ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. LKW-Maut

LKW-Maut

Themenstarteram 17. Februar 2004 um 8:59

Guten Morgen,

Wie ich gerade (17.02.2004, 8:45 Uhr) im Radio erfahren habe, sind die Verhandlungen zwischen dem Maut-Konsortium Toll-Collect, einem Unternehmen unter anderem von Daimler-Chrysler und der Deutschen Telekom mit dem Verkehrsminister Stolpe gescheitert.

Dies wird aller Vorraussicht nach, die Kündigung des Vertrages zur Folge haben.

Ich finde, das die daran beteiligten Unternehmen sich wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert haben.

Wie groß schätzt Ihr den Imageschaden für die Deutsche Wirtschaft ein, und im besonderen für unseren "heißgeliebten" Hersteller DC ein ?

MFG Kester

Ähnliche Themen
13 Antworten

nur weil DC auch mit in diesem Konsortium war, werde ich die Benze nicht anders ansehen. Ich glaube, das hat mit Autobau reichlich wenig zu tun.

Der Imageschaden für Deutschland ist beträchtlich. Ich habe viele Bekannte aus der Schweiz, und die ziehen mich regelmässig damit auf (nur als Spaß versteht sich). Es ist schon ein Armutszeugnis daß es wir Deutschen nicht fertig bringen, ein funktionierendes Maut-System auf die Beine zu stellen. Hätten sich die Herren Politiker auf ein einfacheres System geeinigt, hätten wir schon zig Milliarden in der Kasse.

ciao

Hier ging der "bigger, better, faster, more" Wahn mal kräftig in die Hose.

Natürlich ist der Imageschaden für Deutschland immens, vorallem, weil sich unsere ausländischen Nachbarn, bei denen ein Mautsystem längst Normalität ist, denn die lachen sich über die vergeblichen Bemühungen von Toll Collect natürlich einen ab...

Ich denke, der Imageschaden von der Deutschen Telekom und Daimler Chrysler ist eher zu vernachlässigen, wobei sich beide wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert haben.

DC wird ohnehin eher an der stark sinkenden Kunden-Zufriedenheit zu knabbern haben und bei der Telekom ist's ja auch nicht allzu viel anders.

Musterbeispiel sind z.B. bei der Telekom die neuen Relax-Tarife, die hinterlings einen User kräftig abzocken... aber das kennt man ja vom Rosa-Riesen!

Es paßt derzeit einfach in das Gesamtbild der Politik und der Wirtschaft.

Der Spott und Hohn war und ist uns gewiß.

Gruß Lomax

Die dümmsten Kälber suchen ....

 

Wir hatten diese Diskussion schon in allen Einzelheiten.

Als Verbraucher verstehe ich ehrlich nicht die große Anteilnahme auch hier im Forum mit der dringenden Hoffnung, dass die Maut doch nun bitte bald klappen möge, damit wir doch endlich zur Kasse gebeten werden.

Hier werden wir mit High-Tech Abzokmethoden ins Mittelalter (Wegezoll und Wegelagerei) in's zurückgebeamt.

Und alle schreien: Ihr lächerlichen Versager, noch immer nicht fertig, so das wir endlich als Autofahrer zahlen dürfen für alle möglichen Löcher.

Na, dann wünsche ich weiterhin gute Ereiferung für die Ungeduld.

Gruß, Tempomat

Die Gesellschaft ist schnelllebig geworden - das Gedächtnis der Menschen kurz... in 3, 4 Monaten redet keiner mehr darüber! Wenn's überhaupt solange dauert!

Der Imageschaden für die betroffenen Unternehmen wird sich in Grenzen halten - der Aktienkurs von DCX hat zwar ein ganzes Stück schwächer eröffnet; ist aber schon wieder Richtung Vortagesschlußkurs gestiegen!

Der Imageschaden für Deutschland an sich und ggf. der Regierung wird um ein vielfaches größer ausfallen....

Über Hessen lacht die Sonne - über Deutschland lacht die ganze Welt :rolleyes:

Nun ja,

eigentlich ist es doch andersherum. Natürlich kann man denjenigen einen Vorwurf machen die sich die falsche weil unfähige Unternehmen DC/Telekom ausgesucht haben.

Nun gut es gab im Vorfeld einfacherere und wesentlich günstigere Ideen die Maut umzusetzen. Aber in der Lobby brennt noch Licht - und jeder der Auto fährt weiss nur wer gut schmiert - der gut fährt.

Manche nennen dies auch Seilschaften.

 

Meiner Meinung nach ist die Politik vollmundigen Versprechungen von Toll Collect aufgesessen und es versäumt Toll Collect schon vor einiger Zeit die Tür zu weisen. Ein normales Unternehmen würde einen solchen Dienstleister in Regress nehmen und ihn von seinem Lieferantenverzeichnis streichen. - und genau dies sollte auch geschehen.

