ForumMeriva B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Meriva
  6. Meriva B
  7. Meriva B vs. Mercedes B Sports Tourer (mein Test)

Meriva B vs. Mercedes B Sports Tourer (mein Test)

Opel Meriva B
Themenstarteram 1. Januar 2012 um 9:22

Hallo,

die Beziehung zu unserem Meriva ist ja ein wenig kompliziert. Zum einen ja ein tolles Auto, aber auf der anderen Seite nervt unser Meri leider mit Knarz uns Knistergeräuschen aus allen Ecken und Enden und mit sporadischen Elektronik Spinnereien, welche ich ja schon im Mängel Thread gepostet habe.

Abgesehen davon wird es auch in Zukunft, zumindest nach unseren Maßstäben, keine vernünftige Automatikversion geben.

Also waren wir auf der Suche nach einer Alternative, wenn das Leasing ausläuft. Der neue Mercedes hat auns auf Anhieb super gefallen. Also machte ich am Freitag einen Termin zur Probefahrt aus.

Voller Vorfreude und mit einem hohen Anspruch nahm ich den Schlüssel entgegen und startete den 122 PS Turbo der weißne B-Klasse samt Sportausstattung.

Materialien und Verarbeitung im Innenraum sind top, zumindest im oberen Bereich des Amarturenbrettes. Also paßt perfekt und fühlst sich super an. Ebenso die Tüerverkleidungen.

Das weiche Leder des hübschen Sportlenkrades war ebenso einfach toll.

Doch bereits nach wenigen Metern machte sich sich die erste Ernüchternheit breit. Der Motor ist viel lauter als im Meriva. Der Multifunktionsknopf vor der Mittelarmlehne ist sehr schlecht plaziert. Man kann seinen Arm nicht ablegen ohne irgendwas zu verstellen.

Auch die Sitzheizung braucht sehr viel länger als im Meriva.

Die Lenkung ist sehr leichtgängig und exakt, aber nicht besser als im Meri. Da der Benz 90 Kilo leichter ist als unser Meriva lief er mit dem Motor genau so gut, als unser 140 PS Turbo.

Beim Verbrauch waren es 6,5 Liter. Also genau so viel wie im Meriva.

Die aufpreisfpflichtige verschiebbare Rückbank ist ein Witz. Sie bringt keinen Vorteil uns kostet rund 700 €.

Insgesamt bin ich 45 Minuten gefahren und war danach sehr ernüchtert.

Vor allem die Bedienung der Klimaanlage ist so tief und auch nach hinten versetzt, dass es auch beim strahlendem Sonnenschein sehr schwer ist die Tasten zu erkennen. Sie sind immer im Schatten und sehr dunkel. Das Fahrverhalten war der Meriva gleichzusetzen. Allerdings hatte der Benz ein Sportfahrwerk. Motor und Windgeräusche waren viel deutlicher zu vernehmen als im Opel.

Ich war angesichts der Preisunterschiedes von 13.000 € maßlos enttäuscht. Das einzige, was im Benz besser war als im Meriva, war die Innenverarbeitung und die Materialien. Ansonsten war der Wagen einen Enttäuschung.

Der Verkäufer hatte nach meiner Rückkeht noch eine große Klappe von wegen gell, es war ein andere Welt als im Opel. Ich konnte dern Mann dann zu einer Fahrt im meriva überreden und der hat dann kein Wort mehr gesagt. Es herrschte Stille. Man tat das gut.

Nur die Sitze im Meriva lobte er. Und ja auch die sind im Opel (bei uns AGR) besser als im Mercedes.

Ich bin mir sicher, wenn die Leute öfter einen Blick über den Tellerrand werfen, würden sie erkennen, dass man bei "Premium" wohl doch nur für den Namen und das Image bezahlt.

Ich finde es ist ein Armutszeugnis von Mercedes, vor allem weil der Meriva eine Klasse unter dem Benz ist.

Wie gesagt, sind wir mit unserem Meriva nicht ganz zufrieden, aber unser nächster wird wohl der Zafira Tourer werden. Die Materialien und die Verarbeitung haben mich bei einer ersten Sitzprobe sehr überzeugt.

Was Mercedes angeht, bin ich endgültig desillusioniert. Habe da echt mehr erwartet. Aber zeigt es auch, dass Opel wohl doch richtig gute Autos baut.

