Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Mängel nach 1. Woche - Auto gekauft beim Händler

Mängel nach 1. Woche - Auto gekauft beim Händler

Audi
Themenstarteram 22. Oktober 2011 um 18:54

Hallo Leute,

 

Seit 1 Woche habe ich einen Audi A4 S-line Baujahr 2007 mit ca. 135000 Kilometern auf der Uhr. Nun habe ich schon ein paar Probleme, die mir nun nach ca. 1500 Kilometern auf gefallen sind!

1. Quietscht es permanent aus dem Motorraum sobald der Motor an ist. Wenn der Motor morgens Kalt ist, ist es richtig schlimm! Die suche sagt, das es der Keilriemen sein kann oder aber auch der Riemen für die Lichtmachine usw. Könnte es auch die Lichtmachine selbst sein? Die vielleicht gerade am himmeln ist?

2. Mein Lenkrad steht einwenig schief. Könnte ich das dem Händler bemängeln und dieser MUSS es nach bessern ?

3. Desweiteren bemerke ich, das meine Kupplung rupft.. schlimmer wird es, wenn der Motor warm geworden ist.

4. Hab ich das Gefühl, das wenn ich das Kupplungs Pedal durch trete, ein komisches gegen Gefühl vorhanden ist. Sprich es "kratzt" im Pedal bzw. es fühlt sich so an, als ob irgendwas reiben würde... Normal kann das nicht sein?

Kann ich alles auf Gewährleitstung machen lassen? Mein einziges Problem ist, das der Händler weiter weg ist. :/

Nunja, dafür gefiel mir das Auto richtig gut.. ansonsten ist der Wagen top!

 

Danke für eure Tipps und Hilfe!

 

Gruß

Benni

Ähnliche Themen
32 Antworten

Nabend, was für ein Motor ist denn bei dir verbaut ?

 

Themenstarteram 22. Oktober 2011 um 19:01

Oh shit, sorry...

2.0 TDI mit 140PS

 

ups!

Gruß

Benni

Also ich hab den 170 PS, und das mit dem Rupfen der Kupplung habe ich nur frühs wenn er kalt ist, aber im Warmen Zustand nicht, Aber kommt auch drauf wieviel Gas du beim Anfahren mit gibst, also bei mir bis 1100 Umdr. rupft er nicht. Aber mein :D meint das ist normal bei diesem Modellen.Also wenn du das kupplungspedal voll durchgetritt hälst dann ist soc ein kratzen da, das hab ich auch. aber ich kuppele ihn an der Ampel aus. und gut ist.

Aber mit deinen anderen Problemen musst du dich bei Händler melden. Er haftet genau 1.Jahr Gewährleistung.

Zitat:

Original geschrieben von bennniii

Hallo Leute,

 

 

Seit 1 Woche habe ich einen Audi A4 S-line Baujahr 2007 mit ca. 135000 Kilometern auf der Uhr. Nun habe ich schon ein paar Probleme, die mir nun nach ca. 1500 Kilometern auf gefallen sind!

 

1. Quietscht es permanent aus dem Motorraum sobald der Motor an ist. Wenn der Motor morgens Kalt ist, ist es richtig schlimm! Die suche sagt, das es der Keilriemen sein kann oder aber auch der Riemen für die Lichtmachine usw. Könnte es auch die Lichtmachine selbst sein? Die vielleicht gerade am himmeln ist?

2. Mein Lenkrad steht einwenig schief. Könnte ich das dem Händler bemängeln und dieser MUSS es nach bessern ?

3. Desweiteren bemerke ich, das meine Kupplung rupft.. schlimmer wird es, wenn der Motor warm geworden ist.

4. Hab ich das Gefühl, das wenn ich das Kupplungs Pedal durch trete, ein komisches gegen Gefühl vorhanden ist. Sprich es "kratzt" im Pedal bzw. es fühlt sich so an, als ob irgendwas reiben würde... Normal kann das nicht sein?

 

Kann ich alles auf Gewährleitstung machen lassen? Mein einziges Problem ist, das der Händler weiter weg ist. :/

Nunja, dafür gefiel mir das Auto richtig gut.. ansonsten ist der Wagen top!

 

 

 

Danke für eure Tipps und Hilfe!

 

 

Gruß

Benni

Stichwort "Gewähleistung". Ab auf den Hof vom Verkäufer damit und alle Mängel wichtig (schriftlich) festhalten lassen. Er steht im 1. halben Jahr in der Beweispflicht das die Fehler beim Kauf noch nicht vorhanden waren. Aber hast du keine Probefahrt unternommen. Da hätten diese Sachen doch auffallen müssen?????? Aber wie gesagt ab zum Händler und reklamieren. Schnell.

 

LG

Themenstarteram 22. Oktober 2011 um 20:52

Hi Jungs,

Danke für die Tipps.. :)

Nein, keine Probefahrt... leider, da der Wagen spotan gekauft wurde. Brauchte ein Auto, da mein altes dann doch eher weg ging. Zuvor habe ich schon ein paar Autos hier in der Umgebung Probe gefahren. Auch den 170PS'ler. Das einzige Problem ist, das der Händler nicht gleich umme Ecke ist.

Das rupfen der Kupplung soll normal sein? Mhm, die anderen die ich Probe gefahren bin, hatten das nicht soweit ich mich erinnern kann. :) Zudem das mit dem Kratzen im Kupplungs Pedal ist auch nur, wenn "druck" sprich kraft auf dem Getriebe ist. Als ob ich eine rostige alte Feder durch treten würde... Das ist nur, wenn ich es wirklich durch trete, nicht wenn ich es durch getreten habe wie z.B. an der Ampel.

Wie gesagt, das Auto ist sonst wirklich top... richtig gut gepflegt und volle hütte.

Ich werd am Mittwoch den Wagen in die Werkstatt hier in der nähe geben und da mal drunter schauen lassen. Vielleicht sind die Probleme mit ein paar Euro behoben. Wenn nicht, werde ich den Händler mit dem Feedback der Werkstatt und meiner Sicht konfrontieren. Ich denke mal, das ist die beste Lösung!

 

Danke euch. Wenn noch jemand Erfahrung oder Tipps und Tricks hat, immer her damit!

Danke!

 

Gruß

Benni

Zitat:

Original geschrieben von bennniii

Hi Jungs,

 

Danke für die Tipps.. :)

Nein, keine Probefahrt... leider, da der Wagen spotan gekauft wurde. Brauchte ein Auto, da mein altes dann doch eher weg ging. Zuvor habe ich schon ein paar Autos hier in der Umgebung Probe gefahren. Auch den 170PS'ler. Das einzige Problem ist, das der Händler nicht gleich umme Ecke ist.

 

Das rupfen der Kupplung soll normal sein? Mhm, die anderen die ich Probe gefahren bin, hatten das nicht soweit ich mich erinnern kann. :) Zudem das mit dem Kratzen im Kupplungs Pedal ist auch nur, wenn "druck" sprich kraft auf dem Getriebe ist. Als ob ich eine rostige alte Feder durch treten würde... Das ist nur, wenn ich es wirklich durch trete, nicht wenn ich es durch getreten habe wie z.B. an der Ampel.

Wie gesagt, das Auto ist sonst wirklich top... richtig gut gepflegt und volle hütte.

 

Ich werd am Mittwoch den Wagen in die Werkstatt hier in der nähe geben und da mal drunter schauen lassen. Vielleicht sind die Probleme mit ein paar Euro behoben. Wenn nicht, werde ich den Händler mit dem Feedback der Werkstatt und meiner Sicht konfrontieren. Ich denke mal, das ist die beste Lösung!

 

 

Danke euch. Wenn noch jemand Erfahrung oder Tipps und Tricks hat, immer her damit!

Danke!

