ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Lithium Ionen Akku Laden

Lithium Ionen Akku Laden

Themenstarteram 14. April 2018 um 11:42

Habe einen 12V 9Ah Lithium Ionen Akku gekauft- und ein herkömmliches Ladegerät ( H Tronic Al 800) mit recht geringer Abgabe.

Kann ich damit laden, oder kann das schief gehen?

Google liefert keine so recht eindeutigen Antworten

Beste Antwort im Thema

Moin

Das Ding ist eine Motorradbatterie. In welchem normalen Motorrad sitzt so ein Lademanegement wie in so manchem Auto drin? Zudem wurde doch die Anleitung der Batterie als Bild gepostet, und da steht deutlich drin das man ein Blei-Akku Ladegerät nutzen kann, es sollte nur auf 15 Volt limitiert sein. Über diese Spannung kommen die eh nur wenn die Batterie komplett leer ist, ansonsten limitieren die sich über den Innenwiederstand selber.

Kurzum, wenn die Batterie in einem normalen Motorrad verbaut werden darf und ist, und dieses nicht über ein besonderes Lademanagement verfügt, dann kann auch ein normales Ladegerät da nix kaputt machen, was eben auch in der Anleitung so steht.

Moin

Björn

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Geht.

Kannst nehmen!

Themenstarteram 14. April 2018 um 12:11

Auf die Antworten hab ich gehofft :-)) danke

Hallo,

ich würde Nein sagen, das Ladegerät passt ohne weitere Angaben über den Akku nicht.

Was ist das für ein Akku genau (Details)?

Darauf käme es an, denn Li-Ion Akkus gibt es eine Menge in verschiedenen Ausführungen und sie sind in der Regel nicht unproblematisch bezüglich der Ladegeräte/Ladetechnik. Bei falscher Ladetechnik oder fehlender Schutzschaltung/Temperaturüberwachung kann es zu Bränden kommen.

Weiterhin ist das Ladegerät nicht für Li-Ionen Akkus vom Hersteller ausgelegt/freigegeben (siehe Bedienungsanleitung - bestimmungsgemässer Gebrauch). Wenn bei abweichender Nutzung etwas passiert, ist es dann inklusive der Folgen dein Problem.

Gruss

Ich würde sagen, dass die Angaben nicht ausreichend sind.

Kann sei dass es problemlos ist oder Peng explodiert. Abhängen tut das nun davon ob die Vorschaltsteuerung also die Elektronik welche an die Li-Ion Zellen angeschlossen ist.

Die Vorschaltsteuerung simuliert eine klassische Ladung oder eben nicht.

Themenstarteram 14. April 2018 um 13:02

Ein Landport ML LFP9 36 WH

 

hier noch Infos zum Ladegerät- ich denk mir eben, dass bei so geringer Ausgangsleistung kaum was passieren kann

 

Hab ihn vorhin mal 20 min angeschlossen, heiß wird er schonmal nicht

Bild 1.jpg
Bild 2.jpg
Bild 3.jpg

Einen 12V Li-Ionen Akku gibts nicht. Eine Zelle hat immer 4,2V (abhängig vom Zelltyp auch geringfügig mehr) Ladeschlussspannung, Nennspannung liegt meist so bei 3,7V.

Angenommen, der Akkutyp ist ein 3s(x)p, liegt die Ladeschlussspannung bei 12,6V. Das Ladegerät darf da niemals drüber. Beim Laden am besten unter 1C (also 9A) bleiben.

Das Ladegerät funktioniert bei Li-Ion nicht! Ladegeräte für 12V Bleiakkus liefern in der Regel 14,4V. Da machts bei einem Li-Ion Akkupack, das maximal 12,6V abkann, sehr schnell bumm.

Wieso hier Leute ohne jedwede Ahnung oder Info schreiben "Das geht", bleibt mir Schleierhaft.

Edit:

Das Ladegerät liefert 13,8V. Eindeutig zu viel.

Falls der Akku einer mit 3 seriellen Zellen ist, bedeutet das 4,6V pro Zelle. Das bedeutet den sofortigen Tod, evtl. mit thermal runaway.

Themenstarteram 14. April 2018 um 13:12

Auf dem Ladegerät steht 13,8 V... ist das dann nix?

So ganz kann ich dir da nicht folgen, kenn mich mit sowas nicht besonders aus

Das Ladegerät ist für deine genannte Anwendung Unfug.

Hast du mal ein Bild vom Akku?

Wofür soll die ganze Geschichte dienen?

Themenstarteram 14. April 2018 um 13:18

Das hier hab ich eben gefunden, landen zwischen 14 und 15 V

Bild 1.jpg
Themenstarteram 14. April 2018 um 13:19

Zitat:

@IncOtto schrieb am 14. April 2018 um 13:14:18 Uhr:

Das Ladegerät ist für deine genannte Anwendung Unfug.

Hast du mal ein Bild vom Akku?

Wofür soll die ganze Geschichte dienen?

Bild vom Akku ist oben im Beitrag..

.jpg

Nein geht nicht. Wieso wurde oben schon geschrieben. Blei bzw. Bleigel "12Volt" Akkus werden mit bis zu 14Volt geladen die Lithiums nur MAXIMAL!!! bis 12,6Volt

Wird so ein Akku sein. Die werden seit einigen Jahren als Altrenative für Motorräder, Quads etc. verkauft, da die sich wohl leichter sind und höhere Ströme liefern können.

https://www.hein-gericke.de/batterie-lithium-ionen-ml-lfp9.html

PS, deine Lichtmaschine solltest du dann auch passend herunterregel, zumindest die von Autos schaffen bei Vollgas und fast vollen Akku >14V

Geht dann schon. Hat wohl intern nochmal Ladeelektronik. Hauptsache das Ladegerät ist geregelt.

Geht also mit deinem Ladegerät, wird aber wohl nicht ganz voll.

Diese Stromspeicher sind mit Autoladegeräten absolut nicht ladefähig. Wie schon geschrieben muss dafür ein Ladegerät her mit einer angepassten Ladekurve.Im Ex Fall kann so ein Stromsammler erhebliches Unglück anrichten. Also Vorsicht!!! das Ladegerät muss passen. Bei Conrad gibt es passende Ladegeräte. Bei meinen Modellen kommt kein Lithium Accu rein.Noch nicht einmal zu Testzwecken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Lithium Ionen Akku Laden