ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. LKW Navi App

LKW Navi App

Themenstarteram 2. Mai 2014 um 13:56

Hi,

Ich verwende seit einiger zeit Sygic Truck als Navi app. Manchmal kommen aber schon sehr komische Routen raus und ich wollte mal fragen, was es so als Alternativen für Android gibt.

Welche Navi App für LKW habt ihr. Welche positiven / negativen Erfahrungen habt ihr.

Eine normale PKW Navi App kommt für mich nicht in Frage. Gesamtgewicht und Höhe sollte die App schon mindestens berücksichtigen.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ich selber nutze Navfree für Android auf Samsung S3

Ist zwar auch nicht perfekt aber Kostenlos und mit Offline Karten

also keine Internetverbindung zum Navigieren nötig.

Mein Gesammteinduck recht Brauchbar

Hat auch einige Einstellmöglichkeiten z.b. Keine Autobahn ,Mautplicht, PKW, Lkw, Fussgänger

Zeigt auch Feld und Waldwege an. (Wandern Fahradfahren)

Fahre auf dem Bau da brauche ich das ab und zu.

Free und Kauf versionen

Aber leider noch keine Durchfahrshöhen Gewichtsbegrenzung

Navigon truck kostete vor einem Jahr 99 euro bin voll zufrieden funktioniert auf meinem Galaxy Tab 3 7,0 Wunderbar und sehr gut kann ich nur weiter empfehlen vor allem sehr bediener freundlich.

Themenstarteram 7. Mai 2014 um 12:36

Zitat:

Original geschrieben von jmlif

Navigon truck kostete vor einem Jahr 99 euro bin voll zufrieden funktioniert auf meinem Galaxy Tab 3 7,0 Wunderbar und sehr gut kann ich nur weiter empfehlen vor allem sehr bediener freundlich.

ich finde leider kein navigon truck. hast du einen link?

die produkte habe ich von navigon nur gefunden:

https://play.google.com/.../developer?...

am 7. Mai 2014 um 16:11

Seit ich meine neuen Lkw hab ca 1/2 Jahr habe ich auch ein Original Lkw Navi eingebaut.

Und ich bin ehrlichgesagt enttäuscht.

Vorher war ich immer mit nem Pkw Navi unterwegs, des Lkw Navi jagt mich auch schon mal in ne gesperrte Straße oder schickt mich ewige umwege.

Meine meinung nach ist mir da meine Landkarte immernoch lieber und für dei Feinnavigation im Ort ins Wohngebiet ist des Navi okay.

Aber nicht für die Grobe Strecke von A nach B, hab mir unter einem Lkw Navi was anderes Vorgestellt ich bräuchte es ehrlichgesagt nicht! an unserer Firma fängt ne Gesperrte Straße an für 7,5t jeden früh wenn ich weg Fahre will mich des Navi da entlang schicken ??? Versteh ich nicht.

Deshalb ist immernoch die beste aussage Augen auf im Verkehr :P ...

Nach verschiedenen Tests bin ich letztendlich bei ALK Copilot Truck gelandet. Sieht zwar im Vergleich zu Sygic Truck, Navigon Truck oder der TomTom App nicht sonderlich hübsch aus sondern beschränkt sich auf das wesentliche. Lässt sich dafür aber gut konfigurieren und die Routenplanung hält sich auch wirklich an die Vorgaben und jagt einen nicht durch die finsteren Gassen wie die Mitbewerber trotz des gleichen Kartenmaterials (SYGIC, TomTom und CoPilot setzten auf die TomTom Karten). Die Routenführung ist auch gut mit den jeweiligen Vorstellungen von Dispo /wenig Maut und wenig km) und Fahrer (wenig Streß) vereinbar. Klar wenn jetzt eine Änderung zwischen den 3 Monatigen Updates reinkommt kann es durchaus sein das man da auch vor einem Sperrschild landet aber da zählt wiederum der Ansatz vom Kipperfahrer: im schön die Augen auf die Gegend richten. Preislich liegen die "professionellen" Navi Apps auf der gleichen Höhe.

Zu den festinstallierten "Werks" Navis: ich finde es durchaus für die Hersteller beschämend ein Gerät zu verbauen was auf einen Kartensatz setzt der schon fast 7 Jahre alt ist. Mein Cheffe wollte uns mal was gutes tun und hat bei den Neuanschaffungen (Iveco, New Actros und dem letzten TGX) jeweils das dazu gehörige Navi mitgeordert. Alle! 3 Varianten setzten auf einen Kartensatz von 2008! auf. Die Updates dafür sind natürlich kostenpflichtig und sollen sich in einem Preisrahmen für ein gutes Standalone Navi bewegen.

Als Beispiel: die A38 fängt normal am Kreuz Parthenaue an, hört am Kreuz Rippachtal(A9) auf fängt bei der Abfahrt Eisleben wieder an und jagt einen ab der Abfahrt Berga über die Strecke der ehemaligen B80 bis zur A7 bei Hedemünden. Und ja wir haben leider einige Blindfische im Team die dem Navi mehr vetrauen als den aufgestellten Schildern:rolleyes: . Die fahren auch von Koblenz aus über Fronkreich nach Freiburg oder Lahr (und ja das ist die vorgeschlagene Route des LKW Navis- mag zwar kürzer sein aber...).

Ich habe nochmals nachgeschaut leider gibt es das Truck navigon nicht mehr hatt seiner zeit 99euro gekostet was eigentlich schade ist.

 

Habe beide versionen fahre aber meistens mit dem Auto Software den Rest was mir fehlt lese ich eh aus Karten heraus und Deutschland ist nun doch gut Beschildert .

