ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MB 814 D mit Pöl fahren? Geht das?

MB 814 D mit Pöl fahren? Geht das?

Themenstarteram 12. Oktober 2008 um 10:11

Weis jemand ob man Pflanzenöl im Saisonbetrieb eines alten Mercedes 7,5 to 814 D einsetzen kann? Er hat als Start"hilfe" eine Start Flammanlage. Keine Glühkerzen wie ich es verstanden habe. Und auch die geht nur bei Temperaturen unter ca. 10 Grad an. Ansonsten starten, LKW "An"!

 

Ähnliche Themen
22 Antworten
am 12. Oktober 2008 um 10:39

morgen,

also wenn man es genau nimmt würde er laufen, aber pöl braucht eine zündtemperatur von mindestens 75°C und an die kommst du nicht rann wenn du ihn erst anlässt in der früh weil motor ist kalt, pöl ist kalt ....

 

deswegen benutzt man sogenannte pflanzenöl anlagen in den fahrzeugen die mit pöl fahren meist ein 2-tank system in dem einen tank ist purer diesel um die leitungen nach dem pöl-betrieb und vor dem abstellen zu spülen,

in dem anderen tank ist pöl das nach warmfahren des motors automatisch durch die pflanzenölanalge umgeschaltet wird und somit fährt das fahrzeug mit pöl weil das muss erhitzt werden das es zündfähig ist das geschiet mit dem warmen/heißen kühlwasser

 

z.b das hier:

http://www.blume-im-tank.de/.../04%20-%20Montageanleitung%20Auszug.pdf

es geht aber auch mit 1 tank system. gerade die alten daimler motoren sind das non plus ultra für diese variante!

nur weiß ich nicht warum du in der heutigen zeit noch PÖLen willst? die konzerne haben den spaß zum sparen schon lange erkannt. schau halt mal was dich pöl im aldi jetzt kostet und was es mal vor 2 jahren gekostet hat. da kannst dann auch schon wieder diesel nehmen den beim pöl brauchst du ca. 0.5 - 1,5 liter mehr. das stört zwar nicht wenn die plerre noch sau billig wäre aber bei den jetzigen preisen völlig sinnfrei (wenn man mal vom umweltfaktor absieht).

aso und nimm kein rapsöl, das ist zwar billiger aber greift dir deine dichtungen an, haste dann auch nix mit gekonnt.

sonst viel spaß beim pölen

am 12. Oktober 2008 um 11:15

bei rapsöl ist gar kein mehrverbrauch da,

nur bei biodiesel, unserre halbe flotte fährt mit pöl ca 50-60lkws die haben 0 mehrverbrauch, nur die mit biodiesel fahren haben mehrverbrauch ...

und lass es mit sojaöl und som schmodder zu fahrn des ist absoluter rotz wir habens auch schon durch und dann die ganze anlage dannach zu reinigen weils klebt und alles versifft

Der Einspritzdruck der Düsen ist zu gering, das Pöl zerstäubt nicht richtig, dir verkokt der Motor und irgenwann läuft dir das Pöl zum Auspuff raus weil deine Düse nur noch Nachtropft. Wenn das Pöl nicht warm genug ist läuft es dir auch in dein Motorenöl mit rein.

Fahr mit dem wofür dein Motor gebaut wurde und zwar mit Diesel, alles andere hat im Tank nichts zu suchen.

Zitat:

Original geschrieben von Matze1390

bei rapsöl ist gar kein mehrverbrauch da,

nur bei biodiesel, unserre halbe flotte fährt mit pöl ca 50-60lkws die haben 0 mehrverbrauch, nur die mit biodiesel fahren haben mehrverbrauch ...

das kann ich so nicht unterschreiben! jeder anständige PÖLer mit einem funken erlichkeit wird dir sagen das du beim betrieb mit pöl nen mehrverbrauch hast. ich hatte div. diesel und hab auch einige auf 2 tank im freundeskreis umgebaut bzw. ein paar laufen oder liefen auf 1 tank und jeder aber wirklich jeder hat einen geringen mehrverbrauch!

na und das scheiß biodiesel gelumpe ist ja wohl in meinen augen das letzte was man seinem motor bzw. viel wichtiger seiner ESP zu gemütet führen sollte.

@Zoker:

ja das mit dem motoröl stimmt, hatte ich vergessen. da mußt du dich dann schon an die ölwechsel halten bzw. sogar eher machen. das mit dem einspritzdruck ist da so ne sache. wenn die düsen sowieso einen weg haben dann kommt das schon vor was du schreibst aber wenn sie richtig nachtropfen läuft er auch wie ein sack nüsse und du bekommst das mit. sonst ist für das pöl nur noch die temparatur entscheidend damit es richtig läuft.

ähm kannst du mir mal erklären wie das pöl in das motoröl "laufen kann" ? ja es mischt sich leicht aber nun auch nicht gleich so stark und schon garnicht nur weil es kalt ist! ja ölwechsel regelmäßig oder eher aber doch nict sowas!

das Pöl sammelt sich an den Zylinderwänden wenn es kalt ist und geht von da direkt in dein Motorenöl. Es "läuft" dir also in dein Motorenöl. Wie soll das sonst da rein kommen?

