ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. MAZDA 5 (CR19) 2.0 CD BJ 2010 HEIZUNG IMMER KALT

MAZDA 5 (CR19) 2.0 CD BJ 2010 HEIZUNG IMMER KALT

Mazda 5 2 (CW)

Hallo

ich hoffe hier kann mir geholfen werden , wie folgt habe ich folgendes zu berichten

mein Alt neuer möchte den Innenraum einfach nicht wärmen

MAZDA 5 (CR19) 2.0 CD BJ 2010

- Thermostat öffnet nicht oder sehr gering auch bei längere strecken ( erneuert )

* Motortemperatur ca 90

- Heizung immer kalt manchmal kommt für einige Minuten lauwarme Luft

- Zulauf Wärmetauscher mal warm mal kalt Ablauf immer kalt

- Motor Wasser kühler eine hälfte warm die andre kalt

- Ausgang Thermostat immer kalt

komisch ist nur habe etwas druck in der Leitung denke aber kommt daher weil der Thermostat nicht öffnet

obwohl längere Strecken fahre wird der Wagen nicht heiß , zumindest laut anzeige

hat Jemand eine Idee ?

Ähnliche Themen
7 Antworten

Hallo

Da ist vermutlich etwas im Kreislauf das den Durchfluss im Heizungskühler behindert. Die Wasserpumpe fällt weg da die Temperatur vom Hauptkühler nicht hoch ist.

Einfach mal die Schläuche vom Heizungskühler abmontieren und den Kreis durchspülen. Dann kann man den Heizungskühler auschließen.

Wenn nichts oder wenig durchgeht den Heizungskühler erneuern. Glaub ich aber nicht das es daran liegt.....

Wie schaut es eigentlich aus wenn man Autobahn mal schneller fährt? Oder bei viel Stopp and go… ist dann die Heizleistung besser?

Versuch jetzt mal folgendes :schneide einen Karton in der Hälfte des Hauptkühler her und schiebe diesen so davor das nur noch der halbe Fahrtwind durch den Kühler geht.

Dann melde dich nochmals und sage mir ob alles nun warm wird wie es sein sollte.

Der Druck im Schlauch ist bis 1 Bar völlig normal. Der Thermostat beginnt bei ca. 50 Grad zu öffnen. Das ist also auch alles normal. Ich hatte das auch schon mal bei einen Passat TDI. Der wurde einfach nie richtig warm. Ich habe es nie gefunden warum! Der Motor gab einfach keine Abwärme an das Wasser ab. Ich habe dann im Winter immer den Kühler mit dem Karton verkleinert. Dann ging das!

Grüße

Zitat:

@Mu_yi schrieb am 29. November 2018 um 01:25:50 Uhr:

Hallo

ich hoffe hier kann mir geholfen werden , wie folgt habe ich folgendes zu berichten

mein Alt neuer möchte den Innenraum einfach nicht wärmen

MAZDA 5 (CR19) 2.0 CD BJ 2010

- Thermostat öffnet nicht oder sehr gering auch bei längere strecken ( erneuert )

* Motortemperatur ca 90

- Heizung immer kalt manchmal kommt für einige Minuten lauwarme Luft

- Zulauf Wärmetauscher mal warm mal kalt Ablauf immer kalt

- Motor Wasser kühler eine hälfte warm die andre kalt

- Ausgang Thermostat immer kalt

komisch ist nur habe etwas druck in der Leitung denke aber kommt daher weil der Thermostat nicht öffnet

obwohl längere Strecken fahre wird der Wagen nicht heiß , zumindest laut anzeige

hat Jemand eine Idee ?

moin, KM-Stand ? Wassertemperatur 90 ° - auch während der Fahrt ? - dann müßte die Heizung funktionieren !

der Diesel hat auch einen Zuheizer !

was merkwürdig ist - der Kühler -eine hälfte warm und die andere kalt

das schließt auf Zylinderkopfdichtung

Wasser im Ausgleichsbehälter kontrollieren und nachfüllen

viel glück

Themenstarteram 1. Dezember 2018 um 0:10

Hallo

mein Problem ist , das Wasser wird laut anzeige bis 90 Grad Heiß was mir fehlt ist der Kreislauf es wie wenn der Thermostat aus irgend einem Grund nicht öffnen kann ( Neu ) . Auch wenn der Wärmetauscher zu währe müsste der Wasserkreislauf durch den Motor Wasserkühler nicht gestört sein .

folgendes habe ich auch probiert

- Wasserkühler durchgespült war alles frei

- Thermostat abgehängt Motor durchgespült auch ok

bleibt die Frage warum öffnet Thermostat trotz erreichte Betriebstemperatur nicht

Zitat:

@Winnie 24 schrieb am 29. November 2018 um 05:54:19 Uhr:

Hallo

Da ist vermutlich etwas im Kreislauf das den Durchfluss im Heizungskühler behindert. Die Wasserpumpe fällt weg da die Temperatur vom Hauptkühler nicht hoch ist.

