ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Suzuki
  5. Meine Änderungen am Ignis

Meine Änderungen am Ignis

Suzuki Ignis 3 (MF)
Themenstarteram 29. Oktober 2020 um 21:06

Hallo zusammen,

da das nicht so recht in meinen (Mercedes-)Blog passen will und im Fahrzeugprofil würd's einen mit den Bildern und Infos erschlagen (ist ja nicht thematisch trennbar), dachte ich mir, ich schreibe mal hier meine Modifikationen auf.

Manche werden zwar den Kopf schütteln, wie man an einem brandneuen Fahrzeug gleich wieder schrauben, sägen, malen muss... aber ich bin sicher, es gibt auch Leute, die's verstehen :D

Und wer weiß, vielleicht kann ich ja die ein oder andere Inspiration liefern.

Gemacht bzw. vorbereitet haben wir bisher:

INNEN

  • Kofferraum-Organizer 4WD (990E0-62R21-000)
  • Mittelarmlehne Ignis (990E0-62R35-000)
  • Innen Griffe Blau (99232-62R10-C44)
  • Mittelkonsole in blau (lackiert)
  • Gummimatten für Fuß- und Laderaum
  • Edelstahl Einstiegsleisten
  • LED-Kofferraumlicht
  • LED-Deckenlicht
  • Schaltknauf in Carbondesign (für Passat/A4/Lupo)

AUßEN

  • Heckstoßfänger-Einsatz in blau (lackiert)
  • Erulux-Rahmen in blau (lackiert)
  • blaue Ventilkappen mit Logo
  • verchromte Blinkerbirnen vorn (BMW 63217160872)
  • Ein paar Aufkleber
  • eine andere Hupe aus dem Fundus
  • "Hasengitter" als Steinschlagschutz für die Kühler

Dann geht's jetzt mal an die Details. :)

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 29. Oktober 2020 um 21:06

Hallo zusammen,

da das nicht so recht in meinen (Mercedes-)Blog passen will und im Fahrzeugprofil würd's einen mit den Bildern und Infos erschlagen (ist ja nicht thematisch trennbar), dachte ich mir, ich schreibe mal hier meine Modifikationen auf.

Manche werden zwar den Kopf schütteln, wie man an einem brandneuen Fahrzeug gleich wieder schrauben, sägen, malen muss... aber ich bin sicher, es gibt auch Leute, die's verstehen :D

Und wer weiß, vielleicht kann ich ja die ein oder andere Inspiration liefern.

Gemacht bzw. vorbereitet haben wir bisher:

INNEN

  • Kofferraum-Organizer 4WD (990E0-62R21-000)
  • Mittelarmlehne Ignis (990E0-62R35-000)
  • Innen Griffe Blau (99232-62R10-C44)
  • Mittelkonsole in blau (lackiert)
  • Gummimatten für Fuß- und Laderaum
  • Edelstahl Einstiegsleisten
  • LED-Kofferraumlicht
  • LED-Deckenlicht
  • Schaltknauf in Carbondesign (für Passat/A4/Lupo)

AUßEN

  • Heckstoßfänger-Einsatz in blau (lackiert)
  • Erulux-Rahmen in blau (lackiert)
  • blaue Ventilkappen mit Logo
  • verchromte Blinkerbirnen vorn (BMW 63217160872)
  • Ein paar Aufkleber
  • eine andere Hupe aus dem Fundus
  • "Hasengitter" als Steinschlagschutz für die Kühler

Dann geht's jetzt mal an die Details. :)

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

Bilder?

ja, kann man alles machen, aber warum?

Bist Du in Pension(Rente) und suchst Du Beschäftigung?

Du könntest ja auch ein Auto kaufen, wo vieles (nicht alles) passt.

Mein Schwiegervater ähnelt Dir, der ist auch mit wenig zufrieden, der muss immer machen, machen, machen.

