ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Micro Kratzer durch Rauhen Lappen

Micro Kratzer durch Rauhen Lappen

Themenstarteram 18. Mai 2014 um 21:07

Hallo,

Ich habe vor einem halben Jahr mein Auto gewaschen, mein Sohn (5) wollte mir helfen, als ich am Heck dran war fing er an der Motorhaube an. Plötzlich sehe ich wie er die Haube mit einem Rauhen Lappen wischte. Was will man da machen, er wollte mir helfen und nu war es passiert, eigentlich ist es mir auch egal aber in Letzter zeit bei dem schönen Wetter sieht man es extrem. Darauf hin habe ich gestern mit verschiedenen Politur Stufen und einem exenter Poliermaschine 3 Stunden immer wieder die Haube Poliert. Leider ist es nicht besser geworden obwohl auch Poliermittel dabei war extra für Tiefere Kratzer.

Es kann doch nicht sein das ein blöder Rauher lappen soviel anrichten kann, zumal ein kind auch nicht wirklich Kraft hat um da grossen Druck mit aufzubauen.

Es ist auch noch ein schwarzer Lack wo man eh alles sieht.

Gibt es da noch irgendwelche Tipps die ich evt testen könnte?

Vielen Dank schonmal

Ähnliche Themen
14 Antworten

Es kann doch nicht sein das ein blöder Rauher lappen soviel anrichten kann

doch, kann er. hinzukommend, ohne das du es gemerkt hast, ist er deinem sohn auf die erde gefallen. papa darfs nicht gesehen haben. die kleinen hände haben den lappen nicht ganz umschließen können und sind mit einem ende übers sandige rad?

mfg

Stell am besten mal Bilder vom Lack ein.

Weiterhin solltest du uns sagen mit was für einer Poliermaschine (Modell?) und welcher Politur (Marke, Bezeichnung), mit welchem Pad (Marke, Farbe) du wie (Politurmenge, Größe der bearbeiteten Fläche, Druck, Stufe an der Maschine) gearbeitet hast.

Ich hab momentan keinen Plan was du gemacht hast und es gibt ein duzend Fehlerquellen, warum es nicht geklappt hat.

Themenstarteram 19. Mai 2014 um 9:00

Ich habe das bei einem Bekannten zusammen gemacht der alles da hatte.

Angefangen haben wir mit der Roter PolierKnete , alles sauber gemacht.

Politurmittel war zu Anfang Polytop S

Danach Polytop SF

Dann kam eine weisse Dose , Marke weiss ich nicht mehr , die war für stärkere Kratzer

Wir habe fast 3 Stunden immer wieder Poliert und Poliert

Später dann noch Wachs drauf ..

Habe es mit einem Kompressor + Exenter Schleifer Poliert mit einem Waffel Polierpad.

Marke war jetzt eine billige, Vom LIDL (WORKZONE) das für meine Zwecke ausreichend ist.

Diese konnte man allerdings auch von der Geschwindigkeit drosseln was ich auch zu Anfang tat.

Später als ich gesehen habe das es nichts bringt habe ich es dann mal was schneller laufen gelassen.

Der Lack wurde aber dabei nicht heiss.

Bilder habe ich soeben auch mal gemacht.Einmal von der Haube und einmal von der Stosstange , das sind die beiden Teile die er gewaschen hat.

Dsc-0071
Dsc-0070

hast du eventuell die polierpaste von rot weiß benützt? weiße dose?

die ist sehr abrasiv und mit druck haut man sich schlieren rein ohne ende. wird die dann noch trocken, oder lüftet ab, ists ganz vorbei mit dem abtragen.

mfg

Themenstarteram 19. Mai 2014 um 9:14

Die MArke weiss ich nicht mehr , aber ich habe ohne Druck poliert und das Ergebnis hat sich am Ende auch nicht verändert , sei es schlechter oder besser.

Alles wie vorher

 

EDIT:

Was ist denn mit sowas hier zu erreichen ???

Vergiss diese Farbpolitur. Die überdeckt die Kratzer lediglich und wird sehr schnell wieder rausgewaschen.

Ein Kardinalfehler war schonmal, ohne Druck zu polieren. Schau mal in die hiesige FAQ. Dort ist gut erklärt, was Polieren überhaupt bedeutet und was dabei passiert. Wenn du das liest weisst du auch, warum Polieren ordentlich Druck voraussetzt.

Davon abgesehen brauchen wir mehr Infos zu der verwendeten Maschine und den Polituren. Wenn es nämlich eine Poliermaschine vom Typ "Türstopper" war, dann kannst du die gleich sehr weit weg legen. Auch wären Bilder von den Kratzern sehr hilfreich.

Servus,

also wenn diese beiden Bilder den Lackzustand nach der Lappenbearbeitung darstellen, Hut ab. Könnte der angesprochene, runtergefallene Lappen sein.

Was hilft (ich habe den gleichen Lack) aus eigener Erfahrung:

- Pads: heavy cut

- Politur: 2000er oder grober wie die Menzerna PG1000/FG400 oder Chemical Guys V32/V34

- Poliermaschine auf höchste Stufe und ordentlich Druck (achte drauf, dass der Polierteller nicht stehen bleibt)

- Maschine: mit ner T3000 wird es klappen, wenn es auch etwas länger dauern kann

- Lacktemperatur und Politurergebnis kontrollieren

- Durchgänge geschätzt: 2-3

- sollten Bearbeitungsspuren der scharfen Schleifpasten zurückbleiben, dann fahre noch einen weiteren Durchgang mit einer milderen Politur (CG V36, 2500er Menzerna oder feiner) und einem weicheren Pad (medium/light cutting).

