ForumEos
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Eos
  6. Mein Eos ist vom hagel betroffen!! :(

Mein Eos ist vom hagel betroffen!! :(

Themenstarteram 10. Juli 2008 um 16:21

Hey leute hat noch jemand das problem das er sich einen neuen Eos bestellt hat und der lieferverzug hat da in EMDEN in deutschland der hagel war???

wir hab gerade dieses problem und wir können jetzt noch 2-8 wochen warten da wir noch immer nicht wießen wie hoch der schaden ist!!!

wenn es noch jemanden so geht dann schreibt uns!!!

MFG Adrian und Jessy

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

vielleicht einmal zurück zum Thema. Wer hat denn nun einen Hagel-Eos bekommen und abgenommen. Wie war der Zustand des Fahrzeuges, welchen Preisnachlass hab ihr bekommen, ist es nun ein Neufahrzeug, ein fabrikneues Auto oder was auch immer. Gibt es einen Schadensbericht über die durchgeführten Rep.-Arbeiten ( Ausbeulen, Spachteln, Lakieren o.Ä.).

Ist es rechtlich so, das es beim Wiederverkauf angegeben werden muß, wenn ja, dann ist ja eine Abnahme eigendlich indisskutabel.

Manchmal glaube ich, hier wird viel geredet, aber so richtig passiert nichts. Ist im T5 Board nicht anders, selbst als betroffener T5 Fahrer gibt es unendliche Disskusionen um die Kraftstoffbeimengungen im Öl..aber keine konkreten Lösungsvorschläge.

Einige machen es richtig, sie setzen Fristen, treten auf mit einem Rechtsbeistand, fordern Vertragserfüllung. Aber viele nehmen auch noch den Händler oder VW in Schutz und sagen, sie können ja nichts dafür, wenn es mal hagelt. Natürlich können sie nichts für den Hagel, aber das ist nicht das Problem des Kunden! Schließlich reden wir nicht von B-Qualität, wie z.B. bei Schuhen, nein hier geht es um sehr viel mehr Geld und auch um Wiederverkauf also um Wirtschaftlichkeit.

Bei einem Wert von 40.000 € einen Preisnachlass von 980€ zu gewähren, das sind nicht mal 2,5 %. Wenn ich meinen Wagen dann nach 2 oder 3 Jahren verkaufen will, dann interessiert den Käufer dieser Preisnachlass für einen Hagelwagen herzlich wenig.

Ich denke, man muß die emotionale Bindung an ein Fahrzeug verlassen und es einfach als Ware sehen, ich kaufe etwas und möchte dafür ein unversehrtes Neuteil, egal ob mein Händler schon seit 20 Jahren mein Händler ist und ich bei ihm schon 10 VW gekauft habe.

VW behandelt uns ja auch nicht als Einzelkunde ( keine Infos zum Hagelschaden, keine Entschuldigung aufgrund verlängerter Lieferzeiten, lächerliche 30 € für ein Ersatzfahrzeug, keine Entschädigungen für bereits gezahte Anzahlungen, kein Entgegenkommen usw.)

Also wenn keine Emotionen von VW, warum dann von uns Kunden.

Ich habe es abgelehnt, einen Hageleos zu nehmen..ohne Disskusion. Wenn mein Neuer dann kommt, und auch nur eine Spur von Feuchtigkeit und Schimmel zu erkennen ist, dann geht er zurück..und nicht für 0,67 % und ohne Disskusion über sonstige Kosten.

Wir sind alle gerne VW Fahrer, ich schon seit 30 Jahren, ich werde es auch bleiben aber ich werde auch weiterhin mein Recht auf einwandfreie Qualität durchsetzen.

Schoener Gruß

125 weitere Antworten
Ähnliche Themen
125 Antworten

Meiner ist auch ein Hagel-Eos!

Wir wurden vor ca. 3 Wochen darüber informiert, dass der Wagen ab dem 10. in Wolfsburg stehen würde. Komischerweise erfolgte aber keine schriftliche Info aus Wolfsburg. Under Händler drängte uns zu einer schnellen Terminvereinbarung wegen des Hotels.

Und weiter keine offizielle Info!