Jedenfalls werden wir wohl Opel doch treu bleiben, auch wenn es lange Zeit nicht mehr danach aussah. Hoffe ich konnte euch einen kleinen Blick gewähren.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 1. Januar 2012 um 9:22

Hallo,

die Beziehung zu unserem Meriva ist ja ein wenig kompliziert. Zum einen ja ein tolles Auto, aber auf der anderen Seite nervt unser Meri leider mit Knarz uns Knistergeräuschen aus allen Ecken und Enden und mit sporadischen Elektronik Spinnereien, welche ich ja schon im Mängel Thread gepostet habe.

Abgesehen davon wird es auch in Zukunft, zumindest nach unseren Maßstäben, keine vernünftige Automatikversion geben.

Also waren wir auf der Suche nach einer Alternative, wenn das Leasing ausläuft. Der neue Mercedes hat auns auf Anhieb super gefallen. Also machte ich am Freitag einen Termin zur Probefahrt aus.

Voller Vorfreude und mit einem hohen Anspruch nahm ich den Schlüssel entgegen und startete den 122 PS Turbo der weißne B-Klasse samt Sportausstattung.

Materialien und Verarbeitung im Innenraum sind top, zumindest im oberen Bereich des Amarturenbrettes. Also paßt perfekt und fühlst sich super an. Ebenso die Tüerverkleidungen.

Das weiche Leder des hübschen Sportlenkrades war ebenso einfach toll.

Doch bereits nach wenigen Metern machte sich sich die erste Ernüchternheit breit. Der Motor ist viel lauter als im Meriva. Der Multifunktionsknopf vor der Mittelarmlehne ist sehr schlecht plaziert. Man kann seinen Arm nicht ablegen ohne irgendwas zu verstellen.

Auch die Sitzheizung braucht sehr viel länger als im Meriva.

Die Lenkung ist sehr leichtgängig und exakt, aber nicht besser als im Meri. Da der Benz 90 Kilo leichter ist als unser Meriva lief er mit dem Motor genau so gut, als unser 140 PS Turbo.

Beim Verbrauch waren es 6,5 Liter. Also genau so viel wie im Meriva.

Die aufpreisfpflichtige verschiebbare Rückbank ist ein Witz. Sie bringt keinen Vorteil uns kostet rund 700 €.

Insgesamt bin ich 45 Minuten gefahren und war danach sehr ernüchtert.

Vor allem die Bedienung der Klimaanlage ist so tief und auch nach hinten versetzt, dass es auch beim strahlendem Sonnenschein sehr schwer ist die Tasten zu erkennen. Sie sind immer im Schatten und sehr dunkel. Das Fahrverhalten war der Meriva gleichzusetzen. Allerdings hatte der Benz ein Sportfahrwerk. Motor und Windgeräusche waren viel deutlicher zu vernehmen als im Opel.

Ich war angesichts der Preisunterschiedes von 13.000 € maßlos enttäuscht. Das einzige, was im Benz besser war als im Meriva, war die Innenverarbeitung und die Materialien. Ansonsten war der Wagen einen Enttäuschung.

Der Verkäufer hatte nach meiner Rückkeht noch eine große Klappe von wegen gell, es war ein andere Welt als im Opel. Ich konnte dern Mann dann zu einer Fahrt im meriva überreden und der hat dann kein Wort mehr gesagt. Es herrschte Stille. Man tat das gut.

Nur die Sitze im Meriva lobte er. Und ja auch die sind im Opel (bei uns AGR) besser als im Mercedes.

Ich bin mir sicher, wenn die Leute öfter einen Blick über den Tellerrand werfen, würden sie erkennen, dass man bei "Premium" wohl doch nur für den Namen und das Image bezahlt.

Ich finde es ist ein Armutszeugnis von Mercedes, vor allem weil der Meriva eine Klasse unter dem Benz ist.

Wie gesagt, sind wir mit unserem Meriva nicht ganz zufrieden, aber unser nächster wird wohl der Zafira Tourer werden. Die Materialien und die Verarbeitung haben mich bei einer ersten Sitzprobe sehr überzeugt.

Was Mercedes angeht, bin ich endgültig desillusioniert. Habe da echt mehr erwartet. Aber zeigt es auch, dass Opel wohl doch richtig gute Autos baut.

