ForumC-Max Mk2 & Grand C-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. Mein Grand C-Max - Ist das OK so - eure Meinung ist gefragt

Mein Grand C-Max - Ist das OK so - eure Meinung ist gefragt

Ford Grand C-Max DXA
Themenstarteram 23. März 2014 um 7:42

Hallo,

anbei meine Konfiguration für meinen neuen Grand C-Max.

Er soll mich 36 Monate begleiten, danach wird er getauscht (Firmenwagen)

Beim Motor habe ich leider nur die CO²-A Motoren zur Auswahl.

Basis ist der Titanium mit folgenden Zusatzaustattungen:

• Fronscheibe und Scheibenwaschdüsen, beheizbar

• Sony Navigationssystem inkl. Rückfahrkamera und Ford SYNC inkl. Notruf-Assistent, 5"-MFD (farbig) und Rückfahrkamera

• Titanium X-Paket II mit Bi-Xenon-Scheinwerfer mit statischem Abbiegelicht, Scheinwerfer-Reinigungsanlage und 17"er Alu

• Einpark-Assistent (Active Park Assist),

• Standheizung,

• Panther-Schwarz Metallic

• Seitenscheiben ab 2. Sitzreihe und Heckscheibe dunkel

• Dachreling, Aluminium-Look

• Leder-Stoff-Polsterung inkl. Fahrersitz 6fach elektr. einstellbar, Vordersitze beheizt, Fahrersitz, 6fach elektrisch einstellbar

• Sicherheitstrennnetz,

Habe ich etwas Sinnvolles vergessen oder etwas Nutzloses geplant?

Folgende Überlegungen habe ich noch:

1. A-Säulenhalterung und vorhandenes Garmin Navi mit Life Time update oder eingebautes Sony-Navi.

2. Stoffsitze statt Leder-Stoff

Was meint Ihr???

Und welchen Motor soll ich nehmen Benziner oder Diesel (ca. 20.000Km /a)

Ähnliche Themen
37 Antworten

Hallo norelkthohei,

Ich denke, dass Du Dir schon gut überlegt hast, was Du brauchst!

Aber das Sonynavi hast Du bereits mit dabei, dann wird es wohl nicht mehr möglich sein die Navihalterung zu bestellen?

Ich habe mein Mäxchen jetzt seit Dezember 2013 und bin seht zufrieden mit dem Navi!

Obwohl ich erst sehr skeptisch war, weil mein vorheriges Mäxchen das große Navi mit Touchscreen hatte!

Durch die dynamische Zielführung wird der Bereich im Display "herangezoomt" auf den es ankommt.

Ich habe mich für den 2l Diesel mit 163 PS entschieden und bin sehr zufrieden, auch wenn die im Prospekt angegebenen Verbrauchswerte nicht zu erreichen sind!

Ich komme auf knapp 6l/100KM und habe immer meinen Spaß beim fahren!

Was ich nicht mehr missen möchte ist auf jeden Fall die elektrische Heckklappe!

Zur Standheizung habe ich mir noch die IPhone Fernbedienung einbauen lassen und kann per IPhone-App die Temperatur des Innenraums abfragen und die Heizung bedienen!

Im Gegensatz der Funkfernbedienung theoretisch von der ganzen Welt aus und nicht nur aus Sichtweite des Wagens!

 

Gruß aus Köln - Norbert

Themenstarteram 23. März 2014 um 10:22

Hallo Norbert,

die A-Säulenhalterung wäre nur als Alternative zum Sony-Navi gedacht.

Ist ein Firmenwagen und macht immerhin 11€ im Monat also rund 400€ in den 36 Monaten.

Den Motor mit 163 Diesel PS hätte ich auch gern, aber da wir auf CO²-Klasse A beschränkt sind ist bei 115 PS Schluss. Hatte den Motor schon mal im Mondeo und er war OK. Kein Renner aber auch kein Penner.

Gibt es noch andere Meinungen:

Habe ich etwas Sinnvolles vergessen oder etwas Nutzloses geplant?

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von norelkthohei

Hallo Norbert,

die A-Säulenhalterung wäre nur als Alternative zum Sony-Navi gedacht.

Ist ein Firmenwagen und macht immerhin 11€ im Monat also rund 400€ in den 36 Monaten.

[...]

Habe ich etwas Sinnvolles vergessen oder etwas Nutzloses geplant?

Wenn Du auf das Sony-Navi verzichten willst zu Gunsten der A-Säulenhalterung mit einem neuen Garmin, dann fehlt aber auch die Rückfahrkamera, auf die ich schon beim kompakten Max nicht mehr verzichten möchte. Außerdem kommt als Aufpreis das Garmin samt Adapter dazu. Der einzige Vorteil ist dann noch, daß Garmin eine bessere Updatepolitik beim Kartenmaterial hat. Ich persönlich mag zwar weder Garmin noch z.B TomTom, aber das ist nur meine ganz eigene Meinung. Kurz: Auch wenn ich selbst damals bewußt auf ein Festeinbaunavi verzichtet habe, würde ich bei einem Firmenfahrzeug, was Du eh nur drei Jahre fährst, das Sony nehmen.

