ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda 2 1. Kundendienst

Mazda 2 1. Kundendienst

Mazda
Themenstarteram 9. November 2013 um 18:36

Hallo

Hatte vor ein paar Tagen unseren Mazda 2 beim 1. Kundendienst (15.000km) die reine Arbeitszeit des Mechanikers betrug 35 Min. es wurde das Öl gewechselt (Öl angeliefert) der Frostschutz überprüft und eine Sichtkontrolle von etwa 5 Min. gemacht. Zum Schluß wurde noch der Fehlerspeicher ausgelesen.

An Teilen wurden gebraucht 1 Ölfilter (8,10 ) eine Dichtung (1,89) Kleinteile und Schmierstoffe (9,00)

Was auch immer das war Kleint. + Schmierstoffe.

Das Ganze belief sich dann inc. Mwst. auf 135,05. das finde ich ganz schön happig.

Welche Erfahrungen hab ihr so gemacht, bezüglich Preisgestaltung bei Mazda

Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Aljubo

... unseren Mazda 2 beim 1. Kundendienst (15.000km) die reine Arbeitszeit des Mechanikers betrug 35 Min. es wurde das Öl gewechselt (Öl angeliefert) der Frostschutz überprüft und eine Sichtkontrolle von etwa 5 Min. gemacht. Zum Schluß wurde noch der Fehlerspeicher ausgelesen.

An Teilen wurden gebraucht 1 Ölfilter (8,10 ) eine Dichtung (1,89) Kleinteile und Schmierstoffe (9,00)

Was auch immer das war Kleint. + Schmierstoffe.

Das Ganze belief sich dann inkl. MwSt. auf 135,05. das finde ich ganz schön happig.

Hallo Aljuba,

was ich happig finde, will ich aber hier gar nicht schreiben.

Jedoch:

1. Der Wartungsintervall lautet übrigens "alle 20.000 km oder einmal jährlich".

2. Du kannst den erforderlichen Wartungsumfang in der Betriebsanleitung ab Seite 8-1 selbst nachlesen.

3. Welchen Motor hat dein Mazda2 (DE)?

4. Die vorgegebene Richtzeit lautet 0,8 Std. beim Benziner und 0,7 Std. beim Diesel.

5. Willste gar alles geschenkt? Umsonsonst ist ja nich mal der T... und die Liebe.

6. Junge, bitte lerne ganz rasch die Realitäten des geschäftlichen Lebens kennen.

Moin, moin

 

 

Zitat:

Original geschrieben von hjg48

Zitat:

Original geschrieben von Aljubo

... unseren Mazda 2 beim 1. Kundendienst (15.000km) die reine Arbeitszeit des Mechanikers betrug 35 Min. es wurde das Öl gewechselt (Öl angeliefert) der Frostschutz überprüft und eine Sichtkontrolle von etwa 5 Min. gemacht. Zum Schluß wurde noch der Fehlerspeicher ausgelesen.

An Teilen wurden gebraucht 1 Ölfilter (8,10 ) eine Dichtung (1,89) Kleinteile und Schmierstoffe (9,00)

Was auch immer das war Kleint. + Schmierstoffe.

Das Ganze belief sich dann inkl. MwSt. auf 135,05. das finde ich ganz schön happig.

Hallo Aljuba,

was ich happig finde, will ich aber hier gar nicht schreiben.

Jedoch:

1. Der Wartungsintervall lautet übrigens "alle 20.000 km oder einmal jährlich".

2. Du kannst den erforderlichen Wartungsumfang in der Betriebsanleitung ab Seite 8-1 selbst nachlesen.

3. Welchen Motor hat dein Mazda2 (DE)?

4. Die vorgegebene Richtzeit lautet 0,8 Std. beim Benziner und 0,7 Std. beim Diesel.

5. Willste gar alles geschenkt? Umsonsonst ist ja nich mal der T... und die Liebe.

6. Junge, bitte lerne ganz rasch die Realitäten des geschäftlichen Lebens kennen.

Moin, moin

 

Deine Bemerkung unter Punkt 5 u. 6 ist so sinnlos wie ein Kropf. Die restlichen Punke die du aufgeführt hast sind ebenfalls am Thema vorbei.

