ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Lieferzeiten Panda als EU-Fahrzeug

Lieferzeiten Panda als EU-Fahrzeug

Themenstarteram 16. Juni 2007 um 14:01

Hallo,

ich habe mir am 22.03.2007 einen Panda 100HP als EU-Fahrzeug bei einem Händler in Arnsberg bestellt. Unverbindliches Lieferdatum war der 14.06.2007. Zunächst war ich begeistert, sehr freundlich und seriös. Letzte Woche schickte ich eine Mail an den EU-Händler, keine Antwort. Am 09.06.2007 rief ich beim EU-Händler an und fragte an, ob er schon was weiß, wann mein Fahrzeug kommt. Daraufhin sagte er mir, der Fiat-Händler in den Niederlanden (Bezugsquelle de EU-Händlers) habe Urlaub und er hat niemanden dort erreicht, er ruft mich zurück.

Eine Woche ist vergangen, kein Rückruf, habe beim EU-Händler in Arnsberg 2x angerufen und auf Band gesprochen, kein Rückruf. Heute am 16.06. rief ich nochmal an, da sagte man mir, daß der Händler in den Niederlanden (da wo der EU-Händler in Arnsberg seine Fahrzeuge bezieht), angeblich zahlungsunfähig sei und es könne sein, daß mein Fahrzeug schon irgendwo bei Fiat-Niederlande rumsteht. Er sagt mir angeblich die kommende Woche bescheid, nur glaube ich das schon nicht mehr.

Toll, dachte ich mir, vielleicht steht das Auto ja schon ein paar Wochen irgendwo in Holland rum, eigentlich wollte ich ein möglichst frisches Auto.

Sorry, aber scheinbar war oder ist mein erster Neuwagenkauf ein Reinfall, so wie ich die Sache sehe, denn ich habe mehrmals keinen Rückruf erhalten, dann widersprüchliche Aussagen, erst Urlaub, dann zahlungsunfähig (der Händler in den Niederlanden), schon seltsam.

Ich würde nichts sagen, wenn es heißt, es dauert noch vier Wochen, aber so weiß ich nicht wie ich dran bin.

Sollte ich dies Woche wieder keine Antwort erhalten, werde ich versuchen, vom Kaufvertrag zurückzutreten.

Wie ist das eigentlich bei einem Liefertermin, der unverbindlich ist, wie lange darf der überschritten werden?

Auf jeden Fall ist meine Freude getrübt.

Was mich noch interessieren würde, wie lange habt ihr auf eure Pandas gewartet, egal ob 100HP oder normale.

Grüße aus Unterfranken

mopedgoeger

Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 16. Juni 2007 um 17:13

Sorry, habe geschrieben, die Fa. in den Niederlanden, wäre zahlungsunfähig. Das ist falsch, es muß heißen, die haben Zahlungsschwierigkeiten. Wollte das noch im Text ändern, aber es geht nur bis zu einer halben Stunde danach.

Gruß

mopedgoeger

Hi mopedgoeger,

das ist ja wohl voll assi !

Habe meinen bei einem regulären Dealer bestellt, da der auch meine Harley in Zahlung genommen hat. Wollte auch erst so ´ne Euro-Holland-Geschichte starten, wegen der Kohle.

Na ja, bei mir meinte der Verkäufer ca. 6 Wochen evtl. ein bischen länger. Also machen wir mal 8 draus, aber dann sollte es passen.

Das ist der Service heutzutage, erst reissen sie sich den Allerwertesten auf bis Du unterschreibst und danach wirst Du nur noch geduldet, oder darfst auf den AB reden. Toll !!!

Drück Dir auf jeden Fall die Daumen

Es tut mir für dich Persönlich leid das du nun zwischen allen Stühlen Sitzt wegen deinem Auto.

Ich bin aber ehrlich gesagt auch kein Freund der EU-Neuwagen und Denke auch über den Tellerrand hinaus.

Klar hast du die selbe Garantie wie bei einem Deutschen Neuwagen aber kriegst du wenn du mal angenommen etwas Pech hast und einige Repararaturarbeiten an deinem Auto sind z.b. einen kostenlosen Leihwagen?? Nein!! Der Reparierende Händler wird zu Dir sagen wenn sie das wollen wenden sie sich doch an ihren Händler in Holland.

Was hast du gespart beim Panda?? Ich Denke mal mit etwas verhandlungsgeschick kaum mehr als 1000€ tut mir leid es so sagen zu müßen aber Geiz ist nicht immer Geil und spätestens wenns wo klemmt wirst du es immer bereuen nicht beim Händler um die Ecke gekauft zu haben .

@Truckbär

Dann müsste man sich ja nach jedem Umzug ein neues Auto kaufen, damit der Händler vor Ort gnädig bleibt.

