ForumLeon
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Möglichkeiten der Verbesserung des (Multimedia-)Soundsystems am CUPRA Leon ST PHEV

Möglichkeiten der Verbesserung des (Multimedia-)Soundsystems am CUPRA Leon ST PHEV

CUPRA Leon
Themenstarteram 29. Januar 2021 um 17:14

Hallo zusammen!

Ich bin "drauf und dran" mir einen CUPRA Leon ST zuzulegen.

Jetzt habe ich nur ein persönliches Problem. Meine Ohren sind mit dem Multimedia-Soundsystem inkompatibel.

Anders ausgedrückt: Die Musik klingt in meinen Augen... pardon... Ohren bescheiden. Erinnert mich an das alte Kassettenradio aus den 90ern... (Das hatte auch Equalizer!)

Mit etwas EQ-Magie konnte ich aus dem 90er Kassettenradio, das Seat (Cupra) als Soundsystem bezeichnet immerhin den Klang eines batteriebetriebenen CD-Radios aus den 2000ern rauskitzeln.

Kurzum: Mir fehlt da noch etwas Bass. Dass die Lautsprecher keine absolut sauberen Klänge fabrizieren (Wie geil war mein A3 mit selbst nachgerüsteten Infinity-Lautsprechern und Audison-DSP doch gewesen...) ist tolerabel. Ich bin keine 18 mehr, aber das Ohrenbluten beim hören meiner Lieblingsmusik ist halt auch nicht ganz das Ziel.

Der PHEV hat einen Nachteil: Beats is nich. Vgl https://www.motor-talk.de/.../...-beats-audio-im-ehybrid-t6958996.html

Wobei ich jetzt schon gelesen hab, dass Beats eh nich so pralle sein soll (to be honest: B&O im A4 B8 Facelift - den ich aktuell fahre - ist auch ein schlechter Witz, wenn man mal ehrlich ist.)

Aufgrund des begrenzten (also nicht vorhandenen) Raums unter dem Kofferraumboden fallen die üblichen Verbauplätze leider weg. Auch weiß ich nicht, wie man überhaupt ein Audiosignal abgreifen könnte (High oder low).

Hat da vielleicht einer der Besitzer schon mal drüber geschaut oder sich Gedanken drum gemacht?

Auch in der Richtung, was man da möglichst platzsparend einbauen könnte, um den Soundgenuss etwas basstechnisch zu heben - Nicht MAximalleistung aber halt einfach ne Ebene (oder zwei) besser als Serie.

Ich brauch jetzt nicht unbedingt die 4000W PMPO Bass-Maschine, die die Fenster aus den Verankerungen drückt, aber ein wenig mehr Bass als jetzt darf schon da sein. Jeder JBL Bluetooth-Lautsprecher klingt besser als das Soundsystem im CUPRA.

Beim A4 habe ich den Original-Subwoofer ausgebaut (der hatte aber halt auch das "Premium"-System) und an dessen Kontakten mittels Signalwandler ein Line-Signal extrahiert und dann via Endstufe in einen Lautsprecher gepumpt, den ich rechts statt des kleinteilefachs eingebaut hatte. Brauchte die halbe Reserveradmulde für Technik (und Luftraum zur optimalen Kühlung dieser) + ca 2-3 Liter vom Kofferraum selbst. Klein, fein und kraftvoller als ichs gebraucht hätte.

 

Ich drücke das vielleicht etwas überspitzt aus. Wie gesagt... Bin ein Fall leichter Audiophilie...

Ähnliche Themen
19 Antworten

Audiophil im Auto? Verkehr? Signalhörner? Versteh mich nicht falsch, ich höre auch gern beim Autofahren Musik, und Cassettenradio-Qualität darf nicht sein, aber der Fokus ist ein anderer, und wenn es so klingen soll wie ein JBL Xtreme (in meinen Ohren unpräzise wummerig und Bass-überbetont), dann leg den doch auf die Rückbank.

B&O klingt toll... also der Name, weil die mal schickes Audio für's Penthouse gemacht haben, aber Lautsprecher...

Mal im Ernst, die nächste Adresse wäre wohl Magnat, die haben da Sachen für Bass.

Je nach Wohnort kann man sich

auch mal etwas bei Axton ausleihen

http://www.axton.de/subwoofer/

Oder mal bei ACR fragen

https://www.acr-carmedia.de/marken/focal/

Themenstarteram 29. Januar 2021 um 17:50

Bitte nicht zu wörtliche nehmen :)

Ich will kein echtes HQ-HiFi im Auto. Ich wollte mit dem Seitenhieb eigentlich nur ausdrücken, dass mir ein schlechter Musik-Sound im Auto den Spaß am Modell überdurchschnittlich verderben kann. Keine Sorge, meine normale Lautstärke ist leiser als Signalhörner ;) Ich hab noch nie eins überhört (im Gegensatz zu dem Typen, der meinen A4 hinten ca 5cm kürzer gemacht hat).

Und mit JBL meinte ich eher die kleinen unscheinbaren...