Auf unser Drängen wurde jetzt, zwei Tage, bevor wir nach Wolfsburg fahren sollten, mitgeteilt, dass es sich um einen Hagel-Eos handeln würde - eine Tatsache, die ich schon vermutete und die der Händler bis heute lachend verneinte, mit dem Satz "Ihr Auto holen Sie ja aus Wolfsburg und nicht aus Emden".

Wir sind fürchterlich sauer über die Art, wie hier mit Kunden umgegangen wird. Man muss vielleicht noch dankbar dafür sein, dass man VW das Geld in den Ar... schiebt für ein Hagelauto.

Eines ist klar (VW-Leute hier im Forum, lest Ihr mit?): hat der Wagen einen Schaden oder ist er repariert worden, wird ein Anwalt eine prinzipielle Klärung der Rechtsfrage vornehmen.

Und tschüss!

Ganz ehrlich: Du schiebst hier auch Terror. Wenn der Wagen nur ne Beule hat und die 100% perfekt rausgearbeitet wird. Wo liegt das Problem? Solange der Wagen bei Übergabe KEINERLEI Mängel aufweist, solltest du dich über deinen EOS freuen und auf gutes Wetter hoffen. ;)

Zitat:

Original geschrieben von NurPorsche

Meiner ist auch ein Hagel-Eos!

 

Wir wurden vor ca. 3 Wochen darüber informiert, dass der Wagen ab dem 10. in Wolfsburg stehen würde. Komischerweise erfolgte aber keine schriftliche Info aus Wolfsburg. Under Händler drängte uns zu einer schnellen Terminvereinbarung wegen des Hotels.

 

Und weiter keine offizielle Info!

 

Auf unser Drängen wurde jetzt, zwei Tage, bevor wir nach Wolfsburg fahren sollten, mitgeteilt, dass es sich um einen Hagel-Eos handeln würde - eine Tatsache, die ich schon vermutete und die der Händler bis heute lachend verneinte, mit dem Satz "Ihr Auto holen Sie ja aus Wolfsburg und nicht aus Emden".

 

Wir sind fürchterlich sauer über die Art, wie hier mit Kunden umgegangen wird. Man muss vielleicht noch dankbar dafür sein, dass man VW das Geld in den Ar... schiebt für ein Hagelauto.

 

Eines ist klar (VW-Leute hier im Forum, lest Ihr mit?): hat der Wagen einen Schaden oder ist er repariert worden, wird ein Anwalt eine prinzipielle Klärung der Rechtsfrage vornehmen.

 

Und tschüss!

Hallo,

 

das VW die Kunden teilweise für dumm verkaufen will,ist ja leider bekannt!

Aber der Aussage von deinem Händler bzw. Verkäufer, ist eine Frechheit,ich würde mir den Verkäufer zur Brust nehmen.

 

Wünsche euch das euer Eos in Ordnung ist.

 

Gruss,

Eosine

Zitat:

Original geschrieben von Phaetischist

Wenn der Wagen nur ne Beule hat und die 100% perfekt rausgearbeitet wird. Wo liegt das Problem? Solange der Wagen bei Übergabe KEINERLEI Mängel aufweist, solltest du dich über deinen EOS freuen und auf gutes Wetter hoffen. ;)

1. Ein Wagen mit Hagelschaden hat nicht "ne Beule", sondern teilweise über hundert! Es wird gutachterlich zu klären sein, ob des "Herausziehen" der Beule die Struktur des Lackes nicht in mikroskopischen Bereichen doch ändert, vom Rostschutz ganz zu schweigen.

2. Sollte ich den Wagen mal verkaufen wollen, bin ich verpflichtet, den Hagelschaden dem Käufer mitzuteilen, was den Wert des Wagens nennenswert mindert. Diese Differenz wird mit VW erstatten müssen, wenn der Wagen nicht aus perfekten Neuteilen besteht. Versprochen!

@Eosine: Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Wagen in einem Hagelschauer, in dem (Originalaussage VW) "ein erheblicher Teil" Schäden bekommen hat, ungeschoren bleibt, ist sehr niedrig.

