ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Mercedes CDI oder VW Passat

Mercedes CDI oder VW Passat

Mercedes
Themenstarteram 20. August 2014 um 14:15

Hi zusammen,

also, ich hätte gerne Eure Meinung, da ich mich nicht entscheiden kann und das Fahrzeug zu wenig kenne.

Folgende Situation:

Aktuell fahre ich einen VW-Passat 3C Limousine 2.0 TDI mit großem Navi, AHK, Standheizung, 6 Gang Schalter mit 140 PS unfallfrei mit schönen 18" Felgen, Bj, 2006 und grüner Umweltplakette

Den Wagen habe ich mit 65.000 Kilometer als Jahreswagen gekauft und er hat jetzt 215.000 Kilometer auf der Uhr, Zahnriehmen etc. gewechselt und steht ganz gut da.

 

Jetzt komme ich in die glückliche Lage, dass ein Familienmitglied seinen Mercedes abtreten möchte. Es ist ein Mercedes C-Klasse 200 CDI Limousine W203, Bj. glaub 2002-2004 und mit unter 50.000 Kilometer allerdings ohne Partikelfilter also nur mit gelber Plakette. Vermutlich also nur 120 PS.

Was mich an dem Wagen jetzt stört:

> Keine AHK (Was kostet denn hier eine nachträglich einzubauen, die vom Passat kann ich ja kaum umbauen lassen in den Benz?)

> Automatik mit nur 116 oder 122 ps

> Gelbe Plakette (Was kostet denn das nachrüsten auf Partikelfilter = grüne Plakette)

> Kein Navi (Kennt jemand gute 3. Hersteller Navis zum Nachrüsten) oder ipad evtl. zum Nachrüsten etc, das wäre vorhanden ;)

> Die 18" Sommerfelgen vom Passi könnte ich evtl ja mitnehmen...

Am einfachsten wäre es wohl den Benz zu nehmen und direkt zu verkaufen aber das ist nicht ;)

Daher denke ich, am besten den Benz jetzt nehmen und fahren - aber ich trau der kiste noch nicht,

daher überlege ich ob ich den passat nicht einfach behalten soll und noch eine zeitlang in die Garage stellen.

Eine andere Überlegung wäre den benz als Zweitwagen anzumelden und als Winterauto zu fahren und den Passi im Sommer, somit hätte ich die AHK dann verfügbar.

Kennt sich jemand mit Wechselnummernschilder aus? Oder hat sonst jemand noch einen Tipf für mich?

Finanzielle Lage ist derzeit nicht so gut, so dass ich halt auch noch so gut es geht sparen sollte bzw. vernünftig handeln.... mh ansonsten würde ich gerne sofort beide parallel fahren... aber aktuell denke ich halt hat der benz großes potential da er noch so wenig kilometer hat, 1. hd ist und garagenwagen war

so bin mal auf eure meinungen / ideen gespannt.

Beste Antwort im Thema

wir haben passat und w203.

da liegen welten dazwischen.

behalte den passat!

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

wir haben passat und w203.

da liegen welten dazwischen.

behalte den passat!

Hallo Mercedes cdi,

hier mal meine Gedanken:

Bj. 2002 - 2004 hört sich nach Rostlaube an. Durchforste mal dieses Forum.

AHK: Kostet, wenn du es offiziel machen läßt, vierstellig.

Automatik: Ich fahre den mit 150 PS und der macht dem Rentnerimage alle Ehre. Mit 116 oder 122 PS wirst kaum vorwärts kommen.

Von gelb auf grün: Weiß ich nicht, falls überhaupt möglich hört sich das sehr aufwändig an.

Navi: Brauchst du denn wirklich eins? Ich habe ein mobiles von Navigon. Mir reicht das für die paar mal wo ich eins brauche.

VW-Felgen auf Mercedes: Passt das überhaupt ?

Ergo: Ich würde den Passat behalten

am 20. August 2014 um 15:52

Passat ist nur mit der E-Klasse vergleichbar.

Mein Tipp: Benz verkaufen und Geld zurücklegen für mögliche Reparaturen am Passat.

Themenstarteram 20. August 2014 um 16:18

HI,

danke für die Antworten...

Fakt ist, ich bekomm den Mercedes eigentlich geschenkt... aus der Familie... aber wenn ich den gleich verkaufe schaut es nicht gut aus.... daher die überlegung was am besten machen?

1) Kiste nehmen und trotzdem verkaufen? (kann ich moralisch aktuell nicht tun)

2) Kiste fahren und Passat verkaufen (tut mir zu sehr weh, da der passi besser ist)

3) Kiste und Passi parallel fahren (wird vermutlich zu teuer sein?)

