ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. LPG-Umrüstung in Polen

LPG-Umrüstung in Polen

Themenstarteram 12. Februar 2007 um 0:14

Hei,

habe vor meinen VW Bus(06.83;1888ccm;KW/PS 57/78;Benziner)in Polen auf Gasbetrieb umzurüsten,Kosten ca.500Euro. Worauf muß ich achten hinsichtlich TÜV?

Gruß

Marius

Ähnliche Themen
39 Antworten

... ihn schnell in Polen zu verkaufen, da ich mal jetzt nicht annehme, daß du dafür ein Abgasgutachten vorlegen kannst, ohne die eine Zulassung allerdings unmöglich wird.

Ohne Umschlüsselung und Eintragung ist nur noch eine Fahrt legal: die zum TÜV. Für den Rest erlischt die Betriebserlaubnis.

Du kannst dich gern bei der DEKRA in Bautzen mit deinen Fahrzeugdaten und Anlagendaten telefonisch erkundigen, ob die sowas für den Bully haben, ansonsten sprzedaj lepiej.

Zitat:

ansonsten sprzedaj lepiej.

... heißt?

am 12. Februar 2007 um 12:43

BJ 1983? da gabs doch noch keine Schadstoffklassen, also gibts auch kein Abgasgutachten.

Ne Venturi rein und gut ist. Such Dir einen renommierten polnischen Umrüster und dann ab zur Dekra.

Der Tipp, bei der Dekra in Bautzen nachzufragen ist aber auf jeden Fall gut und richtig, die kennen sich in der Materie aus und Du bekommst eine vernünftige Antwort.

viele Grüße,

gas-rio

Themenstarteram 13. Februar 2007 um 22:34

Danke für die tipps Leute aber was soll das mit den schadstoffklassen und was hat das mit dem Bj. zu tun? Wäre echt dankbar über nähere Infos die auch ICH verstehe. Habe davon wirklich null Ahnung!

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von mariusz1977

Danke für die tipps Leute aber was soll das mit den schadstoffklassen und was hat das mit dem Bj. zu tun? Wäre echt dankbar über nähere Infos die auch ICH verstehe. Habe davon wirklich null Ahnung!

Gruß

Wenn Du lasse umbaue in Pole dan kanns mache auf einmal PUFF. Und deine schöne Busle siethte aus wie Fugu.

Billiganlagen können explodieren.

Die Schläuche werden mit der Zeit undicht und dann gute Nacht um sechse.

klar in polen wird echt nur mist verbaut....

mal so neben bei bauen die schon seit ewigkeiten um und haben mehr erfahrung als jeder dt. umrüster zumindest mit venturies.

die verwenden auch nur umrüstkits von herstellern wie brc etc.

junge, junge komm mal raus aus deiner "umgebung"

mfg ben

Ja, Du hast bestimmt recht.

Bei mir würde sich halt auch die weite Anreise aus dem Westen nicht lohnen.

Zitat:

Original geschrieben von gas-rio

BJ 1983? da gabs doch noch keine Schadstoffklassen, also gibts auch kein Abgasgutachten.

Ne Venturi rein und gut ist. Such Dir einen renommierten polnischen Umrüster und dann ab zur Dekra.

/B]

Sprich wenn einem die Abgasnorm scheissegal wäre und man bereit wäre richtig Steuern zu zahlen könnte man sich in sein neues Euro5 Auto ein Venturi einbauen lassen und wegen nicht vorhandenem ABgasgutachten die Anlage eintragen und die Abgasnorm sich auf das schlechteste setzen lassen was es gibt?Nur mal so rein theoretisch

meines wissens darf man nicht das abgasverhalten eines kfz verschlechtern.

zumindest nicht so das in einer norm absteigen würde.

hatte das problem bei einem motorumbau:

60ps motor hat euro2 norm

133ps motor hat euro1 e2 norm

umbau af 133ps nicht erlaubt... (lt tüver)

mfg ben

@SUB-R

Die Polen mögen zwar viel Erfahrung mit Gas Anlagen haben (fahren ja schon ewig mit rum) nur hat Erfahrung und Qualität des Einbaus nix miteinander zu tun.

DIe nehmens halt mit den TÜV nicht so ernst, von wegen Gas Rückschlagventile usw. Im Fernsehen haben die mal einen alten Fiat Tipo in Polen umbauen lassen. Der ist, wie ein Vorredner schon sagte mal ruckzuck Fugu gewordeb. Hat halt ganz laut Puff gemacht und war danach ein Tipo Puzzle.