Ich wünsche Die mehr Ruhe und Zufriedenheit.

liebe Grüße aus Tirol

Themenstarteram 29. Oktober 2020 um 21:26

@wettertaft : Ja wenn's das nunmal nicht zu kaufen gibt, dann mache ich's eben selber. Ich könnte das alles auch eine Werkstatt machen lassen, aber wo bliebe da die Herausforderung? Und nein, zur Rente brauch ich schon noch ein bisschen.

@Bitboy : Geduld. Ich tippe ja schnell, aber ein paar Minuten braucht so ein Eintrag schon.

In der Zwischenzeit kannst du ja in mein Fahrzeugprofil schauen, da sind schon Fotos vom Resultat.

 

Fangen wir mal mit den Türgriffen an, das geht noch relativ einfach.

In allen Ignis außer dem Basic hat man abhängig von der Außenfarbe die Türgriffe und Mittelkonsole entweder in silber, orange, oder blau. Das harmoniert aber nicht immer (weißer Außenlack, bunte Griffe?), daher bietet Suzuki im Zubehörkatalog andersfarbige Teile an. Leider sind im Katalog vor dem Facelift (und einen neueren gibt's noch nicht!) nur silber, orange, rot, und neonblau (fast türkis) zu finden. Das Facelift hat aber standardmäßig blaue (speedy blue/boost blue) Teile und die kann man um's selbe Geld kaufen.

Die Griffe haben dabei die Teilenummer 99232-62R10-C44.

Also zum Einbau.

Die Türverkleidung muss dazu abgenommen werden. Dazu sind 2 Schrauben zu lösen, eine hinter dem Zuziehgriff und eine im Öffner. Sieht man gleich, da Suzuki aus Kosten- und Gewichtsgründen kaum Schraubenabdeckungen verbaut hat.

Wenn die raus sind, nimmt man Kunststoffkeile und hebelt mit Gefühl irgendwo an der Unterkante der Verkleidung dieselbe vom Türblech ab. Wenn der erste Clip nachgegeben hat, kann man die restlichen mit Gefühl rundum von Hand herauslocken. Zum Schluss sind in der Mitte noch 3 Clips - hier hilft nur ein gefühlvoller Ruck an der ganzen Verkleidung, aber aufpassen dass die Kabel noch dranbleiben und der Lautsprecher im Spiegeldreieck auch! Die könnte man auch vorher lösen, braucht dann aber wieder die Keile ;)

Wenn alles gelöst ist: Kabel ausstecken. Das sind gerade auf Fahrerseite schon einige und eine zweite Person ist hilfreich.

Zum Schluss, hiervon gab's leider keine Fotos, sind in der gelösten Verkleidung 4 Schrauben zu entfernen und die Fensterheber-Einheit muss (zumindest teilweise) ausgeklipst werden. Dann sind die Griffe ganz leicht zu tauschen - alles wieder rückwärts - und fertig. Sollte ein Clip in der Tür steckengeblieben sein, muss man den natürlich vorher dort rausholen und in die Verkleidung packen.

Bei gemütlichem Vorgehen braucht man vielleicht 'ne Stunde. Zwischen Start und Ende liegen bei meinen Fotos 2 Stunden, aber da sind auch Werkzeugsuche und Abbau der Mittelkonsole schon mit drin.

Griffe grau
Tür innen
Nach dem Umbau
+3
Themenstarteram 29. Oktober 2020 um 21:44

Die Mittelarmlehne (990E0-62R35-000) und die Mittelkonsole sind quasi ein Arbeitsgang, da sie zusammenhängen. :)

Man baut zuerst die hintere Konsole aus, da sind 2 Schraubclips am hinteren Ende. Um 90° nach links drehen, rausziehen. Dann ist die Verkleidung schon abnehmbar; Handbremse ganz nach oben ziehen, Verkleidung vorn ausklipsen, weg damit. Wer Sitzheizung hat, sollte vorher noch die Stecker von den Schaltern lösen und das Kabel aus einer Verankerung ziehen.