Eine Alternative wäre evtl. noch, ein vielleicht sogar schon vorhandenes Smartphone an einen Brodit-Adapter zu hängen und als Navi zu nehmen. Die A-Säulenhalterung ist halt sehr eingeschränkt von der Kompatibilität her und dafür zu teuer.

Was ich noch überlegen würde, da es bei Dir ja wohl auch um kleine Kinder geht und der Wagen nach drei Jahren auch gut wieder weggehen soll: Statt der Stoff-Leder-Polsterung Vollleder zu nehmen.

Themenstarteram 23. März 2014 um 13:59

Hallo Dirk,

und danke für die Antwort.

Aber kleine Kinder werden in dem Auto nicht gefahren. Eigentlich nur 1-2 Erwachsene.

Knackpunkt bei der Auswahl war die CO²-Klasse A.

Sonst hätte ich einen KUGA genommen.

Deshalb vielen auch viele andere Vans und SUVs raus und die verbliebenen (MB GLB, RAV4, Volvo VC60, Mazda CX-5) liegen in meinem Eigenanteil mindestens 80-150€ monatlich höher und haben dann nicht mal eine Vergleichbare Ausstattung.

Hm, keine Kinder und nur wegen der Motoren den C-Max, warum dann überhaupt ein Grand? Ich meine, Schiebetüren sind schön und gut, aber dafür kosten sie auch einen guten Aufpreis, zumal Du ja, wenn ich das richtig verstehe, sowieso mit Deiner Eigenbeteiligung rechnen mußt...

Davon ab würde ich trotzdem zu Vollleder greifen, dieser Stoff-Leder-Mix ist imho irgendwie wie gewollt und nicht gekonnt. Just my 2 ct... ;)

Themenstarteram 23. März 2014 um 14:35

Hallo Dirk, den C-Max habe ich wegen der höheren Sitzposition gewählt.

Den Grand weil ich etwas mehr Kofferraum haben wollte und notfalls auch mit vier Erwachsenen fahren will.

Habe bisher einen Mondeo. Platz ist satt, Aber die Sitzposition wollte ich mal ändern.

Bei Ford bekommen wir einen Rabatt von 30% auf die Firmenwagen, das macht sich dann deutlich in dem Eigenanteil bemerkbar.

80€ im Monat mehr für einen schlechter ausgestatteten Mazda oder RAV4 (mitweniger Beinlänge auf den Vordersitzen) sind immerhin rund 3000,-€ in 36 Monaten.

So ist der Grand C-Max dann der Kompromiß. Ein Kuga wäre bei vergleichbarer Ausstattung nur 30€ teurer ist aber aufgrund der Motoren als Firmenwagen nicht freigegeben.

Moin,

Ford und der C-Max mit der Sitzposition war mir schon klar, war auch bei uns ein Entscheidungsgrund für den Wagentyp. Nur warum es genau der Grand werden soll war mir halt nicht klar.

Für vier Erwachsene ist auch ohne weiteres der Kompakte geeignet- Wieviel größer der Kofferraum beim Grand tatsächlich in der Praxis ist, sei mal dahingestellt, so wahnsinnig viel mehr faßt der imho auch nicht, vorausgesetzt, man schränkt ihn nicht mit dem dennoch empfehlenswerten Sitzsystem Komfort ein (das tritt sicher wieder eine Diskussion los :D).

Für uns kam bei der Bestellung Ende 2010 der Grand aus drei Gründen nicht in Frage:

1) Er ist länger als der Kompakte und hat einen noch größeren Wendekreis, meiner Frau war der kompakte schon eigentlich zu groß (wir kamen von einem 96er Fiesta, mittlerweile hat sie einen Fiat 500!)

2) Der Grand ist nun mal bei sonst gleicher Ausstattung deutlich teurer als der Kleine, bringt dafür aber nur die Schiebetüren, ein paar Liter Kofferraum und die neigungsverstellbaren Rücksitzlehnen mit. Im Gegenteil sind die Fahrwerte etwas geringer, der Verbrauch dafür aber höher. Da wir keine Kinder haben, wären die Schiebetüren nur ein nettes, nicht aber notwendiges Extra gewesen.