 

 

Gruß

Benni

Dem Verkäufer auf alle Fälle mit den problemen konfrontieren. Du solltest aber vorher abklären ob er dann auch da auf seine Kosten Repariert werden kann. Und die Geräusche mhhh. Ist ja auch der nicht gerade unanfällige 2.0TDI. Und beim schiefen Lenkrad. Schau mal ob irgend etwas in der History mit dem Fahrwerk oder der Aufhängung gemacht wurde. Viel Erfolg.

 

LG

am 22. Oktober 2011 um 22:12

Junge Junge,

Du willst Hilfe und Tipps, welche Dir hier gegeben werden und Dein einziges Problem ist der Weg zum Händler... Wenn du den Wagen seit einer Woche hast, wo issn dann das Problem zum Händler zu fahren, mal abgesehen vom Weg? Wir leben im 21ten Jahrhundert und es gibt auch Telefone.

Sei Dir bewusst, dass Du auf den Kosten in einer anderen Werkstatt sitzen bleiben wirst!

Hat der Händler Dir keine Gebrauchtwagengarantie dazu verkauft? In den Unterlagen steht alles was die Garantie abdeckt, aber im E-Fall ist es so wie Audiracer1000 schon geschrieben hat, der Händler ist im ersten halben Jahr in der Beweislast!!

Viel Erfolg

Gruß

S.

am 23. Oktober 2011 um 10:18

Hey benniii!

Kümmer dich so schnell wie möglich darum.Ich hatte auch,als ich mein Auto gekauft hatte innerhalb der ersten 2 Wochen noch nen paar Mängel.(Lackprobleme auf der Motorhaube duch nen Vogelschiß,Xenonflackern,und nen Kabelbruch in der Heckklappe)Die hat das Autohaus komplett auf ihre Gebrauchtwagenabteilung abgerechnet-also den in Kosten gestellt-weil ja jeder gebrauchte Audi diesen Punktecheck durchmacht und die Mängel anscheinend übersehen wurden.Meine Motorhaube wurde komplett neu Lackiert,ich hab neue Steuergeräte+Brenner bekommen und der Kabelbaum repariert-und zwar OHNE Selbstbeteiligung.

Schau bitte in deine Unterlagen-weil 1. hat dein Auto schon recht viele Km,so das die Selbstbeteiligung an den Teilen schon relativ viel ist.Und 2.setzen viele Autohäuser ne Höchstgrenze Pro Garantiefall.Das sie sie hächsten 2000€ übernehmen oder so.

Also schnell dahin fahren und drauf pochen,das diese Schäden bei dem Gebrauchtwagencheck hätten beseitigt werden müssen....

Aber eine Sache musst du dir hier gefallen lassen:Sorry,aber wie kann man nur ein Auto ohne Probefahrt kaufen?Dafür gibt es auch keine Ausrede!!Son paar rote Nummern sind schnell angebracht und die halbe Std Zeit MUSS man einplanen!Wenn es dir vielleicht schon bei der probefahrt aufgefallen wär,hättest jetzt im Nachherein nich die Sorgen.Naja,aber genug auf dir rumgetrampelt :) viel Glück,das alles gut wird!

Mfg

@zille

die km sind völlig egal. Garantie ist auch völlig Wurst, denn hier zählt einzig und allein die Gewährleistung.

Und da gibt es per Definition keine Selbstbeteiligung, auch wenn das Auto 300tkm hätte.

MFG

jochen

Also mit der Gewährleistung muss ich mal Passen. Nicht ein halbes Jahr sondern genau 1.ganzes Jahr muss der Händler dir Gewährleistung geben. Wenn er es nicht macht nimm dir ein Rechtsanwalt. Der Wird dir auch Bestätigen das er 1. ganzes Jahr dafür haften muss. Hab den scheiß auch gerade durch. Wo mein AGR-Kühler hoch ging und er wollte das auf die GGG (GebrauchtwagenGarantie ) schieben. Die übernimmt das aber nicht. Jetzt hat er den Rechtsanwalt an der Backe. So schnell kommen die nicht davon.

Aber nach 2-3 Wochen kannst du noch beruhigt sein. Da wird er noch keine spirenzchen machen. Einfach anrufen und fragen was du machen sollst und dann kann man das immer noch klären. Weil du bist am händler erstmal gebunden. Sei Froh sonst müsstest du alles alleine tragen.