Wir ziehn Ölproben bei jedem Ölwechsel damit man weis wie hoch der Anteil von Pöl im Öl ist, danach werden die Ölwechselintervalle errechnet. Du würdest dich wundern wieviel Prozent da drinn sind, erschreckend war aber dauch der Anteil der Metallteile die im Öl warn. Die Ölwechsel Intervalle sind auf 1/5 runtergesetzt, hatte man vorher 100.000 km mit dem Öl fahren können fliegt es jetzt bei 20.000 km raus. Nicht nur ein bischen kürzere Intervalle, sondern richtig kurze Intervalle.

Es sieht auch lustig aus wenn man den Ölablasstopfen auf macht und da kommt nichts aus der Ölwanne, da war manchmal nur eine schwarze Pampe drinn,

ja aber er fragt doch für nen alten 814er, bei dem wechselst du doch nicht erst nach 100 tkm?! ich weiß schon was du meinst aber bei den alten sind 15 tkm schon ok oder wenn er weinger fährt halt 10 tkm. nun was du meinst mit rein laufen ist nicht ganz richtig, es gibt keine "direkten" zugang zur ölwanne sondern das was da sich vermischt entsteht durch die schaftdichtungen bzw. die kolbenringe und je schlechter die sind desdo mehr wird sich halt vermischen. mal abgesehen von der schlechteren kompression.

wichtiger wäre der hinweis zum kraftstofffilter welcher sich richtig gerne zu setzt und der auch immer mit gewechselt werden sollte.

am 12. Oktober 2008 um 14:20

wieso fahren dann unserre actrose mit pöl mit 26-28liter und die mit diesel genauso ????

Zuerst verreckt mal die die Flammglühkerze denn die ist für das Zeug garnicht ausgelegt,so läuft dann irgendwann Pöl pur in den Ansaugtrakt!

Zoker hat recht , wenn du fahren willst, fahr Dieselkraftstoff.

Pflanzenöl ist Sparen am falschen Ende: die Abgase stinken wie Sau, sollen auch sehr giftig sein.

Polymerisation des Motoröls tritt ein, dadurch Motorschaden möglich. durch die Lufteinschlüsse im P-öl kommt es zur Kavitation an den Düsen.

Die Motoren sind nicht dafür gebaut!

Zitat:

Original geschrieben von Matze1390

wieso fahren dann unserre actrose mit pöl mit 26-28liter und die mit diesel genauso ????

tja ich geh von der pkw/transporter erfahrung aus und haut es zu 100 % hin das es mehr verbrauch bedeutet. (und wenn es nur 0,5 l sind)

Zitat:

Original geschrieben von raptormike

die Abgase stinken wie Sau, sollen auch sehr giftig sein.

was für ein schwachsin!

den geruch findest du z.b. als belastung ok (gut machen dann doch scho ein paar wenn der bock nach pommes riecht ok ok)

aber das mit dem giftig das vergiss mal ganz schnell wieder. würde im umkehrschluß bedeuten das du nicht mehr damit kochen darfst weil die dämpfe in der küche dich umbrigen würden. :rolleyes:

Das mit den Abgasen stimmt. Bei uns hing mal ein Zettel am Schwarzen brett zwegs Abgasschläuche und da war auch aufgeführt wieviel Schadstoffe Pöl raushaut, das ist schlimmer wie der Rus von Diesel. Wenn ich lust hab such ich das mal in Google.

Aber wie bei vielem gibt es 2 Meinungen, die einen sagen das stimmt die anderen sagen es stimmt nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Das mit den Abgasen stimmt. Bei uns hing mal ein Zettel am Schwarzen brett zwegs Abgasschläuche und da war auch aufgeführt wieviel Schadstoffe Pöl raushaut, das ist schlimmer wie der Rus von Diesel. Wenn ich lust hab such ich das mal in Google.

bevor ich das nicht schwarz auf weiß vor mir liegen habe glaub ich das defenetiv nicht! hat schonmal einer ne AU bei 100 pöl gemacht ? da kommt nix aber auch garnix aus dem auspuff mehr raus als bei diesel, im gegenteil es ist sogar noch sauberer! schon alleine die gedankengänge kann ich nicht nachvollziehen warum ein pflanzliches produkt welches du auch essen kannst und auch zum braten nehmen kannst (wo es auch nur verbrennen kann) gesundheitsschäden verursacht! werd ich nicht drüber fertig.

wenn da was hing dann evtl. das es theoretisch die schläuche zum messgerät verstopfen könnte aber auch nur die die nicht jeden tag ordnungsgemäß gereinigt würden. wird auch nicht geglaubt? na dann begebt euch mal zum tüv oder zur dekra die werden euch schon erzählen wie gefährlich PÖL = Pflanzenöl ist wenn es verbrennt und somit abgase entwickelt.

ich komm mir gerade vor als wäre ich der buh mann. wer es nicht glaubt nimmt sich mal 2-5 tage zeit um durch die einschlägigen foren zu surfen welche sich NUR mit PÖL auseinandersetzen.:mad:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MB 814 D mit Pöl fahren? Geht das?