ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MAN Notdienst Fall beschreibung und Abhilfe

MAN Notdienst Fall beschreibung und Abhilfe

Themenstarteram 10. November 2009 um 18:30

Hallo zusammen

Ich bin gelernter Karosserie und Fahrzeugbauer und mache bei uns in der MAN Werkstatt 2 mal im Jahr Notdienst!!!

Ich bin eigentlich nur für Unfallschäden zuständig muss aber trotzdem Notdienst machen!!Und ehrlich gesagt mache ich das zwar nur 2 mal im Jahr aber ich bekomme von wartung und Reparatut garnix mit!!!Mir werden dann am Teklefon irgendwelche Fehlercodes an den Kopf geworfen und ich habe ehrlich gesagt null ahnung davon!!!

Meine frage wäre ob ihr hier mal kurz beschreiben könntet ihr für fälle im Motdienst habt und wie ihr helfen konntet also was genau ihr gemacht habt!!!

Also zum Beispiel fahrer sagt einen code und ihr wie ihr den Fehler behoben habt

MFG Mellowmario

Beste Antwort im Thema

Hallo,

ich bin selbst Chef eines MAN Servicepartner. Deshalb halte ich es von Grund auch schon für absoluten Schwachsinn, einen für diese Aufgabe absolut nicht qualifizierten Mitarbeiter abzustellen. Nicht mal als Ausnahme! Ich würde mich auch nicht wundern dürfen, wenn mich der Mitarbeiter im tatsächlichem Nothilfe Fall aus dem Bett wirft und meint, ich soll den Mist alleine machen.

Nun zu Deiner eigentlichen Frage. Mit Tips und Hinweisen wie bei dieser, oder jener Problemstellung zu verfahren ist, kann Dir hier sicherliche niemand weiter helfen. Dazu sind die jeweiligen Defekte, Fehlercodes und Probleme viel zu speziell und von Fall zu Fall unterschiedlich. Es braucht schon einiges an Erfahrung und Qualifizierung, um dem Kunden als Nothilfemonteur einigermassen weiter helfen zu können. Es gibt bei der MAN, neben den zahlreichen Schulungen, sogar einen speziellen Lehrgang dafür. Zu guter Letzt finde ich, dass es unverantwortlich ist, jemanden wie Dich (Nimms nicht persönlich) auf Nothilfe zu schicken. Du wirst immer aufgeregt sein und weisst Dir wahrscheinlich seltenst wirklich zu helfen. Ob das im Sinne eines MAN Kunden ist, wage ich zu beszweifeln. Auf die Gefahren unter Druck und in Hektik auf einer stark befahrenen Autobahn zu stehen möchte ich garnicht erst groß eingehen.

Gruss

Bikeholle

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo,

ich bin selbst Chef eines MAN Servicepartner. Deshalb halte ich es von Grund auch schon für absoluten Schwachsinn, einen für diese Aufgabe absolut nicht qualifizierten Mitarbeiter abzustellen. Nicht mal als Ausnahme! Ich würde mich auch nicht wundern dürfen, wenn mich der Mitarbeiter im tatsächlichem Nothilfe Fall aus dem Bett wirft und meint, ich soll den Mist alleine machen.

Nun zu Deiner eigentlichen Frage. Mit Tips und Hinweisen wie bei dieser, oder jener Problemstellung zu verfahren ist, kann Dir hier sicherliche niemand weiter helfen. Dazu sind die jeweiligen Defekte, Fehlercodes und Probleme viel zu speziell und von Fall zu Fall unterschiedlich. Es braucht schon einiges an Erfahrung und Qualifizierung, um dem Kunden als Nothilfemonteur einigermassen weiter helfen zu können. Es gibt bei der MAN, neben den zahlreichen Schulungen, sogar einen speziellen Lehrgang dafür. Zu guter Letzt finde ich, dass es unverantwortlich ist, jemanden wie Dich (Nimms nicht persönlich) auf Nothilfe zu schicken. Du wirst immer aufgeregt sein und weisst Dir wahrscheinlich seltenst wirklich zu helfen. Ob das im Sinne eines MAN Kunden ist, wage ich zu beszweifeln. Auf die Gefahren unter Druck und in Hektik auf einer stark befahrenen Autobahn zu stehen möchte ich garnicht erst groß eingehen.

Gruss

Bikeholle

Themenstarteram 10. November 2009 um 20:14

Zitat:

Original geschrieben von bikeholle

Hallo,

ich bin selbst Chef eines MAN Servicepartner. Deshalb halte ich es von Grund auch schon für absoluten Schwachsinn, einen für diese Aufgabe absolut nicht qualifizierten Mitarbeiter abzustellen. Nicht mal als Ausnahme! Ich würde mich auch nicht wundern dürfen, wenn mich der Mitarbeiter im tatsächlichem Nothilfe Fall aus dem Bett wirft und meint, ich soll den Mist alleine machen.