DC und Telekom haben mal wieder gezeigt, das man bei dem bleiben soll was man kann- für DC ist das Autos bauen und alles andere sollte man Leuten überlassen die sich damit auskennen.

cu

pp

der skandal ist ja die tatsache daß andere bewerber, mit verweis auf die unzureichenden finanzreserven im falle einer verzögerten maut-einführungen, von der vergabe ausgeschlossen wurden...und eben jene vertragsstrafen für toll-collect später keine gültigkeit mehr hatten bzw stark nach unten korregiert wurden....

Eben, geht doch auch einfach

 

Nachfolgend mein Beitrag vom 12.9.2003

War doch damals schon meine Rede, dass es eine einfachere Lösung gibt...

Aber bitte, auf mich hört ja keiner, oder doch?

Vermute, Herr Stolpe ist über meinen Beitrag gestolpert. Macht ja nix, bitteschön Herr Stolpe.

Herr Stolpe, leg dir einen Nicknamen zu, wenn du ihn nicht schon hast, diskutiere hier mit bei Motor-talk und du kannst so richtig glänzen mit neuen Ideen.

Beitrag vom 12.Sep.2003:

Wer hat's hier geschrieben, 25% der Einnahmen werden wieder für Wartung und Instandhaltung ausgegeben.

Meine spontane und mglw. undurchführbare Idee zu diesen nicht zu revidierenden Tatsachen.

Jeder LKW hat am Ende eines Kalenderjahres die nachprüfbare Angabe seiner km-Leistung.

Wenn's um die Frage geht Landstraße oder AB, da gibt es einen simplen share. Kein Hexenwerk. Und so, wie man seine Steuern zahlt, gibt es eine Endabrechnung mit der Maut, auch mit mtl, oder Quartalsvorauszahlungen.

Und für unsere ausländischen Nachbarn die Viniette.

Gruß, Tempomat

Re: LKW-Maut

 

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Wie ich gerade (17.02.2004, 8:45 Uhr) im Radio erfahren habe, sind die Verhandlungen zwischen dem Maut-Konsortium Toll-Collect, einem Unternehmen unter anderem von Daimler-Chrysler und der Deutschen Telekom mit dem Verkehrsminister Stolpe gescheitert.

Mir ist die Kauleiste runtergefallen, als ich von der Kündigung hörte. Hätte ich nicht für möglich gehalten, dass die Regierung die Reißleine zieht. Spät, aber immerhin.

Projekte dieser nationalen Größenordnung werden doch immer gemauschelt - keiner wird je erfahren, was da wirklich hinter den Kulissen lief... :rolleyes:

Zitat:

Wie groß schätzt Ihr den Imageschaden für die Deutsche Wirtschaft ein, und im besonderen für unseren "heißgeliebten" Hersteller DC ein ?

"Imageschaden" ist relativ. "Made in Germany" wird auf das realistische Maß korrigiert, dass es mit den derzeitigen Rahmenbedingungen im europäischen Vergleich verdient hat...

Auswirkungen auf die Unternehmen sehe ich kaum. DC und Telekom haben sich ja wieder aufs Kerngeschäft konzentriert - und das heisst nicht Maut. Sie werdens überleben...

hi!

neben dem image-schaden sehe ich vor allem den wirtschaftlichen schaden. da wird geld für etwas investiert, was nicht funktioniert bzw in einem noch nicht funktionsfähigen zustand ist. der steuerzahler iwrd das geld schon aufbringen, vielleicht wird ja noch eine "generelle steuer für gescheiterte großprojekte" erhoben ...

habe heute im radio gehört, dass siemens jetzt toll-collect helfen soll ... grob gesagt beim programmieren. anscheinend haben die jetzt erst bemerkt, dass ein computer allein ohne software und os zu nichts ntze ist.

gut, dass die autobahnen schon mit den "hübschen" abrechnungsmasten dekoriert sind ... jeder privatman geht ja auch so vor: es wird erst die einrichtung gekauft und dann geguckt, ob man auch ein passendes haus dazu findet - wenn nicht, pech gehabt ... dagegen ist der "schilbürgerstreich" doch echt nur "peanuts" ...

Alle meckern, nur:

Bodo Uebber, in dessen Verantwortungsbereich Toll Collect (bzw. die Pleite) fällt, setzt seine steile Karriere aber fort und rückt in den Vorstand von DC auf.

 

 

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Bleifußindianer

Alle meckern, nur:

Bodo Uebber, in dessen Verantwortungsbereich Toll Collect (bzw. die Pleite) fällt, setzt seine steile Karriere aber fort und rückt in den Vorstand von DC auf.

 

 

Gruß

unverschämtheit!! das kann doch wohl nicht wahr sein!! wenn unser eins als selbstständiger einen fehler macht dan ist es auch vorbei. auch mit dem privatbesitz. und der bekommt dafür auch noch eine belohnung?? das gibts doch nicht.

Naja das ist wie Geld oder Fäkalien - wo schon was ist kommt immer mehr dazu!

 

cu

pp

Deine Antwort
Ähnliche Themen