ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. MIt ILS Fahren ohne jegliche Beleuchtung möglich?

MIt ILS Fahren ohne jegliche Beleuchtung möglich?

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 1. Februar 2016 um 23:58

Moin,

kann ich mit dem MOPF-ILS zB im Stand und laufender Lüftung sämtliche Außenlichter abstellen? Könnte man im Dunkeln auch ohne Beleuchtung fahren ? Tagfahrlicht kann ich im Menü deaktivieren.

Danke

Beste Antwort im Thema
am 3. Februar 2016 um 11:10

Zitat:

@pentium122 schrieb am 1. Februar 2016 um 23:58:44 Uhr:

Moin,

kann ich mit dem MOPF-ILS zB im Stand und laufender Lüftung sämtliche Außenlichter abstellen? Könnte man im Dunkeln auch ohne Beleuchtung fahren ? Tagfahrlicht kann ich im Menü deaktivieren.

Danke

Nein, das ist so ohne weiteres nicht mehr möglich, das ist so gewollt, dass das Licht automatisch an geht, das dient der Sicherheit.

Willkommen in der Zukunft, in der der Mensch zunehmend entmündigt wird und immer weniger selbst entscheiden darf, weil der Mensch ja Fehler macht, die Technik nicht.

Es fängt mit der abgegebenen Kontrolle über das Licht an, es werden andere Dinge folgen, nach und nach, sozusagen schleichend werden die Autos die Kontrolle übernehmen, die nächste Stufe wird in Verbindung mit der ja von so vielen Kunden geschätzten Verkehrszeichenerkennung die automatische Verhinderung einer gewollten Überschreitung von Tempolimits sein, noch später dann wird der Fahrer die Kontrolle über die Geschwindigkeit auf Autobahnen total abgeben müssen, das erledigt dann das Auto selbst in Verbindung mit dem radargestützten Auffahrverhinderer und dem Spurhalteassistenten, noch eine Stufe später wird man das Auto nicht mehr starten können, ohne vorher im Navi das Fahrtziel eingegeben zu haben, dann erst wird nach einem natürlich kostenpflichtigen Rückruf des Autos bei einer Verkehrsleitzentrale (alle neuen Autos haben ein eingebautes Telefon, das nicht mehr der Kontrolle des Fahrers unterliegt und nicht deaktiviert werden kann!) die Fahrtroute und auch die Abfahrtzeit festgelegt, damit man möglichst kraftstoffsparend und verkehrsentlastend ankommt, man muss dann eben warten, bis das System den Start freigibt.

Und man kann dann nicht mehr die Route frei wählen, will man eine landschaftlich reizvollere Route fahren, kann man am Lenkrad zerren, wie man will, das Auto wird seinen Weg weiter verfolgen und auch nach 2 Stunden, nur 5 Minuten vor dem Ziel, eine Pause einlegen.

Auch wird das Auto leicht erkennen, ob der Fahrer psychisch ausgeglichen ist oder einen Wutanfall bekommt, ist das der Fall, wird das Auto rechst ran fahren, die Warnblinker einschalten, alle Türen verriegeln und die Polizei anrufen.

Schöne, neue Welt.

 

Aber ihr wollt das ja: Euch bevormunden lassen durch immer mehr "Assistenten".

 

Grüße

Udo

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Bankraub und anschließende Flucht vor der Polizei im Dunkeln? Oder was ist geplant, wenn man fragen darf :).

Zitat:

@pentium122 schrieb am 1. Februar 2016 um 23:58:44 Uhr:

Moin,

kann ich mit dem MOPF-ILS zB im Stand und laufender Lüftung sämtliche Außenlichter abstellen? Könnte man im Dunkeln auch ohne Beleuchtung fahren ? Tagfahrlicht kann ich im Menü deaktivieren.

Danke

Lichtschalter auf Parklicht stellen..

Zitat:

@frangeb schrieb am 2. Februar 2016 um 07:48:57 Uhr:

Lichtschalter auf Parklicht stellen..

Ja, das ist auch meine Lösung (Vor-MOPF, aber Lichtschalter schon ohne Nullstellung), aber für "ganz aus" bei Fluchtfahrten ;) habe ich auch noch keinen Weg entdeckt. Außer natürlich Scheinwerfer abkleben oder eintreten.

Liebe Grüße

"railpixel" Werner

Mit 7g-tronic entkommst Du auch mit Licht... 2ter Rückwärtsgang...

Wenn man eine Taschenlampe angeschaltet so vor den Sensor klebt, dass dieser annimmt es sei Tag ....

am 3. Februar 2016 um 11:10

Zitat:

@pentium122 schrieb am 1. Februar 2016 um 23:58:44 Uhr:

Moin,

kann ich mit dem MOPF-ILS zB im Stand und laufender Lüftung sämtliche Außenlichter abstellen? Könnte man im Dunkeln auch ohne Beleuchtung fahren ? Tagfahrlicht kann ich im Menü deaktivieren.

Danke

Nein, das ist so ohne weiteres nicht mehr möglich, das ist so gewollt, dass das Licht automatisch an geht, das dient der Sicherheit.

Willkommen in der Zukunft, in der der Mensch zunehmend entmündigt wird und immer weniger selbst entscheiden darf, weil der Mensch ja Fehler macht, die Technik nicht.