Themenstarteram 16. Juni 2007 um 22:03

@truckbaer:

Das hat nix mit Geiz und Geil zu tun. So wie ich den Panda haben wollte, hätte er offiziell 15600 Euro gekostet. Ich sollte das Auto für 12100 Euro bekommen, das sind 3500 Euro und keine 1000 Euro. Wenn du so ein Verhandlungsgenie bist und den offiziellen Händler 3500 Euro runterhandelst, dann ist das klasse.

Ich habe lange überlegt, und mich für den Panda 100HP entschlossen, nach 20 Jahren Alfa. Die neuen Alfas sind alles so weichgespülte Dinger und viel zu teuer, zu schwer und zu anfällig, deshalb kam der Panda 100HP zur Wahl.

Ich fahre seit fast 28 Jahren Auto und es sollte mein erstes neues werden und da habe ich mich im Netz informiert und auch mit einem Bekannten von mir, der Fiat-Händler ist, mit dem habe ich mich kurzgeschlossen, wegen evtl. Garantiearbeiten usw.. Da bekomme ich genauso einen Ersatzwagen und meine Garantie, wie jeder andere Kunde auch. Nur, auch er konnte mir nicht einen ähnlichen Preis machen, sonst hätte ich sofort bei ihm gekauft. So habe ich den EU-Import gewählt, denn ich habe nichts zu verschenken und muß mein Geld (Hungerlohn) hart verdienen.

Gruß

mopedgoeger

Das ist schön für dich das du so selbstlose bekannte hast.

Aber ich glaube einfach mal das ich den 100Hp in deiner Ausstattung vom Vertragshändler zum Preis von ca 13500-13800 bekommen hätte und würde aber diesen bereits fahren und nicht irgendwo in Holland vermuten.

Pittiplatsch dein Argument geht am Thema vorbei da ich die letzten 44 Jahre genau um 3 Km verzogen bin wer zieht schon ständig um??

Auserdem wird der gewöhnliche Händler schon zw. einem Deutschen Fahrzeug oder einem Grauimportierten unterscheiden können und meist Reagieren sie nur bei eben diesen komisch .

Ich kenne jedenfalls einige und meist nicht Fiat-Fahrer die kein EU-Fahrzeug mehr kaufen würden.

Themenstarteram 17. Juni 2007 um 6:15

@Truckbaer:

13500-13800 ist aber auch ein gewaltiger Unterschied zu 12100, wenn du es genau wissen willst, zu dem Zeitpunkt als ich bestellt hab, hätte ich ihn für 13550 bekommen können mit Tageszulassung. So wäre er mir immer noch 1450 teurer gekommen und hätte noch einen Eintrag in den Papieren gehabt.

Wie gesagt, ich habe nix zu verschenken und für mich sind 1450 Euro eine Menge Geld, bei dem geringen Gehalt, daß ich habe. Wenn du es dir leisten kannst, in Ordnung, aber dann spar dir deinen Kommentar!

Ich werde jetzt diese Woche noch abwarten, es hieß zwar, unverbindlicher Liefertermin 14.06.2007, andererseits 10-14 Wochen, also habe ich noch knapp zwei Wochen. Noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben

Gruß

mopedgoeger

@truckbär

Ich bin vor einem Jahr umgezogen. In die Nähe von Pisa. Und der hiesige Mercedes-Smart-Händler behandelt meinen in Berlin erworbenen Smart vorzüglich. Schade, dass so etwas bei Fiat nicht möglich ist. Dann werde ich mir wohl keinen mehr kaufen können.

Pittiplatsch du vergleichst hier Äpfel mit Birnen...

Es ist wohl was anderes wenn ich zu einem Zeitpunkt wo ich in Amsterdam wohne mein Auto vom Händler in Amsterdam kaufe als wenn ich zu dem Zeitpunkt in München wohne.

Die die ich Kenne haben ihre erfahrungen übrigens nicht mit Fiatimporten gemacht sondern mit Japanischen Fahrzeugen und hatten im nachhinein immer mehr Ärger als die Ersparnis Wert war.

Dies waren z.b lange Wartezeiten bei Garantiearbeiten und eben horrende Preise für Ersatzwagen während der Zeit.

Aber es zwingt dich niemand deinen "Joghurtbecher" gegen ein Auto zu tauschen.

Hallo,

ich hab mir das damals auch überlegt, ob ich meinen als EU-Improt kaufe oder nicht. Effektiv hätte ich dabei 5-600 Euro sparen können. Nicht daß ich das nicht für Geld hielte, aber das war es mir trotzdem nicht Wert. Ich hab dann beim Händler direkt um die Ecke gekauft, der mir im weitem Umkreis auch das beste "deutsche" Angebot gemacht hat.