Diese "All-In-One" Systeme finde ich genial, zumal es die auch in kleinen Größen bei Bewertungen zufolge doch brauchbaren Soundergebnissen gibt, wie z.B. den OPTION Drive10UA

Ich will kein Vermögen für nen Subwoofer hinlegen, wenns aber 200-300€ kostet... Ich mein, wir reden über ein neues Auto im Wert von rund 37k€.

Mein viel größeres Problem ist aber, wo man für solche Geräte dann am besten das Signal & Betriebsspannung abzwacken kann...

Ich will im Grunde vorher nen Plan machen. Nicht dass am Ende sowas dafür sorgt, dass ich nach einem Jahr - wenn die Kupferfarbene Filterbrille nachlässt - die Schnauze voll vom CUPRA habe.

Zitat:

@cit schrieb am 29. Januar 2021 um 17:31:12 Uhr:

Audiophil im Auto? Verkehr? Signalhörner? Versteh mich nicht falsch, ich höre auch gern beim Autofahren Musik, und Cassettenradio-Qualität darf nicht sein, aber der Fokus ist ein anderer, und wenn es so klingen soll wie ein JBL Xtreme (in meinen Ohren unpräzise wummerig und Bass-überbetont), dann leg den doch auf die Rückbank.

B&O klingt toll... also der Name, weil die mal schickes Audio für's Penthouse gemacht haben, aber Lautsprecher...

Mal im Ernst, die nächste Adresse wäre wohl Magnat, die haben da Sachen für Bass.

Je nach Wohnort kann man sich

auch mal etwas bei Axton ausleihen

http://www.axton.de/subwoofer/

Oder mal bei ACR fragen

https://www.acr-carmedia.de/marken/focal/

Ahoj, mein geleaster Formentor eHybrid kommt wohl um Juni und ich überlege mir, wie ich ohne Bohren und großes Basteln einen besseren Sound rauskitzeln kann und würde das mangels Talent auch nicht selbst machen. Meine Idee wäre: - alle Lautsprecher durch hochwertigere und ggf. leistungsstärkere tauschen - hab auch noch ne uralte Subwoofertrommel rumliegen und ne kleine Concord- und ne mittlere Clarion-Endstufe. Muss natürlich nach 2 Jahren alles unsichtbar rückrüstbar sein, Lautsprecher könnten auch drinbleiben. Ist das völlig unrealistisch und was wäre eine Alternative? Vielen Dank im Voraus für konstruktive Vorschläge! Noch ist ja Zeit.

;)

Zitat:

@darkalex schrieb am 29. Januar 2021 um 17:50:19 Uhr:

Bitte nicht zu wörtliche nehmen :)

Ich will kein echtes HQ-HiFi im Auto. Ich wollte mit dem Seitenhieb eigentlich nur ausdrücken, dass mir ein schlechter Musik-Sound im Auto den Spaß am Modell überdurchschnittlich verderben kann. Keine Sorge, meine normale Lautstärke ist leiser als Signalhörner ;) Ich hab noch nie eins überhört (im Gegensatz zu dem Typen, der meinen A4 hinten ca 5cm kürzer gemacht hat).

Und mit JBL meinte ich eher die kleinen unscheinbaren...

Diese "All-In-One" Systeme finde ich genial, zumal es die auch in kleinen Größen bei Bewertungen zufolge doch brauchbaren Soundergebnissen gibt, wie z.B. den OPTION Drive10UA

Ich will kein Vermögen für nen Subwoofer hinlegen, wenns aber 200-300€ kostet... Ich mein, wir reden über ein neues Auto im Wert von rund 37k€.

Mein viel größeres Problem ist aber, wo man für solche Geräte dann am besten das Signal & Betriebsspannung abzwacken kann...

Ich will im Grunde vorher nen Plan machen. Nicht dass am Ende sowas dafür sorgt, dass ich nach einem Jahr - wenn die Kupferfarbene Filterbrille nachlässt - die Schnauze voll vom CUPRA habe.

Hoffe, es ist ok, wenn ich mich einfach anhänge. Steh vor ähnlichem Problem. Schönen Sonntag noch!

Irgendwo wurde mal geschrieben im Golf 8 oder Octavia 4 würden die Plug and Play Lösungen des Golf 7 immer noch passen.

Also mittel Adapterkabel am Quadlockstecker der Headunit den DSP reinbauen und an der Beifahrerseite unter den seitlichen Abdeckungen Lautsprecherkabel nach hinten legen. Jetzt ist nur die Frage ob man hinten an der 12V Batterie ohne weiteres Saft für den Subwoofer abgreifen kann. Wenn ja dann muss man sich ja nur noch eine fliegende Sicherung reinbauen und einen Platz suchen.

Eventuell so wie beim Octavia Canton System verbauen?

Ich bin auch am planen und will im Leasing Fahrzeug auch nicht viel modifizieren.

Erste Stufe wird wohl ein Axton DSP 590 DSP sein und das Dämmen der Türen.

Sollte das nicht reichen eventuell einen kompakten Sub unter den Beifahrersitz.

Themenstarteram 31. Januar 2021 um 18:14

Das geht halt schon fast wieder nen Schritt zu weit.