Nun zu Deiner eigentlichen Frage. Mit Tips und Hinweisen wie bei dieser, oder jener Problemstellung zu verfahren ist, kann Dir hier sicherliche niemand weiter helfen. Dazu sind die jeweiligen Defekte, Fehlercodes und Probleme viel zu speziell und von Fall zu Fall unterschiedlich. Es braucht schon einiges an Erfahrung und Qualifizierung, um dem Kunden als Nothilfemonteur einigermassen weiter helfen zu können. Es gibt bei der MAN, neben den zahlreichen Schulungen, sogar einen speziellen Lehrgang dafür. Zu guter Letzt finde ich, dass es unverantwortlich ist, jemanden wie Dich (Nimms nicht persönlich) auf Nothilfe zu schicken. Du wirst immer aufgeregt sein und weisst Dir wahrscheinlich seltenst wirklich zu helfen. Ob das im Sinne eines MAN Kunden ist, wage ich zu beszweifeln. Auf die Gefahren unter Druck und in Hektik auf einer stark befahrenen Autobahn zu stehen möchte ich garnicht erst groß eingehen.

Gruss

Bikeholle

Hallo vielen dank für die Antwort

Naja ich habe es bisher immer hinbekommen weil ich selber nachfrage und versuche mich schlau zu machen aber manchmal steht ich dann da und weiß nicht weiter und muss immer erst Telefonieren!!Naja hinzu kommt das ein Kunde in der NAcht ja denkt ich bin erfahren und kann ihm helfen ich bekomm es ja auch hin aber manchmal weiß ich nicht weiter!!Naja und in der woche bin ich total aufgeregt und starr die ganze zeit auf dieses Telefon!!!

Tagsüber richte ich Fahrgestelle oder stelle Auflieger oder Aufbauten her und bekomm eigentlich garnix mehr mit was so im reparatur bereich läuft

am 10. November 2009 um 21:05

Wie der bikeholle schon geschrieben hat ist es eigentlich nicht nachvollziehbar wie man jemand mit keinerlei Erfahrung auf dem Gebiet solch eine Aufgabe geben kann wo der Kunde zb in der Nacht erwartet mit Kompetenter hilfe für den entsprechenden stundenlohn+zuschläge weitergeholfen zu bekommen!!Ich hab selbst fast 8 Jahre werkstatt und 3 jahre notdienst hinter mir und es gibt auch viele sachen wo man nur mit improvisieren weiter kommt aber im großen und ganzen kennt man ja die macken und problemchen seiner Marke und kann schon am Telefon auf Fehlersuche gehen bzw den Fehler schon eingrenzen damit man weis was man mitnehmen muss an Ersatzteilen usw. !Aber anscheinend hast du ja immer die kunden zufrieden gestellt sonst hätte dein Chef mit sicherheit schon jemand anderst abgestellt dafür!!Ich an deiner Stelle würd mal versuchen in die Werkstatt zu kommen um dir das alles mal etwas anzugucken und vielleicht mal mit dem der sonst den Notdienst zu quatschen!!!

Gruß Flo

Themenstarteram 10. November 2009 um 21:57

Ja also ein bißchen was weiß ich ja aber man macht das ja nur 2 mal im Jahr und es geht immer soviel wieder verloren!!Ich arbeite jetzt 15 Jahre als Karosserie und Fahrzeugbauer und meine letzte Inspektion liegt schon 12 Jahre zurück!!!Naja mein interesse liegt halt im Fahrzeugbau deswegen habe ich es ja auch gelernt früher hat man öfter mal was mitbekommen aber mittlerweile garnicht mehr weil wir 2 getrennte Bereiche sind!!

Also wenn es um Start hilfe oder sowas geht ist das ja kein ding oder Kraftstofffilter usw aber mittlerweile ist die Technik ja sowas von weit!!Wenn man jeden Tag damit Arbeiten würde wäre das alles kein Problem

am 10. November 2009 um 22:09

Mich würde mal Interessieren warum du das machen musst!!???

Themenstarteram 10. November 2009 um 22:10

Zitat:

Original geschrieben von TruckerFlo

Mich würde mal Interessieren warum du das machen musst!!???

weil unser Chef das sagt ;o) so einfach ist das für ihn

Dann würde ich mal die Gegenfrage nach einer Schulung stellen!!

Bin zwar auch in diese Richtung interessiert, arbeite aber nicht auf diesem Sektor.

Für den täglichen Gebrauch sollte man aber schon Bescheid wissen

(gerade wenn man ein verbasteltes Fahrzeug vor sich hat. Persönlich zufällig am Tresen einer Firma in Ansbach mitbekommen: Ausländisches Fahrzeug blieb auf der A6 liegen, die Notdienstler mußten dann mehrere Teile verschiedener Lkw-Hersteller identifizieren, welche in den "Daimler" eingestrickt wurden weil es im Osten halt gerade keine Originalteile gab bzw. diese "zu teuer" waren). Bspw. umgebohrtes Starterritzel usw.

