ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Meguiars Ultimate Compund Politur

Meguiars Ultimate Compund Politur

Themenstarteram 10. April 2014 um 21:35

Hallo,

ich habe eine Frage zu dem oben genannten Produkt, in der Produktbeschreibung ist von der Entfernung von Verschmutzungen die Rede, bekomm ich mit dieser Politur auch Kratzer oder Swirls raus oder brauch ich dafür was anderen.

Es geht um einen zirka 6 Jahre alten Golf Schwarz metallic, er hat einige kleinere Kratzer und trübe Stellen besonders hinten am Kofferraum, daher die suche nach einer entsprechenden Politur. Kann ich das ultimate compound dafür nutzen?

gruß picxar

Beste Antwort im Thema

@GrandPas

Ich wollte dich natürlich nicht angreifen oder dir fehlendes Wissen unterstellen. Ich weiß genau worauf du hinauswolltest und deine Anmerkungen machen auch Sinn.

Ich wollte nur sicherstellen dass Einsteiger den Begriff "Lackreiniger" mit Vorsicht genießen, da verschiedene Hersteller in ihren Eigenschaften völlig unterschiedliche Produkte als Lackreiniger vermarkten. Gerade Einsteiger bedienen sich gerne mal aus dem Baumarkt-Sortiment und greifen zu Sonax oder Nigrin. Im Glauben eine milde Politur zur erhalten greifen sie dann zum Lackreiniger. Für Sonax-Verhältnisse ist der Lackreiniger aber ein durchaus schweres Geschütz, dass die Nacharbeit mit einem geeigneten Produkt voraussetzt.

@Thread

Dieser Thread ist eigentlich eine Paradebeispiel für die Art von Thread über die ich mich erst kürzlich (gestern?) so ausführlich ausgelassen habe, weil sie hier immer öfter in Erscheinung tritt. Ich weiß nicht woran das liegt. Immer mehr Leute wollen offensichtlich mit immer weniger Aufwand am liebsten immer mehr bekommen.

In diesem Forum haben sich freundlicherweise eine handvoll Menschen die Mühe gemacht einen umfangreichen FAQ-Artikel für Einsteiger zu erstellen (herzlichen Dank dafür!). Völlig ohne Eigennutzen, zum Wohle der Allgemeinheit. Nun schlagen hier immer öfter welche auf, die sich nicht die Mühe machen wollen sich dort einzulesen und stattdessen eine möglichst konkrete Antwort auf einen mehr oder weniger speziellen Fall haben wollen, der jedoch im Prinzip von den FAQ abgedeckt wäre. Sie wollen alles auf dem Silbertablett serviert haben. Das ist nicht nachvollziehbar. Was aber noch weniger nachvollziehbar ist, ist die Tatsache, dass genau diese Leute dann auch noch pampig werden, wenn man sie freundlich auf die FAQ hinweist. Fast schon eine Kleinigkeit ist dann das Ignorieren des "Danke"-Knopfes, denn man ruhig anklicken darf, wenn einem geholfen wurde. Das ist natürlich nicht nur im Fahrzeugpflege-Forum so, aber dort ist es wohl am schlimmsten.

Was kann man tun? Eine sehr wirkungsvolle Methode wäre diesen Menschen einfach nicht mehr zu antworten. Das handhaben zwar einige so, aber irgendjemand erbarmt sich dann doch recht schnell und die Strategie der faulen Individuen geht auf. So lange sich das so verhält werden auch weiterhin Threads wie dieser hier erstellt.

106 weitere Antworten
Ähnliche Themen
106 Antworten

Das Ultimate Compound ist eine Politur. Polituren verwendet man zur Entfernung von Kratzern. Was folgerst du daraus?

Es bringt übrigens nicht, einen neuen Thread mit der gleichen Frage zu eröffnen. Dir fehlen die Grundlagen. Daran solltest du arbeiten. Ich unterstelle dir, dass du mit dem UC keine Defektkorrektur erreichen wirst, weil du sie falsch verarbeiten wirst. Und warum? Weil dir die Grundlagen fehlen.

Themenstarteram 10. April 2014 um 22:04

Mag sein, ich habe ja nur geschrieben was in der Produktbeschreibung stand. Mag sein das ich in puncto Autopflege noch nicht so bewandert bin aber mit der Poliermaschine das Poliermittel auf dem Lack zu verteilen werde ich gerade noch so hinbringen. Und deine Belehrungen helfen mir 0, ich habe einen thread aufgemacht weil ich eine Frage habe und genau dafür ist ein Forum da. Und bevor ich mir was bestelle was nicht den benötigten Verwendungszweck abdeckt frag ich lieber...

Zitat:

Original geschrieben von picxar

Mag sein das ich in puncto Autopflege noch nicht so bewandert bin aber mit der Poliermaschine das Poliermittel auf dem Lack zu verteilen werde ich gerade noch so hinbringen.

Alleine durch diese Aussage fehlen dir die Grundlagen, mehr als Schmutz wirst du so auch nicht beseitigen ;).

Es reicht eben nicht aus, die Politur einfach nur irgendwie auf den Lack zu bringen. Mit was für einer Maschine eigentlich?

Davon abgesehen würde es dir weiterhelfen, wenn du dir die von mir empfohlene FAQ durchlesen würdest.