Aber egal: VW wird wahrscheinlich einen fetten Versicherungsschaden melden und dann die Kisten stillschweigend an die Kunden verhökern. Hat eigentlich irgend ein Kunde mit Hagel-VW eine Mitteilung von VW bekommen? Na ja, brasilianische "Tänzerinnen" müssen schließlich auch irgendwie bezahlt werden.

Mich ärgert in erster Linie die Informationspolitik! Die wissen seit dem Montag, 23.06. genau, welcher Wagen im Hagel stand.

Wenn VW dir nichts mitteilt, dann brauchst du auch nichts mitteilen ;)

Sollte der Wagen erhebliche Mängel durch den Hagelschaden haben, steht dir natürlich eine Vergütung zu!

Ich hoffe trotzdem für dich, dass alles gut klappt. Die Aussage vom Händler war natürlich dumm , nur dafür kann VW ja nichts - genau wie für das Wetter.

Ich hab jetzt mal einen älteren Thread nachgelesen. Man sollte sich mal das Datum ansehen, wann mir mein Händler gesagt hat, dass der Wagen abgeholt werden kann...das war vier Tage nach dem Hagelschaden: http://www.motor-talk.de/.../...lt-und-keine-antwort-t1876239.html?...

Das ist, was mich am meisten ärgert!

Ja, das ist einfach nur dreist.

Wir haben 18 Stunden vor Abfahrt erfahren, dass unser EOS vom Hagen betroffen ist.

Nachdem der fahrzeugbrief nicht aufffindbar war wurde kurzerhand beschlossen so ein 5tages kennzeichen zu machen..... wenige minuten später kam dann der anruf vom "freundlichen", dass der EOS NICHT abgeholt werden kann.

Seither keine Info, NULL.

Wir sind stinkesauer und bereuen die Neubestellung die uns der FREUNDLICHE aufgeschwatzt hat... Wollten eigentlich nen jahreswagen, aber er meinte der wertverlust sei so gering wir sollen doch gleich nen neuen bestellen...

Diese gerüchte und Mutmaßungen von 3-5 Monaten wartezeit nerven.... Im Winter brauch ich keinen EOS mehr...

Wie sieht es mit Rücktritt vom vertrag aus?

 

Bei unverbindlichem Liefertermin kann man nach den Händler in Lieferverzug setzen. Ab dann: Innerhalb 6 Wochen muss geliefert werden. Danach hat man Chancen auf Rücktritt.

Das ist nicht einfach, da deutsche Autohändler sehr geschickt sind. Typischerweise unterschreibt man keinen Kaufvertrag, sondern einen Kaufantrag oder einen Kaufauftrag. Außerdem werden meist nur unverbindliche Liefertermine mitgeteilt.

Allgemein ist es so, dass man erst dann von einem Vertrag zurücktreten kann, wenn der Vertragspartner in Verzug ist und auch nach einer angemessenen Frist den Vertrag nicht erfüllen konnte.

Zwei Möglichkeiten:

1. Man kriegt einen verbindlichen LT. Dann ist der VK automatisch in Verzug. Nach zwei Wochen kann man vom VT zurücktreten.

2. Man hat einen unverbindlichen LT. Dann muss man den VK lt. AGB von VW sechs Wochen nach Überschreiten des unverb. LT schriftlich (Einschreiben/Rückschein oder Brief mit Zeugen in Briefkasten einwerfen) in Verzug setzen und ihm eine "angemessene Frist" zur Nachlieferung geben (Rechtsprechung uneinheitlich, mindestens zwei Wochen, aber auch bis zu vier Wochen). Nach Ablauf der Frist kann der Rücktritt erfolgen.

Mein unverb. LT ist der 4.7.08, am 15.08. kann ich den VK also in Verzug setzen und am 29.08. zurücktreten.

Ist der Wagen durch den Hagel beschädigt und wird mit Neuteilen ersetzt, besteht kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag. Dieses besteht aber auf jeden Fall, wenn schwerwiegende Reparaturen durchgeführt wurden (Spachtel, Lackierung). Die Streitfrage ist, ob das Ziehen der Hageldellen durch einen Beulendoktor noch legitim ist.

