ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Merkwürdiges Bremsscheiben-Tragbild

Merkwürdiges Bremsscheiben-Tragbild

Themenstarteram 27. April 2021 um 9:40

Hallo liebe Motor-Talker,

ich habe seit längerer Zeit ein nerviges Bremsrubbeln vernommen beim Abbremsen aus höheren Geschwindigkeiten >130 km/h.

Von außen sah alles gut aus und die Bremsbeläge sahen super aus. Genügend Belag war noch drauf, die Bremsscheibe nicht eingelaufen.

Jetzt habe ich sie ausgebaut und an beiden Scheiben an der Innenseite so einen Rostring festgestellt. Als ob die Beläge nicht richtig auflagen.

Die Scheiben waren von ATE und die Beläge waren ATE-Ceramic.

Sind die Bremsscheiben so normal?

Sie sind 5 Jahre alt.

Bremsscheiben Innenseite rostig
Bremsscheibe Außenseite normal
Ähnliche Themen
60 Antworten

Moinsen!

Also für mich sieht das so aus als wäre(n) der (die) innere(n) Belag (Beläge) zu klein...was aber wenig Sinn machen würde.

Sahen denn die Scheiben an beiden Bremsen so aus oder nur die eine Scheibe von der die Bilder sind?

Das sollte doch beim Einbau auffallen, wenn einer der Beläge kleiner ist als der Andere...

Hast Du mal verglichen ob die Beläge alle gleich groß sind...mglw. würde ein Bild der Beläge helfen.

Falls es nur an der einen Scheibe sein sollte (und die Beläge für innen und außen gleich groß sind!),

könnte ich mir nur noch vorstellen, daß vom inneren Belag vor längerer Zeit mal ein Teil weggebrochen

war und das dieses Tragbild verursacht hat.

Auf jeden Fall auch mal die Leichtgängigkeit aller beweglichen Teile der Bremsen überprüfen...aber

das sollte man ja eigentlich bei jedem Tausch der Scheiben/Beläge machen.

Die Bremsscheibe sieht aus als wäre die in der Bronzezeit gefertigt.

Kannst du da mal bei Tageslicht nähere Aufnahmen von der Bremsscheibe machen?

Im Außenbereich sieht das Ding wie ein Gußteil aus. :D

Gruß Metalhead

Alle im Grünen Bereich. Das wir dir auch jeder Automechaniker sage, der dir - keinen - Rep. - Auftrag abschwatzen will.

MfG kheinz

Der muss doch beim Bremsen nach einer Seite ziehen.

Hast du da nichts gemerkt?

Zitat:

Im Außenbereich sieht das Ding wie ein Gußteil aus. :D

 

Gruß Metalhead

Sind Bremsscheiben nicht fast alle gegossen?

 

Zum Problem:

- Vermutlich keine ausreichende Freigängigkeit der Bremsbeläge. Würde ja auch Zeit kosten, beim Bremsbelagwechsel ausreichend zu reinigen. Am besten Sandstrahlen. Aber wer will das zahlen?

Für mich ist es klare Fall für laienhafte Bremsenwechsel in selbstregie . Es schaut nach falsche oder falschverbaute Bremsbeläge. Vermute auch, dass war billigste Material bei ebay gekauft worden.

Zitat:

@1.4571 schrieb am 27. April 2021 um 10:30:12 Uhr:

Zitat:

Im Außenbereich sieht das Ding wie ein Gußteil aus. :D

Gruß Metalhead

Sind Bremsscheiben nicht fast alle gegossen?

Aber die werden nicht roh aus der Gußform verkauft.

Gruß Metalhead

Ich würde mal auf ein Fahrzeug aus der VAG Gruppe tippen ...

Die haben immer wieder das Problem vor allem in Verbindung mit den ATE "Ceramic - Anti-Bremsstaub-Belägen".

Ich hab auch einen Fabia vor dem Haus stehen der mittlerweile im Kurzstreckenbetrieb von einer bremsfaulen-ich-lasse-die-Bremse-nur-schleifen-Fahrerin bewegt wird.

Da sind mittlerweile auch außen Ränder zu sehen ... warte auf den nächsten TÜV und mache dann wieder ATE Klassik drauf

Tragbild ist einfach der Zahn der Zeit, wenn sich der Rost vom Scheibenrand her vorarbeitet ---> Rostbildung raspelt Bremsklotz ab ---> und der im Gegenzug aber nicht mehr den Rost . . . bissl ein Teifelskreis . . . kommt halt vor bei manchen, besonders bei wenig Benutzung/Beanspruchung . . . egal welcher Preisklasse. Einfach mehr fahren/mehr bremsen ;-)

Evtl. klemmen aber die inneren Klötze auch bissl ---> Freigängigkeit prüfen.

Scheibenrost könnt man mit Flex (erstmal grobe Scheibe, danach Fächerscheibe) wieder abschleifen (aber in eingebautem Zustand, Bremssattel abgebaut, Scheiben mit Flex drehen oder eben mit laufendem Motor + Gang drin (ich nehm immer so Tempo 80-100)), und die inneren Bremsklötze auch wieder plan schleifen . . . aber wenn's eh rubbelt . . . dann doch lieber gleich neue Scheiben nehmen.

Aber die "Bremsklotz-zu-klein" Theorie kann man gleich wieder begraben, das ist echt seeeehr seeehr unwahrscheinlich ;-)

 

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

Mit'm Negerkeks (bzw. maximal pigmentierter Keks) bekommst das wohl nimmer plan ---> denn Abtrag ist ja nötig !, da brauchst schon die 2-stufige Methode (siehe oben).

In der Regel reicht auch ein Negerkuss auf der Flex und man bekommt den Rost wieder weg, ist nicht ganz so stark im Abtrag, wie eine Fächerscheibe...

Zitat:

@TSB69 schrieb am 27. April 2021 um 11:36:01 Uhr:

... ein Negerkuss auf der Flex ...

Das heißt politisch korrekt Schaumkuss. :D

Klick

Gruß Metalhead

Bad Request beim Link. :(

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 27. April 2021 um 11:42:53 Uhr:

Bad Request beim Link. :(

Direkt eingefügt hat der funktioniert, aber vermutlich über die Arraygrenze rausgeschrieben (da hat ein Spaßvogel links erzeugt und ich hab nicht geschaut was in der Zwischenablage war :D).

Ist aber schon korrigiert.

Gruß Metalhead

nee, da ist was anderes gemeint:

"mögliches Sicherheitsrisiko erkannt und static.operation-eigenheim.de nicht geladen. Falls Sie die Website besuchen, könnten Angreifer versuchen, Passwörter, E-Mails oder Kreditkartendaten zu stehlen."

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Merkwürdiges Bremsscheiben-Tragbild