AUch Top Umbauer machens in Polen nicht umsonst. Und vor allem wirds auch schwierig mit TÜV Eintrag.

Und das beste ist: In Reklamationsfällen immer schön nach Polen fahren. Lohnt sich nur wenn man direkt an der grenze wohnt und der Umbauer Deutsch kann.

Ach und noch was; Nicht wundern wenn ein (hochpreisiges) Fahrzeug auf einmal verschwindet während dem Umbau :-)

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von deforest

@SUB-R

Die Polen mögen zwar viel Erfahrung mit Gas Anlagen haben (fahren ja schon ewig mit rum) nur hat Erfahrung und Qualität des Einbaus nix miteinander zu tun.

 

Die jeniegen , die so was labern,meistens waren nie in Polen (oder osteurpa überhaupt). Selbe komme ich aus Riga,Lettland, da wird auch Gas seit ewigkeit gefahren. Du kannst mir nicht glauben,aber wir haben da gar kein Problem mit den Gasfahrzeugen nach dem Umbau..Wenn ich mir hie die deutsche Qulität (was Umrüstung angeht) angucke, sind nähmlich die ganzen Foren voll mit Beiträgen nach dem MOto, "meine Prinsanlage läuft nicht richtig", "zu fett, zu mager", "motorkontrollleuchte" und so weiter...

Ich befürchte auch deine Antwort " in jedem Land gibt es gute und schlechte Umrüster", damit Du weisst in Osteuropa sind mehr gute als hier..Überhaupt kann Westen von Europa mit Osten nicht konkurieren,was KFZ Bereich angeht...Im Baugewerbe ist es andersrum, da sind die Deutschen Spitze,keine Frage..

Zum Thema an sich.:

wenn die Umrüstung in PL 500Euro kostetm zahlst Du nocht 200Eur für Tüv, Anfahrtskosten,Zeitverlust kommst bestimmt an mindstens 1000Euro..Vor allem Anfahrt aus dem Westen,loht sich auf keinen Fall.Ich kann dir eine gute Asdresse in der Nähe von Köln geben, da hätte alles drum und dran 1200Euro gekostet...

am 14. Februar 2007 um 14:16

Ja genau die Panikmache, die Sie im Fernsehen betrieben hat. Gesponsort von der Deutschen Industrie :-) grins.

Die haben die Wagen doch manipuliert, dass das auftritt. Genauso kannst du auch ein deutsches Auto manipulieren dass es Auftritt.

Die Tanks sind aus Polen und die Multiventile sind auch Namenhafte Ventile in Polen und genau da haben Sie ein defektes Ventil vorgetäuscht. Super Bericht.

Außerdem kann ich euch folgendes erzählen:

ein Bekannter von mir hatte einen Umrsütbetrieb in Polen in der Nähe von der deutschen Grenze und hat sich somit 70% die deutschen Kunden da. Auf ein mal hatte er zu viele Reklamationen dass seine Umrüstungen nicht durch Tüv in DE kommen (warum auch immer)..DAs war schon so weit,dass er keine Kunden mehr hattte und kurz vor Insolvernz war...was macht der typ???

Schießt die Bude,macht das gleiche in DE..Also gleiche Mechaniker,gleiche Schläuche,die Anlagen von dem gleichen Importeur (meistens Landi Renzo), gleiche Arbeit..Ergebnis : Tüv keine Probleme!!Nur weil er jetzt hier umbaut!!

Leute,das ist alles Politik und von oben gesteurt,leider ist es immernoch bei vielen deutschen im Kopf "osten = schlechte Qulität"

am 14. Februar 2007 um 14:50

Zitat:

Original geschrieben von mariusz1977

Danke für die tipps Leute aber was soll das mit den schadstoffklassen und was hat das mit dem Bj. zu tun? Wäre echt dankbar über nähere Infos die auch ICH verstehe. Habe davon wirklich null Ahnung!

Gruß

Du hast es ja vor.

Von den Grundvoraussetzungen einer TÜV-Abnahme nach dem Gas-Umbau in Deutschland keine Ahnung, aber schon den günstigsten Preis ausgemacht, der allerdings nebenbei eine genaue Kenntnis der Abnahmevoraussetzungen in Deutschland erfordert um mit einem Polenumbau keinen Schiffbruch zu erleiden.

Denn mal viel Glück, du kannst es brauchen.

Gruß,

Joe

Deine Antwort
Ähnliche Themen