ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. LKW eingefroren

LKW eingefroren

Themenstarteram 10. Febuar 2012 um 16:51

Hilfe, mein LKW MAN LE 2000 ist eingefroren. Wie bekommt man das Ding wieder zum laufen? Dieselfilter habe ich gewechselt und Motor ist entlüftet. Und nun?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

 

Hallole Kraftstoffe anzuwärmen ... mit einer Flamme??? kann ne heise kiste werden . Im wahrsten Sinne des Wortes.,. Ich hoffe die Feuerwehr ist schnell und um die Ecke.. denn wenn da was passiert zahlt wegen Vorsatz kein Versicherer.. Sorry aber Dummheit kann man nicht versichern... Jol.

blödsinn. hast du schonmal versucht, diesel anzuzünden? du wirst feststellen, daß es nicht geht. diesel brennt nur in zerstäubtem zustand oder auf nem saugfähigen träger (prinzip fackel), aber nicht in flüssigem zustand!

auf der ganzen welt werden fahrzeuge mit lötlampen aufgetaut, nur in deutschland müssen wieder die bedenkenträger vorschießen.:rolleyes:

 

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Springt er nicht an oder dreht der Anlasser nicht durch?

<Hallole

wie siehts mit den anderen Flüssigkeiten aus ??? Sprit im Tank .. So oder Winterdiesel?? Kühlmittel frostschutz ?? an sonsten Batterien am besten ausbauen und in der warmen Garage aufladen , Vorglühanlage wenn vorhanden prüfen dann sollte er lauffen... jol.

Themenstarteram 10. Febuar 2012 um 18:04

Hi, kein Winterdiesel denke ich obwohl erst vollgetankt. Batterie ist auch OK. Frostschutz auch vorhanden. Aber ich krieg Ihn halt nicht an. Und ne Garage oder ne Halle hab ich keine.

Themenstarteram 10. Febuar 2012 um 18:05

Der Anlasser dreht aber er springt nicht an.

überwurfmutter von den düsen lösen und dann mal versuchen anzulassen und gucken ob diesel ankommt wen diesel ankommt überwurfmutter festziehen und nochmals versuchen. wen er dann nicht anspringt wieder melden.

Bei meinem Schwiegervater auf der Arbeit (Gastronomie-Großhandlung) sind auch alle 7.5 Tonner MAN eingefroren diese Woche.

Die großen TGA liefen..die kleinen MAN waren auch alle eingefroren. Da hat er sich gefreut..er arbeitet in der KFZ-Werkstatt und durfte dann morgens ab 6.30 mit den Kollegen auf dem Hof bei -20 Grad alle MANs zum Laufen bringen.

Hätte ich gewusst, dass du hier ein paar Tage später das selbe Problem hast, hätte ich ihn mal gefragt, was genau sie gemacht haben, um die Dinger wieder zum Laufen zu bekommen.

notfalls mal mit nem spritzer startpilot versuchen....

Zitat:

Original geschrieben von Brigstom1

Hi, kein Winterdiesel denke ich obwohl erst vollgetankt. Batterie ist auch OK. Frostschutz auch vorhanden. Aber ich krieg Ihn halt nicht an. Und ne Garage oder ne Halle hab ich keine.

Hallole zusammen

Die Frage ist wenn du glaubst keinen Winterdiesel drinn zu haben warum ist das so ???? Stand die karre Monate herum oder wann wurde letzens getankt und wenn wo Tanke oder eigene Firma ( sowas gibts auch) wenn in den Monaten Dez uoder Januar getankt wurde ist es Winterdiesel mit Minus 22 grad , September und oktober sind etwa minusa 15 Grad in den Erdtanks .. Ohne Winterdiesel hast du derzeit keine Chance den Wagen zum laufen zu bringen. da hilft nur sommerdiesel raus und zwischenlagern, Winterdiesel rein uns das Kraftstoffsystem durchspühlen / durchpumpen. Dann entlüften und mit Neuem Filter dein glück nochmal versuchen. Dann sollte er auch laufen wenn alles andere gemacht wurde. Mit warmen Batterien die gut geladen sind sollte es dann auch klappen.. Jol.

