ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Lincoln Mark VII/Mark VIII

Lincoln Mark VII/Mark VIII

Themenstarteram 24. Mai 2008 um 11:51

Gibts hier Leute, die so einen Wagen fahren? Wie sind Eure Erfahrungen (Anfälligkeit, Stärken/Schwächen, Verbrauch etc.)

Beste Antwort im Thema

Einen guten Überblick über solche Fragen erhälst du bei www.carsurvey.org

Meines Wissens nach haben die beiden Autos keine besonderen Kinderkrankheiten, außer beim MK VII die Luftfederung und einem ziemlich bescheidenen Versuch mit einem Dieselmotor eines bekannten deutschen Herstellers. Der MK VIII ist recht sportlich ausgelegt. Ich hatte das Glück bei seiner Erstvortellung auf der Autoshow in San Diego live dabei zu sein. Das Auto ist gut verabeitet und dem MK VII in Sachen Komfort deutlich überlegen, allerdings straffer ausgelegt.

Wenn ein Fehler auftritt, wird der zu 90 Prozent Wahrscheinlichkeit elektronischer Natur sein. Damit sind beide Autos bis zur Genüge vollgepflastert.

Für diese Wagen gibt es in Deutschland KEIN Händlernetz und KEINE Ersatzteilversorgung über Markenhändler. Lincoln-Teile müssen aus USA selber geordert werden. Technikteile bekommt man teilweise recht gut bei US-Teileläden. Verfügbarkeit allerdings ohne Gewähr.

Die Autos sind Oberklassefahrzeuge. Aus der Oberklasse sind auch die Preise für manche Ersatzteile.

Wie alle amerikanischen Autos gehen die Lincolns im Rahmen ihrer Bauart sehr sparsam mit dem Kraftstoff um. Amerikaner sind die Erfinder der Flottenverbrauchsgesetze, da ist Spritsaufen absolut tabu. Allerdings variiert der Verbrauch auch sehr mit dem Fahrstil. Für beide Autos dürfte sich ein Durchschnittsverbrauch um die 12 Liter ergeben. Im Stadtverkehr kann es etwas mehr werden, bei gemütlicher Landstraßenfahrt kommt man auch deutlich unter 10 Liter.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Einen guten Überblick über solche Fragen erhälst du bei www.carsurvey.org

Meines Wissens nach haben die beiden Autos keine besonderen Kinderkrankheiten, außer beim MK VII die Luftfederung und einem ziemlich bescheidenen Versuch mit einem Dieselmotor eines bekannten deutschen Herstellers. Der MK VIII ist recht sportlich ausgelegt. Ich hatte das Glück bei seiner Erstvortellung auf der Autoshow in San Diego live dabei zu sein. Das Auto ist gut verabeitet und dem MK VII in Sachen Komfort deutlich überlegen, allerdings straffer ausgelegt.

Wenn ein Fehler auftritt, wird der zu 90 Prozent Wahrscheinlichkeit elektronischer Natur sein. Damit sind beide Autos bis zur Genüge vollgepflastert.

Für diese Wagen gibt es in Deutschland KEIN Händlernetz und KEINE Ersatzteilversorgung über Markenhändler. Lincoln-Teile müssen aus USA selber geordert werden. Technikteile bekommt man teilweise recht gut bei US-Teileläden. Verfügbarkeit allerdings ohne Gewähr.

Die Autos sind Oberklassefahrzeuge. Aus der Oberklasse sind auch die Preise für manche Ersatzteile.

Wie alle amerikanischen Autos gehen die Lincolns im Rahmen ihrer Bauart sehr sparsam mit dem Kraftstoff um. Amerikaner sind die Erfinder der Flottenverbrauchsgesetze, da ist Spritsaufen absolut tabu. Allerdings variiert der Verbrauch auch sehr mit dem Fahrstil. Für beide Autos dürfte sich ein Durchschnittsverbrauch um die 12 Liter ergeben. Im Stadtverkehr kann es etwas mehr werden, bei gemütlicher Landstraßenfahrt kommt man auch deutlich unter 10 Liter.

am 24. Mai 2008 um 22:01

Hallo

Stimmt, Lincoln hat (hatte) kein offizielles Händlernetz in Deutschland. Allerdings kann man durchaus Ersatzteile beim (engagierten) FORD-Händler auch bei uns bekommen. Natürlich Originalersatzteile mit entsprechenden Preisen und Lieferzeiten.

