ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Machen Autos Leute ???

Machen Autos Leute ???

Themenstarteram 29. Dezember 2003 um 18:44

Grüzi

ihr kennt doch den spruch Kleider machen leute .

und wie schaut es mit autos aus .zb.ob einer

ein altes klapriges auto hat oder ein neues.

wenn einer sagt dieses auto passt zu dem.

was meint ihr.

Ähnliche Themen
25 Antworten

Jow...

wenn du z.B. einen Mac Laren F1 fährst und ihn unterhalten kannst......

ich glaub' dann ist auch der restliche Lebensstantandart entsprechend.

Aber lass dir gesagt sein ... GELD macht nicht glücklich ... es beruhigt nur .... das aber ungemein.

Ich bewundere immer noch den kleinen Mann 8-10 Jahre ... der antwortete auf die Frage was er werden möchte wenn er erwachsen sei ..... ER wolle glücklich werden.

In dem Sinne ... werdet glücklich ...mit dem was ihr habt .... oder wenigstens ... zufrieden.

Denkt mal drüber nach.

Glück ist nicht eine Frage des Geldes .....das behaupte ich jetzt mal auch wenn manche was anderes meinen.

 

Ciao

Ich stimme dem Cougar völlig zu!!!!

Glück ist wirklich keine sache des Gedes!!!!

Und wie heist es doch so schön!

Jeder ist seines Glückes Schmied:-)

Mahlzeit...

Auto`s machen Leute ?! Darueber habe ich mir noch keine

Gedanken gemacht. Ich mache die Leute eher an ihrem

Verhaltem im Strassenverkehr etc. fest, dabei ist es mir egal

ob es ein rostiger Fiat oder ein frisch polierter Porsche

ist ( ist doch hier ein KFZ Forum, oder ?! <g> )... :-)

*** Unter die Guertellinie an ***

Wobei ich sagen muss, ein Mercedesfahrer muss mich erst

ueberzeugen, da habe ich Vorurteile weil haeufiger als

ueblich `ne negative Erfahrung ( soll heissen, von dem

"erwarte" ich erst mal nicht`s - wenn doch was kommt um

so schoener... ;) ).

*** und wieder aus ***

Ansonsten: Wer mit `ner noblen Luxuskarosse meint, er

waere was besseres - der hat nicht mal Mitleid verdient.

Wer dann auch noch "Respekt" vor Leuten hat, die nur ihre

Luxuskarosse vorschieben ...<gruebel>.... na, da sag ich

jetzt lieber nicht`s zu, tiefer kann man nicht sinken. = ; )

Glueck definiere ich anders, auch wenn mir MEIN Auto seeehr

viel Spass macht, es gibt wichtigere Dinge in meinem

Leben ! :-) Ist halt *nur ein Teil* in meinem Leben, die

Mischung macht`s.

Zurueck zu Grundfrage: Passt mein Auto zu mir ? Keine Ahnung,

wenn ich ein Auslaufmodell bin, das seiner Zeit immer Vorraus

war und ich noch in `nem guten Zustand bin, JA ! <hehe> ;)

In diesem Sinne.... GUTEN RUTSCH & ein erfolgreiches 2004 !

---

vorurteile gibt es echt viele.... und aufgezählt wurden ja hier auch schon einige.

ich denke aber, dass es irgendwie schon stimmt. jeder hat ja seinen eigenen geschmack. ob limousine oder knutschkugel, es hängt immer vom fahrer ab welches auto er sich kauft. und wer mir sagt, er kauft sein auto nur danach, dasses praktisch is und fährt, dem glaub ich wohl nicht, denn ein auto muss auch gefallen. ich würd mir z.b. nie einen eckigen klotz kaufen wollen, auch wenn er fährt. immer schöne runde formen.

und sogar meine freunde meinen, was anderes würd auch gar nicht zu mir passen. ich denke schon, dass es für jeden auch ein passendes auto gibt, was zum charakter passt. ^_~

Zitat:

Original geschrieben von CaptainMel

und wer mir sagt, er kauft sein auto nur danach, dasses praktisch is und fährt, dem glaub ich wohl nicht, denn ein auto muss auch gefallen. ......

Meine Schwester fährt einen 323 Mazda der Ihr sich gefiel als sie ihn gekauft hat.