Ich stehe einem Import auch nicht generell ablehnend gegenüber, aber das muß sich dann schon richtig lohnen. Für o.a. Differenz wollte ich eventuell später folgende Nachteile nicht in Kauf nehmen.

Gruß

Alf

Zitat:

Original geschrieben von Truckbaer

Es tut mir für dich Persönlich leid das du nun zwischen allen Stühlen Sitzt wegen deinem Auto.

Ich bin aber ehrlich gesagt auch kein Freund der EU-Neuwagen und Denke auch über den Tellerrand hinaus.

Klar hast du die selbe Garantie wie bei einem Deutschen Neuwagen aber kriegst du wenn du mal angenommen etwas Pech hast und einige Repararaturarbeiten an deinem Auto sind z.b. einen kostenlosen Leihwagen?? Nein!! Der Reparierende Händler wird zu Dir sagen wenn sie das wollen wenden sie sich doch an ihren Händler in Holland.

Was hast du gespart beim Panda?? Ich Denke mal mit etwas verhandlungsgeschick kaum mehr als 1000€ tut mir leid es so sagen zu müßen aber Geiz ist nicht immer Geil und spätestens wenns wo klemmt wirst du es immer bereuen nicht beim Händler um die Ecke gekauft zu haben .

Wie witzig ist das denn ?

Ich habe meinen Croma (Listenpreis ca. € 40.000) bei einem regulären FIAT-Händler gekauft und hatte jetzt 9 Tage Wertkstattaufenthalt innerhalb der Garantiezeit. Das mit dem kostenlosen Leihwagen kannst Du Dir auch in diesem Fall von der Liste streichen - steht auch so in den Vertragsbedingungen der "Assistance" (Mobilitätsgarantie), nämlich Esatzfahrzeug für 4 Tage zu max. 52 €/Tag aber auch nur, wenn Du nicht mehr weiter fahren kannst. Bringst Du das Auto aus eigener Kraft zur Werkstatt gibt es gar nichts!

Das ist total bescheuert und nicht mit den Serviceleistungen bei meinem früheren SAABs zu vergleichen, da bekam ich immer kostenlos einen gleich- oder höherwertigen SAAB, egal wie lange die Reparatur dauerte.

Nun ja, nach den bisherigen Erfahrungen mit den CROMA wird FIAT sowieso die zweite Automarke nach MAZDA, welche in unserer Familie nie wieder ins Haus kommt.

Gruß,

Markus

so lange in dem Kaufvertrag kein fester Liefertermin zugesagt ist, ist er auch nicht so einfach zu kündigen.

In deinem Fall würde ich erst einmal deinen Händler unter Zugzwang setzen. Und zwar musst du ihm einen realistischen Liefertermin vorgeben, da du ansonsten vom Kauf zurücktrittst.

italo

Zitat:

Original geschrieben von Truckbaer

Pittiplatsch du vergleichst hier Äpfel mit Birnen...

Es ist wohl was anderes wenn ich zu einem Zeitpunkt wo ich in Amsterdam wohne mein Auto vom Händler in Amsterdam kaufe als wenn ich zu dem Zeitpunkt in München wohne.

Und wenn ein Münchner sein Auto in Nürnberg kauft? Auch wieder ein Apfel-Birnen-Vergleich? Wir haben einen europäischen Binnenmarkt und warum sollen dessen Vorteile nur von der Wirtschaft genutzt werden? Ich verstehe ja, wenn einer zu faul oder bequem ist und nur vor Ort kauft, aber deine Schadenfreude* gegenüber dem Threadersteller ist vollkommen unangebracht. Auch in Deutschland geraten Händler in Zahlungsschwierigkeiten und deren Kunden bekommen Probleme. Bitte schau doch mal über deinen 44 Jahre alten Tellerrand hinaus.

*Ich weiß, du hast ihm dein Mitleid ausgesprochen, aber das ist doch sehr geheuchelt. Du freust dich sicher unbändig darüber, vermeintlich Recht zu haben.

Weshalb solte ich mich deswegen freuen???

Ich gehe halt beim Autokauf eher Konservativ vor was heißt da wo ich Reparieren lass kauf ich auch und bin damit immer bestens gefahren.

Ich kann mir nicht erlauben z.b. eine Woche ohne Auto zu sein wenn mal was größeres ist und schätze es daher ohne wenn und aber Mobil zu sein was mir von meinem Händler immer Garantiert wurde.

Ich habe auch nichts zu verschenken aber meine Persönliche Meinung und Erfahrung ist nunmal das was mann beim EU-Import spart an Ärger und Kosten irgendwo wieder draufzahlt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Lieferzeiten Panda als EU-Fahrzeug