ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. LPG laufende Nebenkosten pro Jahr

LPG laufende Nebenkosten pro Jahr

hallo,

mich würde mal interessieren, was ihr bei euren Autos für Nebekosten im laufenden Jahr so habt.

Aös Nebenkosten würde ich ansehen, Wartung und Ersatzteile der Anlage, Startbenzin, GAP.

bei mir waren alles zusammen im letzten Jahr 250 Euro

ich fahre im Jahr zwischen 25 -27tkm durch Gas gegenüber Benzin habe ich etwa 850 Euro an Einsparungen gehabt, nimmt man die Nebenkosten dazu 850 -250 € komme ich auf 500 Euro wirkliche Ersparnis.

p2m

Ähnliche Themen
26 Antworten

also 18500km 92 euro benzin ! aber startbenzin ist noch überhalb voll kosten werden dann wohl noch runter gehen !

sonst keine analgenkosten!

Re: LPG laufende Nebenkosten pro Jahr

 

Frohes Neues!

Also, das Startbenzin würde ich nicht als Nebenkosten betrachten. Trotzdem: Wenn ich meinen bisherigen Verbrauch hochrechne, liege ich da wohl bei höchstens 100l im Jahr, d.h. bei den letztjährigen Spritpreisen bei etwa 130 Euro.

Wenn ich gute 10 Euro für die GAP zurechne und höchstens einen Gasfilter pro Jahr (ich fahre fast so viel wie Du), dann sollte das aber keine 250 Euro im Jahr sein.

Aber auch ich habe mit mehr Ersparnis gerechnet. Allerdings waren seit meiner Umrüstung letzten Herbst die Benzinpreise recht niedrig.

@FoFo1-Fahrer

also wenn ich die nebenkosten noch weiter aufschlüssele , dann kommt dies raus

Startbenzin: 115€ ( Tank ist aber noch halb voll )

Durchsicht der Anlage ( Garantie ) mit Gasfilterwechsel und GAP

125 €

ok, Rechenfehler, komme auf 240 € .o)

~28 tkm / Jahr

~100€ Startbenzin / Jahr

50€ Gasanlagenprüfung + Gasfilterwechsel

Also um die 150€ / Jahr = 0,54 Cent / km

ja das sollte so allgemein passen 25-30t km 100€ startbenzin!

filter wechsel gibts bei mir nicht und wartung der anlage auch nicht!

Wenn ich das hier so lese, braucht keiner von euch Flashlube?

Ich selbst habe meine Gasanlage zu kurz um irgenetwas sagen zu können.

Zum Thema Ersparnis LPG gegenüber Ottokraftstoff...ich habe mir das ganze mit ~40% Ersparnis durchgerechnet...eine Rechnung die bei mir auch aufgeht.

Zitat:

Original geschrieben von hommer1964

Wenn ich das hier so lese, braucht keiner von euch Flashlube?

Uups, völlig vergessen...

Dabei habe ich erst vor kurzem gute 50 Euro für einen 5l-Kanister bezahlt. So wie meine Anlage eingestellt ist, dürfte das aber für locker mehr als ein Jahr reichen.

Was das Startbenzin betrifft, kommt es ja zum einen auf den Verbrauch an, zum anderen, wie oft man startet.

Mein Verbrauch, auf Benzin im Schnitt 7l, ist zwar recht niedrig, dafür mache ich ziemlich viele Kaltstarts. Daher werde ich wohl im Jahr nicht mit 100 Euro auskommen.

Wer morgens startet und dann quer durch Deutschland fährt, der wird auch mit einem großen Motor und mehr Jahreskilometern weniger Startbenzin brauchen als ich.

am 1. Januar 2007 um 15:10

01.01.2006 - 01.01.2007:

Startbenzin: 235,47 Euro

Gasfilter: 32,00 Euro

vorzeitige Zündkerzen: 51,90 Euro

Iridiumkerzen (umsonst gekauft): 69,90 Euro

Mutter am Gastank defekt: 20 Euro

Klappkennzeichenhalter: 32 Euro

Zw.-Summe: 441,27 Euro

Abschreibung für Gasanlage (10 Jahre): 225 Euro

Summe: 666,27 Euro

gefahrene km: 34.867 km

Kosten je 100 km: 1,90 Euro

... das finde ich voll ok und kann so bleiben.

Meine Gesamtkosten je 100 km liegen bei ca. 34 Euro ... also incl. Wertverlust, Steuern, Versicherung, etc. und über die gesamte Zeit bei 47 Euro ... *hmpf*

Das Startbenzin sollte man schon als "Nebenkosten" mit reinnehmen, denn wenn man den Verbrauch je 100 km rechnet, tut man das nur für das Gas, die Startbenzinkosten bleiben unberücksichtigt - der Einfachheit halber. Und klar - die Kosten für das Startbenzin muss man auch bei der Amortisationsrechnung auf die Kosten der Gasanlage draufschlagen.

Gruß, Frank

Also ich finde diese Rechnung mit dem Startbenzin merkwürdig. Mal abgesehen davon, daß Du Dich um 100 Euro verrechnet hast (850-250 macht für mich nicht 500...) finde ich den Ansatz schon komisch. Mein Auto braucht so oder so Startbenzin, auch auf Benzin... Alles was ich dann mit warmem Motor auf Gas fahren kann, ist meine Ersparnis.

Ich hatte im letzten Jahr Nebenkosten von knapp 100 Euro durch die Gasanlage, und das auch nur, weil ich den Filterwechsel wegen der Garantie noch teuer in der Werkstatt machen lasse. Die paar Euro spare ich in gut 1000 km wieder ein.

Grüße Dirk

@Dirk E.

hast recht mit der (Ver)Rechnung, muss wohl noch an Silvester liegen.

Ich denke mal schon, daß das Startbenzin mit dazu gehört.

Natürlich fährt das Auto normalerweise mit Benzin, aber man hat es ja umgerüstet um zu sparen, und da man ja immer noch startbenzin verbraucht, mindert es das Sparen, bzw verlängert die Zeit, die man braucht damit die Anlage sich durch den Gasbetrieb amortisiert hat.

also wenn ich mit abschreibung für wagen inkl gasanalge flashlupe versicherung steuer waschen winter räder auf alu usw also alle autokosten rechne dann komm ich auf Kosten pro Kilometer 0,32€

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. LPG laufende Nebenkosten pro Jahr