Jetzt ... einige Jahre später hab' ich sie gefragt weshalb sie den Lack des Wagens so verkommen lässt (total matt). Sie meinte nur .. "ist doch egal" .. den Wagen brauche sie nur um von A nach B zu kommen und da sei ihr der Lack "völlig schnurz". Der Lack hat noch keinen Tropfen Wachs gesehen.

Das ganze ist eben auch eine Frage der Interessen .... ihr ist ihre Familie viel wichtiger ... und der Wagen ist nur "ein mittel zum Zweck".

Wenn man in Kreisen verkehrt die großen Wert auf oberflächliche Äußerlichkeiten legt ... dann ist mann sicher gut damit bedient einen "hervorragenden optischen Eindruck" zu machen.

Ich glaub' das ist eine Frage der persönlichen Reife und des Umgangs ... (der Markenwahn in den Schulen lässt grüßen ... Boss, Hilfinger, Nike und die ganzen Einjahresmarken auf die die Jugend so abfährt).

 

P.S.

Das war jetzt kein Vorurteil .... das ist Lebenserfahrung.

 

Ciao

danke für die info, vielleicht gibt es wirklich leute denen es einfach egal ist. ist ja eigentlich auch nicht weiter schlimm, nur muss mir persönlich schon mein auto gefallen. und in meinem freundeskreis hat sich auch jeder das auto gekauft, was ihm gefällt.

mir kommt es halt nur ums wohlfühlen an. das ein auto von a nach b muss is klar, aber wenn ich mich unwohl fühle, weil es verlottert ist oder ungepflegt, dann würde ich es mir nciht kaufen. vll mag deine schwester einfach die marke oder das modell nciht, fühlt sich trotzdem aber wohl beim fahren. und der lack war mir bei meinem ersten auto auch vollkommen schnurz. ich hatte nen mazda 121 klein und kompakt und ich hab mich wohlgefühlt. die meisten leute haben sich über die form meines mazdas lustig gemacht....war mir auch egal! das auto hat halt vom typ her und so einfach zu mir gepasst und naja... man verbindet halt gewisse typen mit gewissen autos. jetzt hab ich mir nen ford ka gekauft, nachdem ich nen unfall hatte mit dem mazda. saß vorher innem twingo unf nem corsa. und im ka hab ich mich halt am wohlsten gefühlt...... pffft ach es ist einfach schwer zu beschreiben....

die symphatie muss stimmen zwischen auto und mensch. vll drücke ich mich da besser aus... auch wenn auto nicht gefällt gibt es immer eine beziehung dazu.

Jup ... du hast schon recht..

ich glaub' meine Schwester nimmt da eine Sonderstellung ein. (die beispielhaft ist.... oder auch nicht ... das mag jeder entscheiden wie er mag).

Ich fahr jetzt einen Wagen der mir auch sehr viel Spaß macht und den ich "umhege und pflege".

Ich bin .... eben auch nicht frei von Äußerlichkeiten ... :-)

Das ist ich ein Prob. unserer Gesellschaft.....

Es gibt sicher Angelegenheiten die in unserer Gesellschaft viel mehr Aufmerksamkeit bedürften als der Lack oder das Aussehen unserer Autos.

Ich könnte spontan einige Dinge nennen die bei uns schief laufen ... aber das gehört nicht hier in's Motor-Talk Forum.

Grüße

Münchner Jetset-Runde

 

Hi,

also meinereiner muß täglich nach München zum Jobben.

Mit fast 40 erlaube ich mir immerhin einen 91er Escort Cab.

Das ist so ungefähr das letzte, was ein Muc-Millionär an der Ampel morgens um 9:00 in den Augen haben möchte.

Aber da sind noch so viele andere Dinge, die meinereiner noch wissen will:

Skifahren (elendsteuer)

Klettern (Ausrüstung geht, Locations+Urlaub kosten Geld)

Ducati haben will (sparen, sparen, sparen...)

private Altersversorgung (abdrücken, was das Nettogehalt bietet)

Baß spielen in ´ner Band (€70 Monatsmiete für Proberaum)

keine Kinder (+€ 500 an gesparten Ausgaben)

jedes Jahr nach Südafrika, zum Klettern, Spaß haben, Relaxen, € 3000 per person - Schluck....