Jedenfalls werden wir wohl Opel doch treu bleiben, auch wenn es lange Zeit nicht mehr danach aussah. Hoffe ich konnte euch einen kleinen Blick gewähren.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Schön ausgeführt ! Und den Benz-Mann noch dazu ;o)

Sie kochen halt (alle) auch nur mit Wasser ! Und im Kostendruck und der angestrebten höheren Margen geht auch das sparen in gewissen "Höhenlagen" auch hier im Interieur kräftig von statten !

Zumal das Fzg. ja auch in "konventioneller" Bauweise angelangt ist, von wegen aufwendigstem Unterflur,....nur noch teils nach Bedarf.

Aber gewissen Feinarbeiten merkt man hier doch höhere Ansprüchen an, siehe Aerodynamik !

Teils 0.26 im cW-Wert, für so einen Kasten ist Rekord.

Da macht Opel ja ringsherum eher Rückschritte, vom Gewichtshandicap und schlechteren Packing der jeweiligen Nachfolgemodelle ganz zu schweigen !(!!)

Und leider ist es ja auch so, Mensch = Gewohnheitstier, bring den getreuen Kundenstamm dann mal zu einer anderen, oh himmel, niederen/non-premium Marke. Überhaupt in dortiges Autohaus.

Der muß wo ganz anders "abgeholt" werden (!), beim shoppen auf der "Schloßallee"....!(!!)

Der Fraport (Flughafen Frankfurt)- Showstand mit aktivem Personal vor Ort, seit Insignia-Premiere (und jedem weiteren neuen Opel !), ist dazu auch schon keine schlechte Idee. Das will ich allzu gern anerkennen !

Der Stern macht's.

Der Ruf längst vergangener Tage hält sich immer noch.

Die meisten Kunden wollen doch nur endlich bei der Frage: Was fahren sie denn für ein Auto? - "Mercedes" sagen können.

Dass die A- und B-Klassen Daimler seit über zehn Jahren an seine Qualitäts- und Know-How-Grenzen stoßen läßt, merken sie erst nach dem Kauf.

Die alte A-Klasse war unter Playmobil zu verbuchen, aber man fuhr Mecedes!

Wie gesagt: Der Stern macht's...

Übrigens, schaut Euch mal die Seitenlinie der neuen B-Klasse an.

Da ist doch der Praktikant mit Schwung beim Zeichnen abgerutscht.

Da lob ich mit die Opel-Sichel.

A und B sind keine schlechten Autos, nur eben maßlos überteuert.

Es sei den, man betrachtet die 10T€ mehr als Eintrittspreis im Club der Sterne.

Gruß SF

PS: Ich mag Mercedes, aber richtige...

Zitat:

Zum einen ja ein tolles Auto, aber auf der anderen Seite nervt unser Meri leider mit Knarz uns Knistergeräuschen aus allen Ecken und Enden und mit sporadischen Elektronik Spinnereien, welche ich ja schon im Mängel Thread gepostet habe.

Schade, dass Du so eine Gurke erwischt hast.

Meiner ist top - wie 'ne Burg.

Vor der gleichen Entscheidung stand (stehe) ich auch.

Ich hatte auch erst den neuen B180 gefahren (auch Sportfahrwerk, mit Navi, das schöne Lenkrad ist ja Serie) und jetzt am Wochenende den Meriva (120PS 1,4L).

Vom Innenraum ist der B180 natürlich ein Mercedes, da merkt man schon deutlich einen Unterschied. Auch die neue Front ist mit Xenon und den LEDs wirklich nett gelungen.

Der Mercedes liegt aber technisch keine Welten vor dem Opel. Der Spritverbrauch ist ähnlich, die Serienaustattung enthält zwar den Abstandswarner (der auf Dauer aber auch nervt) und noch einige andere Features, ansonsten ist das Fzg aber wirklich mau ausgestattet!

Bei annähernd gleicher Konfiguration ist der Mercedes 10k€ teurer als der Meriva, und hat dann nichtmal ein vernünftiges Panoramadach ohne Querstrebe!

Der Meriva vom Wochenende hat mich allerdings auch noch nicht überzeugt. Die Probefahrt war mit einem Auto ohne Extras. Ich würde schon gerne möglichst viel Testen bevor ich bestelle (Navi, Sitzheizung, evtl. QuickHeat, usw.)

Themenstarteram 2. Januar 2012 um 11:52

@Schwimmbutz

die Sitzheizung im Meriva ist wirklich super! Wird sehr schnell, sehr warm. Viel besser als im Benz. Das Preis/Leistungsverhältnis vom Navi ist auch gut. Wir sind mit dem CD500 zufrieden.