Kraftstoff anwärmen mit ner Lötlampe z.b (Einspritzleitungen)

Den Diesel aus dem Filter holen, und warm machen und dann wieder reinkippen.

 

Hab mir gestern in Arnstadt auch ne Lötlampe gekauft und an meinem Mitnahmestapler den Kraftstofffilter heiß gemacht das er bei - 18°C wieder angesprungen ist.

Zitat:

Original geschrieben von Kipptransporteur

Kraftstoff anwärmen mit ner Lötlampe z.b (Einspritzleitungen)

Den Diesel aus dem Filter holen, und warm machen und dann wieder reinkippen.

 

Hab mir gestern in Arnstadt auch ne Lötlampe gekauft und an meinem Mitnahmestapler den Kraftstofffilter heiß gemacht das er bei - 18°C wieder angesprungen ist.

Hallole Kraftstoffe anzuwärmen ... mit einer Flamme??? kann ne heise kiste werden . Im wahrsten Sinne des Wortes.,. Ich hoffe die Feuerwehr ist schnell und um die Ecke.. denn wenn da was passiert zahlt wegen Vorsatz kein Versicherer.. Sorry aber Dummheit kann man nicht versichern... Jol.

Der Winterdiesel ist nur noch bis Minus 22 Grad sicher, das die Diesel einfrieren, haben wir dem Biodiesel im Diesel zu verdanken.

Den Kraftstofffiltereinsatz braucht man nicht zu tauschen, einfach mit Wasserdampf erwärmen, mit Spiritus, falls vorhanden den auch mit Aceton 2:1 mischen und ausspülen.

Filter wieder einbauen, hoffen, das der Tankinhalt noch etwas wärmer ist, als der Rest in den Leitungen, und mit Startpilot starten.

Jo, hauptproblem auch bei uns in der werkstatt in den letzten 3-4 wochen. Wie schon gesagt wurde: der diesel ist nicht mehr so frostsicher, wie früher, deshalb friert der bei -25 schon ein, oder flockt. das macht den dieselfilter zu. einfach den dieselfilter ausbauen, mit rein nehmen (ich hoffe du stehst zu hause, und nicht irgendwo auf der raststätte...) damit der "auftauen kann. dann leeren und frischen diesel reinkippen. kannst natürlich auch einen neuen filter nehmen. dann mit der handpumpe das system entlüften.

Nun kommt mein hauptproblem das zu erklären. Hier in DK gibt es einen "Vergaserreiniger". Der besteht aus 99,8% reinem Alkohol. Den nimmt man eigendlich bei vergaser motoren, um die feuchtigkeit zündfähig zu machen, d.h. der alkohol nimmt das wasser auf, und verbrennt im motorraum. Genau das zeug, kippen wir auch beim lkw in den tank. Der kunde soll da dann immer ca. 2,5L auf eine Tankfüllung (meistens ja min 300L) mit in den tank kippen. Je nachdem wohin der fährt dann die nächsten 4 male, und danach jedes 6.,7. oder 8. mal. Bislang liefen die dann immer wieder. Ich hoffe deiner gehört auch dazu ;)

Zitat:

 

Hallole Kraftstoffe anzuwärmen ... mit einer Flamme??? kann ne heise kiste werden . Im wahrsten Sinne des Wortes.,. Ich hoffe die Feuerwehr ist schnell und um die Ecke.. denn wenn da was passiert zahlt wegen Vorsatz kein Versicherer.. Sorry aber Dummheit kann man nicht versichern... Jol.

blödsinn. hast du schonmal versucht, diesel anzuzünden? du wirst feststellen, daß es nicht geht. diesel brennt nur in zerstäubtem zustand oder auf nem saugfähigen träger (prinzip fackel), aber nicht in flüssigem zustand!

auf der ganzen welt werden fahrzeuge mit lötlampen aufgetaut, nur in deutschland müssen wieder die bedenkenträger vorschießen.:rolleyes:

 

Diesel anzünden :D

Deshalb muss man beim diesel auch immer schön die Zündkerzen wechseln :rolleyes:

Nix, funktionier nicht. >Kann man lange versuchen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen