ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. LPG-Umrüstung in Polen

LPG-Umrüstung in Polen

Themenstarteram 12. Februar 2007 um 0:14

Hei,

habe vor meinen VW Bus(06.83;1888ccm;KW/PS 57/78;Benziner)in Polen auf Gasbetrieb umzurüsten,Kosten ca.500Euro. Worauf muß ich achten hinsichtlich TÜV?

Gruß

Marius

Ähnliche Themen
39 Antworten

umrüster in der nähe der dt grenze haben genaue kennung der dt tüvnorm. die meisten bieten sogar an die kfz selber zum tüv zu bringen und man bekommt somit ein umgerüstetes fzg was nur noch zur eintragung muss.

mfg ben

kennt er auch alle Vorschriften,aber hat auf einmal kein Tüv mehr bekommen,warum auch immer..

Glaub mir, der Tüvmann geht an die Anlage GANZ anders dran,wenn es um Polenumbau geht..

am 14. Februar 2007 um 16:08

Zitat:

Original geschrieben von Joe_Cool

Du hast es ja vor.

Von den Grundvoraussetzungen einer TÜV-Abnahme nach dem Gas-Umbau in Deutschland keine Ahnung, aber schon den günstigsten Preis ausgemacht, der allerdings nebenbei eine genaue Kenntnis der Abnahmevoraussetzungen in Deutschland erfordert um mit einem Polenumbau keinen Schiffbruch zu erleiden.

Denn mal viel Glück, du kannst es brauchen.

Gruß,

Joe

Was soll der gehässige Ton?

Er hat den Hinweis bekommen, sich bei Dekra in Bautzen nach den Voraussetzungen für sein Auto zu erkundigen, weil er sonst ohne Betriebserlaubnis dasteht.

Und warum wirfst Du ihm vor, nach guten Preisen zu schauen? Hast Du nicht auf den Preis geachtet?

Und ist es nicht vernünftig zu sagen, bei der alten Karre lohnt eine Iverstition über x Euro nicht, also versucht man zu einem bestimmten Preis die beste Leistung zu bekommen?

Warum wird hier oft so von oben herab und besserwisserisch getan? Er hat keine Ahnung, fragt und hat ein, zwei vernünftige Antworten bekommen. Dafür ist das Forum da. Punkt.

Das ganze chauvinistische Anti-Polen-Gewäsch incl. Unterstellung, der Umrüster würde das Auto stehlen, ist nur noch zum Erbrechen.

Mann, sind hier armselige Würstchen unterwegs!

kopfschüttelnd:

gas-rio

kann mich nur dem vorredner anschließen.

Zitat:

Original geschrieben von Joe_Cool

Du hast es ja vor.

Von den Grundvoraussetzungen einer TÜV-Abnahme nach dem Gas-Umbau in Deutschland keine Ahnung, aber schon den günstigsten Preis ausgemacht, der allerdings nebenbei eine genaue Kenntnis der Abnahmevoraussetzungen in Deutschland erfordert um mit einem Polenumbau keinen Schiffbruch zu erleiden.

Denn mal viel Glück, du kannst es brauchen.

Gruß,

Joe

Ich glaube, du bist nur ärgerlich auf dich selbst, weil du mal eben 2500 Kröten hingelegt hast,

und das Ding sich nun einfach nicht rentieren will,

stattdessen nun jeden Morgen rumzickt.

am 15. Februar 2007 um 7:41

@gas-rio

ich hatte NIEMALS unterstellt das der UMRÜSTER eventuell Fahrzeuge verschwinden lässt. Hatte nur davon gesprochen, das wenn da ein höherpreisiges Fahrzeug steht es eventuell weg kommt. ich meine jetzt keinen alten 3er GOlf (bitte jetzt keine 3er Golf Fahrer amok laufen, war nur so ein Beispiel)oder so was. Sondern neuer BMW, BENZ, AUDI, VW Passat oder sonst so die Renner. Ich meinte ja nur. Warum sollten organisierte Verbrecher das Risiko auf sich nehmen und hier ein Fahrzeug stehlen und es dann über die Grenze schaffen wenn wir so doof sind und Ihnen die Autos direkt vor die Tür stellen.

Also mal ganz ehrlich: Einen BMW X5 z.B. (meist gestohlenes Auto in Deutschland) würde ich nicht dort hinschaffen.

Seien wir mal ehrlich. Nix gegen Polen,(habe auch polnische Freunde) aber von wem werden in Deutschland die meisten Autos gestohlen und wo gehen die erstmal hin ??? Ohhh richtig: POLEN.

Ach und noch was. Das ist nicht irgendso ein dummes geschwätz von mir sondern das sind FAKTEN !!!

 

Ist auch komisch das fast niemand mit seinem Firmenfahrzeug nach Polen fahren darf, weil meisten "solche" Länder von der Versicherung ausgenommen werden.

Ach und warum nur? Ganz bestimmt nicht weil sie uns ein 2 Fahrzeug zu unserem dazu stellen :-)

Nochmals: Ja es gibt Gute Umbauer !!, auch in Polen!!. Und ja es lohnt sich wenn man Grenznah wohnt dort hinzufahren, ABER ich habe unsere TÜV Bestimmungen nicht gemacht.

Also regt Euch nicht auf wenn Euer Auto auf einmal keine Betriebserlaubnis mehr hat.

Fazit: Polen - Grenz nah - mit TÜV - und Erfahrung. dann JA !!!

Sonst Finger weg.

Klar man hört viel mit Problemen beim LPG Umbau. Deswegen immer wieder nur zu Empfehlen: Ein Umrüster (mit Erfahrung) in der Nähe.

Gruß

am 15. Februar 2007 um 9:08

Zitat:

Original geschrieben von Rußschleuder

Ich glaube, du bist nur ärgerlich auf dich selbst, weil du mal eben 2500 Kröten hingelegt hast,

und das Ding sich nun einfach nicht rentieren will,

stattdessen nun jeden Morgen rumzickt.

Naja, zum Glück herrscht in Deutschland Glaubensfreiheit.

Sorry, aber soviel Emotionsgeladenheit wie einige von euch kann ich dem Thema nicht mehr abgewinnen. Ich fahre insgesammt bereits seit 10 Jahren LPG.

Außerdem hat sich meine aktuelle Anlage seit ca. 2 Jahren armortisiert, macht keine Probleme und wird sehr günstig in Holland betankt. Also sicherlich keine Grund, neidisch zu sein auf jemand, der vor der Entscheidung zu einem Polenumbau steht.

Mir liegt es nur nicht, Leute in ihr Verderben rennen zu lassen, ohne Sie vorher gewarnt zu haben. Welche Probleme ein Polenumbau mit sich bringen kann ist hier im Forum schon oft genug diskutiert worden. Gerade deswegen sollte man schon minimales Grundlagenwissen mitbringen wenn man sich auf so ein Abenteuer einläßt.

Das ist meine Meinung, die ich hier völlig emotionslos kundtue, ich mir aber nicht verbieten lasse.

Schönen Tag noch,

Joe

Zitat:

Original geschrieben von deforest

Seien wir mal ehrlich. Nix gegen Polen,(habe auch polnische Freunde) aber von wem werden in Deutschland die meisten Autos gestohlen und wo gehen die erstmal hin ??? Ohhh richtig: POLEN.

Ach und noch was. Das ist nicht irgendso ein dummes geschwätz von mir sondern das sind FAKTEN !!!

Ist auch komisch das fast niemand mit seinem Firmenfahrzeug nach Polen fahren darf, weil meisten "solche" Länder von der Versicherung ausgenommen werden.

Gruß

Du verwechselst Polen mit Russland/Weissrussland/Ukraine. Die meisten Versicherungen umfassen Polen - muessen sie auch als EU-Mitgliedstaat, sonst waere die Gleichstellung der Maerkte nicht gegeben.

Die meisten Autos in Deutschland werden in die von mir erwaehnten Laender geschafft - und da ein mittelgrosses Land das mit "P" anfaengt dazwischen liegt...

Und in Polen werden im Schnitt pro zugelassenem Fahrzeug weiner Autos geklaut als in Frankreich, Gross Britannien oder Italien...

Also das naechste Mal besser informieren und keine Mythen hier herumschreiben...

OK,

ich nehm alles zurück und behaupte das Gegenteil.

Aber nochmals auf das eingentliche Thema zurück zu kommen:

Was ein Glück kann jeder sein Auto umrüsten lassen wo er möchte und wir haben ja eine Meinungsfreiheit.

Ich würde mein Auto nicht in Polen umrüsten lassen. BASTA !!!

(ich glaube mit der Meinung stehe ich nicht so ganz alleine da)

 

Over and Out

Gruß

offtopic an:

Das ganze Billiger, billiger, billiger... Mann nervt das!

Wenn jemand sein Auto umrüsten lässt und dabei erwartet, dass sich der Umrüster viel Zeit für seinen Wagen nimmt, muss er auch damit rechnen, dass diese Zeit bezahlt werden muss.

Ich hege den Anspruch, das eine Nachrüstung in meinen Wagen so vorgenommen wird, als wäre dies schon bei Produktion des Fahrzeugs geschehen.

Also muss ich doch damit rechnen, dass ich das auch bezahlen muss?!

offtopic aus...

Ich halte nicht viel von einem Umbau in Polen. Oder kommt der dann anschließend nach Deutschland in Deinen Supermarkt, um Lebensmittel zu kaufen? Oder führt er hier die Steuern ab? Werden hier Krankenkassenbeiträge bezahlt? Sind die Angestellten hier rentenversichert?

Das Motto sollte lauten: Suche preiswerten Umrüster...

Wie der Name schon sagt, jemanden, der seinen Preis wert ist.

""Klar man hört viel mit Problemen beim LPG Umbau. Deswegen immer wieder nur zu Empfehlen: Ein Umrüster (mit Erfahrung) in der Nähe.""

