ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. möchte mir eine s klasse w220 zulegen welcher motor ist am besten und auf was achten

möchte mir eine s klasse w220 zulegen welcher motor ist am besten und auf was achten

Mercedes S-Klasse W220

möchte mir eine s klasse w220 zulegen welcher motor ist am besten und auf was achten

hatte mir ein angeschaut (430er)7g ich glaub mit alles dirn was geht

würde gerne mal wissen welcher am besten is

mfg robert

Beste Antwort im Thema

Der TE fährt ja derzeit einen ML55 AMG, für ihn stellte sich halt zunächst die Frage, ob der S430 oder der S500 im direkten Vergleich besondere Vorzüge oder Nachteile haben.

Die Betriebskosten sollten sich gegenüber dem Vorgänger nicht deutlich unterscheiden.

Ich habe mir für ihn schon eine Anzeige von einem 2004er S430 mit 7G angeschaut, es geht hier also nicht um den Kauf einer heruntergerittene Kiste.

Ich war ja ünrigens immerhin schon 21 Jahre, als ich mich gegen den "Mainstream" für meine erste S-Klasse entschied.

lg Rüdiger:-)

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Also bis auf den 400 CDI sind alle Motoren gut.

Die 430er und 500er sind Deinem Motor (M113) am ähnlichsten, wenn wir mal nur über den Mopf reden, denn 7G gabs ja erst ab Modelljahr 2004.

lg Rüdiger:-)

am 11. Februar 2011 um 6:44

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

Also bis auf den 400 CDI sind alle Motoren gut.

Die 430er und 500er sind Deinem Motor (M113) am ähnlichsten, wenn wir mal nur über den Mopf reden, denn 7G gabs ja erst ab Modelljahr 2004.

lg Rüdiger:-)

Auf jedenfall (mind.) V8..... die 6 zylinder reichen nur um von a nach b zu kommen........"fahren" beginnt erst beim V8......am solidesten ist sicherlich der 500er. Zudem sind die 6-zylinder meist mieserabel ausgestattet ( da bist du froh wenn du leder, comand, komfortsitze und schiebedach hast). Wenns auch gern ein bisschen mehr sein darf stehen AMG und der V12 bereit (die aber auch von den kosten her keinesfalls auch nur ansatzweise mit einem 500er konkurieren können).......- bei den großen maschienen gilt grob folgendes: AMG hat häufig viele km und wurde (wenn nicht ersthand) im zweitbesitz meist schon runtergeritten (mal mehr mal weniger)- sportlich gefahren wurde er sowieso......... der 600 war zumeist eher ein langstrecken und alltagsauto der gemäßigt fahrenden fraktion und ist in gutem , gepflegten zustand wesentlich häufiger anzutreffen als die AMGs. - wie gesagt gilt dies aber nur als anhaltspunkt, es gibt natürlich auch gegenteilige beispiele.

gruß

Es kommt drauf an wieviel Geld du anlegen und in Zukunft zum Unterhalt ausgeben willst. Dass 6-Zyl schlecht ausgestattet sind ist ein Gerücht, dann die Grundausstattung beim 6 oder 8 Zyl. sind praktisch gleich und es liegt dran was der Vorbesitzer bestellt hat. Wenn man halbwegs günstig und mit Spass fahren will, dann ist der S350 mit 3,7 liter Hubraum und 245PS (ab 9/2002) ein wunderschöner ruhiger und ausreichend starker Motor. Wer fährt mit so einem Wagen denn immer am Limit????

Also es gibt schon einige Ausstattungsunterschiede (Stand 2004):

Ab S430 serienmäßig:

- automatisch abblendende Spiegel

- Memory vorn

- größere Batterie

- Scheinwerferreinigungsanlage

- Wärmedämmendes Verbundglas rundum

Ab S500 zusätzlich:

- Polsterung Leder

- Sitzheizung vorn

- Lackierung Metallic

Aber in erster Linie ist es doch so, wie bei anderen Fahrzeugen auch, daß der Erstkäufer eines größeren Motors meist weniger auf den Preis schaut und somit einige Extras mehr dazunimmt, die man bei den kleineren Motoren auf dem Gebrauchtmarkt seltener findet, z. B.

- Distronic

- Keyless Go

- Kühlfach/Skisack (für den Skifahrer schon ein wichtiges Extra)

- Standheizung

- Parktronic

etc.

lg Rüdiger:-)

am 11. Februar 2011 um 9:16

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

Also es gibt schon einige Ausstattungsunterschiede (Stand 2004):

Ab S430 serienmäßig:

- automatisch abblendende Spiegel

- Memory vorn

- größere Batterie

- Scheinwerferreinigungsanlage

- Wärmedämmendes Verbundglas rundum

Ab S500 zusätzlich:

- Polsterung Leder

- Sitzheizung vorn

- Lackierung Metallic

Aber in erster Linie ist es doch so, wie bei anderen Fahrzeugen auch, daß der Erstkäufer eines größeren Motors meist weniger auf den Preis schaut und somit einige Extras mehr dazunimmt, die man bei den kleineren Motoren auf dem Gebrauchtmarkt seltener findet, z. B.

- Distronic

- Keyless Go

- Kühlfach/Skisack (für den Skifahrer schon ein wichtiges Extra)

- Standheizung

- Parktronic

etc.

lg Rüdiger:-)

So siehts aus;) .......ich habe auch nicht behauptet dass ein 500er immer besser ausgestattet ist als ein 350er- aber in der regel ist das so.

Mein vater hatte vor jahren mal einen S350 (w220) als ersatzwagen für seinen S420CDI und ich hatte gelegenheit diesen zu fahren und für mich war der wagen subjektiv zu schwach motorisiert. Der wagen muss viel öfter schalten und an die souveränität eines 500ers kommt er nicht mal ansatzweise. Sicher reicht der motor zum cruisen- aber wenn man das pedal mal etwas stärker tritt sollte sich doch schon was tun;) .......zum sportler wird der w220 auch mit einem 500er motor nicht- dazu fehlen ihm 200ps;) ....zum schnell unterwegs sein reicht er aber allemal;)

gruß

Wie wärs mit dem 320CDI :rolleyes: :D

Billig im Verbrauch, ordentlich Drehmoment, kein 7g ( :) ) und kein 4matic ( je nach dem wer es will :D )

Jedoch mal ein turbo oder injektor der den geist aufgeben kann, sollte aber dank lamda und 2 tak öl dann kein problem sein.

Wie Rüdiger schon sagte, auf keinen fall einen 400 CDI !

 

mfg

am 11. Februar 2011 um 14:16

Hi,

wäre nett wenn Ihr bitte kurz erklären könntet warum KEIN S400 CDI?

Motorprobleme oder weil es mehr Injektoren sind?

MfG

Moritz

Zitat:

Original geschrieben von Moritz500SE

Hi,

wäre nett wenn Ihr bitte kurz erklären könntet warum KEIN S400 CDI?

Motorprobleme oder weil es mehr Injektoren sind?

MfG

Moritz

Persönlich kann ich dir nicht viel schlechtes über den 400CDI sagen.......insg. habe ich erfahrungen mit 2 400CDI (S & G-Klasse) und bis auf das steuerkettenproblem welches bei jedem 400CDI früher oder später auftritt gab es nix besonderes.

Allerdings gibt es hier im forum anscheinend einige fahrer des 400CDI die öfter in der werkstatt stehen als das sie fahren ( naja, fast;) ) Auch von seiten MB hört man immer wieder was das für ein problematischer motor sein soll.........ich habe das gefühl als wenn sich die Werkstätten wünschen würden das die 400CDI allesamt in den Karpaten oder in Anatolien rumrutschen würden:D

Gebraucht würde ich den 400CDI wahrscheinlich auch nicht kaufen da ich nicht wüsste wie der vorbesitzer den wagen behandelt hat und ob es in der vergangenheit probleme gab......meinen 400CDI habe ich von meinem vater übernommen- daher wusste ich das der wagen sauber ist.

Ich denke mal entweder man erwischt einen recht problemlosen 400CDI oder man erwischt einen womit man sich die pest in die garage holt. Aber anscheinend gibt es viele die pech mit dem motor haben.

In relation Leistung / Verbrauch gibt es am 400CDI nichts auszusetzen.....ein unterschied wie tag und nacht zum 320CDI.

Häufig genannte schwachstellen des 400CDI die schnell mal ein paar tausender verschlingen: Steuerkette, Injektoren, Lichtmaschiene, Abgasrückführsteller, Getriebeschäden durch zu viel Drehmoment.......

Gruß

Wobei man in allen Tests liest, so viel unterscheid gibt es gar nicht zum 320cdi, dafür hab ich ein laufruhigeren r6 ( größere brennräume und r6 halt ) und ein sparsamen wie drehmomentstarken motor ;)

und durchzugsvideos beweisen es auch, 400 cdi ist gar nicht soo viel besser ! kann ich aus "mitfahrer"erfahrung sagen !

und in keinster weise die enormen mehrkosten ( reperaturen ) wert !

 

wenn schon, ein 420 cdi, aber den gibts ja nur im 221....

 

mfg ;)

Zitat:

Original geschrieben von alfred320cdi

Wobei man in allen Tests liest, so viel unterscheid gibt es gar nicht zum 320cdi, dafür hab ich ein laufruhigeren r6 ( größere brennräume und r6 halt ) und ein sparsamen wie drehmomentstarken motor ;)

und durchzugsvideos beweisen es auch, 400 cdi ist gar nicht soo viel besser ! kann ich aus "mitfahrer"erfahrung sagen !

und in keinster weise die enormen mehrkosten ( reperaturen ) wert !

 

wenn schon, ein 420 cdi, aber den gibts ja nur im 221....

 

mfg ;)

Wenn die reperaturkosten die hier im forum kursieren stimmen (davon gehe ich jetzt mal aus) mag das sein......wie schon erwähnt habe ich andere erfahrungen gemacht.

Ich bin selbst den 320CDI in der S-Klasse gefahren und natürlich auch den 400CDI und ich weiß wovon ich spreche wenn ich sage dass der 400CDI um einiges (!) stärker ist als der 320er. Den 320 (mopf) den ich mal gefahren habe war im vergleich eine schlaffe nummer.

Der 400CDI ist in relation von leistung und verbrauch wohl der beste motor in der s (und g) klasse.....jedoch soll er sehr reperaturanfällig sein. Ich muss zugeben das er nachdem was ich alles über den motor gehört habe für mich als gebrauchtfahrzeug auch nicht in frage käme.

Der 420CDI ist natürlich nochmal eine ganz andere liga als der 400CDI.......jedoch hatte unser S420CDI zuletzt sehr mit elektronikproblemen zu kämpfen- der jetzige quattroporte gts verrichtet seinen dienst lt. meinem vater problemlos....und ich kann aus eigener erfahrung sagen dass der wagen extrem gut auf der straße liegt und der sound des motors lässt das herz höher schlagen. - die verarbeitungsqualität und auch die assistenzsysteme liegen aber ganz klar nicht auf w221 niveau.

 

gruß

am 11. Februar 2011 um 19:31

Ich kann den S600 MOPF wärmstens empfehlen.

Aber nur wenn Verbrauch und anfallende Reparaturkosten "einigermaßen" egal sind.

Bei regelmäßiger Wartung und sehr sehr vielen Vorsorgeuntersuchungen hast du mit so einem echt sehr viel Spaß.

Der M275 Motor ist ein Traum. Finanziell ist es aber echt dermaßen übertrieben, das es nur was für Liebhaber ist.

Der S320 ist meiner Meinung nach unvernünftig.

Der M112 3,2L Motor ist zu klein für so einen Wagen.

Ich habe den V6 in meinem SLK und da kommt er mir schon zu müde vor.

Und das sind jetzt nicht die 5 kW weniger im SLK ;-)

Zu anderen Motoren kann ich leider nichts sagen, wobei ich den S500 4Matic als den alltagstauglichsten W220 sehe.

Eventuell auf Gas umrüsten und dann hat man alles was man braucht.

Ich habe inzwischen bereits mit dem TE telefoniert, der Focus liegt bei ihm auf dem 430er und 500er.

Auch seinen derzeitigen ML 55 AMG fährt er bereits auf Gas, ein W220 würde auch wieder umgerüstet werden.

lg Rüdiger:-)

Schon wieder nicht geschaft zum 320 CDI zu überreden :( :( :( :( :( :( :(

 

:D

am 11. Februar 2011 um 19:47

Na dann soll er den S500 nehmen, wenn er vom ML55 AMG kommt ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. möchte mir eine s klasse w220 zulegen welcher motor ist am besten und auf was achten