Wir fahren neben den Mazda noch einen BMW und einen Mercedes in der Familie, ich habe sehr wohl vergleiche was die Werkstätten bei Wartungsarbeiten verlangen.

Auf einen solchen sinnlosen Komentar kann ich verzichten.

hallo Te,

den Preis für einen kleinen Service finde ich völlig O.K. Öl wurde auch selber geliefert, da sonst noch teuerer !!!).

Schaue bein nächsten mal den Aushang mit den Stundensätzen an ........ :eek:,

dürfte wohl bei ca. 100 € liegen.

Alles in allem eine fairer Preis.

Auch wenn Du es nicht hören willst: :D. Ein japanisches Fahrzeug ist in den Ersatzteilpreisen teurer als ein europäisches Kfz. Aktuell fahre ich einen Smart --> der ist im Service + und Unterhalt teuer(er) !!!

Gruß Andreas

Naja,

einerseits passen die angegebenen Zeiten von Aljubo und die wahrscheinliche Vorgabezeit, die hjg48 angibt, recht gut zusammen.

Wenn man dann aber die Endkosten von Aljubo hernimmt und die knapp 20 Euro für’s Material abzieht, kommt man auf einen Stundensatz von gut 140 Euro (115 / 0,8). Das ist schon HAPPIG!

Ein Kfz-Mechaniker, Mechatroniker oder wie die sonst heute heißen mögen, kostet die Werkstatt pro Stunde auch heute nicht mehr als 35 … 40 Euro.

Der Rest geht für Gebäude, Werkstattaustattung, Büromädels und den Chef drauf. Wahrscheinlich wär’s ehrlicher (aber allemal transparenter!), eine Rechnung zu erstellen, die z.B. eine stündliche „Werkstattgerätepauschale“ von z.B. 99,95 € und einen Stundenlohn des Mechanikers von 42,50 € ausweist. Wobei man sich fragt, welche *Spezialgeräte* bei einem Ölwechsel und einer Sichtkontrolle zum Einsatz kommen.

Ich jedenfalls habe in den letzten Jahren, seitdem ich die Wartung nicht mehr selbst mache (fehlende Geräte, aber auch keine Lust mehr, in meinem Alter noch auf dem Garagenboden rumzukriechen), noch nie eine Wartung unter 200 … 250 Euro erlebt. Egal, welche Marke (Opel, Audi, Mazda, Hyundai, Seat, VW, …). Spitzenreiter reichten auch schon mal locker über 500 Euro.

Zitat:

Original geschrieben von waffentechnik

hallo Te,

den Preis für einen kleinen Service finde ich völlig O.K. Öl wurde auch selber geliefert, da sonst noch teuerer !!!).

Schaue bein nächsten mal den Aushang mit den Stundensätzen an ........ :eek:,

dürfte wohl bei ca. 100 € liegen.

Alles in allem eine fairer Preis.

Auch wenn Du es nicht hören willst: :D. Ein japanisches Fahrzeug ist in den Ersatzteilpreisen teurer als ein europäisches Kfz. Aktuell fahre ich einen Smart --> der ist im Service + und Unterhalt teuer(er) !!!

Gruß Andreas

Hallo

Das ist wenigstens eine Antwort,mit der ich was Anfangen kann. Danke. Ja ich weiß, das die Teile bei japanischen Autos z.T. teurer sind als die von deutschen, mich hat eben die Kosten für die Arbeitszeit etwas überrascht. (fahre jetzt das 5. japanische Auto)

Zitat:

Original geschrieben von waffentechnik

Auch wenn Du es nicht hören willst: :D. Ein japanisches Fahrzeug ist in den Ersatzteilpreisen teurer als ein europäisches Kfz. Aktuell fahre ich einen Smart --> der ist im Service + und Unterhalt teuer(er) !!!

...und wenn Du uns jetzt noch erklärst, welche *japanischen* Ersatzteile hier beim Ölwechsel und bei der Sichtkontolle zum Einsatz kamen, die den hohen *Stundensatz* von über 140 Euro rechtfertigen?

Zitat:

Original geschrieben von klaboka

Naja,

einerseits passen die angegebenen Zeiten von Aljubo und die wahrscheinliche Vorgabezeit, die hjg48 angibt, recht gut zusammen.

