an Tag y spiegelglatt ist?

Gestern auf der Autobahn waren die Fahrspuren zwar frei, aber ich behaupte ganz dreist, dass es einen Motorradfahrer bei einer Abweichung davon sofort hingelegt hätte, weil die LKW den Schnee daneben zu einer nassen Eisplatte verdichtet hatten.

Mir ist's indes egal, kann da nur aus Erfahrung ( ohne jemals Moped gefahren zu sein) an die Vernunft appellieren.

Ich glaube übrigens, dass die Mehrzahl der Schreiberlinge hier größere "Probleme" hat als die TE, nur so am Rande bemerkt.

Wobei... wenn's hier nur um finanzielle Dinge geht, also möglichen Regress seitens der Versicherung oder ein Bußgeld. Vielleicht der falsche Ansatz, wobei das bei einem 17 Jährigen vielleicht noch eher zieht als die Gesundheit. Wer weiß...

Zitat:

@Matsches schrieb am 10. Januar 2019 um 14:14:00 Uhr:

 

Leider liegst Du in beiden Fällen daneben.

Ist aber nicht schlimm.:D

Kein Problem. Du auch.

Also ich hab mit meinem 50er Simson vor 35-40 Jahren bei Neuschnee die PKWs auf der Landstrasse überholt, nicht selten auf dem Hinterrad (ja ja Übermut, aber in dem Alter ;-)

Glaubt gar nicht wie gut das ging, beide Füße auf der Strasse und Gas was die Kiste hergab.

Ja und mein Vater hätte mir wahrscheinlich ein paar ordentliche blaue Flecken verpasst wenn er es gewusst hätte.

Hat er aber nicht !!

Mit gut 40 hab ich das nochmal mit dem ATV gemacht aber da fehlte der jugendliche Übermut, war zwar geil aber auch kalt und ungemütlich

War das eine Enduro s50?

Zitat:

@pargelenisXXL schrieb am 10. Januar 2019 um 16:22:09 Uhr:

War das eine Enduro s50?

mehr oder weniger!!

Enduro gabs nur S51, aber auch die ja eigentlich nicht.

Rein faktisch war es ein normales S50 N aber zum Enduro umgebaut also besser als orginal ;-))

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Moped fahren bei Eis und Schnee