ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Mercedes CLK 200K Automatik schaltet nach Ölwechsel nicht mehr

Mercedes CLK 200K Automatik schaltet nach Ölwechsel nicht mehr

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 21. Juli 2019 um 15:06

Hallo,

Ich habe einen CLK 200 Kompressor Bj. 2001 (W208 das Mopf Modell).

Da das Automatikgetriebe am ölen war habe ich ein ein dichtsatz bestellt

bestehend aus einer neuen Dichtung einen Neuen Ölfilter und einen neuen Getriebestecker.

Also ab auf die Hebebühne und alles gewechselt.

Soweit so gut alles schien zu klappen jedoch schaltet das Getriebe nicht mehr hoch.

Also Fehlerspeicher ausgelesen und es kommt folgendes permanent.

-743 Wandler Überbrückungskupplung

-715 Tubienenwellen Drehzahl Fehlfunktion Sensor Stromkreis

-753 Magnetventiel A Elektronik

-758 Magnetventiel B Elektronik

-763 Magnetventiel C Elektronik

Woran könnte es liegen?

MFG

Beste Antwort im Thema

Habe jetzt recht interessiert dieses Thema durch gelesen. Finde es schon seltsam, dass man bei einem so komplexen Bauteil, welches schon auf geringste Differenzen hoch empfindlich reagiert, dermaßen Hemdsärmelig rangehen kann. Das konnte man bei Autos aus den 70ern und 80ern vllt. noch machen. Aber nicht bei unseren hochsensiblen fahrbaren Steuergerätehaltern und Sensorjongleuren. Zumindest dann nicht, wenn man nicht 100%es Fachwissen über die spezielle Materie besitzt. Diese scheint beim TE nicht gegeben zu sein, sonst gäbe es diese Problematik erst gar nicht. Alles weitere nennt sich nun Lehrgeld bezahlen. Ich würde den Wagen einer Fachwekstatt, die sich mit Getrieben im allgemeinen und Spülungen und Ölwechseln im Besonderen auskennen, anvertrauen. Wäre vermutlich von Beginn an der bessere und Kostengünstigere Weg gewesen. Lass´ den Experten ran und wirf nicht gutes Geld schlechtem hinterher.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Zitat:

@CLK_200K schrieb am 21. Juli 2019 um 15:06:20 Uhr:

 

Woran könnte es liegen?

MFG

Genau an dem, was der Fehlerspeicher ausspuckt: Schaltventilen, Drehzahlsensor, WÜK-Ansteuerung usw.

Da ist an der Verbindung zum Stg. was unterbrochen oder vertauscht worden!

Themenstarteram 21. Juli 2019 um 15:37

Ich habe mir schon gedacht dass es an den Stecker liegt aber der passt nur einmal und ich habe den Stecker auch durchgemessen also Signal kommt

Und vielleicht beim Zwischenstück festschrauben zu fest angezogen und Platine zerbröselt? Wird halt nur mit, ich glaube, 7NM angezogen. Genug Öl drin?

Themenstarteram 21. Juli 2019 um 18:55

Also wir haben die Platine schon einmal durchgemessen vom Pin bis zu den Hydraulikventielen.

Ich habe überall Kontakt weiß aber trotzdem nicht ob es noch richtig schaltet.

Themenstarteram 21. Juli 2019 um 18:57

Muss man die Platine neu einprogrammiern?

Hallo,

Also das erste ist :

1. Ölstand messen und zwar mit dem richtigen Meßstab. Kalt oder warm. Aufpassen es darf nicht zu viel oder zu wenig ausmachen. Ein halber l kann schon diese Auswirkungen haben

2. Wenn das alles nichts hilft, und mit SD (Original Mercedes nicht solch ein billig Gerät, ist nur Müll) das auslesen auch das gleiche ergibt, neue Platine und neuer Zwischenstecker.

Wieviel Öl habt Ihr denn nachgeschüttet? Gen au gemessen oder nach Daumen?

Gruß

Didi

Da das Problem vor den Arbeiten ja offensichtlich nur eine Undichtigkeit war vermute ich mal das euch ein Fehler unterlaufen ist.

Der Halter verzeiht keine Fehler beim einsetzen an der Platine da man nur mit Gefühl Kraft anwenden sollte.

Gruss Marlon

Das 722.6 Getriebe ist sehr tolerant, was den Ölstand angeht. Da passiert sogar nichts, wenn ein ganzer Liter Zuviel eingefüllt wird! Dann wird überschüssiges Öl aus der entlüftung, oder Meßrohr rausgedrückt. Alles schon durchprobiert. ;)

 

Bei zu wenig Öl schaltet es nichtmehr hoch... Drehzahl steigt, aber es wird kein Gang eingelegt.

