ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Mercedes 500 SL läuft bei warmgelaufenen Motor unrund

Mercedes 500 SL läuft bei warmgelaufenen Motor unrund

Themenstarteram 21. August 2009 um 19:39

Mercedes 500 SL Bj 1995, 60.000km Laufleistung

Bei warmgelaufenem Motor läuft der Motor unrund. Besonders bemerrkbar wenn mit laufendem Motor und angezogener Bremse Automatik auf "D".

Teilweise so stark, als wenn 8 Zylindern nur 4 Zylinder laufen.

Habe schon 2mal komplette Verteilerkappen mit Innenleben erneuert und ein Mal alle Zündkabel mit Kerzenstecker, aber ohne wesentliche Verbesserung.

Die Verteilerkappen sind Innen teilweise verschmort.

Wer hat eine Idee oder besser soagar eine Lösung? Für jeden Kommentar bin ich dankbar.

Ähnliche Themen
23 Antworten

hallo

was sagt der fehlerspeicher? sind welche abgelegt? ich würde luftmassenmesser und lambdasonde mal durchmessen lassen. habe bei meinem auch das problem das er wenn er warm ist sich ab und an mal schüttelt ( 91er mit ke ). werde berichten was bei rausgekommen ist. lass bei mercedes nachschauen

gruss mario

Man kann auch mal die Einspritzdüsen resp. Einspritzventile in betracht ziehen. Bei 60 000Km zwar eher die Ausnahme. Hatte ähnliche Symtome. Nach Austausch war der Leerlauf absolut rund und der Spritverbrauch (500er KE-Jetronic) um knappe 2 Liter geringer. Hierzu reicht u.U. bereits ein deferktes Ventil, nur die Sucherei ist sehr mühsam, da z.B. nach dem Abstellen durch das defekte Ventil das Kraftstoff zuleitungssystem drucklos werden kann und durch restwärme Dampfblasen enhtstehen können. Effekt: Nach einem Neustart fehlt der Druck und es bleiben einige Zylinder weg, diese kommen erst allmählich wieder, insbesondere wenn wirklich intesnsiv hochgedreht wird und die volle Förderleistung des Kraftstoffsystems notwendig wird. Ich würde als wichtiges Indiz hierfür neben den Aussetzern unbedingt einen erhöhten Spritverbrauch ansehen, insbesondere im Stadtverkehr, da bei"Vollgasfahrten" ohnehin hohe Einspritzmengen vorliegen und das "Nachtropfen" hier eine vernachlässigbare Größe ist. Leider sind die Dinger nicht ganz billig (ca. 60€/Stück). Und vermutlich sind i.d.R erst mal nur eines oder zwei tatsächlich defekt. Wer also schnell zum Zioel will, muss eben alle austauschen. Wer gerne selber bastelt und Zeit hat, kann sich mal 2 besorgen und durchprobieren. Wer einen M119 Motor hat kann mir eine PN schicken und für kleines Geld meine alten erwerben, welche inzwischen gereinigt sind und wie neu aussehen. Garantieren kann ich zwar nicht dafür, aber die meisten werden es sicher noch tun. Bei Misserfolg nehme ich sie auch zurück.

Gruß

JR23

95er SL mit Verteilerkappen???

Wenn die Verteilerkappen innen verschmolzen sind, wird wohl die Zündreihenfolge nicht stimmen! Das wäre wohl das naheliegenste...!

Das würde auch den bescheidenen Leerlauf erklären.

 

Heiko

hallo heiko

wenn die zündkabel vertauscht wären würde er ja im kalten zustand noch viel schlechter laufen, viell gar nicht erst anspringen :confused:

einpritzdüsen könnten es auch sein. aber lambda und llm kann man wohl durchmessen ( lassen )

genauso könnten es undichte o ringe von den einspritzdüsen sein, die ja auch porös werden können. wenn sich das material dann aufgeheizt hat ist vielleicht soviel spiel vorhanden das er falschluft ziehen könnte.

viel erfolg

mario

Hallo,

du soltest die Ursache da suchen wo du schon angefangen hast, du hast schon zweimal die Verteiklerkappe verschmort gehabt, also, was sagt uns das, da ist ein zu hoher Strom der die Pinne verschmoren läst, der SL500 hat keine Zündspule sondern ein Zündmodul, irgendwo musst du ja Spannung herbekommen, früher war es die alte schlechte Zündspule, zu dem sagst du nichts von den Zündkerzen, solltes du sie erneuern hohle sie in jedem Fall bei Mercedes ( auf keine Fall Bosch Kerzen einbauen).

Alles andere mit Düsen und Dampfblasen ist Quatsch. ich weiss nicht wo du Wohnst, ich könnte dir in der Gegend von Aachen einen Spezialisten Empfehlen der Regionalleiter vom sl 129 Club ist und sich hauptsächlich mit R 129 beschäftigt, vorallem hat er Moderate Werkstattpreise, habe mir selbst letzte Woche neue Bulleneier vom ADS einbauen lassen.

Gruß

Also wenn die Verteilerkappen innen "verschmort" sind, wäre es meines Erachten nach falsch, an der Lambdasonde oder an den Einspritzdüsen mit der Sucherei anzufangen....;)! Er kann sich bei der Suche erstmal gezielt auf das Zündsystem stürzen! Sicher sind deffekte Saugrohrdichtungen oder verschlissene O-Ringe auch Ursache für einen schlechten Motorlauf, diese Probleme sind aber mit "Bremsenreiniger" schnell lokalisiert....

Zur Info:

der M119 mit KE hat 2 Zündspulen

Mach doch einfach mal ein Bild von den deffekten Verteilerkappen, vieleicht ist es auch nur normaler Abbrand. Ich bin mir sicher das es hier wieder nur die übliche Krankheit mit der Feuchtigkeit in den Verteilerkappen ist.

