ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Mal was anderes - welches Öl in Druckluftkompressor?

Mal was anderes - welches Öl in Druckluftkompressor?

Themenstarteram 12. September 2003 um 19:07

'n abend :)

Ok, nicht unbedingt ein US-Car Thema, aber hier sind einfach die meisten Schrauber;)

Steht eigentlich schon alles im Betreff. Welches Öl gehört in nen Druckluftkompressor? :confused:

Da kann ich doch theoretisch stinknormales 15 W 40 nehmen, oder?

Gruß Dominik

Ähnliche Themen
38 Antworten
am 15. September 2003 um 16:19

Hallo Freunde,

ich habe mittlerweile die Type des Kompressors angefragt und per PN geantwortet. Da dies mit Sicherheit von allgemeinem Intresse ist hier die Antwort an pfuscher ;-):

"Re: Kompressoröl

Hallo Dominik,

genau den habe ich natürlich nicht in der Liste. Ich muss deshalb die Ölfrage von der technischen Seite her beantworten. Kolbenkompressoren werden im allgemeinen mit Verdichterölen nach DIN 51 506 VDL betrieben. Als Viskosität würde ich ein 100 vorschlagen. Also das ganze Ding nennt sich Kompressorenöl VDL 100. Bekommst Du bei jedem guten Mineralölhändler. Markengesellschaften wollen jedoch nur komplette Gebinde verkaufen. Such Dir deshalb besser einen freinen Händler. Die füllen meistens auch noch ab.

]Als Alternnative kannst Du auch ein Motorenöl SAE 30 einsetzten. Die Viskosität stimmt etwa mit dem VDL 100 überein. Auch die Addtive sind etwa identisch. Ein SAE 10W/40, wie von Dir vorgeschlagen, ist nicht so sehr empfehlenswert da es sich hierbei um Mehrbereichsmotorenöle handelt. Hier werden 2 Öle unterschiedlicher Viskosität zusammengeschüttet und mit einem Additiv auseinander gehalten. Im Einsatz in Kompressoren bricht diese Verbindung und das Öl wird "Instabil". Diese fehlende Stabilität kann zu einer Mangelschmierung führen.

Wenn Du an das VDL 100 oder an das SAE 30 nicht ran kommst kannst Du dich ja nochmal bei mir melden.

Gruß Uwe"

Hallo zusammen,

ich hätte nicht gedacht das es extra Öl für Kompressoren gibt...:eek:..ich bin echt überracht.

Themenstarteram 16. September 2003 um 19:00

Tja, ich auch nicht.

In meinem Bekanntenkreis laufen alle Kompressoren mit 15W40 :D

 

Ich schau mich trotzdem nach diesem

Zitat:

besonderem Elexier

(gell Uwe:D) um ;)

Gruß Dominik

"Hege und pflege deinen Moderator und verarsche ihn nicht ...!!!"

Wenn der Kompressor im 3-Schicht-Betrieb läuft, dann ist Kompressoröl die richtige Schmiere, bei gelegentlichem Anwerfen in der Oldtimerscheune nimmt er normales Motoröl auch nicht übel. Hauptsache, er und sein Herrchen werden geschmiert, egal, ob Motoröl, Fischöl, Sonnenöl, Olivenöl, Teeröl, Becks- oder Königöl. Besonders bei Einsatz ohne Öl für die ölfreie Druckluft oder bei Verwendung eines Lufttrockners eignen sich hervorragend HB oder Augustineröl als gute Schmiere. :D

wieviel öl

 

ich habe auch eine etwas größere luftpumpe in meinem schuppen, wieviel öl kommt da rein?

da ist nirgends eine markierung oder sonstiges.

 

Kann mir da jemand helfen?

Mave

Themenstarteram 17. September 2003 um 13:41

Hersteller und Type wäre vielleicht ganz hilfreich;)

Dann kann evtl jemand nachgucken.

Gruß Dominik

Hallo Vorsicht!

Uwe hat schon Recht. Es gibt eine Norm DIN 51506, die die Verdichteröle beschreibt.

Für Kolbenkompressoren gilt die Gruppe VDL.

Das ganze hat einen Hintergrund:

Irgendwann in den frühen 70er Jahren oder noch in den 60ern hat eine Druckluftanlage ein komplettes Hallendach im Ruhrgebiet abgedeckt. Der Grund: Verkokungreste in der Druckluftleitung hinter dem Kompressor wurden glühend heiß und haben die Expolosion ausgelöst.

Daraufhin hat der TÜV Essen eine Prüfnorm für Kompressorenöle harausgebracht und die Öle gutachterlich freigegeben. Dieses Verfahren ist heute in der DIN 51506 enthalten.

Die Gefahr besteht insbesondere bei fest eingebauten Kompressoren , die mit Ölen betrieben werden, die entweder aus unterschiedlichen Ölen gemischt sind (siehe auch Uwes Kommentar) oder Ölen, die zu leicht ausdampfen und dann im Auslassbereich verkoken.

Henry

Themenstarteram 17. September 2003 um 18:57

Interessanter Beitrag :)

:eek:

Zitat:

(siehe auch Uwes Kommentar)

ich war's nicht, ehrlich :D

am 18. September 2003 um 8:06

Hallo Henry,

schöner kann man es wircklich nicht sagen oder schreiben. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Komentar. Das Lob ist ernst gemeint!

Gruß Uwe

Hallo Uwe (Schröder),

ich kenne Dich und Deinen Vater noch aus den 80er Jahren.

Schönen Gruß aus dem Norden nach Freudenberg. Ich schau bei Gelegenheit mal wieder bei Euch vorbei.

Gruß

Henry

am 24. September 2003 um 13:47

Hallo Henry,

 

Trotz PN möchte ich gerne wissen wer Du bist? :D

Gruß Uwe

am 24. September 2003 um 14:17

Ick hab' en "ölfreien" Kompressor von Güde. Muss ick mir da jetzt g'danken mache das mir des Teil um de Ohren Fliegt, öder kann man der Tecknik dahingehend vertrauen?

 

Ponti

am 24. September 2003 um 15:52

Hallo pontidriver,

ne,ne, brauchst Dir keine Gedanken zu machen! Es gibt einige Hersteller die öllose Kompressoren herstellen. Kannst mir ja zur Sicherheit den Type das BJ und ob es sich um einen Schrauben oder Kolbenkompressor handelt durchgeben.

P.S. Ölfreie Kompressoren sind GIFT für den Mineralölhandel :)

Gruß Uwe

am 24. September 2003 um 21:16

Is nix grosses. Eher gsagt was winziges.

Bj. 03

Hersteller: Güde

Tank 24 l

Ansaug: 200 lund irgendwas

Abgabe: 125 l

Nennt sich: "Der Ölfreie"

Ist ein Kolbenkompressor. Von nem Schraubenkompressor tu ich träumen du ;-)

In diesem Ölfreien sinne...

.. Ponti

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Mal was anderes - welches Öl in Druckluftkompressor?