ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. MINI Kaufberatung: erst ab Bj. 2006?

MINI Kaufberatung: erst ab Bj. 2006?

Themenstarteram 11. Juni 2018 um 14:31

Hallo zusammen,

für meinen Sohnemann (Fahranfänger, 1. Auto) suchen wir einen MINI. Darüber (und über die Gretchenfrage „1. Auto = alte Karre) gibt es keine Diskussion im Haus… ;)

Vorgaben:

Budget maximal 5.000 € (im Ausnahmefall 5.500); Benziner; Schiebedach

Es kommt außerdem nur der Cooper in Frage (ONE zu lahm – Cooper S zu schnell :):rolleyes: ).

Da ich nicht nur Gutes über den Kleinen gehört habe, bräuchte ich bitte etwas „Nachhilfe“.

- Es gibt Aussagen, dass man einen MINI erst ab Bj. 2006 kaufen soll (Motor, Getriebe). Stimmt das so?

- Auf was muss man beim MINI ab diesem Baujahr aufpassen?

- Laufleistung / Jahr maximal 4.000-5.000 km. Auch wenn man einen älteren kauft, sollte dieser also ein paar Jahre halten. Hoffe ich…

- Laufleistung: kann man bedenkenlos einen mit 150.000 + km kaufen???

- Händler oder privat – gerade wegen Motor / Getriebe?

Danke für Eure Hilfe!

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hi,

kann es sein das du den Wagen vielleicht eher für dich kaufen willst und weniger für deinen Sohn ;)

In der Preisklasse findest du praktisch keine Fahrzeuge vom seriösen Händler. Und die anderen Händler haben ihre Tricks um die Gewährleistung zu umgehen. Gebrauchtwagengarantien haben bei so alten Fahrzeugen oft sehr schlechte Konditionen.

Ein seriöser Privatkauf (auch nicht einfach zu finden) ist da oft die bessere Wahl.

Allerdings gibt der markt für 5000€ deutlich bessere Fahrzeuge her.

Aber dann steht halt nicht Mini drauf sondern Ford,Opel,Toyota etc.

Bei speziellen Fragen zum Mini würde ich mich im entsprechenden Bereich von MT einlesen dort gibt es meistens schon mehrere Fahrzeugspezifische Kaufberatungen.

Gruß Tobias

Hallo ,

ganz ehrlich ich habe letzte Jahr für eine Freundin einen Mini gesucht Budget am besten 7500 mit max. 9000 Euro Rhein-Main-Gebiet. Den einzigsten der wir gefunden haben war bei 9800 Euro der Technisch sowie vom äusseren Ok war. Es ist zum Schluss dann ein Peugeot 308 THP 150 geworden. Sorry ich muss es sagen der Mini ist total überbewertet und teuer woanders gibt es mehr für weniger Geld. Und Problem frei ist er auch nicht ...

Themenstarteram 11. Juni 2018 um 15:14

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 11. Juni 2018 um 14:48:59 Uhr:

Hi,

kann es sein das du den Wagen vielleicht eher für dich kaufen willst und weniger für deinen Sohn ;)

Wenn ICH einen Mini suchen würde, dann einen Cooper Works... :D

Ich fahre selber ein altes, aber immer noch ansehnliches E46 Cabrio (330 CI). Und bin immer noch happy...

Danke für Eure ersten Einschätzungen - auch wenn sie seine Vorfreude eher dämpfen...

Ich werde auf jeden Fall (egal ob Händler oder privat) mit CARLY zumindest einen KM-Check machen. Wer das verweigert, wird schon seine Gründe haben.

Ja - dass der Kleine (zu) teuer ist, war klar. Aber gerade in diesem Alter spielt natürlich das Aussehen eine große Rolle.

Ich lese mich mal im speziellen Bereich ein.

Gruß,

Dieter

Themenstarteram 11. Juni 2018 um 15:28

@ MOD:

Kann meine Anfrage evtl. in den MINI-Bereich verschoben werden?

Themenstarteram 12. Juni 2018 um 8:45

Ich stelle meine Anfrage noch einmal im MINI-Bereich - somit könnte DIESER Thread geschlossen werden. Danke!

Zitat:

@die-se schrieb am 11. Juni 2018 um 14:31:07 Uhr:

- Es gibt Aussagen, dass man einen MINI erst ab Bj. 2006 kaufen soll (Motor, Getriebe). Stimmt das so?

- Auf was muss man beim MINI ab diesem Baujahr aufpassen?