 

Themenstarteram 12. Mai 2014 um 17:11

Zitat:

Original geschrieben von sax715

Mitbewerber trotz des gleichen Kartenmaterials (SYGIC, TomTom und CoPilot setzten auf die TomTom Karten).

bei sygic kann man seit einem halben jahr zwischen tomtom und navtech karten wählen. bei sygic habe ich angefragt und sie empfehlen für truck auf jedenfall navtech karten. bei ein paar stichproben bei uns in süddeutschland, habe ich diverse truckbegrenzungen vermisst mit tomtom karten.

vielleicht schau ich mir nochmal copilot an. ich habe es vor 5 oder 6 jahre mal getestet und er hat mich trotz 40to einstellung über eine 12to brücke geleitet. er wollte dass ich in eine sackgasse reinfahre und dort mit 40to wende usw...

Zitat:

@jmlif schrieb am 2. Mai 2014 um 20:51:26 Uhr:

Navigon truck kostete vor einem Jahr 99 euro bin voll zufrieden funktioniert auf meinem Galaxy Tab 3 7,0 Wunderbar und sehr gut kann ich nur weiter empfehlen vor allem sehr bediener freundlich.

Navigon Truck gibt es doch garnicht für Android ? Gibt es nur für Apple

Zitat:

@sax715 schrieb am 9. Mai 2014 um 13:54:25 Uhr:

 

Zu den festinstallierten "Werks" Navis: ich finde es durchaus für die Hersteller beschämend ein Gerät zu verbauen was auf einen Kartensatz setzt der schon fast 7 Jahre alt ist. Mein Cheffe wollte uns mal was gutes tun ...jeweils das dazu gehörige Navi mitgeordert. Alle! 3 Varianten setzten auf einen Kartensatz von 2008! auf.

Vollkommen Richtig!!!

Ich habe im Feb. 2014 auch einen neuen MAN bekommen und mein Chef wollte mir leider mit dem MMT Advanced auch was gutes tun.

Leider sind nicht nur die Karten total veraltet, sondern die ganze Software der letzte Biligschrott. Total unbrauchbar. Die wusten schon warum sie bei der Vorführung keine Karten im Navi hatten :rolleyes:

Beispiele:

1. Ich Fahre im Verteilerverkehr mit einen Verteilerfahrzeug. Da kann man noch nicht mal eine Route von A nach B nach C usw. eingeben

2. Die Routen führen einen oft durch Strassen mit LKW-Durchfahrtsverbot, oder einmal Quer durch die Stadt obwohl es eine Umgehungsstrasse bzw. Autobahn gibt.

3. Das Gerät zeigt zwar die Zul. Hochstgeschwindigkeit optisch an, aber man wird nicht gewarnt wenn man diese Überschreitet.

4. Man kann nur 50 Ziele als Favoriten abspeichern, ein Witz.

5. Wenn ein Stau auf der Strecke ist wird man nur gefragt ob man ihn Umfahren möchte, oder auf der Aktuellen Strecke bleiben will. Ich kann in diesem Moment nicht abrufen oder bekomme angezeigt um was für einen Stau es sich handelt. Ist er ein oder zehn Kilometer lang, keine Ahnung aber ich muss mich entscheiden.

6. Wenn ich von der Vorgegebenen Route abweiche, versucht mich das MMT Krankhaft zurück zur alten Route zu bringen, obwohl es eine wesentlich kürzere und bessere Route gibt.

7. Das 5" Display ist einfach zu klein, 7" ist heutzutage Standard.

8. Das Menu ist auf 3 Verschiedene Tasten unter gebracht. Total unlogisch und Verwirrend.

Usw. usw.

Das Gerät inkl. ist einfach nur Schrott für's Geld. Last euch für das Geld lieber vom Chef zum Essen einladen, dann habt ihr was Vernünftiges.

Die meisten Navis für 100 € - 150 € machen das viel besser und haben oft sogar noch Lebenslang Kostenlose Kartenupdate's dabei. Ich Fahre auch Heute noch mit meinem alten Mobilen Navi, sonst müste ich wieder auf die alten Strassenkarten umsteigen.

 

Meik :mad:

gibt es eigentlich von google maps nichts für den Brummi?

Themenstarteram 26. Juli 2016 um 7:26

Zitat:

@Bishuhur schrieb am 24. Juli 2016 um 11:32:10 Uhr:

gibt es eigentlich von google maps nichts für den Brummi?

nein

Habe den Thread hier durch Zufall gesehen und dachte ich schreibe mal meine Empfehlung hier rein. Über die letzten 4 Jahre habe ich jede Menge Navigations-Apps ausprobiert, kostenlos sowieso kostenpflichtig. Darunter unter anderem NAVIGON Truck, CoPilot Truck und Sygic Truck (alle kostenpflichtig). Der Handhabung wegen war Sygic Truck immer mein Favorit, allerdings hat mich dieses letztes Jahr in unbekannter Umgebung mit einem Satteltieflader und 30-tonnen Brecheranlage durch enge Serpentinen geführt, in der nichtmal 2 Autos nebenher fahren konnten. Und das trotz penibelster Detailangaben meiner Fahrzeugkombination in den Navigations-Optionen. Ab dem Zeitpunkt habe ich eigentlich nur noch CoPilot Truck verwendet und hier werden die angegebenen Fahrzeug-Parameter exakt berücksichtigt. Bin oft mit Sattel- und/oder Tieflader-Kombinationen unterwegs und hatte seit CoPilot keine Probleme mehr. Maut-Umgehungen, bevorzugte Routen, Radarwarnungen und solche Spielereien werden von so ziemlich jeder kostenpflichtigen Navigations-App unterstützt.

Für Lkw-Fahrer, die gerne auf eine verlässliche Routenplanung zurückgreifen, kann ich nur die CoPilot Truck-App empfehlen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen