ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. ML 500 W164 blauer Qualm aus den Auspuff

ML 500 W164 blauer Qualm aus den Auspuff

Themenstarteram 1. September 2018 um 20:09

Hallo,

Beim Gas geben im stand ist meiner Freundin aufgefallen, weil sie draußen stand das blauer Qualm aus den Auspuff kommt. Aber nur einmal beim ersten Gasstoß.

Auto wurde vorher gefahren also war der Motor warm.

 

Der ML ist von 08/2005 und hat 160.000KM gelaufen.

Ölwechsel war bei 157.990km.

Ölverbrauch konnte ich noch nicht im Auge behalten.

 

Weis jemand was da sein könnte?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 4. November 2018 um 22:32

Hallo und sorry für die späte Antwort.

Ich habe die Ventilschaftdichtung wechseln lassen. Es ist jetzt wieder alles in Ordnung.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Blaue Abgaswolken bedeuten Öl im Brennraum. Das hat auch einen charakteristischen Geruch.

 

Nicht klar ist, ob jetzt das Auto eher kalt oder betriebswarm war. Fahr mal hinter Deinem Auto her, dann siehst Du, ob er nur unter Last - beim Gas geben - oder im Schubbetrieb blaue Wolken verbreitet.

 

Öl im Brennraum bedeutet, dass Kolben- bzw. Ölabstreifringe ihre Aufgabe nicht mehr sauber ausführen.

Themenstarteram 2. September 2018 um 0:08

Das Auto war eher warm. Ein Video habe ich auch gemacht. Kann es hier aber nicht hochladen.

Wenn er warm war, dürfte die Ölabstreifring-Diagnose mit großer Wahrscheinlichkeit zutreffen.

 

Wie schon geschrieben, fahr Deinem Auto hinterher und beobachte das Verhalten. Abwechslungsweise Last und Schubbetrieb und Gangwechsel.

 

Eigentlich kannst Du nur hoffen, dass das minimal bleibt, denn es ist quasi nur mit einer ganz großen Motorreparatur zu beseitigen. Folgeschäden sind derweil nicht zu befürchten. Du kannst also weiterfahren, wobei die nächste HU mit der Abgasprüfung die Weichen stellen wird.

 

Um Gewißheit zu haben, kannst Du einen Kompressionstest machen (lassen), denn i.d.R. sind heute verschlissene Ölabstreifringe die Folgen von verschlissenen Kolbenringen.

 

Wenn Du in den späten 60ern und 70ern schon gefahren bist, wirst Du Dich an die Audis erinnern. Die hatten dieses Problem serienmäßig. Zu einem Mercedes passt es aber gar nicht.

 

Na ja, die V8 aus dem W116 waren davor auch nicht sicher. Eigene Erfahrung.

Schaftdichtungen kämen nicht in Frage? Kenne mich DB noch nicht so aus

Ventilschaftdichtungen halte ich auch für sehr wahrscheinlich.

Themenstarteram 3. September 2018 um 9:04

Habe in verschiedenen Foren gelesen das es die Ventilschaftdichtungen seien können.

Weis jemand wo ich die reparieren lassen kann? Oder jemanden der mein Motor mal kontrolliert?

Themenstarteram 3. September 2018 um 9:06

Habe den ML 3-4 Minuten im leerlauf laufen lassen und dann einmal im stand gedrückt und da kam auch eine blaue Wolke raus.

Zitat:

@binnichtda schrieb am 3. September 2018 um 08:57:32 Uhr:

Ventilschaftdichtungen halte ich auch für sehr wahrscheinlich.

Das wäre mein Tipp Nr. 2 gewesen, dann müßte er aber auch im kalten Zustand gleich nach dem Start blaue Wolken blasen.

Zitat:

@Marvin47198 schrieb am 3. September 2018 um 09:06:36 Uhr:

Habe den ML 3-4 Minuten im leerlauf laufen lassen und dann einmal im stand gedrückt und da kam auch eine blaue Wolke raus.

Wieso fährst Du nicht? Erst unter Last ist das Verhalten festzustellen.

Zitat:

@Marvin47198 schrieb am 3. September 2018 um 09:04:17 Uhr:

Weis jemand wo ich die reparieren lassen kann? Oder jemanden der mein Motor mal kontrolliert?

Das sollte jeder echte Mercedesbetrieb oder jeder Motorinstandsetzer problemlos checken können.

 

Geht man vom Last/ in den Schiebebetrieb über und es qualmt, sind es höchstwahrscheinlich die VSD. Durch den Unterdruck zieht der Motor das Öl durch die Dichtungen.

Bei Abstreifringen raucht er eigentlich immer- so wie damals mein 450.

Die geplante Autogasanlage würde ich erstmal hinten an stellen. VSD machen lassen ist aber kein finanzielles Desaster

Zitat:

@sq-scotty schrieb am 3. September 2018 um 10:24:05 Uhr:

Geht man vom Last/ in den Schiebebetrieb über und es qualmt, sind es höchstwahrscheinlich die VSD. Durch den Unterdruck zieht der Motor das Öl durch die Dichtungen.

Dieser Effekt taucht auch bei Kolben-/Ölabstreifringen auf, nur stärker, weil insbesondere bei betriebswarmem Motor auch noch die Kolbenwände ölig sind.

 

Beim Ventilschaft ölt er nach meiner Erfahrung sofort - auch wenn er kalt gestartet ist. Es mag aber auch andere Erfahrungen geben, zumindest, wenn das Problem weiter fortgeschritten ist. Und im Stand einmal aufs Gas tippen bringt keine diesbezüglichen Erkenntnisse.

 

So oder so. Es wird in jedem Fall ein gut vierstelliger Betrag rauskommen und Selbsthilfemaßnahmen mit den üblichen Heimschraubermitteln scheiden aus.

Themenstarteram 1. Oktober 2018 um 6:42

Ich war in oberhausen bei einer Werkstatt die sich überwiegend auf Mercedes gesetzt haben. Es ist höchstwahrscheinlich die Ventilschaftdichtung.

Am 8.10 werde ich den ML dahin bringen und dann wird's gemacht. Hoffentlich läuft der dann vernünftig. Ja wird im 4 stelligen Bereich sein..

Wo in Oberhausen warst du denn?

VSD, beim M 113 /500, bei deiner angegebenen Laufleistung, erachte ich als höchst unwahrscheinlich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. ML 500 W164 blauer Qualm aus den Auspuff