Wenn man dann aber die Endkosten von Aljubo hernimmt und die knapp 20 Euro für’s Material abzieht, kommt man auf einen Stundensatz von gut 140 Euro (115 / 0,8). Das ist schon HAPPIG!

Ein Kfz-Mechaniker, Mechatroniker oder wie die sonst heute heißen mögen, kostet die Werkstatt pro Stunde auch heute nicht mehr als 35 … 40 Euro.

Der Rest geht für Gebäude, Werkstattaustattung, Büromädels und den Chef drauf. Wahrscheinlich wär’s ehrlicher (aber allemal transparenter!), eine Rechnung zu erstellen, die z.B. eine stündliche „Werkstattgerätepauschale“ von z.B. 99,95 € und einen Stundenlohn des Mechanikers von 42,50 € ausweist. Wobei man sich fragt, welche *Spezialgeräte* bei einem Ölwechsel und einer Sichtkontrolle zum Einsatz kommen.

Ich jedenfalls habe in den letzten Jahren, seitdem ich die Wartung nicht mehr selbst mache (fehlende Geräte, aber auch keine Lust mehr, in meinem Alter noch auf dem Garagenboden rumzukriechen), noch nie eine Wartung unter 200 … 250 Euro erlebt. Egal, welche Marke (Opel, Audi, Mazda, Hyundai, Seat, VW, …). Spitzenreiter reichten auch schon mal locker über 500 Euro.

Hallo

Wenn ich jetzt zum Vergleich die Wartung eines BMW 30i aus unserer Familie heranziehe, ist BMW deutlich günstiger.

Hier ist auf der Rechnung aufgeführt: - Service Standartumfang 2 AW 13,20

- Srvice Motoröl 3 AW 19,80

- Filtereinsatz 10,27

Öl angeliefert (keine Altölentsorgungskosten)

Das ergibt einen Rechnungsbetrag mit Mwst. von 51,49

Dieser Vergleich hat mich bewogen, mal zu Fragen welche Kosten bei Mazda so anfallen. Ich will hier nicht jammern, mich interessiert es eben.

Zitat:

Original geschrieben von Aljubo

Zitat:

Original geschrieben von waffentechnik

hallo Te,

den Preis für einen kleinen Service finde ich völlig O.K. Öl wurde auch selber geliefert, da sonst noch teuerer !!!).

Schaue bein nächsten mal den Aushang mit den Stundensätzen an ........ :eek:,

dürfte wohl bei ca. 100 € liegen.

Alles in allem eine fairer Preis.

Auch wenn Du es nicht hören willst: :D. Ein japanisches Fahrzeug ist in den Ersatzteilpreisen teurer als ein europäisches Kfz. Aktuell fahre ich einen Smart --> der ist im Service + und Unterhalt teuer(er) !!!

Gruß Andreas

Hallo

Das ist wenigstens eine Antwort,mit der ich was Anfangen kann. Danke. Ja ich weiß, das die Teile bei japanischen Autos z.T. teurer sind als die von deutschen, mich hat eben die Kosten für die Arbeitszeit etwas überrascht. (fahre jetzt das 5. japanische Auto)

Wer einen Original (Mazda) Ersatzteil Ölfilter um 8,10 Euro überteuert findet, hat wohl wenig bis keine Ahnung von den Ersatzteilpreisen deutscher, europäischer und koreanischer Marken.

Und für einen hohen Stundenverrechnungssatz kann aber auch der Hersteller/die Marke nichts dafür.

Hat sich schon mal jemand von euch nur einen Funken von Gedanken gemacht, wie ein Stundenverrechnungssatz kalkuliert wird.

Welche Kosten auf ein Autohaus, eine Werkstätte Täglich/monatlich/jährlich einfallen?

Moin, moin

Zitat:

Original geschrieben von hjg48

Wer einen Original (Mazda) Ersatzteil Ölfilter um 8,10 Euro überteuert findet, hat wohl wenig bis keine Ahnung von den Ersatzteilpreisen deutscher, europäischer und koreanischer Marken.

