ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Mercedes E 60 AMG W124

Mercedes E 60 AMG W124

Mercedes E-Klasse W124
Themenstarteram 22. Mai 2004 um 12:05

Auf der Suche nach Daten von einem 500E bin ich auf ein mir bisher unbekanntes Fahrzeug von Mercedes gestoßen, dem E60 AMG.

Mir ist bisher bekannt, das Brabus einen 12 Zylinder in den W124 pflanzte, zu erkennen an ovale Lüftungsschlitze.

Aber ich wusste bisher nicht, das es auch AMG tat.

Hat jemand Daten über dieses interessante Modell?

Beste Antwort im Thema

Aber ist es nicht herrlich, wie zurückhaltend ein E60 AMG optisch damals war? Dagegen wirkt heute jeder 200 CDI martialisch.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Re: Mercedes E 60 AMG W124

 

Zitat:

Original geschrieben von racerwhv

Auf der Suche nach Daten von einem 500E bin ich auf ein mir bisher unbekanntes Fahrzeug von Mercedes gestoßen, dem E60 AMG.

Mir ist bisher bekannt, das Brabus einen 12 Zylinder in den W124 pflanzte, zu erkennen an ovale Lüftungsschlitze.

Aber ich wusste bisher nicht, das es auch AMG tat.

Hat jemand Daten über dieses interessante Modell?

War ein offizielles AMG-Modell, zu finden in der Original-Preisliste von Mercedes-Benz.

E60 AMG Daten (Stand 01.08.1994):

Limousine, 4 Sitze, 4 Türen, V8 Leichtmetall-4-Ventil-Einspritzmotor, 280kW, 381PS, 5956 cm3 Hubraum, 4-Gang Automatik

Bereifung 225/55 ZR 16 (8-Loch),

Preis netto: 156400,00 DM brutto: 179860,00 DM

Sah optisch 100% identisch wie ein E500 aus, andere Räder etc. waren bei beiden Modellen Sonderausstattungen.

Beschleunigung von 0-100km/h ca. 5,4s

Müßte als offizielles Mercedes-Benz Modell auch bei 250km/h abgeregelt werden im Serienzustand.

Vor Modellpflege der E-Klasse Mitte 1993 gab es aber schon einen 500E 6.0 von AMG (damals noch kein offizielles Mercedes-Benz Serienmodell).

am 23. Mai 2004 um 13:15

Hier ein Bild:

am 23. Mai 2004 um 13:16

Und noch eins:

oh Gott *g*

 

wow, was für ein Auto: ich würd auf der BAB sicherheitshalber rechtzeitig wieder nach rechts *g*

ob das mädel im auto bei so ner beschleunigung eigentlich anfängt zu kreischen ? *g*

wenn ja, hilft ne endstufe

Ich habe eine Frage zum e60...

Ging der E500 vom Band zu AMG um nochmal aufgebohrt zu werden auf 6 Liter oder wurde der E60 parallel zum E500 an einer Linie gebaut ?

Ich hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken und ihr wisst was ich meine ;)

Hallo,

es gabe damals beide Möglichkeiten. Du konntest bei AMG einen E60 bestellen, dann hat AMG die Basis bei MB erworben und dem E500 Motor auf 6 Liter aufgebohrt. Oder du hast einen E500 bei MB gekauft und dann sofot, oder eben auch später, den Motor bei AMG aufbohren lassen. Das Maß der Exotik ist dann der E60 AMG Limited, vom dem es wohl tatsächlich nur ein gutes dutzend Fahrzeuge gibt.

Aktuell werden bei mobile.de immerhin sechs W124 E60 angeboten, dazu gab es eine Ebay Auktion, wo ein E60 mit immerhin 300tkm auf der Uhr 41.000€ brachte. Leider wurde der Mindestpreis mal wieder nicht erreicht.

Ich habe sogar schon einen neuen 6.0 Kit bei Ebay gesehen. Wurde für freundliche 10.000€ Sofortkauf angeboten.

Mir würde auch ein W124 E500 reichen - kommt Zeit, kommt V8 :-)

MfG Christian_HH

Das war damals ohnehin alles weit weg von Serienfertigung. Heute ist man sogar ganz heiß auf sowas. Warum auch immer!?

Ich habe nämlich ein Angebot erhalten für ein 500e was nachträglich bei AMG auf E60 "aufgebohrt" wurde und dachte mir dann zunächst was fürn Quatsch, den Motor nachträglich zu "modifizieren"....

Aber wenn ihr sagt, der E60 entstand immer aus dem E500 durch Modifikation, dann brauch ich nicht besorgt sein.

Allerdings will der fast 40 mille, für 280 tkm aus Ez. 3/95

Es ist der Vater des örtlichen Reifenhändlers der das Auto seit über 10 Jahren fährt.

Leider ist das Angebot nicht im Internet, hätte euch sonst nen Link gezeigt.

Hm, jemand der 40 Mille fürn E60 ausgibt, der muss erstmal aufstehen, vor allem bei 280.000km...

Zitat:

@Mark-86 schrieb am 12. Dezember 2014 um 15:20:54 Uhr:

Hm, jemand der 40 Mille fürn E60 ausgibt, der muss erstmal aufstehen, vor allem bei 280.000km...

d'accord... 'n E60 ist allenfalls 'n Sammlerstück zum Wegstellen, und da sind 280tkm schon ein nogo.

Zum "Rumfahrn" schon gleich gar nix...

Aber ist es nicht herrlich, wie zurückhaltend ein E60 AMG optisch damals war? Dagegen wirkt heute jeder 200 CDI martialisch.

Zitat:

@Wolv O. schrieb am 12. Dezember 2014 um 21:12:00 Uhr:

Zitat:

@Mark-86 schrieb am 12. Dezember 2014 um 15:20:54 Uhr:

Hm, jemand der 40 Mille fürn E60 ausgibt, der muss erstmal aufstehen, vor allem bei 280.000km...

d'accord... 'n E60 ist allenfalls 'n Sammlerstück zum Wegstellen, und da sind 280tkm schon ein nogo.

Zum "Rumfahrn" schon gleich gar nix...

Achso, dann fahrt ihr also im Alltag nen Golf TDI und stellt den E60 weg? verkehrte Welt...

Ja, versteh ich auch alles nicht.

Die Leute die ich kenne welche heute E63T AMG, S8 & CO fahren, haben die iegentlich alle zum fahren gekauft und fahren damit uneigentlich auch und ich fahre mit meinen Autos auch.

Es gibt vieleicht Autos, die fahre ich aus unterschiedlichsten Gründen sehr wenig, hab ja auch mehrere Autos, aber wegstellen? Ne, die sind doch zum fahren da. Und wie rodneX schon sagt, kauft sich doch keiner nen E60 und fährt dann Golf TDI !

Im Sommer warum nicht damit fahren, meinen 300 er fahre ich auch nur im Sommer. Aber es ist genau mein ding der e60 sieht so schön harmlos aus das gibt dann immer Grosse Augen auf der Bahn.

Deine Antwort
Ähnliche Themen