Natürlich gibt es noch weit mehr Hersteller/Polituren. Die von mir genannten hab ich selbst in Verwendung.

Alternative: Wenn es nur die Haube ist, dann fahre zum Aufbereiter und lasse die Fläche polieren. Das macht der Profi vllt. mit etwas Glück auch mal zwischendurch, wenn es zeitlich passen sollte.

mfg

Themenstarteram 19. Mai 2014 um 10:12

Also meint ihr das man es raus bekommen würde?

Ich habe den Wagen schonmal über ebay kleinanzeigen einem "Polierer" gegeben.

Resultat 160€ weg nur die Kratzer sind geblieben.

Kommt hier den jemand evt aus dem Raum Remscheid der sich das angucken möchte? Natürlich gegen Bezahlung.

Der "Polierer" hatte mir gesagt das es nucht weg geht. Muss dazu sagen das er es so wie es aussah nur Privat gemacht hat.

Sind die Kratzer fühlbar (zb. mit dem Fingernagel)? Dann gibt es immernoch Nassschliff. Ich habe ähnliche Lackdefekte (vereinzelte Stellen) bei einem Bekannten restlos entfernen können auf seiner phantomschwarzen Haube. Sah bei ihm aus, als hätte sich ein Steinchen oder Sandkorn o.ä. im Lederlappen verfangen.

2000er Trockenschliff, 3000er Trockenschliff (Kovax Tolecut), Menzerna PG1000 mit heavy cut Pad, Chemical Guys V36 mit medium cut Pad Collinite 476, fertig. Maschine: LE T3000 Exzenter.

Der Audi-Lack ist knochenhart. Mit "mal kurz drüber" wird das nix.

Nur kann ich mit Remscheid bei Weitem nicht dienen. Sorry

mfg

edit: Bild 2 finde ich jetzt nicht so schlimm. Bild 1 ist dagegen schon recht ordentlich.

Sieht schon fies aus, kriegt man aber wieder raus. Ein Nass- oder Trockenschliff wäre bei dem harten Lack angebracht. Sonst muss man ewig polieren und überhitzt dabei vielleicht noch den Lack.

Nichts für ungut, aber da der TE in Sachen Polieren zumindest keine Koryphäe ist, und die Kratzer doch deutlich schlimmer aussehen als ich mir das vorgestellt hätte, würde ich ihm den Gang zum Profi nahelegen.

Themenstarteram 19. Mai 2014 um 16:08

Ich danke euch schonmal , werde wohl zu einer Fachwerkstatt müssen wobei ich da ja auch wieder keine Garantie habe das es funktioniert.

Wie gesagt habe ich schonmal 160€ bezahlt für einen angeblichen Guten Polierer.

Desweiteren ist es auch nicht so das es mich arg stört , wenn es natürlich Tricks gäbe die ich selbst ausprobieren hätte können würde ich es machen.

In der Fachwerkstatt ist man denke ich auch ganz schnell 500€ los und das ist es mir mitlerweile nicht mehr Wert , die Zeiten sind vorbei :)

 

@Friedel_R Kratzer sind mit dem Fingernagel nicht spürbar und die Haube ist auch Glatt wie ein du weisst schon , nach den 3 Stunden Polieren ist es aber auch nur das einzigste Positive.

Zitat:

Original geschrieben von defjam2oo1

Ich danke euch schonmal , werde wohl zu einer Fachwerkstatt müssen wobei ich da ja auch wieder keine Garantie habe das es funktioniert.

Wie gesagt habe ich schonmal 160€ bezahlt für einen angeblichen Guten Polierer.

Desweiteren ist es auch nicht so das es mich arg stört , wenn es natürlich Tricks gäbe die ich selbst ausprobieren hätte können würde ich es machen.

In der Fachwerkstatt ist man denke ich auch ganz schnell 500€ los und das ist es mir mitlerweile nicht mehr Wert , die Zeiten sind vorbei :)

 

@Friedel_R Kratzer sind mit dem Fingernagel nicht spürbar und die Haube ist auch Glatt wie ein du weisst schon , nach den 3 Stunden Polieren ist es aber auch nur das einzigste Positive.

Lass dir doch einfach mal ein paar Angebote machen. Kost doch nix. Ein richtiger Profi macht das "recht fix" mit ner Rota. Schau dir den Laden an. Hier gab es mal einen Thread, in dem es genau um diese Kriterien "guter Aufbereiter" ging.

Aber einen Tod musst du sterben. Entweder du lässt es einmal vernünftig machen und bezahlst halt ne Mark mehr, oder du musst mit dem Zustand leben oder dir noch weitere Utensilien zulegen um es selbst zu machen. Doch ohne die genauen Infos zur Maschine, Politur, Pad und Vorgehen wirds schwer, dir hier zu helfen. Diese Infos werden benötigt.

mfg

Auf meine Empfehlung hin, ist ein Bekannter, dessen Wagen einen ähnlich "mitgenommenen" Lack hatte, zu einem Aufbereiter, hier in Bochum, gegangen. Das Ergebnis war wirklich gut. Die Kosten lagen bei ca. 250 €uronen.

Wenn Dir Bochum nicht zu weit weg ist, dann schick mir eine PN. Ich benenne Dir dann den Aufbereiter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Micro Kratzer durch Rauhen Lappen