Mein Freund, in DE sage alle Umrüster,die hätten Erfahrunf sein mind. 10 JAhreh;))habe noche keinen gesehen, der zugeben würde dass er nur ein paar schulungen über das wochenende besucht hat:))

Zitat:

Original geschrieben von eswe

Ich halte nicht viel von einem Umbau in Polen. Oder kommt der dann anschließend nach Deutschland in Deinen Supermarkt, um Lebensmittel zu kaufen? Oder führt er hier die Steuern ab? Werden hier Krankenkassenbeiträge bezahlt? Sind die Angestellten hier rentenversichert?

40% der Polen fahren ein deutsches Auto... Viele mehr kaufen deutsche Produkte bzw. Produkte die von deutschen Firmen irgendwo hergestellt werden. Wilkommen in der sich globalisierenden Wirtschaft!

 

Zitat:

Original geschrieben von eswe

Das Motto sollte lauten: Suche preiswerten Umrüster...

Wie der Name schon sagt, jemanden, der seinen Preis wert ist.

Genau.

Man man man

Ich habe mein auto in Polen umbauen lassen und bin damit zufrieden. (auch wenn ich hier keine steuern dafür gezahlt habe).

Es gibt in Deutschland gute umrüster, jedoch mehrere schlechte , grund dafür ist halt das ein "boom" auf LPG umbauten da ist , und viele möchtegern umrüster auf dem markt sind.

in polen fährt man schon jahre länger mit LPG , also mehr umrüsterfahrung, bei seriösen umrüstern. es gibt dort auch betrüger die dir ne anlage einbauen die hier kein TÜV bekommt und dann steht man da.

aber auch hier warten leute von deutschen umrüstern auf TÜV weil kein Abgasgutachten(der größte scheiß) nicht vorhanden ist.

 

und ja sobald man mit einer Polenanlage zum TÜV kommt gibts sofort ein mehr oder weniger abwertendes komentar. (ah aus polen, da bin ich mal gespannt) aber eigetragen hat er die anschließend doch weil sie halt richtig gut verbaut war.

man sollte hier einfach nur fakten nennen und der jenige der meint in polen umrüsten zu müssen der tuts und der dem das zu heikel ist der läst es.

ich habe auch lange überlegt, und für mich einen entscheidung getroffen.

to HighspeedRS :

genau das wollte ich mit meinen Beiträgen beweisen.Du hast richtig gesagt in DE gibts auch gute Umrüster,aber mehr schlechte,das ist die Tatsache,leider..

Ich habe meien CLK230K in DE umgerüstet,weil ich aus NRW komme (Raum Düsseldorf) und die fahrt nach Polen nicht in Frage käme.Außerdem gibts in Köln einen sehr guten Umrüster der meinen Wagen für 1800Euro alles inklusive umgebaut hat.Bin super zufrieden..

Ich meine für einen Kompressorumau hätte die da in PL auch nicht weniger als 1200Euro genommen + Tüv in Bautzen 200Euro + Anfahrt + eventuelle Übernachtung (TÜV in BAUTZEN + Umbau an sich an einem TAg,glaube ich nicht möglich) = mind. 1600Euro

Wegen 200Euro ,auf keinen Fall nach Polen. Hätte ich in berlin gelebt,dann auf jeden fall Polen..

am 15. Februar 2007 um 20:50

als ich September 05 umgerüstet hab, waren die Preise in D absolut irre.

Umrüster, die ich genommen hätte, wollten damals alle > 2200, eher 2400. Und die waren auch eher weiter weg als mein Umrüster in Polen (ich wohne in Berlin).

Da hab ich 1300 gezahlt, zzgl Abgasgutachten, Dekra etc. bei Jaeger in Dahlwitz 290.

Also 1600 zu 2200 oder 2400.

Hinzu kam, dass 1600 für mich die preisliche Schallgrenze war. Und zu guter letzt ist mein Umrüster sehr gut und ich hatte peersönliche Referenzen.

Der Einbau wurde vom Dekra-Prüfer übrigens sehr gelobt.

Für mich war es eine runde Sache und ich kann diesen Weg empfehlen. Ich habe aber auch vorher geklärt, ob es Probleme bei der Bürokratie geben wird.

Die Anlage ist jetzt 27000 km absolut top gelaufen. Jetzt ist allerdings der Leerlauf ganz leicht unruhig und beim Umschalten gibts einen kleinen Ruck. Da fahr ich halt mal ne Stunde nach Polen, lass die Anlage einstellen und bezahle meine 20 Euro oder so.

Noch ein bisschen was einkaufen und der Werkstattbesuch ist ein netter Taqgesausflug, der sich fast selbst finanziert hat.

Es muss sich halt jeder überlegen, ob sein Vorhaben nach allgemeinen Maßstäben vernünftig ist. Von Aachen nach Polen ist da genauso doof wie von Hamburg nach München.

Der Umrüster muss qualifiziert sein und erreichbar. Er muss Erfahrung mit der Umrüstung des Modells / Motors haben. Bei Auslandsumrüstung vorher die Bürokratie klären. Referenzen einholen.

Dann klappts auch mit dem gasgeben.

viele Grüße,

gas-rio

Deine Antwort
Ähnliche Themen