ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Miese Ignorante Linke-Spur-Rauszieher! Wie dagegen schützen?

Miese Ignorante Linke-Spur-Rauszieher! Wie dagegen schützen?

Themenstarteram 12. Juli 2009 um 22:08

Habe gestern etwas sehr haarsträubendes Erlebt!

Ich fuhr etwa 230 km/h und habe ein Auto bemerkt was auf der rechten Spur auf einen anderen PKW zufuhr ohne abzubremsen.

Obwohl er mich eigentlich sehen müsste, wurde ich misstrauisch und bremste auf etwa 180 km/h ab. Dabei habe ich extra noch kurz Xenon-Fernlicht eingeschaltet um zu signalisieren, dass ich noch am überholen bin (vor mir auf meiner Spur und im Gegenverkehr war natürlich keiner).

Naja es kommt wie es kommen muss, etwa 50-100 Meter (weniger als 2 Pfosten Abstand) zieht ein 1er BMW knallhart in meine Spur rein. Ich gehe voll in die Eisen und das Cockpit blinkt wie verrückt, zum Glück waren ESP ABS und Antischlupfregelung an! Während ich meine Vollbremsung durchführte hab ich natürlich angefangen links zu blinken in der hoffnung der geht doch noch nach rechts!

Als er dann rechts war, war ich auch schon wieder auf und davon! Von hinten sah ich noch aggressive Lichthupe seinerseits, fühlte sich wohl gedrängelt diese person! Vermutlich zeigt er mich noch an, aber mal ganz ehrlich ...

Wie kann jemand bitte unter 100 meter vor einem einfach rausziehen ohne den nachfolgenden Verkehr zu beachten, und sich dann darüber echauffieren dass jemand drängelt ... obwohl ich nie vorhatte zu drängeln, aber wenn der nunmal vor mit rauszieht und ich ne vollbremsung mache dann habe ich doch mein bestes getan, einen größeren Abstand kann ich auch nicht herzaubern!

 

Das sind meistens ignorante selbsternannte hilfscherrifs, die die meistens einfach über die Strasse laufen obwohl sie sehen dass ein Auto kommt! Wie kann man sich vor solchen komischen menschen schützen, ich hab soooooo einen hals!!!!! 24h-Band Kamera in die Stoßstange einbauen??

 

Grüße

Eure gerade etwas vor Wut kochende

Juline

Ähnliche Themen
253 Antworten

Schützen? Außer wachsam fahren und so wie du es auch gemacht hast im Zweifelsfall zurückstecken gibt es da nichts.

Anzeigen bringt nichts und man kann nur hoffen, dass solche ein Verkehrserzieher irgendwann damit aufhört, bevor er sich und andere mit solchen Kamikazeaktionen ins Grab bringt.

Du fährst mit 230 auf ner Strasse mit evtl. gegenverkehr, also ohne mittelschutzplanke??????????????????

Und erwartest noch unterstützung...

Themenstarteram 12. Juli 2009 um 22:27

Zitat:

Original geschrieben von zipfeklatscher

Du fährst mit 230 auf ner Strasse mit evtl. gegenverkehr, also ohne mittelschutzplanke??????????????????

Und erwartest noch unterstützung...

Nein nein, hab das vermutlich ein bisschen doof erklärt!

Freigegebene 2-Spurige Autobahn! Aber mir kam keiner Entgegen und auch vor mit war keiner, sonst hätte ich auch kein Fernlicht angemacht!

Das ist was anderes.

Trotzdem ist alles > 130 Km/h dein Ding.

Richtgeschwindigkeit bedeutet ja nicht nur, das man sich danach richten soll, sondern dass die bebauung der autobahn mit schildern etc. sich auf 130 bezieht.

wenn man schneller fährt, insbesondere in der von dir genannten größenordnung, muss man halt mehr mit fehlern der anderen rechnen.

dass da einer mit einer so hohen geschwindigkeit kommt, merken die wenigsten, weil sie selbst so selten überhaupt so schnelle fahrzeuge sehen.

also wenn dir auf der Autobahn einer entgegen kommt, dann hast du wohl ein Problem, sowas nennt man im allgemeinen auch Falschfahrer :D

 

Warum hast du überhaupt Lichthupe gegeben? Ich hätte das als Signal zum raus fahren verstanden, nicht zum drin bleiben.

 

Und du hattest sogar noch während der Vollbremsung zeit dazu den Blinker zu bedienen? Vielleicht gleich noch den Radiosender wechseln und den Sitz anders einstellen?

 

Abgesehen davon das links blinken und dichtes Auffahren (das du wohl ganz bestimmt gemacht hast) schon fast als Nötigung ausgelegt werden könnte. Und du wunderst dich das du Aggressiv Lichthupe bekommst (hast du das nicht vorher selber gemacht?)

 

Überdenk dein Fahrstiel, so was passiert täglich auf der Autobahn. Und da du schon bemerkt hast das der PKW auf einen anderen PKW aufläuft ohne zu bremsen, hättest du genau mit der Situation rechnen können und deine Geschwindigkeit entsprechend anpassen können.