Die Kosten von 8,10 € für den Ölfilter sind nicht der Punkt. Ob der 5 oder 12 Euro kostet, macht an der Gesamtsumme in der Differenz nur wenig aus.

Zitat:

Hat sich schon mal jemand von euch nur einen Funken von Gedanken gemacht, wie ein Stundenverrechnungssatz kalkuliert wird.

Welche Kosten auf ein Autohaus, eine Werkstätte Täglich/monatlich/jährlich einfallen?

Ja. Siehe oben:

Zitat:

Original geschrieben von klaboka

Ein Kfz-Mechaniker, Mechatroniker oder wie die sonst heute heißen mögen, kostet die Werkstatt pro Stunde auch heute nicht mehr als 35 … 40 Euro. Der Rest geht für Gebäude, Werkstattaustattung, Büromädels und den Chef drauf.

Ich verstehe und vollziehe nach, dass die Nebenkosten höher sind als die reinen Mechanikerkosten. Das ist in vielen anderen Bereichen auch so. Im Ansatz halte ich es aber für falsch, die hohen Kosten für Spezialausbildung, Spezialgeräte und gestyltes Autohaus einem *Öl*wechsel zur Last zu legen.

Wenn man die Kosten des computergestützten Equipments eines promovierten Lebensmittelchemikers ansetzt, um die Herstellung von Frühstücksbrötchen in einer Backstube zu kalkulieren, kommen auch Brötchenpreise von 5 Euro / Stück raus…

Zitat:

Original geschrieben von Aljubo

Hier ist auf der Rechnung aufgeführt: - Service Standardumfang 2 AW 13,20

- Srvice Motoröl 3 AW 19,80

- Filtereinsatz 10,27

Öl angeliefert (keine Altölentsorgungskosten)

Das ergibt einen Rechnungsbetrag mit MwSt. von 51,49

Dieser Vergleich hat mich bewogen, mal zu fragen, welche Kosten bei Mazda so anfallen. Ich will hier nicht jammern, mich interessiert es eben.

Hallo werter und kluger Freund,

da ist aber schon ein kleiner und feiner Unterschied zwischen einem einfachen Öl-/Ölfilterwechsel-Service

bei BMW und einem "Jahresservice" beim Mazda2 (DE).

Das Jahresservice enthält ja auch viel mehr Prüfpunkte.

Und enthält auch die sog. jährliche Karosseriekontrolle zur Erhaltung der 72 monatigen = 12 Jahre Durchrostungsgarantie.

Dafür ist der fMH bei einem Einzelauftrag sogar berechtigt, 0,8 Stunden zu berechnen.

Für das Auslesen des Fehlerspeichers mit dem Mazda-Diagnostester darf der fMH im Einzelauftrag auch 0,3 Stunden in Rechnung stellen.

Moin, moin

Hallo Herr "Oberlehrer" (hjg48)

Entweder kannt du nicht lesen oder kapierst es einfach nicht. Ich was vom Anfang bis Ende dieser Jahre- oder 20.000km Inspektion dabei und habe gesehen was das alles gemacht wurde. Als erstes wurde das Fz auf die Hebebühne gebracht, hochgehoben, dann leuchtete der Mechaniker mit der Taschenlampe den Unterboden ab, dann drehte er die hinteren Räder und frage ob mir was unnormales aufgefallen sei, ich verneinte. Das Auto wurde anschließend, wieder abgesenkt, das nächste war, Frostschutzprüfen und den Ladezustand der Batterie prüfen, alles O.K. Der Luftfilterkasten wurde auch geöffnet und der Filter ausgeblasen.

Anschließend war der Ölwechsel fällig, Fz wieder hochgefahren, Ölablassschraube geöffnet, Filterpatrone erneuert, neuer Dichtring auf die Schraube fertig. Fz abgelassen Öl eingefüllt, Kontrollmessung.

Als weiteres wurde dann noch der Fehlerspeicher ausgelesen, das wars und das Ganze dauerte 35 Min.

Als weiteres war auf der Rechnung vermerkt "Kleinteile" 3,10 und "Dampfstrahler u. Schmierstoffe" 5,90 es kam weder ein Dampfstrahler zum Einsatz noch wurden zusätzliche Schmierstoffe gebraucht.