Gruß

Hanns

am 26. Mai 2008 um 9:15

Hallo,

ich fahre seit 4 Jahren einen Lincoln Mark VII LSC SE (Bj 1990). Der Wagen hat jetzt 100.000 Meilen runter, ich fahre ihn täglich mindestens 80 Kilometer.

Ich bin mit dem Wagen sehr zufrieden und plane ihn zu fahren, bis er endgültig auseinanderbricht. Durch die tägliche Benutzung ist schon immer wieder mal was dran; ich denke ähnlich wie bei jedem Auto dieses Alters. Ich habe zum Glück eine kleine Wertstatt in der Nähe, die sich auf amerikanische Ford spezialisiert hat. Die arbeiten günstig und mit hoher Qualität; außerdem gab es noch kein Ersatzteil, das die nicht innerhalb von einem Tag beschafft hätten (keine Ahnung, wie die das machen).

Beim Verbrauch liege ich bei ca. 13 Litern und ich fahre ca. je ein Drittel Landstraße, Autobahn und Stadt.

Gruß Christoph

Die Beschaffung von lieferbaren Ersatzteilen ist auch kein wirkliches Problem. Ich wollte damit lediglich sagen, daß es keinen europäischen Lagerstützpunkt und kein Händlernetz dafür gibt.

Daß einige Ford-Händler sich dafür interessieren und auch gern helfen spricht für guten Service und Freundlichkeit, aber Ford Köln und Ford Dearborn trennen ihre Aktivitäten ganz vehement. In Köln ist man extrem unkooperativ, was Unterstützung für Produkte der Mutterfirma angeht. Angeforderte Fahrzeugdaten, Hilfe oder Serviceleistungen oder auch Garantiedinge lehnt man dort strikt ab und nutzt auch keine (zweifellos vorhandenen) Kontakte zur Mutter.

Das ist aber in einer heutigen, globalisierten Welt wohl kein wirkliches Problem.

Ersatzteile sind für die entsprechenden Transporteure (zu entsprechenden Preisen) innerhalb 24 Stunden an jeden Ort der Welt zu liefern.

am 20. Juni 2008 um 10:07

Habe auch einen 90er Mark VII LSC (Dachte schon fast, es gäbe außer mir niemanden, der einen Mark VII hat ...) - schönes, großes (!!!) Auto, mit dem man gut cruisen kann. Für Schnellfahrer wohl eher nichts. Unterhalt (Spritverbrauch, Teile usw.) hält sich in Grenzen - ist halt ein 18 Jahre altes Auto mit 5l-V8 und einem Leergewicht von um die 1750kg. Der "neue" Mark VII gefällt mir eigentlich so sehr, da ihm, zumindest von außen, der m.M.n. typische Ami-Flair fehlt ...

Übrigens gibt es ein neues Forum für Lincoln-Begeisterte:

Deutsches Forum

Zitat:

Original geschrieben von Lincal

Ich habe zum Glück eine kleine Wertstatt in der Nähe, die sich auf amerikanische Ford spezialisiert hat. Die arbeiten günstig und mit hoher Qualität; außerdem gab es noch kein Ersatzteil, das die nicht innerhalb von einem Tag beschafft hätten (keine Ahnung, wie die das machen).

Tach, mich würde sehr interessieren wo sich genau diese Werkstatt befindet!:)

Wäre cool wenn es zufällig in Hessen bzw. rund um Frankfurt irgendwo wäre :D

am 20. Juni 2008 um 20:34

Zitat:

Original geschrieben von spechti

Daß einige Ford-Händler sich dafür interessieren und auch gern helfen spricht für guten Service und Freundlichkeit

Der Witz an der Sache ist, daß grundsätzlich jeder Ford-Händler (und auch Teile-Händler die entsprechenden Zugriff haben) auf einen Teile-Katalog für die gesamte US-Ford-Palette Zugriff hat bzw. haben kann: Hier!

