ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. LKW-Fahrverbot Freitag und Montag statt Sonntag

LKW-Fahrverbot Freitag und Montag statt Sonntag

Themenstarteram 23. März 2018 um 23:32

Warum führt man kein LKW-Fahrverbot am Freitag z.B. zwischen 12 und 21 Uhr sowie am Montag z.B. zwischen 0 bis 12 Uhr ein, statt Sonntag 0 bis 22 Uhr?

Das würde doch stautechnisch viel mehr bringen, als die jetzige Regelung!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Vollgasfuzzi schrieb am 24. März 2018 um 08:55:45 Uhr:

Ja, ich bin Pendler

Dann zieh doch einfach dichter an deinen Arbeitsplatz oder such dir eine Arbeit dichter an deinem Wohnort. Warum sollen andere ihr Leben ändern, damit du es bequemer hast?

Warum arbeitest du denn nicht am Wochenende und machst in der Woche frei?

156 weitere Antworten
Ähnliche Themen
156 Antworten

Weil das Fahrverbot am Sonntag der Ruhe dienen, und nicht den Stau am Montag und Freitag verhindern soll.

Gruß,

der_Nordmann

Themenstarteram 24. März 2018 um 0:12

Aber wer braucht Ruhe auf der Autobahn?

Und es wäre doch sicher auch gut für die Umwelt, wenn es weniger Stau gäbe!

Eigendlich keine schlechte Idee. Ob die Ruhe nun am Sonntag oder an einem anderem Tag gehalten wird, Hauptsache es gibt sie oder?

Jedoch ist dann auch zu Bedenken, das die Regale beim Supermarkt erst Dienstags wieder aufgefüllt sein werden!

Ich fände schon ein überholverbot für Lkw zu stoßzeiten nicht schlecht. Denn es sind nicht nur die Lkw's die Schuld an der Lage sind! Häufig fahren die besser als manch andere Verkehrsteilnehmer :rolleyes::p

dann müssten Logistikzentren und deren Lager-MA, sowie die Disponenten der Speditionen am Sonntag auch arbeiten. Schade.... schlimm genug, dass der Einzelhandel bis in die Nacht geöffnet haben muss, weil einige Idioten es nicht schaffen, so wie früher zwischen 8.00h und 18.00h einkaufen zu gehen.

Darf ich fragen, was Du @Vollgasfuzzi beruflich machst und wie Deine Arbeitszeiten von Montag bis Sonntag sind?

Zitat:

@keksemann schrieb am 24. März 2018 um 06:19:38 Uhr:

. schlimm genug, dass der Einzelhandel bis in die Nacht geöffnet haben muss, weil einige Idioten es nicht schaffen, so wie früher zwischen 8.00h und 18.00h einkaufen zu gehen.

Meinst du wirklich, dass die Öffnungszeiten aufgrund von Kundenbeschwerden geändert/ angepasst wurden ?

Oder sollte das nicht eine Antwort auf den rund um die Uhr zur Verfügung stehendem Onlinehandel sein ?

Sollte man nicht lieber davon weg, dass rund 70% der Güter per Strasse gebracht werden?

Themenstarteram 24. März 2018 um 8:55

Ja, ich bin Pendler ... wenn ich sehe, was da Freitagnachmittag und Montagvormittag abgeht!

Da lach ich mich kaputt über die blaue Plakette, während auf der BAB die Blechlawine unnötigerweise Stundenlang bei laufendem Motir im Schneckentempo die Luft verpestet.

Und warum sollte es die Spediteure und LKW-Fahrer allzusehr stören, statt am Sonntag am Freitag der am Montag frei zu haben?

... weil deren Lebenspartner vielleicht Montag bis Freitag arbeiten? Familie? Nicht jeder Disponent ist mit einer Disponentin verheiratet und dann gibt es auch noch Kinder. Schulkinder...

Warum hat man sich auf arbeiten von Montag bis Freitag / Samstag geeinigt? Schade für Pflegeberufe und Dienstleister, aber lass die LKWs am Sonntag mal besser stehen.

