ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Frage an erfahrene Italien-Reisende

Frage an erfahrene Italien-Reisende

Themenstarteram 7. August 2013 um 18:28

Hallo,

mein Freund (30) und ich (24) treten am Freitag unsere erste Reise mit dem Motorrad an. Er fährt eine Suzuki GSX-R 750 und ich eine BMW F 650 ST. Wir kommen aus Mittelhessen und wollen nach Ligurien (nahe Imperia). Wir haben dort ab Samstag eine Ferienwohnung.

Geplant ist eine Übernachtung in der Schweiz. Wir wollen bis nach unten nur Autobahm fahren und dachten wir starten Freitag Morgen in der Dämmerung. Das würde bedeuten, wir fahren ca 400-500km am Tag.

Habt ihr vielleicht ein paar Tips für uns? Ist die Hinreise in zwei Tagen machbar oder sind wir unrealistisch? (Wir würden im Fall der Fälle auch noch eine Übernachtung einschieben)Ist es machbar die ganze Strecke Autobahn zu fahren? Hat jmd Erfahrungen damit, besonders Freitags und Samstags?

Man muss dazu sagen, dass wir die Wohnung spontan am Montag gebucht haben. Das Ganze ist also eine Last-Minute-Aktion.

Über Dinge die man Italien beachten sollte habe ich mich bereits belesen.

Lange Rede, kurzer Sinn, ich freue mich auf Antworten

Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von MotoSweetheart

Hallo,

mein Freund (30) und ich (24) treten am Freitag unsere erste Reise mit dem Motorrad an. Er fährt eine Suzuki GSX-R 750 und ich eine BMW F 650 ST. Wir kommen aus Mittelhessen und wollen nach Ligurien (nahe Imperia). Wir haben dort ab Samstag eine Ferienwohnung.

Geplant ist eine Übernachtung in der Schweiz. Wir wollen bis nach unten nur Autobahm fahren und dachten wir starten Freitag Morgen in der Dämmerung. Das würde bedeuten, wir fahren ca 400-500km am Tag.

Habt ihr vielleicht ein paar Tips für uns? Ist die Hinreise in zwei Tagen machbar oder sind wir unrealistisch? (Wir würden im Fall der Fälle auch noch eine Übernachtung einschieben)Ist es machbar die ganze Strecke Autobahn zu fahren? Hat jmd Erfahrungen damit, besonders Freitags und Samstags?

Man muss dazu sagen, dass wir die Wohnung spontan am Montag gebucht haben. Das Ganze ist also eine Last-Minute-Aktion.

Über Dinge die man Italien beachten sollte habe ich mich bereits belesen.

Lange Rede, kurzer Sinn, ich freue mich auf Antworten

Zitat:

Original geschrieben von MotoSweetheart

Hallo,

mein Freund (30) und ich (24) treten am Freitag unsere erste Reise mit dem Motorrad an. Er fährt eine Suzuki GSX-R 750 und ich eine BMW F 650 ST. Wir kommen aus Mittelhessen und wollen nach Ligurien (nahe Imperia). Wir haben dort ab Samstag eine Ferienwohnung.

Geplant ist eine Übernachtung in der Schweiz. Wir wollen bis nach unten nur Autobahm fahren und dachten wir starten Freitag Morgen in der Dämmerung. Das würde bedeuten, wir fahren ca 400-500km am Tag.

Habt ihr vielleicht ein paar Tips für uns? Ist die Hinreise in zwei Tagen machbar oder sind wir unrealistisch? (Wir würden im Fall der Fälle auch noch eine Übernachtung einschieben)Ist es machbar die ganze Strecke Autobahn zu fahren? Hat jmd Erfahrungen damit, besonders Freitags und Samstags?

Man muss dazu sagen, dass wir die Wohnung spontan am Montag gebucht haben. Das Ganze ist also eine Last-Minute-Aktion.

Über Dinge die man Italien beachten sollte habe ich mich bereits belesen.

Lange Rede, kurzer Sinn, ich freue mich auf Antworten

Hallo,

ich würde mir Zeit lassen mit der Anreise, Italien ist für die Autobahn viel zu Schön um nur Durchzudüsen.

Als Biker sollte man sich zu Herzen nehmen. Autobahn meiden wenn es geht, das Land und die Landschaft geniesen wo es immer geht.

Für eure schöne Reise wünsche ich euch viel Spaß und

Vignette für Schweizer Autobahn für 32 Euro und Maut auf italienischen Autobahnen.