4) Kiste als Winterauto fahren und Passi als Sommerauto verwenden

} Denke das macht am meisten Sinn. Im Winter hau ich den Passi in die Garade eines Familienmitgliedes und im Sommer steht dann dort der Benz drin.

Frage, wenn ich das so mache, wie läuft das am Besten mit Versicherung und anmelderrei ab?

} Hab ich für jedes Fahrzeug ein extra Kennzeichen: XX-YY-600 und XX-YY-700 oder für beide das gleiche, wie macht man das am Besten und was kostet der Spaß?

 

Zu Deinen Anmerkungen zelirodu,

Dass der Mercedes aus diesen Jahren viel rostet weiß ich, bzw. hab ich gelesen. Vorteil ist wirklich, dass dieses Auto nur in der Garage gestanden ist.

Automatik: mag ich eigentlich auch nur mit mehr PS, aber einem geschenkten Gaul, verpass ich höchtens mal ein Chip, falls das was bringen sollte - gibts hier erfahrungswerte bei nur nem 200er? Gelb auf Grün bedeutet Partikelfilter nachrüsten, bestimmt nochmal 1000 oder mehr, das lohnt sich kaum, da riskier ich lieber Strafen. Navi, naja ich verfahr mich sogar wenn das VW navi und das iphone navi parallel laufen :) naja spass beiseite eigentlich braucht man das ja nicht wirklich aber ist halt nice to have gibt ja doppeldin geräte von pioneer etc zum nachrüsten, glaub das hätte schon was.... aber vermutlich müssen auch boxen und bass verbaut werden. Ja die Felgen würden passen. zu ddeinem ergo... ja aber, ich denke ich fahre jetzt die kiste einfach mal den winter über dann werde ich weiter sehen.... der passi bekommt winterschlaf in der garage und dann mal schauen... - falls sich meine finanz. lage bessert dann fahre ich entweder so weiter, oder verkaufe beide und kaufe was neueres... stand heute muss ich das beste draus machen und ich denke den benz als winterkutsche und den passi als sommer flitzer könnte sich ausgehen.

Themenstarteram 20. August 2014 um 16:25

vielen dank - das einem hier geholfen wird, find ich richtig gut!

blickt ihr das wie man das am besten mit der an-ab-ummelderrei macht? ist bei mir schon wieder lange her...

Also von Familienmitglied aus Stadt X bekomm ich dann nun den Benz der noch angemeldet ist inkl. Papiere (Schein/Brief), damit fahre ich dann in meine Stadt und melde den Benz ab. Muss ich den dann gleichzeitig sofort anmelden oder kann ich ihn auch erstmal abmelden?

Wie mache ich es dann, wenn ich den Benz als Winterauto anmelden will - muss ich das erst mit der Versicherung klären, dass der Benz dann Winterauto sein soll und der Passi sommerauto.... sprich beide bekommen saison kennzeichen? von - bis zugelassen?

Der Benz bekommt dann eine neue Nummer, wie oben beschrieben?

Sorry für die vielen Fragen, eigentlich weiß ich es ja aber irgendwie blick ich grad nicht mehr richtig durch....

Themenstarteram 20. August 2014 um 16:26

So be... der Benz auch sein mag, aber ich denke der mega Vorteil ist, dass die Kiste kaum Kilometer hat, also <50.000 und man den also noch länger fahren können sollte....

Sollen die beiden Autos in D zugelassen werden? Dann ...

1. Mit der Versicherung reden, die schicken dir die EVB-Nummer zu, die du für die Zulassung benötigst. Bzw. bekommst du vermutlich zwei EVB-Nummern, da du....

2. den Passat als Sommerfahrzeug mit Saisonkenzeichen bspw. für den Zeitraum 04 - 11 zulässt, und den Mercedes entsprechend für 12-03.

3. Den Mercedes meldest du bei der Gelegenheit auch vorher ab, da er ja noch auf jemanden anders zugelassen ist. Dafür benötigst du meines Wissens nur die KFZ-Papiere (Zul.-bescheinigung Teil 1 und 2).

Kenne deine Gegebenheiten nicht, allerdings finde ich grundsätzlich Frontantrieb im Winter besser als Heckantrieb. Außerdem ist die C-Klasse je nach Baujahr und Exemplar wie oben beschrieben nicht sonderlich rostresistent.

Ansonsten viel Spaß mit dem nicht alltäglichen Geschenk! ;)

Themenstarteram 21. August 2014 um 11:11

Jep beides in Deutschland.

Hab mir gedacht den Passi von April bis August zu fahren und den Mercedes von September bis März. Heckantrieb im Winter ist in der Tat nicht ideal aber wird schon irgendwie gehen - immerhin hat er ja auch nicht so viele PS daher werde ich schon nicht so heizen können... und hoffentlich die Berge hochkommen. Ja Rostanfälligkeit hin oder her aber da muss das gute Stück jetzt wohl durch.