 

Das 722.6 ist ein richtiges Eisenschwein. Die 7G und Nachfolger sind da leider nichtmehr so tolerant, da muss man schon ziemlich aufpassen, was Befüllung angeht.

 

Platine ist schnell gewechselt und die Magnetventile ebenso. Hier bitte auf Qualität achten und keine gebrauchten Ersatzteile verwenden!

Hallo Cola Mix,

Da möchte ich Dir mit dem Füllstand aber extrem wiedersprechen. Ich habe 3 Fahrzeuge mit dem 722.6 Getriebe.

Bei zu viel (eingefüllt von einer "Fachwerkstatt") und zu wenig ( Undichtigkeiten durch defekte Leitung) reagieren die Getrieb mehr als empfindlich.

Da ist zumindest meine Erfahrung mit meinen 3 Fahrzeugen.

Bei 124er war das ganz anders.

Aber es ist leider "nur" meine persönliche Erfahrung.

Gruß

Didi

Themenstarteram 24. Juli 2019 um 19:46

Also jetzt ist einen neue platine mit neuen zwischenstecker drinne aber so wie vorher

er will und will nicht schalten.

Zum Thema öl Mänge haben wir erstmal 3-4 Liter

Drauf und dann mit passenden öl Massstab geprüft. Jedoch ist das auch komisch dass er nur an der Spitze "nass" ist und nach einen halben Liter hehr bis oben hin bis zum 12l Strich.

Und ja ich verwende automatikgetriebeöl mit MB Zulassung

Also fangen wir noch mal von vorne an,

wurde mit SD ausgelesen und die Fehler angezeigt oder mit einem anderen Tester?

Wurde daraufhin der Fehlerspeicher gelöscht und dann nochmal ausgelesen und waren es noch die gleichen Fehler?

Bevor ich dann auf Einkaufstour gehe und womöglich in der Bucht billige Asia.....ke kaufe gehe ich doch lieber zu einem Profi und frage den um Rat.

Bisher bin ich damit immer ans Ziel gekommen.

Für das Geld was Du jetzt versenkt hast wäre beim Profi eine gescheite Schadens Analyse möglich gewesen.

Hallo CLK,

es ist schon ein Unterschied, ob 3 oder 4 l.

Welchen Ölmessstab habt Ihr denn benutzt? Kannst Du mal ein Foto einstellen oder einen Link, wo Ihr es gekauft habt.

Bei meinem Meßstab gibt es keine 12 als Markierung. Und ein halber Liter macht da nicht den großen Unterschied. Kontrolliere das mal.

Hiereinmal ein Link mit einem Beispiel:

https://www.te-taxiteile.com/.../...des-5-gang-automatikgetriebe-722.6

Wenn ich dies nicht abdrucken darf, bitte entfernen. Danke

Ansonsten einmal selbst eingeben: Messstab Mercedes Automatikgetriebe 722.6

Dann müßt Ihr auf die Temperatur achten, Ob 20 Grad(kalt) oder 80 Grad (warm).

Und welches Öl (Spezifikation) verwendet Ihr?

(5-Gang NAG-1 Getriebe 722.6: Es darf nur noch Getriebeöl nach Betriebsstoffvorschriftenbblatt 236.14 verwendet werden (A001 989 68 03, Fuchs Titan ATF 4134, Shell ATF 134, Mobil ATF 134).

Schau Dir mal folgende Seite an:

https://bevo.mercedes-benz.com/bevolisten/236.6_de.html#close

Dort ist genau geklärt, welche Ölsorte Ihr benutzen dürft.

Dann schau mal unter FAQ Kapitel 19, da ist eigentlich alles erklärt.

Sonst schicke mal ein Bild von Deinem Meßstab.

Gruß

Didi

Ja, ich denke wir kommen der Sache näher... ich glaube langsam auch, dass du einen falschen Meßstab hast...

Kontrollier mal bitte dein Gaspedal. Es kann sein, dass dein kickdown Schalter klemmt und immer aktiv ist. Hört sich komisch an? Check das einfach mal... denn wenn der Schalter klemmt, wird er niemals hochschalten! Egal, wieviel Öl im Getriebe ist!

 

Als weiteren Punkt kannst du den Schalter auch mal deaktivieren und dann probieren, ob er hochschaltet. Man müsste den Schalter einfach abstecken können...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Mercedes CLK 200K Automatik schaltet nach Ölwechsel nicht mehr