Wir fahren Tagesetappen bis zu 1000 km, sonst gehen zu viele Urlaubstage flöten.

Ich wünsche Euch viel Spaß.

Themenstarteram 8. August 2013 um 6:33

Danke, für die Antworten!

@Nachbarsbub: ja, wir hätten natürlich nichts dagegen auch ein bisschen mehr von der Umgebung zu sehen, aber da wir ja nur eine Woche Urlaub haben, sparen wie uns die gemütlichen Touren für Ligurien auf.

@kandidatnr2: Wie macht ihr das mit den 1000 km? Macht ihr nur Pauen beim Tanken, oder auch zwischendurch nochmal? Bzw: wie bleibt ihr fit?

(Da wir ja noch Neulinge bzgl der Motorradreisen sind, teilen wir uns die Strecke erstmal auf.)

Hi

Bis Italien würd ich keine Autobahn fahren, in Italien selbst sind die Beschilderungen auf Überlandstrassen manchmal etwas spärlich, (Landstrassenschnitt liegt in etwa bei 60km)

vorsicht ist im Kreisverkehr geboten, da sind viele Italiener etwas stürmisch (meine Nichte wurde im Kreisel mal abgeschossen)

Schweizer Landstrassen sind echt empfehlenswert, deren Pässe sowieso. (aber 3kmh zuviel = 30.-€)

Meine Tagesetappen (ohne BAB und gr. Bundesstrassen) liegen um die 700km max. bei ca 10-11Std ;)

(Passstrecken natürlich weniger, je nach dem)

viel viel Spass, und schrott und Tiketfreie Fahrt

grüßchen aus München Frank

Zitat:

Original geschrieben von MotoSweetheart

Danke, für die Antworten!

@kandidatnr2: Wie macht ihr das mit den 1000 km? Macht ihr nur Pauen beim Tanken, oder auch zwischendurch nochmal? Bzw: wie bleibt ihr fit?

(Da wir ja noch Neulinge bzgl der Motorradreisen sind, teilen wir uns die Strecke erstmal auf.)

Aus Berlin ist das bis in die Dolomiten, den Gardasee oder den Lago do Como. Wir fahren so früh wie möglich los (ca. 4:00 Uhr) und müssen ca. alle 250 km tanken. Wir haben unterschiedliche Motorräder, deshalb ist es nicht sinnvoll, immer streng zusammen zu bleiben. Da hat jeder einen anderen Rhythmus. Wir machen dann Punkte aus, wo man aufeinander wartet. Verständigung per SMS. Besonders anstrengend ist so eine Tour bei Regen. Das kann dann schon mal 14 Stunden dauern, bis man das Ziel erreicht hat. Das ist dann aber die Grenze des Machbaren, nach meiner Meinung. Wenn man um 4 Uhr losgefahren ist, kommt man um 18: 00 Uhr an. Voraussetzung ist allerdings, 90% Autobahn, sonst ist das problematisch. Ein Stück Leidensfähigkeit gehört dazu.

400-500km am Tag sind auf jeden Fall machbar... das hängt eigentlich von Euch selbst ab.

 

Da würde ich mir mit Deiner F650 ehrlich gesagt weniger Gedanken machen, als Dein Freund auf der Gixxer, bzgl. Sitzkomfort.

 

Aber 500km Autobahn? Da gehst Du ja ein... 

 

@KanditatNr2: Da weiß ich mit Deinen 1000km ehrlich gesagt nicht, ob ich Respekt oder Mitleid haben soll.

 

 

Ich und meine Freundin sind schon mehrmals von Hanau an einem Tag bis in die Dolomiten (ca. 650km) gefahren... Autobahnanteil... max. 30%. Dauert zwar 10-12 Stunden(mit Pausen), aber macht mehr Spaß... Und der Reifen dankt es wahrscheinlich auch.

 

*Edit: Bzgl. Reifen... falls die nicht erst kürzlich getauscht wurden, im Zweifel vorm Urlaub lieber neue draufmachen lassen... gibt nix nervigeres als im Urlaub neue Reifen beschaffen zu müssen.

Gibt halt unterschiedliche Ansichten. Ihr habt ein Ziel und da wollt Ihr hin. habt Ihr jetzt genug Zeit und Geld, um die Anreise als Bestandteil des Urlaubs zu machen oder soll der Urlaub vor Ort beginnen?