So dann noch ein paar Fragen zum Benz.

> Gibt es gute Möglichkeiten iphone und ipad zu betreiben, denn verbaut ist glaub nur das dumme kasettenradio ....

kennt jemand das pure android 4.2.2 CAR DVD Gps navigation Radio? klingt ganz interessant... weiß jemand wo man es günstig bekommt und es auch günstig einbauen kann?

> gleiches gilt für eine Anhängerkupplung, egal ob Starr oder Abnehmbar... taugt das gebraucht was?

Danke und gruß

Oh oh, deine Ausgangssituation ist echt mies.

Wenn beide Autos das selbe Alter und etwa die selben km hätten, wäre ohne Frage der Benz die erste Wahl. Ich habe alles und auch diese Kisten gefahren. Qualität liegt eindeutig beim Benz. Dein Fall ist aber eben anders.

Und in ein so altes Auto , wahrscheinlich auch noch ein Vormopf, würde ich jetzt nicht wirklich viel Geld reinstecken für irgendwelche Sonderwünsche . 50'km spricht auch dafür, das er nicht wirklich bewegt wurde und das Alter nagt an jedem Auto.

Aber der vw mit über 200'km ist auch keine Dauerlösung . Die Motoren von vw sind recht gut, aber bei den anderen dingen ist vw eben einfach nur ein massenproduzent. Habe Erfahrungen damit. Die Aussage hier, das der Passat mit der e klasse vergleichbar ist, lasse ich aus Erfahrung max. Für den Kofferraum gelten. Ansonsten liegen Welten dazwischen. Vw baut keine Autos im E klasse Segment .

Eine Lösung wäre doch, damit du nicht Blöde dastehst:

Wenn du den Passat und den Benz verhökerst und für das Geld wieder einen Jungen holst , dann ist das doch veragumentierbar. Dann hättest du ca. 12 ' € zur Verfügung und könntest ein Auto holen, das dich die nächsten 5 Jahre wieder relativ problemlos von a nach b bringt. Das ist doch ein Argument.

Dann triffst noch deine Entscheidung zwischen Frontler und Heckler und diversen anderen Dingen. Für einen Benz sprechen die geringeren Kosten im gesamten. Und für ca.m12 bekommst auch was anständiges mit um die 100'km

Sogar mit AHK .

Das versteht doch jeder und die Verwandtschaft sagt doch dann: genau richtig. Und du tust dir finanziell selber einen Gefallen, bevor du in zwei Autos unnötig Geld. Investierst, was beide nicht mehr wert sind.

Ich würde so handeln, und dies ist kein leeres Gequake .

Winter / Sommer Reifen hier und dort, Versicherung hier und dort mit Arbeit verbunden, Ölwechsel hier und dort etc.etc

Sorry Finanziell und auch sonst Blödsinn . Wer könnte dir Böse sein, wenn du das vernünftigste daraus machst

Pidibaer

Dies halte ich für eine vernünftige Lösung.

Wobei meine Kollegen den Benz locker 400.000km im täglichen Außendienst bei ca. 230km täglich bewegen.

Aber, orig. bei Mercedes, kostet Dich der Rußpartikelfilter um die Grüne Plakette zu erhalten und die abnehmbare Anhängerkupplung, verbunden mit Upgrade des Kühlers, zusammen locker 3.000€. Dabei ist der Benz immer noch fast 12Jahre alt.

Wenn beides veräußert werden sollte und zusammen die 12.000€ zusammen kommen findest Du sicher eine schöne C-Klasse (203 oder 204) die Deine Ausstattungswünsche erfüllen wird.

Ich pflichte meinem Vorredner bei. Für diese Motoren ist 500000 km keine Seltenheit . Und auch die Karosse bei Mercedes ist für diese Km geeignet bzw. Das Drumherum .

Ich hatte Taxis ohne nennenswerte Mängel mit wesentlich mehr Kilometer.

Aber: es sind Autos , die von Anfang an viel gefordert wurden. In der Regel erfahrene Fahrer . Auch im Vertrieb. 50.000 auf 12 Jahre. Mal eben Getränke holen und der Besuch bei der Verwandtschaft 80 km entfernt war schon das Highlight für so ein Auto. Das tut auch diesen Motoren nicht unbedingt gut. Und Materialermüdung kommt auch und bei manchen Dingen besonders im stehen . Ok, wenn er vorsichtig eingefahren wird kann der Motor auch nochmal ewig Leben. Aber dort 3000 reinbuttern. Ich weiß nicht. Meine Sache wärs nicht.

