ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Montagekosten von 155er Reifen auf 13 Zoll Stahlfelgen ?

Montagekosten von 155er Reifen auf 13 Zoll Stahlfelgen ?

Themenstarteram 13. September 2019 um 7:14

Hallo,

was darf die Montage von 155er Reifen auf 13 Zoll Stahlfelgen kosten ?

Habe 15 € pro Rad bezahlt. Mit Wuchten, Ventil und Altreifenentsorgung.

Kommt mir trotzdem viel vor, für diese Mini-Reifen ?!?

Beste Antwort im Thema

Mir kommt das zu billig vor, um davon gute Löhne zu zahlen.

65 weitere Antworten
Ähnliche Themen
65 Antworten

Das günstigste Angebot liegt bei uns bei 10.- Euro plus 2,50 für Altreifenentsorgung

Wagen muss auf die Hebebühne gehoben werden. Dann werden die Reifen abmontiert. Dann werden die alten Reifen entfernt und die neuen aufgezogen incl. neue Ventile. Dann werden die Reifen auf den erforderlichen Reifendruck aufgepumpt. Dann kommen die neuen Reifen an das Fahrzeug, werden mit dem Schrauber angezogen und mit dem Drehmomentschlüssel auf das geforderte Drehmoment angezogen. Wagen wird abgelassen und aus der Werkstatt gefahren. Altreifen kommen in den entsprechenden Container. Was soll daran pro Reifen zu teuer sein.?

Themenstarteram 13. September 2019 um 12:31

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 13. September 2019 um 12:13:22 Uhr:

Das günstigste Angebot liegt bei uns bei 10.- Euro plus 2,50 für Altreifenentsorgung

Wagen muss auf die Hebebühne gehoben werden. Dann werden die Reifen abmontiert. Dann werden die alten Reifen entfernt und die neuen aufgezogen incl. neue Ventile. Dann werden die Reifen auf den erforderlichen Reifendruck aufgepumpt. Dann kommen die neuen Reifen an das Fahrzeug, werden mit dem Schrauber angezogen und mit dem Drehmomentschlüssel auf das geforderte Drehmoment angezogen. Wagen wird abgelassen und aus der Werkstatt gefahren. Altreifen kommen in den entsprechenden Container. Was soll daran pro Reifen zu teuer sein.?

Evlt. muss auch noch die Tür aufgeschlossen und das Licht angemacht werden ? :D

Zitat:

@Astra66 schrieb am 13. September 2019 um 11:07:12 Uhr:

Macht mal halb lang ! Ein Reifen dieser Mini-Größe hat 30 € gekostet- Also habe ich 50 % des Reifenpreises für die Montage bezahlt ! Ausserdem ist es durchaus üblich, dass die Reifenbuden ihre Montagepreise nach Felgengrößen staffeln !

Weshalb heulst Du hier nachträglich herum, anstatt das vorher zu klären?

Kostet bei uns im freien Land auch 15€ pro Rad bei dieser Größe. Das dürfte auch angemessen sein.

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 13. September 2019 um 13:52:41 Uhr:

Zitat:

@Astra66 schrieb am 13. September 2019 um 11:07:12 Uhr:

Macht mal halb lang ! Ein Reifen dieser Mini-Größe hat 30 € gekostet- Also habe ich 50 % des Reifenpreises für die Montage bezahlt ! Ausserdem ist es durchaus üblich, dass die Reifenbuden ihre Montagepreise nach Felgengrößen staffeln !

Weshalb heulst Du hier nachträglich herum, anstatt das vorher zu klären?

Stell dir mal vor, er hätte die Reifen geschenkt bekommen, dann hätte er das ja gar nicht ausrechnen können ... [/Ironie]. :D

Schonmal versucht ein 13 Zoll Reifen der zusammengefallen ist auf ne felge zu montieren und auf zu pumpen wenn der Reifen nicht an der felge aufliegt?

Die Frage geht an alle die meinen die meinen das es leichter ist einen kleinen Reifen zu montieren anstatt einen größeren.

Macht das mal. Dann wollt ihr keine 13 zoll Reifen mehr montieren.

Nur weil ein Reifen vom Gewicht her leichter ist heißt das nicht das die Arbeit auch leichter/weniger ist.

Nein, aber ich verstehe die Aufgabenstellung auch nicht.

Von den 15.- / Rad kann kein Mensch leben, das ist nicht mehr wie Mindestlohn nach Abzug aller Fixkosten. Sehr gut finde ich den Hinweis mit der Befüllung solcher Teerschneider. Ich nehme dafür einen MTB Fahrradschlauch den ich zwischen Felge und Reifen positioniere. Das bedeutet immer Mehraufwand den mir keiner bezahlt.

Hab das letzte mal vor grob 2 Jahren 40€ bezahlt... Aber hab die Reifen+Felgen vorbeigebracht und nach 2 oder 3 Werktagen wieder abgeholt.

Themenstarteram 13. September 2019 um 21:27

Zitat:

@Desposaufkopf schrieb am 13. September 2019 um 20:17:11 Uhr:

Von den 15.- / Rad kann kein Mensch leben, das ist nicht mehr wie Mindestlohn nach Abzug aller Fixkosten. Sehr gut finde ich den Hinweis mit der Befüllung solcher Teerschneider. Ich nehme dafür einen MTB Fahrradschlauch den ich zwischen Felge und Reifen positioniere. Das bedeutet immer Mehraufwand den mir keiner bezahlt.

Du bist ja ein ganz Schlauer ! ;)

https://youtu.be/sLyrslu0EuM

Heftig. Warum so viel Geld bezahlen wenn es doch kinderleicht ist :)

da bist du jetzt auch noch stolz drauf? da montiert ein Kind einen komplett anderen Reifen und dir gefällt die Kinderarbeit???

Bead Bazooka heißt das Spielzeug das die Wulst an die Felge schießt, aber um beim Thema zu bleiben die 220€ muss man für dss Teil auch irgendwie wieder reinholen.

Als Kunde: 15€ absolut angebracht und völlig normal der Preis!

Als Unternehmer: eigentlich zu wenig um wirtschaftlich zu arbeiten, da ja aber die Gummis auch beim Reifenhändler gekauft wurden ( oder hab ich das falsch verstanden? ) bleiben da auch boch ein paar €€ hängen, dann sollte das wieder passen

Zitat:

@Astra66 schrieb am 13. September 2019 um 07:14:50 Uhr:

was darf die Montage von 155er Reifen auf 13 Zoll Stahlfelgen kosten ?

Habe 15 € pro Rad bezahlt. Mit Wuchten, Ventil und Altreifenentsorgung.

Kommt mir trotzdem viel vor, für diese Mini-Reifen ?!?

Hallo,

Die Frage erscheint mir chronologisch etwas unglücklich...

Grüße

Wäre interessant mit welchen Springdruck so ein Laubbläser ( Bazooka ) den Reifen zur Anlage bringt...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Montagekosten von 155er Reifen auf 13 Zoll Stahlfelgen ?