moin wenn ich mal meinen senf dazu geben darf ich bin jetzt mittlerweile seit 11 jahre notdienstfahrer bei MAN.als erstes finde ich es unverantwortlich sei mir nicht böse einen wie dich nachts auf die strasse zu schicken.es geht ja nicht nur rein um reparieren sondern das thema notdienst ist viel komplexer als nur mit einem schraubendreher und schraubenschlüssel einen gestrandeten trucker zu helfen.da geht es ja auch um absicherung des pannenortes usw.und nun zu deiner frage wg. der fehlercodes,na klar gibt es da einige wenn auch nicht viele unter tausend die ich im kopf habe.wenn mich unserer zentrale aus münchen anruft und sagt der fahrer sagt da steht das und das in der instrumentierung weiß ich zu 90% nicht was dieser code mir sagen soll.hinzu kommt auch noch das ein fehlercode verschiedene ursachen haben kann den man dann nur vorort mit dem MAN Cats überprüfen kann.selbst das Laptop ist kein allheilmittel so das ich sagen muß ohne mir selbst auf die schulter zu klopfen das erfahrung auch hier durch keinen laptop der welt zu ersetzen ist.trotz vieler lehrgänge und schulungen steht man trotzdem noch manchmal wie der ochs vorm berge und hofft durch einen blöden zufall den fehler zu finden(lose steckverbindung) etc.,und ein bißchen glück gehört eben auch immer dazu.ich will hier wirklich keinem zu nahe treten aber leider gibt es viele fahrer die auch nicht so viel in der birne haben um einmal auszusteigen und mal nur grob zu schauen was los ist(in welchem bereich z.b. ein geräusch herkommt oder ob da gerade öl oder kühlwasser ausläuft).ich kann geschichten erzählen da kippst du um.mancher fahrer weiß nicht mal genau auf welcher autobahn er gerade steht geschweige denn in welcher richtung.fragt man danach was er für einen typ lkw er fährt kommt auch oft MAN(oder auch schon mehr als einmal erlebt na einen blauen oder rot oder grün.also wie gesagt ich möchte hier keinem zu nahe treten aber ich wunder mich teilweise übergarnichts mehr und ich aber auch sagen muß das der großteil der fahrer schon weiß was sie da tun.

so jetzt habe ich aber auch genug gequatsch und wünsche dir in diesem sinne viel erfolg in deinem job und möglichst wenig notdienst einsätze

am 7. Februar 2016 um 12:10

Hallo erst mal Alle zusammen tollea Thema hier im Forum Ich selber war 10 Jahre lang Notdienstmonteur bei MAN

und ich muß Notdienstmonteur vw voll recht geben. Liebe Trucker euer angamet in ehren aber bitte überlast den

notdienstmonteuren die Arbrit am Panneort, beginend mit der fachmänischen Absicherung bis zureventuellen Notreperatu bzw vorbereitungen zum Abschlepenn sind wir Notdienstler mit unseren Pannenmobilen und unsere Erfahrung damit bestens gerüstet!Ich müste jetzt mal überlegen wieviel pannen ich repariert habe bei der der Fahrer vorher sich versucht hat und damit noch mehr Schaden angerichtet hat. zum Thema Fehlercodes da gibtes für Schlosser bei der MAN Fehlerbüchlein zum groben bestimen des fehlers aber computer muß sein man mus ja den fehler hinther auch löschen könen bzw. etwas frei schalten oder calibrieren ( zb. Kupplung ) liebe trucker: wenn ihr

uns Notdienstschlosser wirklich helfen wollt dann nehmt doch einfach Euer Funkgerät und informiert Eure Kolegen über unseren Pannenstandort und das das Ihr Alle vorsichtig vorbeifahrt! damit ist Uns allen am meisten geholfen! So nun genug geplaudert denkt einfach mal darüber nach und an alle Notdienstler: nichts hält so gut wie einImprosorium! Nun aber tschüs man sieht sich auf de Gass!

am 13. Februar 2016 um 17:41

Demnächst wieder Notdienstschlosserschulung bei MAN in Erfurt als langjähriger Notdienstachlosser bei der MAN Eisenach bin ich natürlich dabei nicht zum lernen bin im Vorruhestand aber um Tips und Tricks für neue Notdienstler weiterzugeben im laufe der Zeit bekomt man halt ein unheimliches Erfahrungspodential und wenn man als ehemaliger Notdienstler die Autobahn übelebt hat ohne Unfall sind das halt auch Erfahrungen die man gerne an die junge Generation weitergibt! Übrigens wenn hier im Forum Einer an notdienstgespräche interesiert ist immer anfragen helfe gerne! ist mitunder auch sehrlustig. zB wie bekommt man einen Bus zum laufen bei dem der Anlasser verreckt ist und man hat keinen Neuen dabei ? Druckluft mit werkstadwagen befülen werkstadwagen davor gespannt alle Passagiere raus und hau ruck und der bus läuft so pasiert auf der Wartburg bei Eisenach!

so das wars erstmal und immer das womit keiner rechnet trift ein. tschüs bis demnächst schreibt doch auch einmal ein par lustige Geschichten von de Gass!

Ich will euch wirklich nicht zu nahe treten, aber gebt euch doch mal ein bisschen Mühe bei der Verwendung von Absätzen und Satzzeichen. Das ist wirklich sehr anstrengend zu lesen; zumal man dreimal lesen muss, bis man verstanden hat, was der User will.

Danke

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MAN Notdienst Fall beschreibung und Abhilfe