ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. LPG "Mischverhältnis" - lässt es sich irgendwie überprüfen?

LPG "Mischverhältnis" - lässt es sich irgendwie überprüfen?

Themenstarteram 20. November 2011 um 12:53

In letzter Zeit öfters gehört:

Je nach Mischverhältnis 40/60 + 60/40 + 95/5 ... steigt oder sinkt der Verbrauch des Autos.

Zudem ist wohl oft nicht das tatsächliche Mischverhältnis angegeben?

 

Kann ich irgendwie testen, ob die LPG Tankstelle wirklich das Mischverhältnis verkauft, das sie anbieten?

Ähnliche Themen
7 Antworten

Hallo MoChuisle

Das geht über die Dampfdruckkurve

Viktor

Hallo MoChuisle

Das geht über die Dampfdruckkurve

Viktor

Hi,

Zitat:

Original geschrieben von MoChuisle

Je nach Mischverhältnis 40/60 + 60/40 + 95/5 ... steigt oder sinkt der Verbrauch des Autos.

Was wegen verbrauch der Gasmischungen.

Ich hab in meinem vorherigen 525er (E34 BJ.92) eine Prins Anlage gehabt. Bei dem hab ich nie einen Unterschied der verschiedenen Gasmischungen festgestellt. Da ich seit 10 Jahren ein Tankbuch führe kann ich das ja genau ausrechnen. Dachte mir da immer was die Leute wegen den Mischungen haben. In unserem 320er (E36 Bj 93) der ein Jahr später, ebenfalls mit Prins bei gleichem Umrüster ausgestattet wurde ist auch kein Unterschied feststellbar.

Seit über 1,5 Jahren fahr ich jetzt einen 740er (E38 Bj 99) mit einer BRC Anlage (alle Fahrzeuge hab ich umrüsten lassen). Bei dem 7er stelle ich den Unterschied der Mischungen fest. Deswegen tanke ich jetzt nur bei uns bei einer Aral-Tanke, da komm ich mit gleicher Menge immer 50km weiter als wo anders. Hab dafür einige male immer an der gleichen getankt und mit aufgeschrieben.

Testet doch einfach mal wie weit ihr an einer Markentankstelle kommt wenn der Liter 1-2Cent teurer ist. Billig tanken ist nicht immer besser.

 

Gruß

Malfe

Themenstarteram 20. November 2011 um 17:18

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

Hallo MoChuisle

 

Das geht über die Dampfdruckkurve

 

Viktor

Danke,

werde ich mal austesten.

Jeden Tag fahre ich 150km die gleiche Strecke bei recht exakt gleicher Geschwindigkeit.

Mal schaffe ich 300 km mit einer Tankfüllung, mal 270 und mal 320 - bei ein und der gleichen (privaten) Tanke.

Bei Shell getankt (3 Cent teurer) komme ich konstant etwas weiter.

Mich irritiert die Schwankung bei der privaten Tanke.

 

Der Mehrverbrauch ist recht theoretischer Natur. Wenn ich alleine 60/40 zu 40/60 als Mischung vergleiche, so 522 oder 528 gramm pro Liter LPG Der Energiegehalt pro kg ist identisch. 1,1% Mehrverbrauch rechnerrisch...

Beim Vergleich 40/60 zu 95/5 sind es tatsächlich 3%

Viel schlimmer sind falsche Mischungen bei meiner ICOM. 95% Propan im Sommer und ich habe einen Systemdruck in der ICOM, den ich nicht mehr ausgeregelt bekomme, das Auto fährt überfettet oberhalb der Regelgrenze der Lambdasteuerung.

Wenn es auf Null Grad zugeht, drehe ich hingegen den Bigfootregler ein halbes bar höher, dann ruckt er morgens nicht im Geringsten, wenn er das erste Mal auf Gas umschaltet.

 

Hallo MoChuisle

 

Was hast du für ein Fahrzeug, ich komm 700 km mit einer Tankfüllung.

 

Viktor

Und dann kommt noch hinzu, ob aus oberirdischem Tank erwärmtes Gas oder aus unterirdischem Tank kühles Gas getankt wurde. 1 L ist eben nicht gleich 1 L :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. LPG "Mischverhältnis" - lässt es sich irgendwie überprüfen?