Zitat:

@Brunolp12 schrieb am 24. März 2018 um 08:49:53 Uhr:

Sollte man nicht lieber davon weg, dass rund 70% der Güter per Strasse gebracht werden?

Ja, langfristiger planen. Güter auf die Schiene oder regional beziehen, zur Not eben teurer. Wenn keine Butter mehr im Regal liegt, gibt es eben keine oder es gibt Margarine. Orangen-Limo statt Cola oder Gurke statt Kopfsalat. In Deutschland wird niemand nichts essen, bloß weil ein Regal im Supermarkt leer bleiben würde.

Zitat:

@Vollgasfuzzi schrieb am 24. März 2018 um 08:55:45 Uhr:

Ja, ich bin Pendler ... wenn ich sehe, was da Freitagnachmittag und Montagvormittag abgeht!

Da lach ich mich kaputt über die blaue Plakette, während auf der BAB die Blechlawine unnötigerweise Stundenlang bei laufendem Motir im Schneckentempo die Luft verpestet.

Und warum sollte es die Spediteure und LKW-Fahrer allzusehr stören, statt am Sonntag am Freitag der am Montag frei zu haben?

Dann würde ich an deiner Stelle am Sonntag pendeln.

Zitat:

@Vollgasfuzzi schrieb am 24. März 2018 um 08:55:45 Uhr:

Ja, ich bin Pendler

Dann zieh doch einfach dichter an deinen Arbeitsplatz oder such dir eine Arbeit dichter an deinem Wohnort. Warum sollen andere ihr Leben ändern, damit du es bequemer hast?

Warum arbeitest du denn nicht am Wochenende und machst in der Woche frei?

...nur mal so als Beispiel / zum Nachdenken, als ich vor ein paar Jahren mal ne Zeit lang gefahren bin gingen in jeden der beiden Münchner REAL-Märkte jeden Wochentag 2 Sattelzüge mit Ware und am Samstag warens 3 Züge.

Da kann man sich ausmalen, was z.B. passiert wenn plötzlich die beiden "Freitags-" und die "Montags-Sattelzüge" nicht ankommen... Lagermöglichkeiten hab ich an den Märkten in etwa für maximal 1-2 LKW-Ladungen gesehen.

Aber wohl gemerkt, das ist nur die Ware die aus dem Metro-Zentrallager in Hermsdorf angeliefert wurde... wieviele Lieferanten, die direkt angeliefert haben da über den ganzen Tag noch so aufgeschlagen sind weiß ich nicht.

Iveco-450
Daf-95-430
Man-tga-18-480-3
+1

Zitat:

@Brunolp12 schrieb am 24. März 2018 um 08:49:53 Uhr:

Sollte man nicht lieber davon weg, dass rund 70% der Güter per Strasse gebracht werden?

Ja Brunolp.

Dein Argument geht in die richtige Richtung. Es ist völlig indiskutabel, dass die Staats AG DB unfähig ist Güterverkehr zu betreiben. Mit Schenker DHL fahren sie lieber selbst auf der Straße. Kann uns Wählern aber so besser verkauft werden. Fahrzeugindustrie hat Voll Konjunktur und Die Bahn muss eh subventioniert werden.

Versuch mal einen 20" Container Tomaten per Bahn von Holland ins Saarland ( mir viel keine längere Strecke ein:)) zu bekommen. Am Ankunftsort bist du froh nicht mehr auf den Markt zu müssen um deine Tomaten zu verkaufen. Wenn du jetzt noch einen Heintz oder Horst kennst der Tomaten in der Tube verkauft endet deine Geschäftsidee wenigstens nicht in der Insolvenz.

Im Personenverkehr sieht es übrigens nicht viel besser aus. Auch hier betreibt (betrieb?) die DB Fernbusse.

Gruß

...dafür fährt Flixbus seit Neuestem mit der Flixtrain auf der Schiene - verkehrte Welt... hehehehehe :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. LKW-Fahrverbot Freitag und Montag statt Sonntag