ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Links blinken auf der BAB

Links blinken auf der BAB

Themenstarteram 20. September 2017 um 23:35

Situation: Man fährt auf der BAB auf der linken Spur mit hohem Tempo. Rechts 500-1000m vor einem ein PKW mit moderatem Tempo , der sich einem LKW nähert oder meinetwegen auch hinter ihm herfährt. Wenn man nicht sicher ist, ob der PKW Fahrer die Geschwindigkeit, die man hat richtig einschätzt und man damit rechnet, dass er vielleicht links rausziehen könnte, ist links blinken dann erlaubt? Ankündigung einer Überholabsicht vielleicht?

Falls es erlaubt ist, ist es ratsam?

Beste Antwort im Thema

Zur zweiten Frage:

 

Ich finde, wenn man wirklich die Absicht hat, den LKW oder was auch immer zu überholen, und links ist alles voll, dann macht das Bettelblinken schon Sinn. Ist gar nicht so selten, dass man reingelassen wird, insbesondere, wenn die links nicht so viel schneller fahren. Ich bin oft in dieser Lage, da ich konsequent rechts fahre, wo es geht. Blinkt man rechtzeitig, wird oft mal eine Tür aufgemacht.

 

Wenn ich links bin und rechts verhungert einer hinter dem LKW und er blinkt nicht, hat er bei mir Pech gehabt. Ich kann es nicht riechen, ob er vorbei weil oder nicht. Blinkt er, hat er bei mir bessere Karten.

93 weitere Antworten
Ähnliche Themen
93 Antworten

Kenne Ich noch aus den 80ern wo Tempo 180 oder so für die meisten undenkbar war da fuhren die dicken Merser und so so auf der Ahtobahn daher

 

Denke heutzutage hat das leider was von Nötigung weil man sagt ey wag es jaaaa nicht rauszuziehen

Themenstarteram 20. September 2017 um 23:50

ok dann eine andere Frage, die ich noch habe. Rechts fährt ein PKW hinter einem LKW, links überholen viele Autos dicht hintereinander, so dass der PKW auf der rechten Spur nicht auf die Linke ziehen kann. Wenn ich in der Situation des rechts fahrenden bin, dann warte ich, bis sich eine Lücke bildet, blinke und ziehe rüber. Manchmal erlebe ich es aber, dass einfach links geblinkt wird und dann erst die Lücke gesucht wird - und manchmal erst nach einer ganzen Weile und zehn überholenden gefunden wird. Ist das ein korrektes Verhalten? Man zeigt ja eine Überholabsicht bzw. einen beabsichtigten Fahrspurwechsel. Nur, reicht der Wunsch oder darf erst geblinkt werden, wenn sich eine Lücke ergibt?

Zu Frage 1: Du kannst die Überholabsicht doch ganz legal mit der Lichthupe ankündigen.

Hallo, Natriumdampflampe,

Zitat:

@Natriumdampflampe schrieb am 20. September 2017 um 23:35:44 Uhr:

Falls es erlaubt ist, ist es ratsam?

es ist nicht verboten, seine Überholabsicht in dieser Form zu zeigen und eine Nötigung kann es schon mal gar nicht sein, weil der andere Fahrer ja noch gar nicht auf Deiner Spur ist und somit zu nichts genötigt wird.

Ob es ratsam ist, lässt sich nicht so pauschal sagen, denn das kommt immer auf den Einzelfall an.

Zu Deiner zweiten Frage:

Auch hier scheiden sich die Geister.

Blinken sollte man auf jeden Fall, bevor man den Fahrstreifen zum Überholen wechselt und man sollte auch rechtzeitig blinken.

Herrscht auf dem linken Fahrstreifen ein hohes Verkehrsaufkommen, kann es durchaus Sinn machen, auch dann zu blinken, wenn man keine ausreichend große Lücke sieht, denn mit etwas Glück sieht jemand rechtzeitig, dass Du überholen möchtest und verlangsamt seine Geschwindigkeit, um Dir Platz zu schaffen.

Viele Grüße,

Uhu110

Themenstarteram 21. September 2017 um 0:03

@ pgs-hd

ist zwar legal, aber ich glaube, dass sich einige von solch einer Ankündigung genötigt fühlen, einen für einen Raser und Drängler halten und dann erst recht rausziehen, um zu erziehen.

Genau das ist das Problem in Deutschland. Wer links faehrt und links blinkt oder Lichtgeblinzel macht ist automatisch fuer 90% der Angeblinkerten ein Raser und Draengler und sowieso ein Idiot. Ist leider so. Ich habe mir sowas komplett abgewoehnt. Wenn ich links fahr ist die Lichthupe und der Blinker links tabu. Laeuft dann besser. ;) Und rechnen mussst sowieso immer damit das mal einer rueber zieht. Deswegen sind bei mir immer alle Sensoren auf ganz fein eingestellt. Ich brems lieber anstatt zu blinken ;)

Zur zweiten Frage:

 

Ich finde, wenn man wirklich die Absicht hat, den LKW oder was auch immer zu überholen, und links ist alles voll, dann macht das Bettelblinken schon Sinn. Ist gar nicht so selten, dass man reingelassen wird, insbesondere, wenn die links nicht so viel schneller fahren. Ich bin oft in dieser Lage, da ich konsequent rechts fahre, wo es geht. Blinkt man rechtzeitig, wird oft mal eine Tür aufgemacht.

 

Wenn ich links bin und rechts verhungert einer hinter dem LKW und er blinkt nicht, hat er bei mir Pech gehabt. Ich kann es nicht riechen, ob er vorbei weil oder nicht. Blinkt er, hat er bei mir bessere Karten.

Zitat:

@mattalf schrieb am 21. September 2017 um 05:38:54 Uhr:

Genau das ist das Problem in Deutschland. Wer links faehrt und links blinkt oder Lichtgeblinzel macht ist automatisch fuer 90% der Angeblinkerten ein Raser und Draengler und sowieso ein Idiot. Ist leider so. Ich habe mir sowas komplett abgewoehnt. Wenn ich links fahr ist die Lichthupe und der Blinker links tabu. Laeuft dann besser. ;) Und rechnen mussst sowieso immer damit das mal einer rueber zieht. Deswegen sind bei mir immer alle Sensoren auf ganz fein eingestellt. Ich brems lieber anstatt zu blinken ;)

Ich gehe auch ganz einfach davon aus, dass der in Entfernung neben mit hinter dem Laster fahrende mit >95%iger Sicherheit einfach nach links ziehen wird (ob mit oder ohne Blinker), ebenso wie ich mittlerweile in 10 von 10 Fällen davon ausgehe, dass der sich einer Einfahrt nähernde scharf nach links ziehen wird, wenn ein Fahrzeug in seiner Sichtweite auf die Autobahn auffahren will.

Klappt ganz gut, wenn man schön aufpasst und immer damit rechnet.

Was habe ich davon, wenn ich auf dem Papier recht gehabt hätte, und ich trotzdem voll in die Eisen muss?

Zitat:

@Matsches schrieb am 21. September 2017 um 07:41:42 Uhr:

Zitat:

@mattalf schrieb am 21. September 2017 um 05:38:54 Uhr:

Genau das ist das Problem in Deutschland. Wer links faehrt und links blinkt oder Lichtgeblinzel macht ist automatisch fuer 90% der Angeblinkerten ein Raser und Draengler und sowieso ein Idiot. Ist leider so. Ich habe mir sowas komplett abgewoehnt. Wenn ich links fahr ist die Lichthupe und der Blinker links tabu. Laeuft dann besser. ;) Und rechnen mussst sowieso immer damit das mal einer rueber zieht. Deswegen sind bei mir immer alle Sensoren auf ganz fein eingestellt. Ich brems lieber anstatt zu blinken ;)

Ich gehe auch ganz einfach davon aus, dass der in Entfernung neben mit hinter dem Laster fahrende mit >95%iger Sicherheit einfach nach links ziehen wird (ob mit oder ohne Blinker), ebenso wie ich mittlerweile in 10 von 10 Fällen davon ausgehe, dass der sich einer Einfahrt nähernde scharf nach links ziehen wird, wenn ein Fahrzeug in seiner Sichtweite auf die Autobahn auffahren will.

Klappt ganz gut, wenn man schön aufpasst und immer damit rechnet.

Was habe ich davon, wenn ich auf dem Papier recht gehabt hätte, und ich trotzdem voll in die Eisen muss?

Genau das mache ich auch. Man geht einfach vom Gas und sieht dann schon ob der andere hinter dem LKW rüber zieht oder nicht. Auf jeden Fall kommt man entspannt vorbei und es gibt keine brenzligen Situationen.

Zitat:

@Natriumdampflampe schrieb am 20. September 2017 um 23:35:44 Uhr:

... ob der PKW Fahrer die Geschwindigkeit, die man hat richtig einschätzt und man damit rechnet, dass er vielleicht links rausziehen könnte, ...

50% glotzen erst gar nicht in den Spiegel und 40% ist es scheiß egal (der hat ja auch Bremsen).

Alles vergebliche Mühe meiner Erfahrung nach.

Gruß Metalhead

Das wuerde bedeuten, dass du nur an 1 von 10 Fahrzeugen auf der rechten Spur ueberholen koenntest. Kann es sein, dass du unter verzerrter Wahrnehmung leidest? Genauso wie viele andere auch, die immer wieder dasselbe behaupten.

Zitat:

@Bahnfrei schrieb am 21. September 2017 um 09:32:26 Uhr:

Das wuerde bedeuten, dass du nur an 1 von 10 Fahrzeugen auf der rechten Spur ueberholen koenntest.

Wenn irgendwas davor fährt stimmt das auch.

Selbst wenn die vorher 2 min hinter dem her gefahren sind, ziehen die einem dann vor die Haube wenn man fast daneben ist.

Zitat:

Kann es sein, dass du unter verzerrter Wahrnehmung leidest?

Nö, es fällt mir ehr auf wenn mal einer nicht direkt vor die Haube zieht (es muß ja nicht jedes mal gefährlich sein, aber unnötig ist es sehr oft).

Gruß Metalhead

Zitat:

@Natriumdampflampe schrieb am 20. September 2017 um 23:50:13 Uhr:

… Manchmal erlebe ich es aber, dass einfach links geblinkt wird und dann erst die Lücke gesucht wird - und manchmal erst nach einer ganzen Weile und zehn überholenden gefunden wird. Ist das ein korrektes Verhalten? …

Klar. Du musst ja deine Überholabsicht rechtzeitig und deutlich ankündigen.

Zitat:

@MarMor2000 schrieb am 20. September 2017 um 23:44:24 Uhr:

Kenne Ich noch aus den 80ern wo Tempo 180 oder so für die meisten undenkbar war da fuhren die dicken Merser und so so auf der Ahtobahn daher

Denke heutzutage hat das leider was von Nötigung weil man sagt ey wag es jaaaa nicht rauszuziehen

Welche Nötigung???

Er oder Sie darf sowieso nicht rausziehen wenn ein wesentlich Schnellerer kommt und der stark bremsen muss.

Deine Antwort
Ähnliche Themen