Und dabei kann ich immer noch nicht Snowboarden, Surfen ist derzeit gestoppt (Finanzmangel), an Hausbau ist gar nicht zu denken...

und ich hätte gerne ´ne Digital-Spiegelreflexkamera mit 500er Objektiv (wegen Südafrika und den Tieren)

Also doch Escort MK5 Bj. 91 für €1.200,00.

Der war bar zu bezahlen, keinesfalls mein Wunschobjekt.

Aber ohne Selbstmord zu bezahlen.

Autos machen keine Leute,

und wenn doch:

Schau Dir die Leasingfuzzies an, Passat Kombi. Opel Vectra-Caravan, BMW-3er Touring, Mondeo-Kombi (immer mit vorgeschriebener Gepäckraumabtrennung) alles nur weil der Job das erwartet.

Konsequenz: Montags früh um 3:00 zum "Kunden" aufbrechen, Präsentation um 8:00. Danach gegen 11:00 beim Kunden XY Hardware abholen (wegen Totalausfall), 14:00 Vertriebsmeeting in der 400 km entfernten Zentrale, das Quartalsergebnis läßt zu Wünschen übrig (meint der Chef), 14:30 neue Ideen, um das Q3 zu steigern.....usw.usw...usw...

Das alles nur für den Leasing Passat vor dem Haus.

Ne, neeee, das hat ein Jahr gereicht:

Dicke, neue Autos kosten. Entweder das Leben, oder viel Geld.

Beides gebe ich nicht gerne her,

das Leben ist viel zu kurz!

Grüßles,

Achim.

@ CaptainMel,

ich fahre auch einen Fiesta GFJ obwohl mir das Auto Optisch nicht gefällt. Hätte mir auch lieber einen Focus RS gekauft. Aber woher nehmen? Solange ich in der Ausbildung bin kann ich mich nicht ein ein Finanzielles Risiko stürzen.

Also mit andern Worten, man kann sich halt nicht immer das Auto kaufen das einem gefällt.

Gruß

Samuel

Autos machen keine Leute, aber sie können einiges über den Besitzer aussagen.

Manchen ist der Stern wichtig,

andere interessiert das Auto nicht,

mancher hat kein Geld (übrig) für (s)ein Traumauto (aber ein Cabrio darf´s schon sein :-) ),

mancher ist ein sportlicher Typ (oder will diesen Eindruck erwecken),

für einen anderen muß es etwas außergewöhnliches sein usw, usf.

Perana

Vor ein paar Jahren waren wir mit einem Kumpel

längere Zeit in einem Raum, wo wie aus dem

Fenster einen grossen Parkplatz sehen konnten.

Wir haben versucht zu raten, welche Autos die Menschen

fahren, die den Parkplatz betraten und zu ihren

Autos gingen.

Die Trefferquote war erstaunlich hoch !

tja es scheitert auch immer nur am geld, dass man nicht sein traumauto kauft, welches dann auch zum typ passt. dagegen hab ich ja auch nix gesagt, geld ist halt immer der wichtigste faktor, aber mal angenommen, jeder hätte soviel geld, dasser sich sein traumauto leisten könnte.... dann sieht die sache auch schon wieder ganz anders aus!!!

also wenn nicht gerade ausbildung, oder andere sorgen in einen autokauf mit einfließen, denke ich dass jeder typ sich das passende auto kauft. und egal ob du die karsserie nicht magst oder das komplette auto....oder ob du es abgöttisch liebst und hegst und pflegst und verhätschelst.....ne beziehung is immer da ^_~ hassliebe etc.... wie zu einem menschen..... mehr wollte ich glaub ich auch nciht sagen?

Themenstarteram 30. Dezember 2003 um 19:53

HY

interesante antworten. aber wenn ich einen geschäftsmann

fragen würde warum fahrst du zb. keinen fiat oder ford

wär die antwort, keine nobelmarke also machen autos leute .

andere sagen in so ein auto setze ich mich nie rein.

ist anscheinend unter ihrer würde .

mfg

Eben, das ist dann eben so einer der als Mensch nix drauf hat (wenn er so "argumentiert") und dann das Auto für sein Selbstwertgefühl braucht. Das Auto soll ausgleichen, was er nicht ist.

Genauso wie manche nen tollen Sportwagen als Schwanzersatz brauchen. (Sag ich von meinem Perana übrigens auch :-) )

Perana

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Machen Autos Leute ???