Für die Armlehne sind nun 2 Muttern und eine Schraube zu lösen, und ein Blechteil zu entfernen. Das wird durch ein anderes ersetzt - welches mit den selben Schrauben sowie einer neuen fixiert wird. Dann hat man ein Loch zu bohren, durch das die Lehne nachher am Blech verschraubt wird. Exaktes Arbeiten ist hilfreich. Das Autohaus Fürst hat hier eine nette Videoanleitung online auf Youtube.

Nun kann man auch gleich die vordere, farbige Konsole rausnehmen: ganz vorne im Fußraum sind wieder Schraubklips, am anderen Ende 2 Muttern im Boden. Dann ist da ein schwarzes Kästchen - das ist auch eingeklipst, von unten sanft herauszudrücken. Der Schaltsack-Rahmen ist auch von unten herauszudrücken, am vorderen oder hinteren Ende. Wer die Clips vom Fensterheberhalter in der Türverkleidung gesehen hat, versteht das System auch ohne Hinsehen. Schaltsack hoch, Konsole rauszirkeln, fertig. Neue (oder in meinem Fall: lackierte) Konsole wieder in umgekehrter Reihenfolge einbauen.

Nun muss die hintere Konsole wieder eingebaut werden, aber die vorherigen Schraubclips werden nun von 2 Schrauben ersetzt; weitere 2 Schrauben kommen in die neu gebohrten Löcher.

Wenn alles sitzt, hat man eine höhenverstellbare Mittelarmlehne mit viel Stauraum, und eine Mittelkonsole die zur Außenfarbe passt (oder meinetwegen auch kontrastiert, wem das lieber ist :))

Fortsetzung folgt.

Links ist der hintere Teil eingeklipst
Vordere Konsole draußen
Lackierung
+7

Herzlichen Dank für Deine Ausführungen zum optimieren des Ignis MF. Woher hast Du die Anleitungen?

Hätte Interesse an einem Service Manual in deutsch. Da Du ein Böblinger Kennzeichen hast, gehe ich davon aus, dass Du vielleicht ein Schwabe bist. Bin selbst gebürtig in Stuttgart, wohne aber schon mehrere Jahre in Niedersachsen in der Lüneburger Heide.

Themenstarteram 31. Oktober 2020 um 0:38

Ein Werkstatthandbuch suche ich tatsächlich selber... :(

Die Anleitungen sind bei den Zubehörteilen inklusive, netterweise geht Suzuki wohl tatsächlich davon aus, dass ein Käufer ein wenig Schraubertalent besitzt. Oder zumindest wird es der Werkstatt erleichtert :) (warum z.B. das Abnehmen der Türverkleidung fehlt, aber der Umbau beschrieben ist - keine Ahnung)

Schwabe kann ich nicht verleugnen - man merkt's ja, dass ich mir die Werkstatt für die Modifikationen spare :D

 

Heut mache ich mal mit vielen Kleinigkeiten weiter. Da hätten wir:

  • Kofferraum-Organizer
  • Gummimatten für Fuß- und Laderaum
  • Edelstahl Einstiegsleisten
  • blaue Ventilkappen mit Logo
  • Ein paar Aufkleber

Diese Sachen sind für jeden machbar - quasi kaufen, reinlegen, fertig - und daher gibt's zum Wochenende leicht verdaulich mehr Bilder als Text :p

Kofferraum-Organizer: ist leider nicht mehr lieferbar für den Allradantrieb, und beim Frontantrieb weiß ich nicht, wie lange noch. Das Teil ist aber megapraktisch, man verschafft sich damit quasi eine ebene Ladekante in beide Richtungen (zwischen Ladekante und Sitz-Umklappstufe!) und hat noch Kleinkramfächer mit dabei, inklusive entfernbarer Schienen. Nachteil ist der dünne Deckel, der nur mit 40kg belastbar sein soll... ich denke, da kommt bald noch eine MDF-Platte rein. Teilenummer des Allrad-Teils: 990E0-62R21-000. Mir ist übrigens aufgefallen, dass der Deckel oben prima einrastet zwischen den Haltern der Hutablage, aber natürlich nur wenn die fehlt. Für das Ding suche ich auch noch einen sinnigen Ersatz; da die genau in Kopfhöhe endet, fliegt sie nämlich raus. (Neupreis Hutablage: ~80€. Sucht mal bei eBay nach gebrauchten! :D :D)

Gummimatten für Fuß- und Laderaum: Hier habe ich die "Original Zubehör" Schiene verlassen. Nicht (nur) aus Geiz, sondern weil mir die Aftermarket-Teile attraktiver schienen. Die Kofferraum-Matte aus mir unbekanntem Ausland ist dünn und sehr flexibel, aber damit auch leicht (siehe vorheriger Eintrag - macht Sinn!), und enthält einen hübschen eingeprägten - Ignis! Und die Azuga-Fußmatten beinhalten nicht nur eine Kupplungsfußablage, sondern auch einen Rand rundum, was bei den OZ-Gummimatten im Katalog nicht der Fall zu sein scheint (die sind vorne offen... doof). Es sind auch Halteclips dabei, aber man müsste Löcher in den Bodenteppich machen - nee - geht auch so.

Edelstahl Einstiegsleisten: Diese Teile schmiegen sich um die werkseitigen Kunststoffabdeckungen herum und decken den Bereich ab, der sonst enorm schnell verkratzt werden würde. Hier hat Suzuki m.e. am falschen Teil gespart, das wäre sicher auch mit einem etwas größeren Kunststoffteil gegangen, oder sogar als dicke Folie. Bisschen Abstand (oder selbst nachgetragenes Klebeband) an der schmalen Vorderkante ist empfehlenswert, um nicht den Sinn umzukehren.

Blaue Ventilkappen mit Logo: Da die schwarzen Felgen mir zu schwarz sind und die Aufkleber im OZ affenteuer (und das nur für 4 Stück, nichtmal 20! :eek:), musste ein anderer Farbklecks ran. Diese Teile werden als Motorradzubehör inseriert :p Ich bin noch nicht weit gefahren seither, also noch unsicher wie das mit dem RDKS harmoniert - aber notfalls liegen die alten im Cupholder.

Ein paar Aufkleber: Ja, da dürften jetzt ein paar Insider dabei sein die nicht jeder versteht - Popkultur, 80er-Jahre-Retro, regionales (Grüße nach Tirol!), ... Im Fall der Türholmaufkleber habe ich bei Suzuki Austria ein schönes "S"-Logo gesehen, das ich dann haben wollte, aber erstens steht Austria drauf, zweitens ist das mit NFC und Fahrzeugdaten... könnt unverhältnismäßig teuer werden :D So gefällt's mir aber auch (und alternativ gibt's in eBay, Haupteinkaufsquelle für die Sachen im heutigen Posting, auch ein S ohne Austria).

 

To be continued!

Kofferraum-Organizer
Kofferraum-Organizer
Kofferraum-Gummimatte
+7

Ist auf deinem Tank entriegelungsheber immer noch die Schutz folie/Kappe drauf?siehe bild 4.

Oder hast du da eine neue drauf gemacht ?

Themenstarteram 31. Oktober 2020 um 12:03

Die ist noch original, stört da ja nicht :)

Themenstarteram 1. November 2020 um 15:05

So, heute folgt der größte Umbau - und auch der invasivste. Viele Kommentare zum Ignis lauten wie "von hinten sieht der aber ned schee aus". Selbst meiner :) Die Rückleuchten sind beim Facelift aber leider unverändert geblieben (ich hoffe noch auf ein zweites!) und im Aftermarket kriegt man nur LED-Teile aus (in) Indien... nunja.

Aber der breite Hintern, an dem kann man was drehen! Das Facelift mit den SUV-Optik-Stoßfängern zeigt es: schuld am Elefantenhintern ist die schwarze, in die Breite gezogene Leiste! So sieht das Auto fast dreieckig aus.