Zitat:

Original geschrieben von Aljubo

Hallo Herr "Oberlehrer" (hjg48)

Entweder kannt du nicht lesen oder kapierst es einfach nicht. Ich was vom Anfang bis Ende dieser Jahre- oder 20.000km Inspektion dabei und habe gesehen was das alles gemacht wurde. Als erstes wurde das Fz auf die Hebebühne gebracht, hochgehoben, dann leuchtete der Mechaniker mit der Taschenlampe den Unterboden ab, dann drehte er die hinteren Räder und frage ob mir was unnormales aufgefallen sei, ich verneinte. Das Auto wurde anschließend, wieder abgesenkt, das nächste war, Frostschutzprüfen und den Ladezustand der Batterie prüfen, alles O.K. Der Luftfilterkasten wurde auch geöffnet und der Filter ausgeblasen.

Anschließend war der Ölwechsel fällig, Fz wieder hochgefahren, Ölablassschraube geöffnet, Filterpatrone erneuert, neuer Dichtring auf die Schraube fertig. Fz abgelassen Öl eingefüllt, Kontrollmessung.

Als weiteres wurde dann noch der Fehlerspeicher ausgelesen, das wars und das Ganze dauerte 35 Min.

Als weiteres war auf der Rechnung vermerkt "Kleinteile" 3,10 und "Dampfstrahler u. Schmierstoffe" 5,90 es kam weder ein Dampfstrahler zum Einsatz noch wurden zusätzliche Schmierstoffe gebraucht.

Hallo piefgener Ober-Ungustl,

scheinbar haste vergessen, was Du geschrieben hast:

"Hatte vor ein paar Tagen unseren Mazda 2 beim 1. Kundendienst (15.000km) die reine Arbeitszeit des Mechanikers betrug 35 Min. es wurde das Öl gewechselt (Öl angeliefert) der Frostschutz überprüft und eine Sichtkontrolle von etwa 5 Min. gemacht. Zum Schluß wurde noch der Fehlerspeicher ausgelesen.

 

An Teilen wurden gebraucht 1 Ölfilter (8,10 ) eine Dichtung (1,89) Kleinteile und Schmierstoffe (9,00)

 

Was auch immer das war Kleint. + Schmierstoffe."

Und jetzt kann man mich ab....

Moin, moin

Zitat:

Original geschrieben von klaboka

Zitat:

Original geschrieben von waffentechnik

Auch wenn Du es nicht hören willst: :D. Ein japanisches Fahrzeug ist in den Ersatzteilpreisen teurer als ein europäisches Kfz. Aktuell fahre ich einen Smart --> der ist im Service + und Unterhalt teuer(er) !!!

...und wenn Du uns jetzt noch erklärst, welche *japanischen* Ersatzteile hier beim Ölwechsel und bei der Sichtkontolle zum Einsatz kamen, die den hohen *Stundensatz* von über 140 Euro rechtfertigen?

Hallo,

Das war eher allgemein gehalten diese Aussage. Ob der Ölfilter aus Fernost importiert wird oder nicht, kann ich noch nicht sage.... Muß erstmalig im Februar 2014 zur Inspection. Und einen Einblick in die Kosten Kalkulation habe ich nicht bei Mazda.

Die letzten Jahre war ich immer beim Boschdienst wegen Service und TÜV. Der Stundensatz beträgt ca. 77€ und die Werkstatt ist halt kein Blitzeblanker Verkaufstempel...... Dafür machen die Jungs einen guten Job.

Welche Dienstleistung gewünscht wird oder nicht, entscheide ich immer noch selber.

Mein Smart aus 04/2007 war noch nie zum Service beim Smart Händler :). Und erfreut sich trotzdem bester technischer Gesundheit!!!

Alles andere bezüglich Stundensätzen ist weiter unten aufgeführt. Die Preise (Mondpreise) legt der Hersteller durch die AW's fest. Der Mazda Händler orientiert sich daran oder auch nicht.

Gruß Andreas

Wobei das auch variiert. Der Picanto meiner Mutter ist sehr teuer im Verhältnis in den Inspektionen.

Wobei mein MX-5 im Prinzip kaum etwas gekostet hätte..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda 2 1. Kundendienst