ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MAN TGM 15-240 TEMPERATUR PROBLEM

MAN TGM 15-240 TEMPERATUR PROBLEM

Themenstarteram 3. September 2013 um 11:14

hallo liebe forumgemeinde

ich habe seit 8 monaten einen man tgm 15-240

Baujahr 2007 kuhleraufbau Verteiler verkehr

Leergewicht 8 Tonen gesamt 15 Tonen 8 Gang handschaltung

mein Problem die Kühlwasser Temperatur bei Steigungen

wenn ich untertourig fahre geht die Temperatur rauf werde sogar vom Bord Rechner gewarnt

wenn ich Vollgas fahre ist die Temperatur normal aber nicht immer,wenn ich vorher im Flachland

langsam im hohen Gang gefahren bin geht die bergauf wieder hoch

wen ich aber einen kleinen Gang einlege bergauf da habe ich keine Probleme mit der Temperatur

ah ja Außentemperaturen um die 35 bis 37 Grad um so schwerer die Ladung umso schneller geht die Temperatur hoch bergauf im Winter habe ich keine Probleme gehabt kuhlwasserstand Maximum

neuen Thermostat der 2 Grad früher öffnet wie der originale eingebaut aber das selbe

vieleicht zu untermotorisiert? wie gesagt wen ich mit 1900 Umdrehungen im kleinen Gang fahre hab

ich keine Probleme 1900 Umdrehungen sind im grün blauen Bereich ich habe vorher eine daf gefahren

bei den hab ich keine Probleme gehabt war allerdings ein 10 Toner mit 6 Tonen Leergewicht

danke im voraus und liebe GÜSSE aus Griechenland

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. September 2013 um 18:25

Alles ok,bei voller Beladung

ob klein oder großer Gang

und große Steigungen Temperatur ist in der Mitte

vielen dank nochmal

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo!

riecht so ein bischen nach Viskolüfterkupplung!

Vorschlag!

-Fahrerhaus ankippen

-Kühler von hinten nach vorne VORSICHTIG mit Wasser ausspülen

-Viskokupplung vom Lüfter auf Ölrückstände kontrollieren

-falls an der Viskokupplung Öl mit Dreck um die Nabe verteilt ist,

die Viskokupplung erneuern

Teilenummern sollten diese sein-

FEBI  35535  Kupplung, Kühlerlüfter

oder BERU 0720002031

Achtung,Linksgewinde!

eine Viskokupplung brauch Luft,damit sie geht,wenn das Kühlernetz dicht ist

bekommt das Bimetall in der Kupplung keine heiße Luft zum Einschalten!

erst Kühler ausspülen,von hinten nach vorne!

falls dein Kühlwasser schön Rostig ist wird auch der Kühler zu sein!

einen Lüfter der Funktiniert,denn hört man immer BRUMMEN!

 

mfg

Die luefterkupplung wird nicht mehr über bi metall gesteuert. Das hat schon seit 2000 der fuehrungsrechner in der hand. Bei den Temperaturen und der topografischen umgebung sowie der Ausladung wundert es nicht das die Temperatur so steigt. Eine Möglichkeit wäre das man die silent Blöcke mal. Ausbaut und eine runde faehrt aber aus konstrukiver sicht bringt das theoretisch eher das Gegenteil.

Zitat:

Original geschrieben von steffen8585

Die luefterkupplung wird nicht mehr über bi metall gesteuert. Das hat schon seit 2000 der fuehrungsrechner in der hand. Bei den Temperaturen und der topografischen umgebung sowie der Ausladung wundert es nicht das die Temperatur so steigt. Eine Möglichkeit wäre das man die silent Blöcke mal. Ausbaut und eine runde faehrt aber aus konstrukiver sicht bringt das theoretisch eher das Gegenteil.

Also Kindergarten hin oder her... was sind silent Blöcke und was bringts die auszubauen wenns nix bringt???

 

Meiner Ansicht nach ist hier der Kühler "zu"....

und zwar der Luftteil (also Außenseite) des Kühlers... Lamellen verdreckt oder verstopft...

Mach den Job schon ein paar Tage aber Wasserseitig verstopfte Kühler hatten wir nie.