 

Zitat:

Original geschrieben von Juline2009

zum Glück waren ESP ABS und Antischlupfregelung an!

Puh, ein Glück! Ohne Antriebsschlupfregelung wäre es echt eng geworden ;)

Sorry, aber du, Zoker, bist genau der Typ Autofahrer, den alle so mögen.

Falsch rausziehen, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, den zu einer Vollbremsung nötigen, mit der soeben ein schwerer Unfall verhindert wird und sich dann wundern, warum da plötzlich einer mit 1m Astand hinter mir steht und hupt.

gut das du anhand eines beitrags meinen fahrstiel feststellen kannst.

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

gut das du anhand eines beitrags meinen fahrstiel feststellen kannst.

Du kannst es ja scheinbar auch.

Heya,

wie dagegen schützen? Nicht fahren! Dann zieht Dir garantiert keiner auf "Deine" linke Spur. =)

Aber zu den ernst gemeinten Antworten:

- langsamer fahren. 230km/h sind einfach zu schnell wenn rechts Verkehr ist.

- Nicht aufregen. Bringt eh nix

- Nicht jedem anderen Verkehrsteilnehmer gleich die schlimmsten Absichten unterstellen.

Elderian

Zitat:

Original geschrieben von zipfeklatscher

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

gut das du anhand eines beitrags meinen fahrstiel feststellen kannst.

Du kannst es ja scheinbar auch.

Ich hab nirgends geschrieben wie ich fahr, der TE dagegen schon. Also brauch ich da auch nichts feststellen.

Ich sollte dazu vielleicht noch schreiben das auch ein Teil Ironie in meinem Beitrag steckt.

 

Ich weis gar nicht wie oft ich schon selber in der Sitation war das mir einer vor die Karre gefahren ist, das einzige was mir dabei nicht in den Sinn kommt ist Lichthupe zu geben oder zu Blinken, oder mir die Lustig Blinkenden Lampen in der Anzeige anzuschauen von ABS und ESP usw. Das ist eine alltäglich Situation die einem mehr als nur 1 mal passiert, worüber soll man sich da also aufregen? Ist doch allgemein bekannt das manche leute nicht in den Spiegel schauen und einfach rausziehn, und bei der beschriebenen Situation hätter er damit rechnen können, das hat er ja sogar, nur waren die 180 km/h immer noch zu schnell. Man fährt nicht mit 230 km/h an einer Gruppe Autos vorbei.

Moin,

also wenn man auf der Autobahn mit 180km/h unterwegs ist, vielleicht noch ohne Licht, konnte u.U. der andere Verkehrsteilnehmer die Geschwindigkeit nicht einschätzen, bzw dein Auto gar nicht sehen. Ich fahre beruflich ziemlich viel, und mir passiert es auch schon mal, das wenn ich im Rückspiegel jemanden sehe, denke ich der ist weit weg, und in fünf Sekunden später hängt der mir schon auf der Stoßstange.

Außerdem sollte man sowieso über 150km/h weit, weit vorausschauend fahren und mit solchen Situationen rechnen.

Gruß

@Juline2009

Toll, dass Du ein Auto mit so vielen elektronischen Fahrhilfen hast.

Nun hast Du gemerkt, das das nicht ausreicht zum schnellen Fahren.

Vielleicht solltest Du Deinen Fahrstil überdenken.

Ein schnelles Auto macht noch keinen schnellen Fahrer.

Themenstarteram 12. Juli 2009 um 22:59

Zitat:

Warum hast du überhaupt Lichthupe gegeben? Ich hätte das als Signal zum raus fahren verstanden, nicht zum drin bleiben.

Und du hattest sogar noch während der Vollbremsung zeit dazu den Blinker zu bedienen? Vielleicht gleich noch den Radiosender wechseln und den Sitz anders einstellen?

 

Abgesehen davon das links blinken und dichtes Auffahren (das du wohl ganz bestimmt gemacht hast) schon fast als Nötigung ausgelegt werden könnte.

Ähm,

fand eigentlich ich war vorrausschauend,

Hab bestimmt auf 170-180 abgebremst, die hand schonmal die Hand an die Lichthupe gepackt und mit erhöhter aufmerksamkeit versucht dran vorbeizufahren!

Und ich habe nicht gedrängelt, aber wenn jemand direkt vor mir rauszieht dann ist der Abstand gezwungenermaßen ein bisschen "klein" findest du das nicht logisch?

Bin doch nur ein kleines Mädel das den Fahrspaß liebt und bestimmt keinen engen Terminplan hat der zum drängeln verleitet.

Aber mal im ernst jetze:

Man kann natürlich solche Situationen vermeiden indem man 130 fährt, aber wenn sich der jenige korrekt verhalten hätte gäbe es doch keine Veranlassung dazu langsam zu fahren, zumal die Bahn sonst sehr leer war.

Bin mir auch sicher, dass er mich gesehen hat und mich nur erziehen wollte.

Grüße

Juli

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Miese Ignorante Linke-Spur-Rauszieher! Wie dagegen schützen?