ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Mercedes-Ausstieg aus der F 1 ?

Mercedes-Ausstieg aus der F 1 ?

Themenstarteram 30. April 2009 um 18:29

Hallo F1-Fans,

nach all den Turbulenzen in der letzten und in dieser Saison und in Anbetracht der derzeitigen Wirtschaftskrise stellt sich mir die Frage, ob ein weiteres Engagement von Mercedes in der F1 bzw im Motorsport ( DTM usw ) überhaupt noch Sinn macht. Da mich auch Eure Meinungen dazu interessieren, habe ich hier mal eine Umfrage dazu erstellt. Kommentare zur Abstimmung sind gern gesehen.

 

mfg

invisible_ghost

 

ps: mit Punkt 5 der Abstimmung ist gemeint, daß Mercedes sich von McLaren trennt und als eigenständiges Team weitermacht.

Beste Antwort im Thema

@dieterrichard

deine gebetsmühlenartige wiederholungen dass mercedes doch endlich mit motorsport aufhören soll nerven gewaltig! das ist so wie wenn du im forum für weinbauern permanent ein alkoholverbot forderst.

ich denke hier im f1 forum wünscht sich niemand einen ausstieg auch nur irgendeines teams. aber ich habe einen tip: schreib doch an mercedes oder an den herrn haug, das sind die einzigen die deine träume und wünsche erfüllen könnten!

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten
Themenstarteram 30. April 2009 um 18:40

Ich habe übrigens für Punkt 5 gestimmt da ich denke, daß ein Neuanfang als eigenständiges Team am ehesten Sinn macht.

 

mfg

invisible_ghost

die Frage ist wäre man als eigenes Team wirklich erfolgreicher - Mercedes hat schon auch ordentlich von Mclaren profitiert nicht nur umgekehrt.

Das es alleine nicht so einfach ist beweist ja jetzt Bmw noch eindrucksvoller ;)

Ich bin der Meinung entweder so weitermachen oder komplett raus aus der F1

 

LG

Ich denke, daß man als eigenes Team grundsätzlich erfolgreicher wäre.

BMWs aktuelle Schwäche ist kein gutes Beispiel, BMW an sich schon. Renault und Ferrari haben auch eigene Teams und haben damit schon mehr als ein Rennen gewonnen ;)

Die Rennen gewinnen aber momentan Kunden...und der letzte WM fuhr auch kein reinrassiges Werksauto. Renault ging aus Benetton hervor welches ebenfalls 2 WM gewonnen hat, einen echten Vorteil kann man da nicht herauslesen. Und Ferrari als 'Werk' zu bezeichnen...;)

BMW zeigt eher dass Industrieunternehmen zu träge sind um so einen Rennstall zu führen, ich würde bei Mercedes ein ähnliches Schicksal befürchten. Siehe auch Toyota und Honda die jahrelang mit Riesenaufwand hinterhergehechelt sind.

Daher meine Wahl: Nr.3

Gruss

Toenne

am 30. April 2009 um 23:07

Hi,

 

ich weiß nicht, ob sich Mercedes damit einen Gefallen machen würde, wenn sie sich von McLaren trennen. Sie müßten die komplette Logistik aufbauen, die McLaren hat. Windkanäle, Rennteam, Boxencrew usw. und sie könnten nur sehr begrenzt sie Ressourcen in Stuttgart oder anderer Werke nutzen. Würde das wirklich Geld sparen?

Ich weiß nicht.

Aufgrund eines Technologietransfer hätten sie sicherlich sehr interessante GB an Daten an der Hand, aber würde das für ein Team reichen? Wo bekommen sie das Personal, das ihren Anspüchen gerecht wird, auf die Schnelle her? Sie müßten wieder einige Jahre investieren und würden vor allem als neues Team in der Formel1 beginnen.

 

Grüße

globalwalker

Ich bin für den Erhalt des jetzigen Teams, als Punkt 3.

Ich rechne aber mit einem Ausstieg der Marke Mercedes. Das Image hat in den letzten Wochen/Monaten doch so einige Dellen durch die F1 abbekommen (Lügner, Betrüger). Ich bezweifle, dass man bei Mercedes anhand der Absatzahlen von PKW merken wird, ob die Marke noch in der F1 vertreten ist oder nicht. Denn Mercedes braucht an sich kein "Sportwagen" - Image. 97 % aller verkauften Mercedes sind doch die normalen Limos.... sie gehen in Firmen-Fuhrparks oder an Leasing/Miet-Unternehmen. Die bisschen Privat-Kundschaft hat einen Altersdurchschnitt von deutlich über 50 Jahren. Denen ist es wichtiger, dass sie für ihren Hut ein schönes Plätzchen auf der Ablage finden.

Hab auch für eigenständiges Team gevotet.