Soweit ich das verstanden habe, muß man dafür aber löhnen - ob nur freie Werkstätten oder auch Ford-Händler weiß ich nicht. Ich weiß nur, daß man den größten Ford-Händler hier in der Nähe voll vergessen kann - wenn die Service-Wüste Deutschland irgendwo stattfindet, so hier vor Ort ... Unfreundlich, unzuverlässig und mit dem Teilesuchcomputer kann man auch nicht umgehen. Und kann man von Inkompetenz sprechen, wenn man nicht einmal weiß, was für ein Öl mit welcher Spezifikation man in ein AT kippt ("Weiß ich nicht. Nehmen wir immer.")?

am 23. Juni 2008 um 10:05

Hallo,

@_TX2000_: http://www.waltersautoservice.de/frames.htm

Die Werkstatt ist in Saulheim, südlich von Mainz. Wenn irgend möglich, bringe ich meinen Mark VII dort hin. Das einzige Problem ist, dass es ein eher kleiner Laden ist und die manchmal ne Woche oder auch mal zwei total ausgelastet sind. Sachen die warten können oder TÜV-Termine/Inspektionen gehen super, wenns eilig ist bringe ich den Wagen zu einem großen Ford-Autohaus in der Nähe, die sich auch gut mit US-Ford auskennen.

Leider ist es zunehmend so, dass es diverse Ersatzteile nicht mehr original von Ford gibt. Zum Glück sind die von dem Autohaus da ziemlich locker und bestellen die (nicht-Original-) Ersatzteile notfalls bei Walters Auto Service und bauen sie mir ein.

Gruß Christoph

Hallo,,

also ich bin neu in diesem forum und zufällig darauf gestossen da ich selbst einen mark VII bj.1988 fahre. wusste gar nicht dass es doch einige in deutschland gibt. ich bin auch sehr zufrieden mit diesem auto, denn mit der teileversorgung und mit der werkstatt hab ich gar keine probleme, ich beziehe meine

ersatzteile beim american parts shop in bad dürkheim (ist spezialisiert auf ford, mercury und lincoln- teile).

grüße b.

Zitat:

Original geschrieben von baronvoyi

Gibts hier Leute, die so einen Wagen fahren? Wie sind Eure Erfahrungen (Anfälligkeit, Stärken/Schwächen, Verbrauch etc.)

Die Stärken dieses Wagens ist der Fahrkomfort die hervorragende Verarbeitung, und die Features die dieses Auto besitzt

Schwächen liegen in Kleinigkeiten der Elektrik die von Zeit zu Zeit auftreten

Ein besonderes Augenmerk sollte man der AOD Automatic gönnen die so ab 140.000 KM Manchmal den Geist aufgibt. Abhilfe von vorn herein wäre ein zusätzlicher Getriebeölkuhler oder eben das Fahrzeug "Amerikanisch fahren also sanft beschleunigen ohne Kickdown und möglichst nie im Vollgasbereich

und das Automaticöl alle 12 Monate wechseln

Countrysängerin ANITHA WARNES www.anithawarnes.de hat zb einen LINCOLN MarkVII als Tourfahrzeug und ist noch nie hängengeblieben

KEEP CRUISIN

clausie

am 4. Dezember 2008 um 9:28

Zitat:

Original geschrieben von _TX2000_

Zitat:

Original geschrieben von Lincal

Ich habe zum Glück eine kleine Wertstatt in der Nähe, die sich auf amerikanische Ford spezialisiert hat. Die arbeiten günstig und mit hoher Qualität; außerdem gab es noch kein Ersatzteil, das die nicht innerhalb von einem Tag beschafft hätten (keine Ahnung, wie die das machen).

Tach, mich würde sehr interessieren wo sich genau diese Werkstatt befindet!:)

Wäre cool wenn es zufällig in Hessen bzw. rund um Frankfurt irgendwo wäre :D

hallo,

dann schau mal hier nach, mein werkstatt-tipp im rhein-main gebiet:

http://www.hollmann.us/19,0,gm-profi-gmbh,index,0.html

alle US-Cars und für Ford gibt es eine extra-halle.

viel glück

JP

am 4. Dezember 2008 um 21:23

fahr auch nen mark VII ... und nun? grüße an dem einem aus dem lincoln forum, ich in der ander ... =;O)

am 5. Dezember 2008 um 7:19

Zitat:

Original geschrieben von funkbrothers

an dem einem aus dem lincoln forum, ich in der ander ... =;O)

Gruß zurück ;)

 

Hello Miteinander!

Ich fahre seit 1993 mit einen LSC, bis jetzt kein Problem.

Eimal hatte ich ein Thermogeber fehler für ca. 50 DM.

Ich fahre nur als zweitwagen damit, - bis heute 126 498 Km im Tacho.

Ich kann nur Empfählen, die Sicherheitsgefühl was ich von die LSC bekomme, kann ich von meine 7-er BMW nich bekommen, obwohl lieg er auch auf mein Hertz.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Lincoln Mark VII/Mark VIII