Der Tritec Motor im R50 ist eigentlich nicht schlecht. Es ist eine einfache SOHC Konstruktion mit Gußeisenblock, ohne große Schwachstellen. Im Fiat Tipo wird jetzt wieder als 1.6 E-Torq angeboten. Nur das Midland Getriebe ist Schrott.

Bei dem R56 ist das Getriebe von Getrag gut, aber der Prince Motor ist nur so la la. Typisch sind Probleme mit der Steuerkette, manchmal auch Ölverbrauch.

Moin,

Naja ... Der Motor ist zäh, nicht unbedingt effizient und neigt zu Ölverlust. Könnte man mit Leben, aber ist halt nen Mini mit gewissem sportlichen Anspruch. Das Getriebe ist Grütze, solang es von Midland kam. Der Rest ist Verschleiß und der kann im Alter enorm sein - da die Auslegung der Teile und die Qualität der ersten Baureihe nicht so brilliant war, wie es die Preise so vermuten ließen.

Je nach Anspruch kann man was finden, Getriebe kann man überholen lassen (kostet zwar Geld, ist aber machbar). Ich würde es für mich nicht machen, aber wenn es zwingend sein muss - dann mit den klaren Ansagen, dass es Probleme geben kann, die eben teuer werden können.

Vergleichbare andere Autos haben auch hier und da so ihre Probleme, also ganz ohne gehts eben nicht.

Bzgl. Fahrspaß kommt ein Clio III GT dem Mini mit am nächsten - müsste man mal schauen, ob es die im Fenster schon gibt. Ansonsten Yaris TS, wobei der schon deutlich bzgl. Dynamik abfällt. Ebenfalls sportlich, aber bzgl. Wartungskosten nicht ohne (v.a. kirze Intervalle) wäre ein Alfa 147 1.6 TS mit 120 PS, nach der teuren Wartung fällt im Alter die Vorderachse als Revisionsauffällig auf. Fährt aber wirklich gut, ist wenn man sich um wartung kümmert zuverlässig und steht nicht an jeder Ecke rum. Nen Mito sollte auch für das Geld drin sein - aber der ist echt klein.

LG Kester

Themenstarteram 14. Juni 2018 um 11:41

Danke für Eure Infos - die Alternativen können wir uns (bzw. mein Sohnemann) mal näher ansehen.

Als Laie tue ich mir halt etwas schwer, ein Getrag Getriebe bzw. einen Prince Motor von den anderen Herstellern zu unterscheiden...

Themenstarteram 14. Juni 2018 um 15:17

Mal abgesehen von drohenden Fahrverboten: wie sieht es mit der Qualität des Cooper Diesel aus??? Sind diese Motoren zuverlässiger / besser? Ist das Getriebe beim Diesel gleich wie beim Benziner?

Und - ist der Cooper D wenigstens ETWAS spritzig = GoKart?

Moin,

Du musst das nicht unbedingt alles erkennen ;-)

Das doofe Getriebe wurde in allen nicht Cooper S bis zu seiner Ablösung am xx.xx.xxxx verbaut (muss man nachsehen, weiß ich nicht aus dem Kopf) - ergo kauft man njr was, das danach gebaut wurde. Der Prince Motor wurde erst im Mini II gebaut, den bekommt ihr mutmaßlich für euer Geld nicht.

Beim Mini Diesel kommt es drauf an. Die Variante mkt 75 PS ist nur lahm. Die 88PS Variante soll ok sein. Der Motor ansich ist OK (stammt von Toyota). Ist halt jetzt im Alter wo so Dinge wie Dichtungen, Pumpen, Turbo, Injektoren, Zweimassenschwungräder und Kupplungen kommen, er neigt bei forscher Fahrweise zu defekter Zylinderkopfdichtung, Drosselklappen und Kurbelwellensensoren (die nur 88 PS Variante). Also im Grunde nix besonders, gilt für nahezu alle Diesel im Alter.

LG Kester

Themenstarteram 17. Juni 2018 um 12:28

Zitat:

Beim Mini Diesel kommt es drauf an. Die Variante mkt 75 PS ist nur lahm. Die 88PS Variante soll ok sein.

Hat jemand den 88 PS Diesel und kann darüber etwas erzählen? Kann man den 88 PS Diesel (aufgrund des höheren Drehmoments) IN ETWA mit dem Cooper Benziner vergleichen?

Moin,

Wahrscheinlich nicht. Er ist in allen fahrdynamischen Disziplinen selbst einem Mini One unterlegen. Der Motor ist sehr drehfaul und die 190 Nm sind nun auch nicht so der Brüller.

LG Kester

Themenstarteram 18. Juni 2018 um 17:50

Keine Dieselfahrer hier???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. MINI Kaufberatung: erst ab Bj. 2006?