 

Heiko

Zitat:

Original geschrieben von schwarznase

Hallo,

du soltest die Ursache da suchen wo du schon angefangen hast, du hast schon zweimal die Verteiklerkappe verschmort gehabt, also, was sagt uns das, da ist ein zu hoher Strom der die Pinne verschmoren läst, der SL500 hat keine Zündspule sondern ein Zündmodul, irgendwo musst du ja Spannung herbekommen, früher war es die alte schlechte Zündspule, zu dem sagst du nichts von den Zündkerzen, solltes du sie erneuern hohle sie in jedem Fall bei Mercedes ( auf keine Fall Bosch Kerzen einbauen).

Alles andere mit Düsen und Dampfblasen ist Quatsch. ich weiss nicht wo du Wohnst, ich könnte dir in der Gegend von Aachen einen Spezialisten Empfehlen der Regionalleiter vom sl 129 Club ist und sich hauptsächlich mit R 129 beschäftigt, vorallem hat er Moderate Werkstattpreise, habe mir selbst letzte Woche neue Bulleneier vom ADS einbauen lassen.

Gruß

Dieser Beitrag ist Müll!

Zitat:

den Zündkerzen, solltes du sie erneuern hohle sie in jedem Fall bei Mercedes ( auf keine Fall Bosch Kerzen einbauen).

Moin

warum :confused:

 

Von welchem Hersteller verkauft denn deine Mercedes Niederlassung in Aachen seine Zündkerzen?

Mercedes selbst produziert doch gar keine Zündkerzen, Reifen etc. auch nicht ...

 

Mit der Aussage Dampfblasen und Düsen = Quatsch -- hmm -- da wäre ich etwas zurückhaltender, aber wahrscheinlich kennst du dich da sehr gut aus. Ich nicht - habe da leider keine Ahnung von...

 

Gruß aus Peine

Klaus

Ich würde mir mal den Motorkabelbaum genauer anschauen.

Musste bei meinem 93er gerade feststellen, dass die Isolierungen der einzelnen Litzen innerhalb des Kabelbaums total brüchig war und die Adern teilweise Kontakt hatten. So gab es Kurzschlüsse und Zündaussetzer. Habe die einzelnen Adern mit Isolierklebeband umwickelt und seit dem läuft wieder einigermaßen gescheit. Werde aber wohl demnächst den kompletten Kabelbaum austauschen.

hallo

motorkabelbaum könnte auch in frage kommen.was mich stutzig macht wegen der zündanlage ist aber das er wie beschrieben im warmen zustand unrund läuft ( so liest sich das jedenfalls ).waren die alten kappen verschmort oder sind es die neuen gewesen ? wenn es die neuen sein sollten ist natürlich dort zuerst zu suchen wie es heiko schon beschrieben hat. genauere angaben wären da hilfreicher.

gruss mario

Hallo,

ich habe folgendes Problem an meinem 500er:

und zwar wenn er warm gelaufen ist, dann fangt der an zu ruckeln und zittern, wenn man fährt und Vollgas gibt ,blubbert er und dann kommt er wieder. Aber sobalt man steht ruckelt er wieder,im kalten zustand läuft er.

Ich habe schon viele Teile neu ersetzt Z.B

Zündspulen recht und links neu

Verteilerkappe sowie verteilerkabel neu

Lambdasonde neu.

 

Hoffe ihr könnt mir weiter helfen!!

Gruß

Thomas

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ruckeln; Unrunder Lauf bei warmen Motor' überführt.]

Hallo,

ich würde die Einspritzdüsen überprüfen lassen, sind Verschleißteile und lassen nach ca. 100000 Km in der Funktion nach.

Gruß william

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ruckeln; Unrunder Lauf bei warmen Motor' überführt.]

Ich würde ihn in einer Niederlassung am Motorentester überprüfen lassen.

Das Problem kann so viele Ursachen haben, dabei sind sämtliche Bauteile der Zündanlage, aber auch der Motorleitungssatz ins Auge zu fassen. Außerdem können defekte Bauteile der Regelelektronikm wie Luftmassenmesser oder Lamdasonde, zu diesem schlechten Motorlauf führen.

Einfach mal auf Glück ein Teil nach dem anderen zu Tauschen geht ziemlich schnell richtig ins Geld. Dieses "Lehrgeld" musste ich auch zahlen. Deswegen, gleich zu Mercedes und dort zumindest die richtige Diagnose erhalten.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ruckeln; Unrunder Lauf bei warmen Motor' überführt.]

Moonstone bringt's meiner Meinung nach auf den Punkt. Zunächst würde ich auch erstmal beim :) den Motortester ranhängen.

Würde den Fehler aber nicht in der Zündelektrik vermuten, sondern in der Gemischaufbereitung. Keine Ahnung, wie das beim 500er gesteuert wird (Unterdruck oder elektrisch über Steuergerät). Könnte auch in der Spritzufuhr an sich liegen. Er bekommt zunächst zuwenig Sprit, bei Vollgas kommt er dann. Benzinpumpe? Benzinfilter? Einspritzdüsen?

Gibt es Fehlzündungen? Wie verhält es sich im Stand (warm) wenn Du Gas gibst? Und dazu im Unterschied unter Last, also warm, langsamfahren und dann beschleunigen. Diese Erfahrungen dem :) schildern, dann kann er sich am Besten ein Bild machen.

Viel Glück bei der weiteren Ursachenforschung. Ich leide mit Dir.:(

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ruckeln; Unrunder Lauf bei warmen Motor' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Mercedes 500 SL läuft bei warmgelaufenen Motor unrund