Das Geld für eine neue Stoßfänger-Außenhaut vom Facelift war's mir aber noch nicht wert, obwohl z.B. die Nebelrückleuchte (das zweite ist nur ein leeres Gehäuse ohne Anschluss) übernommen wurde... so kam ich mit einer mittelguten Fotomontage auf die Idee, mir zu visualisieren, wie das wohl mit einem komplett lackierten Stoßfänger wäre.

Nach einer Klärung der Teilenummern war klar: Ich probier das! :D Denn wenn ich's versaue, kostet ein neuer Einsatz mit Teilenummer 71831-62R00-5PK nur knapp 60€. Und der Ausbau ist gar nicht mal so schwer - wenn man's weiß.

 

Also erst mal gibt es oben an der Kofferraumkante 3 gut sichtbare Schrauben. 10er Nuss, ab sind sie. Dann findet man untenrum an der Kante viele Clips - aufhebeln, herausziehen, auch nicht schwer. Die schwarzen Radlaufverkleidungen (Confort/Comfort+) muss man nicht vorher entfernen (habe ich einseitig gemacht), das was stört, springt von allein raus. Und die Radhausschalen... naja, hier findet sich eine Kreuzschlitzschraube am Übergang zum Stoßfänger, die man entfernen sollte; und es gibt wieder etliche Clips. Diese kann man rausmachen, muss man aber nicht (bis auf die direkt am Übergang, aber die sollte man schon beim Stichwort "untenrum an der Kante" gefunden haben).

Witzig wird's aber an der Seite: hier ist die Verkleidung eingeklipst, und es kostet schon enorme Überwindung, einfach stark ruckartig zur Seite zu ziehen... (ich habe die Rückleuchten gelöst, zur Sicherheit; eine zweite Person ist nützlich, um zu verhindern, dass das bereits gelöste Ende ungebremst zu Boden kracht). Dann muss noch ein Stecker gelöst werden.

Sobald das Teil alleine ist, hat man 7 Kreuzschlitzschrauben zu lösen: je 3 in den Leuchtengehäusen, und eine genau mittig im Kunststoff. Der Rest sind Clips - die selbe Sorte wie bei den Fensterhebern und dem Schaltsackrahmen.

Zur Lackierung selbst ist nicht viel zu sagen... Kunststoffhaftgrund und Primer aus'm Baumarkt, die Farbe von eBay (Suzuki liefert die nicht selber). Die Sprühdosen dort sind aber von schwankender Qualität, die zweite hat uns solche Läufer reingehauen, dass es den bereits eine Woche trockenen ersten Decklack wieder vom Füller gezogen hat - der reine Lack zum Einfüllen in eine Kompressor-Pistole ist definitiv empfehlenswerter. Der 2K-Klarlack (mit Härter) war auch nicht fehlerfrei, aber noch okay. Das Resultat ist zwar lange nicht perfekt (eine Endpolitur ist noch nicht gemacht und im Klarlack klebt eine kleine doofe Obstfliege) - dafür verursachte das auch nur einen Bruchteil der Kosten wie beim Lackierer, und an einer Stelle, die sowieso nie lange sauber bleibt, wäre Perfektion wahrlich dekadent :) (und wenn's mich reißt, kann ich das Teil immer noch nochmal kaufen - oder gleich aufs Facelift umrüsten!)

Zusammengebaut wird das Ganze wieder zu zweit, man denke aber bitte ans Einstecken der Nebelscheinwerfer vor dem Eindrücken der Seitenhalterungen... :o

Ich finde so hätt's schon ab Werk aussehen können. Zumindest bei den höheren Ausstattungen, die ja auch schwarze (folierte!) Fensterrahmen und die Kotflügelverbreiterungen erhalten haben.