Pidibaer

Themenstarteram 22. August 2014 um 12:28

Servus Ihr Lieben,

erstmal vielen vielen Dank, dass Ihr Euch mit meinem Problem beschäftigt und Tipps gebt, ehrlich gesagt das hätte ich so in dieser Form und Ausführlichkeit nicht erwartet. Vielen vielen Dank erstmal an alle hierfür.

Die Idee, beide Autos zu verkaufen und von dem Geld wieder ein etwas neueres Auto zu kaufen ist nicht schlecht.

Allerdings kommt dann eben eine Komponente dazu, die Ihr ja noch nicht wissen könnt, wenn es ein neues Auto sein soll, dann möchte ich wieder was richtig tolles.

Für den Passat habe ich 19TEURO gezahlt. Also wenn ich jetzt ein neues Auto möchte, dann wieder Gebrauchtwagen, Passat Kombi oder A4 oder 5er. Also das wären vermutlich dann so zwischen 19-26TEURO. Das Geld habe ich aktuell nicht zur Verfügung, da es finanziell grad nicht so toll läuft.

Den Benz bekomme ich von einem Familienmitglied altersbedingt hört er auf und mein Passi nicht mehr der jüngste ist... also werde ich erstmal den Benz nehmen und somit kann niemand später sagen ich habe es nicht mit dem auto versucht. Ich hab auch noch keine Ahnung was mich der Benz genau kosten wird, sehe ich dann erst wenn ich die daten vom brief habe und bei der versicherung anfragen kann. Plan soweit erstmal beide autos fahren, vielleicht zunächst erstmal den benz als winterauto definieren mit saison kennzeichen von 09-03 und dann von 04-08 den Passat fahren der solang in einer garage bei einem anderen aus der famlie stehen wird.

Da der Benz so wenig Kilometer hat, wird er für mich nochmal fast 10 Jahre mitmachen. Klar die Standzeit bisher hat ihm nicht so bekommen aber von mir wird er regelmässig bewegt werden und muss halt oft mal in die waschstrasse und hoffen dass er mir nicht wegrostet aber immerhin habe ich so die möglichkeit ziemlich lange noch den benz zu fahren.

Falls es mir dann in der Zukunft wieder finanziell besser geht, werde ich ein gutes neues Anschaffen und evtl. einen der beiden als Winterauto behalten;)

Aber ich denke solang versuche ich es so mal. Immerhin mag ich Limousinen sehr und mir gefällt der Passi noch sehr gut und auch der Benz hat was.

Was denkt Ihr dass der benz bzw. passi noch wert sind? Zusammen 12 denke ich könnte möglich sein...

Ich werde euch berichten wie es weiter geht.

DANKE.

Hi, das ist natürlich eine Komponente, die du selber entscheiden musst. Ich habe früher auch immer tolle neuwertige Kisten gefahren. ( als Firmenwagen habe ich heute noch neue, aber nicht so tolle ).

Ich kann dich also verstehen. Bei mir hat sich der wertekanon etwas durch Familie und Hausbau verschoben. Nachdem wir noch dieses Jahr die letzte Rate zahlen, wird es auch leichter.

Meine Frau und ich haben uns autotechnisch auch ein Ziel gesetzt. Allerdings nicht, was die alltagautos betrifft, da werden wir in diesem Level bleiben. Da habe ich, so toll es war, zuviel Geld vernichtet. Ich bereue es nicht, nicht falsch verstehen, aber es war halt ein anderer Lebensabschnitt.

Wir ( und wir haben Zeit ) suchen ganz gemütlich nach einem Pagode. Das ist ein langfristiges Ziel und wird sicher noch ein zwei Jahre dauern. Denn gleichzeitig Denken wir über ein kleines Motorboot mit schlafmöglichkeit nach.

Insofern werden wir in die alltagautos sicherlich nicht mehr das Geld investieren wie früher ohne Kinder. Im Februar hätte ich nochmal beinahe Geld für einen schönen AMG Optik 204er t-Modell Bj 2010 c klasse 280 ausgegeben. Sofort hat meine Frau mich runtergeholt. Und sie hat recht.

Ich persönlich finde den W203/S203 ab der Modellpflege wertiger als jeden Passat 3C. Ehrlich gesagt baut Mercedes einfach die besten Autos. Selbst die Gebrauchtwagenpreise zeigen das...

Mercedes ist Mercedes. Klar sind ~ 120 PS nicht die Welt, aber 140 PS auch nicht...

MEINE Favoriten:

1.) W204 320 CDI

2.) W204 350 CDI

3.) W211 320 CDI

4.) W212 350 CDI

5.) W203 320 CDI

6.) Bus und Bahn...

Aktuell fahre ich den 220 CDI (150 PS) und mir reicht der. Mir fährt jedenfalls kein 140 PS TDI davon und auch nicht vorbei, wenn ich es nicht möchte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Mercedes CDI oder VW Passat