500km am Tag Autobahn ist lächerlich. Wenn Ihr einen Schnitt von 100 fahrt + 1 Stunde für Tanken und Pausen und um 08.00 Uhr losfahrt habt Ihr die 500km um 14 Uhr erledigt. Was wollt Ihr um 14 Uhr an einem Übernachtungsziel?

Das ist verschwendete Urlaubszeit. Rechnet mit einem Schnitt von 100 und 3 Stunden Pause über den Tag verteilt, dann seid Ihr abends um 20.00 Uhr bei 900km. Das ist eine Strecke, die man ohne großen Stress an einem Tag auf der Autobahn fahren kann. Landstrasse musst Du mit etwa 60% der Streckenleistung rechnen.

Vieleicht nicht auf einer GSX-R, aber auf einer F650ST bestimmt. ;)

edit: Ich seh gerade, die sind ja schon unterwegs...

Zitat:

Original geschrieben von Lewellyn

 

edit: Ich seh gerade, die sind ja schon unterwegs...

Tatsächlich... dann bin ich auf Erfahrungsberichte gespannt... :D

Im Juni 2013, ist ein Kollege zu unserer Reisegruppe in A Corûna (ES) zugestossen. Dafür ist er innerhalb 22h 1‘900 Km gefahren. Der Hintern und sein Kreuz taten ihm nicht weh; er war bloss ein wenig müde.

–Anyway …

Ihr könntet auch mit dem Nachtzug von Neu-Isenburg auf Alexandria fahren.

So weit ich informiert bin, fährt man gegen ca. 21h00 auf den Trailer und kommt am nächsten Tag, gegen ca. 09h00 in Alexandria an.

Das ist nicht ganz gratis, allerdings könnte man die Transportkosten den von Sprit, Maut, Übernachtungsgebühren und Nerven gegenrechnen.

Zitat:

Original geschrieben von Lewellyn

Gibt halt unterschiedliche Ansichten. Ihr habt ein Ziel und da wollt Ihr hin. habt Ihr jetzt genug Zeit und Geld, um die Anreise als Bestandteil des Urlaubs zu machen oder soll der Urlaub vor Ort beginnen?

500km am Tag Autobahn ist lächerlich. Wenn Ihr einen Schnitt von 100 fahrt + 1 Stunde für Tanken und Pausen und um 08.00 Uhr losfahrt habt Ihr die 500km um 14 Uhr erledigt. Was wollt Ihr um 14 Uhr an einem Übernachtungsziel?

Das ist verschwendete Urlaubszeit. Rechnet mit einem Schnitt von 100 und 3 Stunden Pause über den Tag verteilt, dann seid Ihr abends um 20.00 Uhr bei 900km. Das ist eine Strecke, die man ohne großen Stress an einem Tag auf der Autobahn fahren kann. Landstrasse musst Du mit etwa 60% der Streckenleistung rechnen.

Vieleicht nicht auf einer GSX-R, aber auf einer F650ST bestimmt. ;)

edit: Ich seh gerade, die sind ja schon unterwegs...

So rechne ich auch. Ich lasse immer ein "fiktives Motorrad" mit Tempo 100 fahren. Und muss immer feststellen, dass der 100er Schnitt nie erreicht wird. Dann müssten wir in 10 Stunden in den Dolos sein. Das Schnellste waren aber 11,5 Stunden, bei optimalem Wetter.

Nach Ostfriesland vor 2 Wochen, hab ich einen Schnitt von 120 gefahren. Laut Navi. Da muss man sich ganz schön für ranhalten.

Einen Schnitt nach Navi von 100 hatten wir mal mit Anhänger bis Grenoble (900km) gefahren. Das muss auch mit dem Mopped gehen.

Jetzt auf der Rückfahrt von Rencurel hätte ich die 925km in 12 Stunden geschafft, wenn nicht der Hinterreifen 38km vor zu Hause dem plötzlichen Druckverlust erlegen wäre. Und da waren 125km Landstraße bei.

.... der Start in Berlin bis zur Autobahn, dann durch München durch, Garmisch ist Schluss mit Autobahn, dann Brennerpassstraße ... dazu die Tankstopps ... ne, ne ,ne

Die Reisegeschwindigkeit liegt zwischen 130 und 150 km/h. Aber je kürzer die Strecke, deesto eher schafft man das.

Fahrt halt Autobahn. :p;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Frage an erfahrene Italien-Reisende