Ich wollte eigentlich nur im Bassbereich etwas aufbessern.

Weiß jemand zufällig, ob beim Cupra Leon ST auch hinten im Kofferraum teile der Audioanlage stecken? Bei meinem A4 war hinten links der Verstärker gesessen, da wäre man super rangekommen.

Und nächstes Problem sind eben die 12V für das Ding... Ich hab keinen Plan, wo man im e-Hybrid an 12V kommt, die auch die Last vertragen (ich gehe mal davon aus, dass der keine normale 12V Batterie mehr verbaut hat sondern auch Anlasserstrom etc aus der Fahrbatterie zieht)

Beim E-Hybrid sitzt ja die 12V Batterie in der Reserveradmulde.

Aber sonst sitzt nichts da hinten Verstärker hat er keine nund das Signal welches am weitesten hinten ist dürfte die Lautsprecher für die Passagier auf der Rückbank sein und ich mein die waren in den hinteren Türen.

Ich möchte nicht anzweifeln, dass es hier keine kompetente Hifi Beratung geben würde,

würde es aber lieber hier fragen.

http://www.hifi-forum.de/index.php?mode=category&cat=19

Zitat:

@Balrock91 schrieb am 31. Januar 2021 um 20:43:04 Uhr:

Ich möchte nicht anzweifeln, dass es hier keine kompetente Hifi Beratung geben würde,

würde es aber lieber hier fragen.

http://www.hifi-forum.de/index.php?mode=category&cat=19

Danke, werde ich reinschauen, auch wenn ich befürchte, dass ich nicht viel verstehen werde. Schaun mer mal.

Naja auch dort gibt es immer die verschiedenen Stufen.

Je nach Budget und Erwartungen.

Aber bei solchen rückrüstbaren Umbauten läuft es wohl immer auf Dämmen + DSP und zusätzlicher Sub hinaus.

Zitat:

@dr.lex schrieb am 31. Januar 2021 um 21:13:13 Uhr:

Zitat:

@Balrock91 schrieb am 31. Januar 2021 um 20:43:04 Uhr:

Ich möchte nicht anzweifeln, dass es hier keine kompetente Hifi Beratung geben würde,

würde es aber lieber hier fragen.

http://www.hifi-forum.de/index.php?mode=category&cat=19

Danke, werde ich reinschauen, auch wenn ich befürchte, dass ich nicht viel verstehen werde. Schaun mer mal.

Gehste hier: http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=76

Und machste einen neuen Thread ;)

Themenstarteram 1. Februar 2021 um 8:30

Zitat:

Aber sonst sitzt nichts da hinten Verstärker hat er keine nund das Signal welches am weitesten hinten ist dürfte die Lautsprecher für die Passagier auf der Rückbank sein und ich mein die waren in den hinteren Türen.

Sicher? Ich hab mir die Tage mal ErWin (Seat Leon ab 2020) gegönnt und mir die Verbaupositionen angesehen.

Da steht - explizit für eHybrid - was von einem Verstärker hinten rechts im Kofferraum. Die Frage ist, ob der evtl für das Fake-Motorsound-Modul ist...

Ich schau heut Nachmittag nochmal genauer.

Hat der Seat auch einen Fake Motorsound? Wenn ja, warum, und kann man den abschalten, oder ist der nur für das Außengeräusch in der Stadt?

Zitat:

@datotho schrieb am 31. Januar 2021 um 17:48:01 Uhr:

Irgendwo wurde mal geschrieben im Golf 8 oder Octavia 4 würden die Plug and Play Lösungen des Golf 7 immer noch passen.

Also mittel Adapterkabel am Quadlockstecker der Headunit den DSP reinbauen und an der Beifahrerseite unter den seitlichen Abdeckungen Lautsprecherkabel nach hinten legen. Jetzt ist nur die Frage ob man hinten an der 12V Batterie ohne weiteres Saft für den Subwoofer abgreifen kann. Wenn ja dann muss man sich ja nur noch eine fliegende Sicherung reinbauen und einen Platz suchen.

Eventuell so wie beim Octavia Canton System verbauen?

Ich bin auch am planen und will im Leasing Fahrzeug auch nicht viel modifizieren.

Erste Stufe wird wohl ein Axton DSP 590 DSP sein und das Dämmen der Türen.

Sollte das nicht reichen eventuell einen kompakten Sub unter den Beifahrersitz.

Hi,

bist du dir da sicher?

Hab schon irgendwo was mit umlöten gelesen, aber konnte mir das nicht so recht vorstellen.

Ich bin nämlich auch schon auf der Suche nach dem Steuergerät wo der Quadlockstecker rankommt. Dachte eigentlich das Ding ist im Handschuhfach oder dahinter.

Wenn mann nämlich das Ding findet, kannst du bei Audiotec-fischer den Quadlockstecker für den Golf8 holen.

Und dann das Helix DSP System plug&play. Wäre ne super Lösung und einfach rückrüstbar

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Möglichkeiten der Verbesserung des (Multimedia-)Soundsystems am CUPRA Leon ST PHEV