Einfach mal die Schläuche vom Heizungskühler abmontieren und den Kreis durchspülen. Dann kann man den Heizungskühler auschließen.

Wenn nichts oder wenig durchgeht den Heizungskühler erneuern. Glaub ich aber nicht das es daran liegt.....

Wie schaut es eigentlich aus wenn man Autobahn mal schneller fährt? Oder bei viel Stopp and go… ist dann die Heizleistung besser?

Versuch jetzt mal folgendes :schneide einen Karton in der Hälfte des Hauptkühler her und schiebe diesen so davor das nur noch der halbe Fahrtwind durch den Kühler geht.

Dann melde dich nochmals und sage mir ob alles nun warm wird wie es sein sollte.

Der Druck im Schlauch ist bis 1 Bar völlig normal. Der Thermostat beginnt bei ca. 50 Grad zu öffnen. Das ist also auch alles normal. Ich hatte das auch schon mal bei einen Passat TDI. Der wurde einfach nie richtig warm. Ich habe es nie gefunden warum! Der Motor gab einfach keine Abwärme an das Wasser ab. Ich habe dann im Winter immer den Kühler mit dem Karton verkleinert. Dann ging das!

Grüße

Hallo

Hat der Motor wirklich 90 Grad. Ob da nicht die Anzeige spinnt oder der Geber richtig misst?

Lass mal das Auto im Stand laufen. Der Kühlerlüfter muss dann irgendwann kommen.

Es ist in jedem Fall Durchgang da sonst würde der Motor sofort überhitzt. Das er das nicht macht ist für mich ein Zeichen das die Wärme abgeführt wird. Wenn der Thermostat seine 50 Grad nicht bekommt öffnet er nicht. Lass wie gesagt das Auto im Stand mal laufen und kontrolliere jeden Schlauch ob er warm wird.

Grüße

Zitat:

@Mu_yi schrieb am 1. Dezember 2018 um 00:10:29 Uhr:

Hallo

mein Problem ist , das Wasser wird laut anzeige bis 90 Grad Heiß was mir fehlt ist der Kreislauf es wie wenn der Thermostat aus irgend einem Grund nicht öffnen kann ( Neu ) . Auch wenn der Wärmetauscher zu währe müsste der Wasserkreislauf durch den Motor Wasserkühler nicht gestört sein .

folgendes habe ich auch probiert

- Wasserkühler durchgespült war alles frei

- Thermostat abgehängt Motor durchgespült auch ok

bleibt die Frage warum öffnet Thermostat trotz erreichte Betriebstemperatur nicht

Zitat:

@Mu_yi schrieb am 1. Dezember 2018 um 00:10:29 Uhr:

Zitat:

@Winnie 24 schrieb am 29. November 2018 um 05:54:19 Uhr:

Hallo

Da ist vermutlich etwas im Kreislauf das den Durchfluss im Heizungskühler behindert. Die Wasserpumpe fällt weg da die Temperatur vom Hauptkühler nicht hoch ist.

Einfach mal die Schläuche vom Heizungskühler abmontieren und den Kreis durchspülen. Dann kann man den Heizungskühler auschließen.

Wenn nichts oder wenig durchgeht den Heizungskühler erneuern. Glaub ich aber nicht das es daran liegt.....

Wie schaut es eigentlich aus wenn man Autobahn mal schneller fährt? Oder bei viel Stopp and go… ist dann die Heizleistung besser?

Versuch jetzt mal folgendes :schneide einen Karton in der Hälfte des Hauptkühler her und schiebe diesen so davor das nur noch der halbe Fahrtwind durch den Kühler geht.

Dann melde dich nochmals und sage mir ob alles nun warm wird wie es sein sollte.

Der Druck im Schlauch ist bis 1 Bar völlig normal. Der Thermostat beginnt bei ca. 50 Grad zu öffnen. Das ist also auch alles normal. Ich hatte das auch schon mal bei einen Passat TDI. Der wurde einfach nie richtig warm. Ich habe es nie gefunden warum! Der Motor gab einfach keine Abwärme an das Wasser ab. Ich habe dann im Winter immer den Kühler mit dem Karton verkleinert. Dann ging das!

Grüße

moin,

der Wasserkreislauf ist wie folgt . Motor und heizungskühlerkreislauf - wenn dann zu warm - Thermostat öffnet zum Wasserkühler.

Die heizung und Lüftung ist klappengesteuert - um den Wärmetauscher der Heizung wird durch Klappen die Luft entweder auf / um den Wärmetauscher herum geführt. Prüfe ob die Klappen funktionieren - von außen die Züge sich bewegen oder Motoren zu hören sind ?

Mach Klima aus

viel glück

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. MAZDA 5 (CR19) 2.0 CD BJ 2010 HEIZUNG IMMER KALT