 

Jetzt gibt's dann erstmal eine Pause, da manche Sachen begonnen, aber noch nicht fertiggestellt sind - andere sind fertig, aber für Endbilder war das Nieselwetter nicht tauglich ;) Es kommt aber noch was! Schließlich ist jetzt auch eine Idee für die Hutablage da: es gibt ein Heckrollo (kein stabiles, eher ein Sonnenrollo, aber schon mal besser als nix). Dem fehlen aber noch Befestigungen.

  • Schaltknauf in Carbondesign (geliefert, noch nicht eingebaut)
  • LED-Kofferraumlicht (geliefert, noch nicht eingebaut)
  • LED-Deckenlicht (geliefert, noch nicht eingebaut)
  • eine andere Hupe aus dem Fundus (vorhanden, noch nicht eingebaut)
  • "Hasengitter" als Steinschlagschutz für die Kühler (vorhanden, noch nicht eingebaut)
  • Erulux-Rahmen in blau (lackiert und eingebaut, aber noch nicht angeschlossen)
  • verchromte Blinkerbirnen vorn (geliefert und eingebaut, Fotos fehlen noch)
  • Heckrollo (teils geliefert)
  • Kurzstabantenne (bestellt)
  • blaues Klebeband für'n Grillmittelstab (geliefert, noch nicht eingebaut)
Fotomontage
Frisch abgebaut
Rückansicht
+7

Hallo, ich hätte mal ein kleine Frage: wie sieht es mit Distanzscheiben aus? Ich suche noch passende, da er von hinten doch ziemlich schmal aussieht. Danke

Mhmm, der Anfang hat mir gefallen, aber so langsam mutiert der Ignis zu einer Kirmeskarre!

Nicht böse gemeint, es muss dir ja gefallen!

Mir ist es so langsam to much geworden! Mag auch daran liegen, dass ich eher die ganzen Schilder hinten abmachen würde, als noch welche dran zu machen.

Trotzdem weiterhin viel Spaß beim „Verschönern“!

 

Gruß Arnd

Themenstarteram 6. November 2020 um 20:18

"Ohne Schilder" hab ich am Benz, da passt das besser. Bei dem hier find ich ein bisschen Lametta schon ganz okay, vor allem weil ich die unteren Ausstattungen (denen das eh fehlt) so "nackt" finde.

Klar - das 16V ist sicherlich für manche grenzwertig, und die Scheibenkleber mögen stark herausstechen. Aber ein bisschen aus der Masse herausstechen mag ich halt auch mal.

Im Gegenzug wär mir ehrlich gesagt der Grill ohne Chromrand lieber als der hier, aber da steht der Geiz vor :D

 

Update heute: es hat ein waschanlagentauglicher Antennenstab den Weg gefunden. Originales PSA-Teil aus Frankreich. Zum Empfang kann ich noch nichts sagen, das teste ich kommende Woche im Betrieb (und natürlich vergleichend mit dem Originalstab).

Ich bin mit der Optik noch nicht ganz glücklich, denke da muss noch ein Distanzring rein.

 

@claudia_07: Da bin ich noch nicht so viel weitergekommen. https://www.suzuki-jimny.info/.../index.php?... fand ich sehr informativ, aber das ist ja schon 3 Jahre her und ob die Einzelabnahme noch sein muss? Gefallen tut's mir mit den 3 cm mehr aber.

Whatsapp-image-2020-11-06-at-15-29

Danke, dann werd ich mal beim TÜV nachfragen wegen der Distanzscheiben vom Baleno nachfragen. Die würden passen.

Zitat:

@_RGTech schrieb am 1. November 2020 um 15:05:44 Uhr:

 

eine andere Hupe aus dem Fundus (vorhanden, noch nicht eingebaut)

Was nimmst Du, Hörner oder Fanfaren? Man kommt beim Ignis sehr gut ran, entweder von oben oder von vorn/unten durch das rausgezogene Gitter neben der unteren Leuchte (Beifahrerseite).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Suzuki
  5. Meine Änderungen am Ignis