Themenstarteram 10. April 2014 um 22:14

Ich habe die FAQs durchgelesen, ich habe nirgends davon gelesen was ich mit dem dem Ultimate Compund wegbekomme und was nicht...Nämlich genau das war meine Frage....

Ich nutze UC für Bereiche wo man mit der Maschine nicht hinkommt um Defekte mit der Hand zu entfernen. Aber für eine Exzentermaschine ist UC auch geeignet.

Zitat:

Original geschrieben von picxar

Ich habe die FAQs durchgelesen, ich habe nirgends davon gelesen was ich mit dem dem Ultimate Compund wegbekomme und was nicht...Nämlich genau das war meine Frage....

Deine Frage und auch die in deinem anderen Thread zeigen mir einfach sehr deutlich, dass dir die Grundlagen fehlen.

Darf ich raten, was für eine Poliermaschine du hast? Ich vermute mal, so einen Nudeltopf mit zwei Bügelgriffen dran. So ca. 20€ bei ATU. Ist meine Vermutung korrekt?

am 11. April 2014 um 12:29

das hab ich hier schon oft bemerkt...man stellt ne frage und bekommt antworten von einen doktor womit man nix anfangen kann.

 

zum ersteller - ich rate zu einer lackreinigung bevor du polierst. vom gleichen hersteller das deep-crystal step 1,lackreiniger und danach polieren mit deinen ultimate compuond.

das vorher waschen ect. ist ja klar denke ich .

man kann das ganze dann noch steigern mit wachsen und und und.

AMenge ... was hast du gegen diese maschinen? ich kann mir auch keine maschine für 200 ,euro holen-weil ich am auto oder auf der straße nun mal keine steckdose habe-ich nutze zum aufbringen eine akkumaschine im billigsegment. bis jetzt hat sie ihre aufgabe gut gemacht. zum abtragen arbeite ich mit hand,da ist mein produkt gut zu mir das ich mich nicht quälen muß, dank megiuars (kompl. programm)

Themenstarteram 11. April 2014 um 14:01

ja es ist ein Billiggerät, aber für meine Zwecke mehr als ausreichend! Unsere Fahrzeuge sind beides Garagenfahrzeuge, der Lack des zu polierenden Autos ist in einem ordentlichen Zustand. Ich habe mir gestern die Arbeit eines Profi Detailers angeschaut und bis auf die Anzahl seiner Schritte und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen bei der Politur(verschiedene Materialien, Carbon, Alu etc, bei Oldtimern Lackstärkemessungen da dort noch kein Klarlack verwendet wurde und man je nach Material und Dicke niedrigere Drehzahlen nutzen sollte) gibt es keine großartigen Unterschiede, er bewegt weder die Poliermaschine besonders, noch bewegt er seine Lappen besonders.

Das Ergebnis muss nicht perfekt sein und ich werde auch keine 100 Zwischenschritte machen. Der Lack wird gesäubert evtl. benutze ich noch einen Lackreiniger, dann wird poliert und am Schluss versiegel ich den Lack mit Wachs. Für mich würde sich ein Profi Gerät nicht lohnen zumindest aus jetziger Sicht.

Ich habe bereits vor einigen Wochen ein Fahrzeug poliert und wir waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden, zumal es unsere erste Politur war...Und ob du es glaubst oder nicht, die Scheinwerfer waren total verkratzt und nach der Politur mit meiner 30€ billig Polliermaschine waren alle Kratzer weg...oh Wunder

am 11. April 2014 um 14:17

wenn du zu frieden bist-prima. so wie ich auch. ich benutze eigentlich nur produkte von megiuars,aber es giebt auch ausnahmen die da währen...für plastik koch-chemie und reifen und plastik außen von kaufland die hausmarke... reifen und gummireiniger.

Themenstarteram 11. April 2014 um 14:26

Die Reifen reinige ich nicht^^

am 11. April 2014 um 14:32

warum nicht??? das ist das I-tüpfelchen. einfach beim felgenreinigen die reifen mit abwischen und das reifengel mit einen schwamm auftragen,mehr nicht. wenn man das 2-3 mal gemacht hat,hält das dann einige wochen an-zu mindest bei mir. sieht immer aus wie neue reifen.

ich nehme das z.b. auch für die plastikverkleidung der einstiege und den unterteil der heckstoßstange aus plastik-sieht immer schön aus.

Andreas

Themenstarteram 11. April 2014 um 15:06

was ist das für ein Mittel?

Nur so als Tipp sowohl an den TE als auch an wolffi65.

Eine Lackreiniger macht grundsätzlich erst nach einer richtigen Politur Sinn. Denn eine Politur ist immer das schwerere Geschütz.

Auch wenn die Bezeichnung des Deep-crystal Step 1 beim überfliegen den Eindruck erweckt es wäre grundsätzlich vor einer Politur der erste Schritt. Dann lest euch doch die Beschreibung von Step 2 durch. Dann seht ihr, dass dies keine richtige Politur ist.

Also es macht keinen Sinn bei der Defektbeseitigung erst mit dem viel sanfteren Lackreiniger zu starten um dann anschließend mit der groben UC drüber zu gehen.

Wenn dann macht es nur andersherum überhaupt Sinn.

Ich empfehle aber den TE einen Lackreiniger komplett wegzulassen.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Meguiars Ultimate Compund Politur