Das hat nix mit kindergarten zu tun, wie kommst du denn auf soetwas? Silent Blöcke so bezeichnet man die seiten Kapsel am motor, silent heißt übersetzt leise, Geräusch arm. Blöcke weil es im gesamten einen Block ergibt. Diese haben aber noch eine zweite aufgabe, die durch den saug luefter angezogene luft welche die abgefuehrte waerme mit nimmt soll direkt am motor vorbei stroemen und die stauwaerme mitziehen um diese dann nach hinten ueber das getriebe wieder abzuführen in die umgebung. In griechenland ist es warm trocken und staubig demnach wie schon von dem vorredner gesagt besteht die wahrscheinlichkeit das dass kuehlmodul verschmutzt ist. Wenn das Fahrzeug nun beladen im Sommer berg auf fährt entsteht noch mehr stauwaerme welche noch schlechter abgefuehrt wird daher der versuch die bloecke für eine fahft zu entfernen. Umkehrschluss aber ist bei konstantfahrt ohne zugbelastung ist die abfuhr der waerme dann wieder schlecht weil ungewollt eine verwirbelung um den motor stattfindet. Sollte es sich noch um einen euro fuenf motor handeln ist von dem ausbau die finger zu lassen da euro fuenf noch hoere thermische waerme erzeugt welche schneller abgefuehrt werden muss. Aber es gibt sicherlich andere meinungen und vorschlaege zu diesem problem und das ist auch gut so.

@Kindergarten siehe dein eigener Footer...

@Silentblöcke... hab ich so noch nie gehört... (in dem Zusammenhang... kann auch englisch!)

aber daran wird es nicht liegen (um dem TE gerecht zu werden)

Kühler waschen so gut es geht....

 

wenn das nicht hilft Kühler ausbauen (vom Ladeluftkühler trennen) und auswaschen...(beide)

 

Hatten selbst mal einen Kunden bei dem wir das 1 mal im Jahr gemacht haben (Actros 1 Abroller)

Ich verneige mich vor deiner kommunikativen und persoenlichen Fachkompetenz hochachtungsvoll. Du bist für mehr berufen hat dir das schonmal jemand gesagt?

Fuer leistungsschwache Fremdsprachenkenntnisse kann auch auf Google oder leo nachgeschlagen werden was silent heißt. Fuer geographische und topographische informationen zu klima und umgebung kann man schnell mal in wiki nachlesen. Und fuer fragen zur waermeabfuhr hilft bestimmt kfz tech.

Ich kann mich noch daran erinnern als du noch "normale" Beiträge hier verfasst hast!?

Ich hatte meinen vorredner auch nicht angegriffen, doch wenn du es so empfindest das ich mich veraendert habe dann nehme ich das an und werde daraus auch lernen. Gut versuchen wir mal zum Thema zurueck zu kehren, aus der erfahrung sehe ich es so das er bedingt durch klima und umgebung eben diese probleme hat. Kann mich noch an die wueste erinnern mit den bohrgeraeten. Standbetrieb ist noch schlimmer und dann total verdreckte kühler die waren dauer warm

Du spielst sicher auf die Funktionsweise des Schaltgetriebes ab!??

KFZ-Tech.de war nur als Anschauungsobjekt gedacht (für nichtmechaniker)

Aber wenn du meinst mich auf meine eigenen Quellen verweisen zu müssen!?

Es ist verwunderlich wie eine Meute sich über ihre Beute hermacht ausgehungert und wartend das die Beute einen schritt. Macht.

Du das mit dem getriebe das nehme ich gar nicht mehr als Anlass, es gibt immer jaeger und gejagte nur ist das nicht das feld was hier mal war. Der nimbus ist doch hier mutiert in den letzten jahren.

Nicht nur hier...

In den Betrieben siehts doch ähnlich aus!??

Ich weiß, und ich kann euren frust in der werkstatt verstehen. Habe meine wurzeln nicht vergessen. In meinen drei Werkstätten die ich zur zeit betreue ist die lage nicht rosig,da kann man sich noch so sehr bemühen die leute zu foerdern wenn der kopf nicht mit zieht hat man keine chance.

Es wird wohl darauf hinauslaufen das ausser leicht verstaubten Kuehler und der Hitze weiters nichts verkehrt ist. Vielleicht will der LKW auch etwas hochtouriger gefahren werden wie der alte LKW.

Das waere ja nun nicht der erste LKW dem es im Hochsommer am Berg etwas "warm" wird.

Ich denke der TE wollte beruhigt werden das mit dem Geraet nichts "gravierendes" verkehrt ist.

 

 

 

Gruss, Pete

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MAN TGM 15-240 TEMPERATUR PROBLEM