Schadenersatz wird man von VW nicht fordern können, da es sich um höhere Gewalt handelt. Der Konzern muss auch seine Betriebsräte gut schmieren und hat kein Geld für Hallen oder Unterstände... ;)

Hallo zusammen,

NurPorsche:

Du sprichst mir sowas von der Seele - dass kann man nicht in Worte fassen!!

Mir ist es am Dienstag genau so ergangen.

Kaufpreis überwiesen, ==> Geld weg

Versicherung abgeschlossen ==> Betrag wurde abgebucht

EOS zugelassen ==> Steuern werden abgebucht

Zinsverluste vorprogrammiert!

Fünf Tage vor der Abholung in WOB:

Fester Termin zu Abholung verschoben - aber wie lange ? , was ist mit dem Wagen ???

Anrufe und E-Mail an VW, dass ich keinen Hagelschaden Wagen mit merkantilem Minderwert erwerben möchte, bereits erfolgt.

Bis jetzt keine Antwort!

Ich denke man muss sich wehren!

Wenn es 30.000 Hagelschäden gibt (laut diversen Pressemitteilungen) - dann müssen die auf irgendwo bleiben.

Und wenn die Kunden „Sammel Gutachten“ in Auftrag geben.

Und zur Not Sammelklagen!

Ich mache hier keinen Stress – ich möchte mich nur nicht verars….. lassen!

Von VW werden Sie uns nicht bestätigen, dass unser Wagen einen Hagelschaden hat

- das wird immer ein anderer Wagen sein, der betroffen gewesen sei.

Die Lieferverzögerung kam nur wegen der Kontrolle aller Fahrzeuge in Licht-Tunnels und der logistischen Probleme zustande.

Ich kann diese Sprüche jetzt schon hören!

Wenn ihr im gesamten Forum nach "Hagelschaden Emden" sucht, werdet Ihr lesen, dass VW Ausbeuler und Mechaniker aus der ganzen Gegend dort zusammen sucht - für was wohl?

Ich denke, dass die „Hagel-Opfer „ sich solidarisieren sollten.

Wie seht ihr dass?

@ nur porsche:

Da scheint sich jemand auszukennen ;) ... so in etwa hab ich mir das vorgestellt.... leider tröstet das auch nicht mehr darüber hingweg, immernoch oben geschlossen zu fahren... ende september is dann auch nimmer viel mit nem cabrio anzufangen..

@EOS newbie:

oje, du hast also schon bezahlt?! Den Zinsverlust kannst du sicherlich geltend machen...

Ja, ich denke auch dass sich die Geschädigten mobilisieren sollten und ggf. auch eine Sammelklage anstreben sollten. Für was hat man denn eine rechtschutzversicherung. Auch im Hinblick auf den "Beulendoktor".. in meinen augen ist das dann kein neuwagen mehr.

Mal ganz davon abgesehen welchen Stress man wegen der ganzen Sache hat. Ich hab schon wegen dem abholtermin "gestritten"

Die wollten uns nen termin ende juli geben, hab dann aber solange druck gemacht bis unser autohändler eines der freien zimmer anfang juli gebucht hat und den differenzbetrag selbst getragen hat. (VW reserviert ja nur ne gewisse anzahl an zimmern die für die deluxe abholer zur verfügung stehen, und wenn die weg sind is sense, obwohl im ritz noch zimmer frei sind. Die sollten sich eher an den Bestellungen orientieren und jedem Käufer die Möglichkeit geben sein auto so schnell wie möglich abzuholen.. aber man will ja sparen)

Ich befürchte wir werden noch einige Wochen im Ungewissen bleiben... Denke nicht, dass wir von VW direkt was hören werden... Die Händler werden diejenigen sein, die das regeln werden (kostenlose Hinfahrt...). Von VW wird sicher keine "Wiedergutmachung" kommen

 

Zitat:

Mir ist es am Dienstag genau so ergangen.

Kaufpreis überwiesen, ==> Geld weg

Versicherung abgeschlossen ==> Betrag wurde abgebucht

EOS zugelassen ==> Steuern werden abgebucht

Zinsverluste vorprogrammiert!

Nun gut. Wir sind also mittlerweile vier hier, und es wird sich um 30.000 Kunden abzüglich der Mietwagen handeln.

