ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Mit 50cc auf Reise gehen

Mit 50cc auf Reise gehen

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 11:01

Hallo zusammen,

seit langem juckt es mich schon, auf zwei Rädern ein wenig auf Reisen zu gehen. Ich wohne im Dreiländereck DE/CH/FR und würde gerne mal für 1-2 Wochen nach Frankreich fahren. Dazu im kleinen Zelt schlafen, mal im Supermarkt was zu essen kaufen etc. Leider habe ich keinen A-Führerschein, und das wird fürs erste aus Geld- und Zeitgründen auch so bleiben.

Jetzt ist mir eingefallen, dass ich dank B-Führerschein ja auch eine kleine 50cc "Maschine" fahren darf und ich frage mich ob damit eine Reise überhaupt machbar / sinnvoll ist.

Ich habe bisher 3 potenzielle Probleme identifiziert:

1) Geschwindigkeit: Persönlich stört es mich nicht mit max. 45 km/h zu fahren, es ist eigentlich ganz schön mal entschleunigt unterwegs zu sein. Problematisch finde ich es aber, zu einem Verkehrshinderniss zu werden. Ein gute Routenplanung wäre also essentiell, ich müsste irgendwie im Voraus wissen, welche Straßen weniger befahren sind etc. Gibt es dafür eine Website o.Ä.? So in die Richtung des Transeuro Trails.

2) Power: Bergauf & Gepäck, wird das zum Problem? Ich habe Reiseberichte von Leuten gesehen, die mit einem Moped aus der Mongolei bis nach Wien gefahren sind, aber auch die haben bergauf zum Teil geschoben. Auch hier ist eine gute Routenplanung wohl wichtig, um die steilsten Strassen auszulassen.

3) "Langstreckentauglichkeit": Nachdem kleine Roller ja eher für die Stadt gemacht sind, frage ich mich, wie wich diese auf langen Strecken machen. Dazu gehört für mich der Sitzkomfort, die Möglichkeit ein wenig Gepäck anzubringen und die Tankgrösse/Reichweite. Zudem bin ich nicht sicher, ob eine Variomatik Schaden nimmt, wenn sie ständig auf Höchstgeschwindigkeit betrieben wird.

Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht, oder kann von anderen erzählen? Was für ein Roller wäre dafür geeignet?Im Zweifel eine gebrauchte 50cc, um die es nicht schade ist? Ich finde die Honda Zoomer ja ganz charmant, aber die ist selten und teuer. Auch ein richtiges Moped mit Pedalen wäre lustig, aber die gibts ja fast nicht mehr.

Ich freue mich auf den Austausch und danke euch schonmal für die Zeit!

aleqx

Beste Antwort im Thema

Habt ihr nen Knall? Wir sind als Kinder mit den Mofas mit 25 km/h (okay.... etwas mehr) getourt. Und es gibt sogar Leute, die mit dem FAHRRAD durch Europa fahren. Alles nur eine Frage der Streckenwahl.

Ich stell mir das äußerst amüsant vor, wenn man Zeit, Lust und vor allem kein Ziel und keinen Zeitdruck hat. Mach ruhig Deine Touren.

Kleiner Tipp: für sowas würde ich mich in der Jugendherberge anmelden - billiges Übernachten mit Frühstück mitten in der Stadt. Die nehmen auch Erwachsene. Ich mach das mit meinen über 50 auch ab und zu, und das macht zum Teil richtig Laune.

Irgend welche Gefahren sehe ich nicht. Jedenfalls nicht mehr als auf einem Motorrad. Gut, vielleicht andere, aber nicht mehr.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Ich kenne den Fahrer/Erzähler auch. Schon an den Geheimratsecken, die hattest Du damals schon. Und sportlich schlank warst Du auch mal.

Die Geschichte kannte ich noch nicht. Und das war jammerschade,denn die ist wunderschön erzählt. Ich habe sie gleich zweimal gelesen. Das ist der Alex, den ich noch von früher kenne, der mit dem Herz schreibt und aus seinen Gefühlen keinen Hehl macht.

Ich habe mal mit unserer Altersdifferenz gerechnet, als Du 18 warst, war ich dreissig und komme zu dem Ergebnis, dass wir vermutlich zur selben Zeit dort waren, wenn auch mit der Freundin und auf einer BMW R100S erstmals 1984, auch mit einem Zelt, da bin ich auch auf bzw. vor Pag Wasserski gelaufen.

Die Jahre drauf jedes Jahr zu einer Gastfamilie nach Prapratno auf der Halbinsel Peljesac., später im Toyota Celica. bis 1990, da war meine Jessie 2 Jahre alt. Wo ist die Zeit hin?

Auf jeden Fall eine tolle, fast rührende Geschichte, die einen Teil meiner Jugend und tolle Erinnerungen geweckt haben. Du hast für mich ein Fenster aufgemacht und die Vorhänge zurückgezogen. Auch wenn wir oft nicht derselben Meinung sind: Ich ziehe meinen Hut, verneige mich tief und in Demut und danke Dir ganz herzlich für dieses Geschenk.

Alles möglich. Ich bin damals mit meiner CB50 von Frankfurt/M. über die Alpen nach Italien ans Meer gefahren. Das Mopped lief max. 60km/h. Die Alpenpässe hoch nur noch 30 im 2. Gang. Hat aber ne Menge Spass gemacht und war das Highlight mit 16 Jahren.

Dein Vorhaben finde ich gut. Es gibt nichts Schöneres wie gemütlich durchs Land zu reisen. Ein Fahrbarer Untersatz, Zelt, Kochgeschirr und ein wenig Zeit. Was braucht man mehr. Ich fahre auch eine 50er,Piaggio Zip 50 4T.Bin sehr zufrieden.

Ich beabsichtige auch im Juni mit meinem Roller Richtung Östereich/Italien zu fahren.

Mal schauen, was sich ergibt. Zeit habe ich zu Genüge.

Deine Antwort
Ähnliche Themen