Besonders würde ich dir die AGR Sitze empfehlen und den 140 PS Benziner.

Wenn man schonend fährt braucht er 6,5 Liter.

Ich würde dir generell die Ausstattung Innovation empfehlen. Da ist schon Kurvenlicht serienmäßig. Ebenso Lenkrad und Sitzheizung und die Parksensoren.

Da ist auch schon die Flex Rail Mittelkonsole enthalten, welche ich sehr praktisch finde. Auch dies hat der Mercedes nicht zu bieten.

Wenn du einen Benziner kaufen willst, dann brauchst du kein Quickheat. Ich hatte noch kein Auto, welches so schnell heizte. Vor allem die Klimaautomatik bietet einen tollen Komfort und regelt perfekt.

Sehr schnell wirst du dich auch in das Flexspace Sitzkonzept verlieben, dagegen ist das Easy Vario von Mercedes ein schlechter Witz vor allem da dieser Quatsch fast 700 € kostet. In meinen Augen eine Frechheit.

Der Benz ist sogar teurer als der neue Zafira. Und beim Zafira kriegst du deutlich mehr Auto fürs Geld. hartplastik findet sich da im Gegensatz zum Benz (unterer Bereich des Amaturenbrettes) keines. Materialien und Verarbeitung liegen da gleich auf. Wobei es wie gesagt im Zafira Tourer kein Hartplastik gibt. Die Platzverhältnisse und das Panoramadach sind traumhaft.

Wenn dir allerdings der Meriva gut genug ist, dann spar dir die 10.000 €, die kannst du sinnvoller investieren. Hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

Mit dem Meriva Navi sind wir übrigens schon in die Slowakei gefahren. Sind von uns bis nach Poprad über 1.000 Kilometer. Dank der Sitze un dem guten Navi, sowie der guten Geräuschdämmung war die lange Fahrt sehr entspannend. Bei konstant 120 Km(h auf der Autobahn sank der Verbauch auf 5,8 liter

am 2. Januar 2012 um 19:20

@Jack

Ja Du bist nicht der einzige der enttäuscht vom neuen B-Klasse Benz ist.Mir sind besonders die Sitze mit sehr wenig Seitenhalt aufgefallen.

 

Da ich auch nicht bereit bin für einen Namen und ein wenig mehr Image zu zahlen,werde auch ich Opel treu bleiben,

unser nächster wohl ein Zafira Tourer schön ausgereift,auf einen dritten Meriva B habe ich keine Lust mehr.

 

LG ....;)

 

Ich wusste es, sunny.

Zitat:

Original geschrieben von Sunny Melon

@Jack

Ja Du bist nicht der einzige der enttäuscht vom neuen B-Klasse Benz ist.Mir sind besonders die Sitze mit sehr wenig Seitenhalt aufgefallen.

Da ich auch nicht bereit bin für einen Namen und ein wenig mehr Image zu zahlen,werde auch ich Opel treu bleiben,

unser nächster wohl ein Zafira Tourer schön ausgereift,auf einen dritten Meriva B habe ich keine Lust mehr.

LG ....;)

Du denkst schon wieder ans nächste Auto ??? ;-(

Ich auch. An einen Mokka. ;)

??? Häh

Das neue kleine SUV auf corsa basis.

Das kann ja noch dauern:-)

Ne, im November soll er zu den händler rollen. In genf wurd er im märz vorgestellt.

Ich denke mal an keine Autos mehr.

Im Februar is Baubeginn und dann muss das Auto mal einen Schritt nach hinten treten und leasing kommt für mich nicht in Frage. :-)

Ich bin auch kein Freund vom A und B.

Ich habe den aktuellen B mit 205´er Reifen ohne Sportfahrwerk gefahren, dafür aber mit netten Extra´s. Die Sondersitze waren sehr gut, die Innengeräusche deutlich leiser als im Meriva, auch die Verarbeitung und das Fahrwerk waren besser. Ist aber auch ok, der Meriva ist ja auch deutlich günstiger. Der B geht mehr Richtung Golf Plus, laut Vergleichstests liegt er +- auf dem Level.

Ich würde aber auch eher einen Zafira Tourer nehmen, aber mein getesteter B war schon wirklich gut.

Ein Meriva mit breiten Reifen ist auch deutlich lauter innen als einer mit Serienreifen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Meriva
  6. Meriva B
  7. Meriva B vs. Mercedes B Sports Tourer (mein Test)