ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Moin und Frage nach lokaler Hilfe bei Motorproblem...evtl. Kolbenringe

Moin und Frage nach lokaler Hilfe bei Motorproblem...evtl. Kolbenringe

Volvo XC70 1 (S/P2)
Themenstarteram 22. Oktober 2019 um 12:55

Moin, bin neu hier und überhaupt wenig erfahren was Foren betrifft.

Darum stelle ich mich mal kurz vor:

Bin "Senior", Laie was schrauben am Fahrzeug angeht und dennoch begeisterter Volvo-Fan.

Darum habe ich meinem Sohn einen XC70 aus 2006, Automatic, D5, 2.4, 185ps, gekauft.

Eigentlich standen alle Zeichen auf "guter Kauf"... macht einen guten Eindruck usw...

Zieht gut, schaltet gut, fährt gut.

Leider stellt sich kurz nach dem Kauf heraus, dass am Motor irgendwas nicht in Ordnung ist. Der verlangt Öl. Viel Öl.

Wir haben zur Sicherheit gleich mal Öl mit Filter und Luftfilter gewechselt.

Sichtprüfung auf der Bühne ergab keine nennenswerte Spuren von Öl, das irgendwo herauskommt.

So haben wir das prüfen lassen in einer Volvo-Werkstatt.

Ergebnis:

Zu hoher Druck auf die Kurbelgehäuseentlüftung. Wahrscheinlich die Kolbenringe.

Der BC zeigt mittlerweile "Motorsystem Wartung" an und der Wagen läuft mit geringerer Leistung.

Wir sind zunächst enttäuscht und natürlich ratlos..Was tun?

Trotz Laie als "Monteur", bin ich sehr wohl fähig die Suchfunktion zu nutzen.

Habe ich auch und bin mit nunmeher geschätzten 10 Stunden lesen zwar schleuer, aber nicht weiter...

Gibt es im Raum PLZ 26... jemanden der hier helfen kann?

Oder sind solche Fragen hier nicht angebracht?

Beste Antwort im Thema

Glühkerzenöffnung.

Ist doch bei dem Motor viel einfacher und schneller.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Moin,

Was heißt “viel Öl”?

Was hat der Wagen gelaufen?

 

Also: Zu hoher Druck auf die Kurbelgehäuseentlüftung. Wahrscheinlich die Kolbenringe.

 

Finde ich, ist eine ziemlich faule Aussage von der Volvo Werkstatt. Ich weiß ja nicht ob das so abgemacht war aber man sollte schon mindestens eine Kompressionsprüfung machen um das zu untermauern.

 

Themenstarteram 22. Oktober 2019 um 14:19

Also ich kann dazu nur die Daten aus der Rechnung zeigen, die über 293,93 lautet :-(

Hilft das?

Rg-volvo-pruefung

gekauft wie besehen, von privat, unter ausschluß jeglicher gewährleistung ??

Hi,

.... naja, bei arglistiger Täuschung ist er trotzdem nicht aus Haftung....

Aber mal zur Sache, was schlägt denn die Werkstatt vor zu machen und mit welcher Begründung???

Einfach nur das Statement, das es ein hoher Aufwand ist, kann ja wohl nicht alles sein.....

Gruß der sachsenelch

Themenstarteram 22. Oktober 2019 um 16:50

Vorschlag der Werkstatt ist, einen Austauschmotor finden. Das ist am Ende günstiger, als den Motor zu zerlegen. Zudem ist nicht bekannt, ob noch weitere "Sachen" dazukommen, die man erst sieht, wenn der Motor offen ist.

Also :-) ich suche einen D5244T4....

Das Thema mit der Täuschung versuche ich gerade mir dem Anwalt zu klären...

Dichtigkeitsprüfung des Zylinders:

Was soll man darunter verstehen? Was wurde da gemacht?

Was steht im Fehlerspeicher? Wegen was ist er jetzt im Notlauf?

Sehr pauschal das Ganze. Aufgrund dessen würde ich persönlich ja noch keinen andern Motor suchen.

Themenstarteram 22. Oktober 2019 um 19:02

erst mal vielen dank für die Rückmeldungen.

Was könnte denn evtl. die Lösung sein?

Ich bin ja ein Freund davon, analytisch gesehen, die Dinge von einfach bis kompliziert oder eben von preiswert bis kostenintensiv zu sehen.

Und ich bin dankbar, wenn ich Wissen über diese Plattform bekomme, da auch ich nicht viel Vertrauen in die Kompetenz und der lösungsorientierten Denkweise beim Händler bzw. Werkstatt habe..

Hi,

Na zunächst mal sollten da noch ein paar intensivere Diagnose Schritte stehen, um herauszufinden woher der starke Öl Verbrauch/ Verlust kommt.

Vielleicht hilft auch mal eine zweitmeinung bezüglich der Instandsetzung des Motors.

Ich persönlich denke auch, die Werkstätten wollen mir zu schnell immer gleich den ganzen Motor wechseln. Das scheint so ein grundsätzliches Phänomen zu sein....

Gruß der sachsenelch

Fehlerspeicher qualifiziert auslesen.

Kompressionstest.

Druckverlusttest.

Turbolader checken.

Etc...

Naja 22 km und 2 l Öl ist schon ne Hausnummer, was man natürlich machen kann, schnell mal die Ladeluft Verohrung auf Öleintrag prüfen, steht dort schon das Öl massiv drin, könnte wohl der Turbo Defekt sein!

Kompression prüfen ist leichter gesagt als getan beim Diesel! Dazu müssen erstmal die Injektoren raus! Was teilweise nur widerspenstig geht, und bei Volvo ist man nen Haufen Kohle los, weil die gleich neue Leitungen und neue Niederhalter verbauen wollen!

.... naja, aber mal so eben auf Zuruf nen neuen/ anderen Motor zu verbauen, kann ja wohl auch nicht Stand der Technik sein!!

Gruß der sachsenelch

Zitat:

@easygo76 [url=https://www.motor-talk.de/.../...em-evtl-kolbenringe-t6725242.html?...]schrieb am 23. Oktober 2019 um 01:47:24

Kompression prüfen ist leichter gesagt als getan beim Diesel! Dazu müssen erstmal die Injektoren raus!

Warum müssen denn für einen Kompressionstest die Injektoren raus?!

Wo misst du den Druck?

Glühkerzenöffnung.

Ist doch bei dem Motor viel einfacher und schneller.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Moin und Frage nach lokaler Hilfe bei Motorproblem...evtl. Kolbenringe