3) Wichtigster Punkt: Das Hinterteil des Grand gefiel weder mir noch meiner besseren Hälfte, hat sich auch bis heute nicht geändert... :rolleyes:

am 23. März 2014 um 17:01

Zitat:

Original geschrieben von dja-it

Nur warum es genau der Grand werden soll war mir halt nicht klar.

weil nur der Grand die CO2-Klasse A hat und die für ihn zwingend von seiner Firma vorgeschrieben ist

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von Toso555

Zitat:

Original geschrieben von dja-it

Nur warum es genau der Grand werden soll war mir halt nicht klar.

weil nur der Grand die CO2-Klasse A hat und die für ihn zwingend von seiner Firma vorgeschrieben ist

Autsch! Mein Fehler, da war ja auch noch was... :eek:

Ist zwar in meinen Augen ziemlich vereinfachender Humbug, eine solche Kauffreigabe nur nach der Effizienzklasse zu geben, statt die eigentlichen Emissionen und den Verbrauch anzuschauen, aber nun ja, ist hier halt so.

Also ich rate angesichts des völlig veralteten Sony-Navis dringend zur A-Säulen-Halterung, allerdings eher zum Adapter für Tomtom Go Live 1015. Deren Livedienste (insbesondere die Verkehrsinfos) sind einfach überragend gut...

Negativ bei der Halterung sind allerdings die Bedienung und Integration:

1.) Sehr weit weg vom Fahrer, man muss sich also weit vorlehnen

2.) Keinerlei Integration in die Fahrzeugelektronik, das Gerät schaltet sich also keineswegs mit der Zündung an und aus, auch gibt es keine Töne übers Radio aus usw.

Die Kamera gibt's auch separat.

Und die olle Reling würde ich lieber weglassen, es sei denn, du hast bereits Zubehör dafür. Der GCM sieht ohne die Reling einfach deutlich schlanker aus und Querträger gibt's auch für diese Version. Oder anders gesagt: Die Reling sieht wirklich besch*en aus.

Als Motor ist der 140PS-Diesel optimal, ein Sparwunder ist er aber nicht gerade... Aber er ist kräftig, kultiviert (nur bei 1500/min schmaler Drehzahlbereich, wo er dröhnt) und in weiten Drehzahlbereichen leise, mal davon abgesehen, dass er im oberen Drehzahlbereich plötzlich sehr laut wird.

Zitat:

Original geschrieben von T212

Und die olle Reling würde ich lieber weglassen, es sei denn, du hast bereits Zubehör dafür. Der GCM sieht ohne die Reling einfach deutlich schlanker aus und Querträger gibt's auch für diese Version. Oder anders gesagt: Die Reling sieht wirklich besch*en aus.

Da sieht man mal wieder, wie die Geschmäcker auseinander gehen können. Ich würde ihn unbedingt wieder mit Reling nehmen. Die Querträger sind superschnell montiert und flexibel. Und ich finde, er sieht mit Reling besser aus. Aber jeder, wie er meint.

Zitat:

Als Motor ist der 140PS-Diesel optimal, ein Sparwunder ist er aber nicht gerade... Aber er ist kräftig, kultiviert (nur bei 1500/min schmaler Drehzahlbereich, wo er dröhnt) und in weiten Drehzahlbereichen leise, mal davon abgesehen, dass er im oberen Drehzahlbereich plötzlich sehr laut wird.

Das muss aber schon ein sehr hoher Drehzahlbereich sein. Mir war dieser Motor noch nie zu laut. Bei mir dröhnt auch nichts bei 1500/min.

Da es ja ein Firmenwagen wird, benötigst Du das Navi vermutlich öfter als der Ottonormalverbraucher.

Somit würde ich das festinstallierte nehmen. Natürlich kann jedes Tomtom etc alles eher etwas besser und das für einen geringeren Preis. Aber im täglichen Umgang nervt das mobile Navi dann schon wegen dem Kabel und weil man es immer vor Diebstahl verstauen sollte.

Bei der Überlegung zwischen normalem und dem Grand empfehle ich eine Probefahrt. Ich finde der normale fährt sich knackiger und der Wendekreis ist auch geringer als beim Grand.

Ob es 17" Räder sein müssen würde ich auch nach einer Probefahrt entscheiden. Sie rollen weniger komfortabel ab, aber dafür eher den Spurrillen hinterher als 16"

Zitat:

Original geschrieben von autosmachenfreude

 

Bei der Überlegung zwischen normalem und dem Grand empfehle ich eine Probefahrt. Ich finde der normale fährt sich knackiger und der Wendekreis ist auch geringer als beim Grand.

Und schaut auch noch viiiiieeeel besser aus !!!!! :D:D

N'Abend,

Zitat:

Original geschrieben von BOGSER

Und schaut auch noch viiiiieeeel besser aus !!!!! :D:D

Ganz sicher sogar! Hat sich für den TS aber trotzdem erledigt, weil nur der Grand die geforderte Effizienzklasse A für CO2 hat, wie auch ich schon überlesen hatte. Aus dem Grund kommen auch die 2l-Diesel nicht in Frage... ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. Mein Grand C-Max - Ist das OK so - eure Meinung ist gefragt