Es fängt mit der abgegebenen Kontrolle über das Licht an, es werden andere Dinge folgen, nach und nach, sozusagen schleichend werden die Autos die Kontrolle übernehmen, die nächste Stufe wird in Verbindung mit der ja von so vielen Kunden geschätzten Verkehrszeichenerkennung die automatische Verhinderung einer gewollten Überschreitung von Tempolimits sein, noch später dann wird der Fahrer die Kontrolle über die Geschwindigkeit auf Autobahnen total abgeben müssen, das erledigt dann das Auto selbst in Verbindung mit dem radargestützten Auffahrverhinderer und dem Spurhalteassistenten, noch eine Stufe später wird man das Auto nicht mehr starten können, ohne vorher im Navi das Fahrtziel eingegeben zu haben, dann erst wird nach einem natürlich kostenpflichtigen Rückruf des Autos bei einer Verkehrsleitzentrale (alle neuen Autos haben ein eingebautes Telefon, das nicht mehr der Kontrolle des Fahrers unterliegt und nicht deaktiviert werden kann!) die Fahrtroute und auch die Abfahrtzeit festgelegt, damit man möglichst kraftstoffsparend und verkehrsentlastend ankommt, man muss dann eben warten, bis das System den Start freigibt.

Und man kann dann nicht mehr die Route frei wählen, will man eine landschaftlich reizvollere Route fahren, kann man am Lenkrad zerren, wie man will, das Auto wird seinen Weg weiter verfolgen und auch nach 2 Stunden, nur 5 Minuten vor dem Ziel, eine Pause einlegen.

Auch wird das Auto leicht erkennen, ob der Fahrer psychisch ausgeglichen ist oder einen Wutanfall bekommt, ist das der Fall, wird das Auto rechst ran fahren, die Warnblinker einschalten, alle Türen verriegeln und die Polizei anrufen.

Schöne, neue Welt.

 

Aber ihr wollt das ja: Euch bevormunden lassen durch immer mehr "Assistenten".

 

Grüße

Udo

Meine (letzte) Hoffnung ist, dass

die Automobilindustrie erkennt, dass es nicht in ihrem Sinne sein kann, wenn keine Verkehrsunfälle mehr passieren

und

die Politik erkennt, dass es nicht in ihrem Sinne ist, zukünftig auf die Bußgeldeinnahmen zu verzichten.

Von was sollen denn sonst die Kindergärten gebaut werden?

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Bm-350

Zitat:

@BM-350 schrieb am 3. Februar 2016 um 11:33:06 Uhr:

(...)

die Politik erkennt, dass es nicht in ihrem Sinne ist, zukünftig auf die Bußgeldeinnahmen zu verzichten.

Von was sollen denn sonst die Kindergärten gebaut werden?

(...)

Wenn man die Bußgelder wenigstens dazu verwenden würde, aber im Moment hat man da wohl andere Sorgen ;).

Grüße

@udogigahertz

nineteeneightyfour ist everywhere, insofern ist Dein Beitrag keine Satire, sondern nahe an der Realität.

Rufer in der Wüste zu sein kann ganz schön frustrierend sein vor allen Dingen, wenn es schon Leute gibt, die sich freiwillig verpflichten Aufzeichnungsgeräte zu tragen um Ihrer Krankenkasse nachzuweisen, dass sie regelmäßig Sport treiben. Dafür bekommen Sie einen Bonus.

Der treudoofe Spruch, "...ich habe nichts zu verbergen" wird ja oft und gerne von vielen guten und staatstreuen Bürgern als Nachweis ihres "Obrigkeitsvertrauens" hochgehalten.

Quadrigarius

Udo, du schreibst mir aus der Seele...

Zustimmung - Die Leute die hier laut nach Datenschutz rufen, sind die Freigiebigsten bei Facebook.

peso

Alles hatte seine Zeit, auch das Autofahren.

Zitat:

@tcsmoers schrieb am 3. Februar 2016 um 15:27:26 Uhr:

Zustimmung - Die Leute die hier laut nach Datenschutz rufen, sind die Freigiebigsten bei Facebook.

peso

Hey peso, was ist fazebuk.

Es ist schon dreist mit drei Worten eine Behauptung in die Welt zusetzen, die ganz pauschal einer ganzen Gruppe von Menschen eine Handlung unterstellt, ohne Begründung einfach so aus der "la meng".

Aber so funktioniert Kommunikation im Netz. pauschale Behauptungen, undifferenziert einzelnen Gruppen eine gemeinschaftliche Handlungsweise zuordnen (erinnert mich an zur Zeit übliche Verhaltensmuster derer, die sich als das Volk bezeichnen)und das alles mit dem Gusto des über der Sache Stehenden.

Quadrigarius

Zitat:

@udogigahertz schrieb am 3. Februar 2016 um 11:10:49 Uhr:

es werden andere Dinge folgen, nach und nach

Ich wünsche mir als erstes eine Kopplung zwischen Nebelschlussleuchte und SpeedLimiter auf 50 km/h (Voraussetzungen sind nach § 17 bzw. § 3 StVO gleich, nämlich Sichtweite unter fünfzig Meter). Das wäre für mich eine echte lebensverlängernde Maßnahme, weil meine Aufregung über die blendenden und irritierenden (weil mit Stopplichtern zu verwechselnden) Nebelschlussleuchten wegfiele. Kein Mensch würde sie einschalten, wenn seine Karre dann nur noch mit fuffzig durch die Nebelbank schleicht.

Die 50 km/h müssen natürlich auch eingehalten werden, wenn die Nebelleuchte nicht erlaubt ist, weil die Sicht durch Regen oder Schnee eingeschränkt ist. Man könnte also auch noch den Regensensor in das System integrieren.

Satirische Grüße von

"railpixel" Werner

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. MIt ILS Fahren ohne jegliche Beleuchtung möglich?