Aber ich finde es fehlt die Möglichkeit "Motorenlieferant" als Auswahl.

am 5. Mai 2009 um 10:00

Meiner Meinung nach hat Mercedes nichts im Motorsport zu suchen. Die Marke hat für mich von Beginn an Rentner- und Taxicharakter. Da ändert auch das jahrzehntelange Engagement im Tourenwagen- und Formelsport nichts dran, genausowenig wie der SLR und schon gar nicht die "ach so sportlichen" AMG Modelle. Mercedes hat somit darch den Motorsport keinen Mehrwert und nur Kosten, von daher sollen sie weiter Staatsänften bauen und sich aus dem Sportsegment zurück halten. Einfach mal der Statur und Fülle von Norbert Haugs Körper folgen. Dann sieht man wo Mercedes hin gehört.

Also dann, hiermit schließe ich folgende Teams wegen unsportlicher Firmenpolitik aus der Formel1 aus:

- Mercedes Benz

- Toyota

- Red Bull

- Torro Rosso

- Renault

BMW ist hart an der Grenze, sollte Probezeit bekommen.

Freue mich auf eine spannende Restsaison :rolleyes:

am 5. Mai 2009 um 17:35

Meine Meinung ist seit 3 Monaten: Ausstieg von Mercedes aus der Formel 1 und DTM ab 2010.

Mercedes muss sparen. Diverse Fachgruppen suchen seit ca. 15 Jahren nach der Möglichkeit von Einsparungen. Es gibt Kurzarbeit, Lohnkürzungen, weniger Schichten, Kürzung Weihnachtsgeld, vorerst keine Lohnerhöhung usw.

Auch die Zentraleinkäufer können von den Zulieferern keine weiteren Preisreduzierungen mehr erhalten, da die abgenommenen Stückzahlen nach unten gehen.

Gruß - Dieter.

Zitat:

Original geschrieben von fruchtzwerg

Meiner Meinung nach hat Mercedes nichts im Motorsport zu suchen. Die Marke hat für mich von Beginn an Rentner- und Taxicharakter. Da ändert auch das jahrzehntelange Engagement im Tourenwagen- und Formelsport nichts dran, genausowenig wie der SLR und schon gar nicht die "ach so sportlichen" AMG Modelle. Mercedes hat somit darch den Motorsport keinen Mehrwert und nur Kosten, von daher sollen sie weiter Staatsänften bauen und sich aus dem Sportsegment zurück halten. Einfach mal der Statur und Fülle von Norbert Haugs Körper folgen. Dann sieht man wo Mercedes hin gehört.

.

.

Die Kausalitaet der Statur des Sportdirektors und dem Charakter der Fahrzeuge eines Herstellers?

Ist das nun Ausdruck einer unglaublichen Vision, die dem Normalsterblichen versagt ist, oder Genie? :confused:

Oder eher das Resultat mit IQ < 80? :D

am 6. Mai 2009 um 8:15

Da der Charakter der Fahrzeuge mit der Satur des Sportdirektors übereinstimmen, ist der kausale Zusammenhang gegeben. Sorry nur meine subjektive Meinung.

Habe für den Punkt 5 gestimmt. Mir ist es egal wie lange Mercedes dazu benötigt als solches zu funktionieren. Sollte Mercedes MC-Laren komplett aussteigen, immer zu...mal schauen wie lange dann Bernie seinen Rennzirkus noch zu solchen horrenden Konditionen an die Geldgeber weiter vermarkten kann.

Persönlich würde ich mir für die F1 wesentlich weniger teuer verbaute Technik wünschen (ausgenommen das mindestmaß an Sicherheit), ein einfach überschaubares Regelwerk, was auch eine gewisse Nachhaltigkeit hat und ich denke dann bekommt man vielleicht wieder das pure Racing zu sehen ;)

 

Btw.

Die Aussage das DB überwiegend Autos für die Generation ab 50 bauen, halte ich für eine unbegründete Fehleinschätzung einiger Personen, die vielleicht noch nie einen entsprechenden Wagen der Firma bewegt haben. War vielleicht vor ca. 20 Jahren noch der Fall, aber heute? :D

 

Mfg

Net Surfer (Chriss)

Zitat:

Original geschrieben von netsurfer

 

Btw.

Die Aussage das DB überwiegend Autos für die Generation ab 50 bauen, halte ich für eine unbegründete Fehleinschätzung einiger Personen, die vielleicht noch nie einen entsprechenden Wagen der Firma bewegt haben. War vielleicht vor ca. 20 Jahren noch der Fall, aber heute? :D

Jene Person hat in einer Mercedes-Werkstatt ihren Beruf erlernt und somit mehr verschiedene Mercedes bewegt, als so manche Person je fahren wird. Und sie sah dabei durchaus das Klischee bestätigt.... sofern das Fahrzeug auf eine Privatperson zugelassen war, handelte es sich in 90% aller Fälle (A Klasse also außen vor) um eine "graue Eminenz" (bezogen auf die Haarfarbe). :p :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Mercedes-Ausstieg aus der F 1 ?