- Du hast ein Anrecht auf Rücküberweisung des Geldes (hab ich übrigens auch überwiesen...) nach §812 Absatz 1 BGB. Schreibe dem Empfänger einen Brief und verlange sofortige Rücküberweisung. Weise ihn darauf hin, dass Du ihn bei Verzögerung schadenersatzpflichtig machen wirst.

- Wenn Du eine schriftliche Mitteilung von VW hast, die Dich dazu auffordert, den Wagen zuzulassen, kannst Du auch hier Schadenersatz geltend machen. Insbesondere, wenn die Aufforderung nach dem Hagelschaden kam, ist das ein schweres Fehlverhalten vom Händler.

Zitat:

Anrufe und E-Mail an VW, dass ich keinen Hagelschaden Wagen mit merkantilem Minderwert erwerben möchte, bereits erfolgt.

Bis jetzt keine Antwort!

Ich habe schon einmal Erfahrungen mit dem Support von VW auf Anfragen gemacht. Keine Chance! Außer nichtssagenden Mails mit dem Gerede "besuchen Sie doch die Autostadt" und Worthülsen wird nichts kommen - schon alleine, weil jedes falsche Wort in einem Prozess zu Problemen führen kann.

Zitat:

Ich denke man muss sich wehren!

Der Meinung bin ich auch. Man sollte sich über das Wochenende mal überlegen, ob man einen offenen Brief oder eine Pressemitteilung formuliert, die man an diverse Addressen schickt, um zu zeigen, dass sich auch die Kunden von VW sehr für (Originaltext Pressesprecher VW) "erstklassige Qualität" einsetzten - bei der Ware undbeim Service!

Zitat:

Und wenn die Kunden „Sammel Gutachten“ in Auftrag geben.

Und zur Not Sammelklagen!

Das erste ist nicht sinnvoll, weil es bei jedem Auto anders aussehen kann. Das zweite gibt es in Deutschland nicht. Allerdings wird nach einer durchgezigenen Klage die Sache für die Nachfolger einfacher. Leute mit Rechtsschutzversicherung vor!

Zitat:

Von VW werden Sie uns nicht bestätigen, dass unser Wagen einen Hagelschaden hat

- das wird immer ein anderer Wagen sein, der betroffen gewesen sei.

Die Lieferverzögerung kam nur wegen der Kontrolle aller Fahrzeuge in Licht-Tunnels und der logistischen Probleme zustande.

Der Meinung bin ich auch. Ich überlege gerade, was ich mir bestätigen lassen werde.

Zitat:

Wenn ihr im gesamten Forum nach "Hagelschaden Emden" sucht, werdet Ihr lesen, dass VW Ausbeuler und Mechaniker aus der ganzen Gegend dort zusammen sucht - für was wohl?

Uuups, das hab ich noch nicht gelesen. Ich hoffe, dass es sich um einen Hoax handelt, befürchte aber das Schlimmste. Warum das gemacht wird, weiß ich nicht, da die Versicherung einstehen muss. Ist natürlich am besten, einen Schaden abzurechnen und dann die Autos noch zum Neupreis zu verscherbeln. Da sind dann wieder einige Erster-Klasse-Flüge nach Brasilien drin.

Zitat:

Ich denke, dass die „Hagel-Opfer „ sich solidarisieren sollten.

Bin dabei. In erster Linie wegen der besch.... Informationspolitik. Mann, die haben im Rechner genau stehen, wer sich wann welchen Wagen abholen wird. Die wissen also schon seit Wochen, welcher Wagen fällig ist und welchen Kunden man freundlich anschreiben sollte:

"Sehr geehrter Käufer,

leider muss geprüft werden, ob an Ihrem Wagen ein Hagelschaden entstanden ist. Die Prüfung wird bis zum xx.xx. abgeschlossen sein. Von eventuellen Schäden an Ihrem Fahrzeug und ihrer Beseitigung durch Neuteile werden wir Sie ungefragt informieren.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen"

Wäre doch soooo einfach, nicht wahr? Und alle wären zufrieden.

Also bei uns ist sooo sche*** Wetter, da wäre eh nichts mit Cabrio fahren ;)

(Norddeutschland)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Eos
  6. Mein Eos ist vom hagel betroffen!! :(