Gruß Marco

Zitat:

Original geschrieben von A3Sportback18

Also mit der Gewährleistung muss ich mal Passen. Nicht ein halbes Jahr sondern genau 1.ganzes Jahr muss der Händler dir Gewährleistung geben. Wenn er es nicht macht nimm dir ein Rechtsanwalt. Der Wird dir auch Bestätigen das er 1. ganzes Jahr dafür haften muss. Hab den scheiß auch gerade durch. Wo mein AGR-Kühler hoch ging und er wollte das auf die GGG (GebrauchtwagenGarantie ) schieben. Die übernimmt das aber nicht. Jetzt hat er den Rechtsanwalt an der Backe. So schnell kommen die nicht davon.

Aber nach 2-3 Wochen kannst du noch beruhigt sein. Da wird er noch keine spirenzchen machen. Einfach anrufen und fragen was du machen sollst und dann kann man das immer noch klären. Weil du bist am händler erstmal gebunden. Sei Froh sonst müsstest du alles alleine tragen.

Gruß Marco

nach nem halben Jahr aber ist die Beweislastumkehr da muß er dann dem Händler beweisen dasses nich erst neulich passiert ist sondern schon vorlag beim Kauf ...

Hallo,

auf der Heimfahrt nach dem Kauf meines Audi´s hatte ich einen Motorschaden.

Am Anfang war der Händler noch freundlich. Das ganze ist am 01.06.11 gewesen. Seit dem 19.10.11 liegt die Klage gegen ihn beim Amtgericht. Die Händler scheißen sich einen Dreck um die Gewährleistung - haben noch die große Fresse am Telefon zum Anwalt, mit dem Satz "Du kannst mir gar nichts" Mein Anwalt schüttelt nur mit dem Kopf.

Meine enstandenen Kosten liegen bei 3000 € die nun eingeklagt werden.

Er hat zwar das Auto zurück genommen und den Kaufpreis erstattet, das aber erst nach 4 Wochen. Die Geldübergabe fand beim Anwalt statt. Meine Frau und der Anwalt war anwesend. Ich wenn da gewesen wäre - ich hätte ihn die Fresse poliert.....

Mein Rat - frage freundlich an, ansonsten sofort zum Anwalt !

Zitat:

Sei Dir bewusst, dass Du auf den Kosten in einer anderen Werkstatt sitzen bleiben wirst!

Das stimmt so nicht 100%, wenn der Händler wirklich weiter weg ist, dann kannst du ihn fragen ob er damit einverstanden wäre dass du das Auto vor Ort bei einem anderen Audi Händler reparieren lässt. Vlt. willigt er ja ein, dann musst du nicht zu ihm fahren...

Bei mir war gleich nach dem Kauf auch einiges kaputt aber ich konnte zum Glück alles auf CarPlus Garantie abwickeln lassen....

Gruß

Dave

Themenstarteram 24. Oktober 2011 um 11:27

Hallo Leute,

Danke für die Hilfreichen Antworten. Habe keine Garantie nur die Gewährleistung, die vom Deutschen Gesetzt her verankert ist :)

Probefahren konnte ich ihn leider nicht.. die meisten Probleme fallen einem eh nicht direkt auf!

Mit Anwalt bezüglich der Gewährleistung bin ich schon geübt. Nun möchte ich es halt ungern soweit kommen lassen, ist immer so eine lauferei :/

Wie gesagt, ich versuche es am Mittwoch. Das ist mir schon klar, das ich die Kosten in einer anderen Werkstatt tragen muss. Da kommen erstmal die Winterreifen drauf und wenn er schon einmal oben ist, dann wird gleich mal kurz drüber geschaut, ob alles inordnung ist. Auch die Mängel die ich angesprochen hatte. Bekomm ich die bestätigung, das was nicht inordnung ist, dann kontaktiere ich den Händler und mache mich auf den weg.

Danke!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Mängel nach 1. Woche - Auto gekauft beim Händler