ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Lichtmaschine defekt - neu oder gebraucht?

Lichtmaschine defekt - neu oder gebraucht?

Themenstarteram 26. Januar 2013 um 16:58

Hallo,

leider konnte ich heute mein Auto nicht fahren. Nach 14-Tagen Standzeit ging es zwar an, aber während ich unter laufender Heizung das Auto vom Schnee befreitet ging das Auto aus. Ein erneutes Anlassen war nicht möglich.

Der daraufhin gerufene gelbe Engel analysierte, dass es sich wohl um eine defekte Lichtmaschine handelt. Er hat diese zwar mit einem Hammer reaktiviert, aber dazu geraten möglichst schnell eine Werkstatt aufzusuchen.

Da ich neu in Darmstadt bin, stellt sich mir die Frage, wo ich dies am besten erledige.

Er hat mir dazu eine Adresse (Elmo Elektrik) gegeben, welche Lichtmaschinen aufbereitet. ( Kostenpunkt für Ein- und Ausbaut und Aufbereitung, knapp 80 Euro). In einer Seat-Werkstatt zahlt man nach seiner Angabe bis zu 500 Euro für eine neue Maschine.

Es handelt sich bei dem Auto um einen Seat Ibiza 1.4 (BJ 2007).

Bisher habe ich nur Erfahrungen (Scheinwerferbirne wechseln) mit einem Bosch-Service in Pfungstadt gemacht.

An der Tatsache, dass ich selbst eine Birne wechseln lassen, lässt sich sicherlich auch mein Kenntnisstand bzw. das Vertrauen in die eigenen Auto-Fähigkeiten ablesen.

Über einen Rat wäre ich sehr dankbar. Neu oder gebraucht? Elmo oder was anderes?

Gruß´

Barracuda317

Beste Antwort im Thema

Geh zu Elmo geb ihm die 80 Muecken und zieh zufrieden von Dannen...

Gruss, Pete

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Ist vielleicht deine Ladekontrolllampe durchgebrannt? :D

Themenstarteram 29. Januar 2013 um 13:41

Zitat:

Original geschrieben von Hacki81

Ist vielleicht deine Ladekontrolllampe durchgebrannt? :D

Ich kann es nicht ausschließen, aber sollte man das nicht irgendwie merken? Während der Fahrt hat nur die Airbagkontrollleuchte geleuchtet

Die Ladekontrolllampe leuchtet wenn der Motor steht oder die Lima nicht lädt. Wenn da garnix leuchtet, kannst du davon ausgehen, dass das ding durchgebrannt ist. Ich weiss jetzt nicht, ob das bei nem 2007er auto anders gelöst ist .. bei älteren Fahrzeugen ist die Ladekontrolllampe aber direkt mit der Lima verbunden und versorgt sie mit dem Erregerstrom. Lampe tot = keine erregung.

Würd ich mal prüfen..... Man sollte zwar meinen dass das der ADAC mensch sowie der elektrik-experte kontrolliert haben, aber man weiss ja nie ...

Gruß

Ja, wenn man die Zündung an macht geht eigentlich die Batterieleuchte an, sobald der Motor läuft aus ;)

Themenstarteram 29. Januar 2013 um 13:50

Zitat:

Original geschrieben von Hacki81

Die Ladekontrolllampe leuchtet wenn der Motor steht oder die Lima nicht lädt. Wenn da garnix leuchtet, kannst du davon ausgehen, dass das ding durchgebrannt ist. Ich weiss jetzt nicht, ob das bei nem 2007er auto anders gelöst ist .. bei älteren Fahrzeugen ist die Ladekontrolllampe aber direkt mit der Lima verbunden und versorgt sie mit dem Erregerstrom. Lampe tot = keine erregung.

Würd ich mal prüfen..... Man sollte zwar meinen dass das der ADAC mensch sowie der elektrik-experte kontrolliert haben, aber man weiss ja nie ...

Gruß

Von der Kontrollleuchte hat der Elektrik-Experte kurz geredet, ich werde um 16 Uhr mal dort vorbeischauen und mich vor Ort mit ihm unterhalten.

Was aber ist dann genau am Samstag passiert, als der ADAC-Mann auf die Lichtmaschine geschlagen hat. Wurde sie durch den Hammerschlag erregt?

Nochmal für ein wenig Allgemeinbildung für die Zukunft:

Aus "Batteriekontrolleuchte aus, wenn der Motor aus ist" folgt, "Lichtmaschine wird nicht erregt, und die Batterie dementsprechend nicht geladen".

Zitat:

Wurde sie durch den Hammerschlag erregt?

Gut, daran habe ich nicht gedacht - eventuell ist auch einfach die Erregerleitung an der lima korrodiert oder locker, und der Schlag hat kurz Kontakt hergestellt...

Zitat:

Aus "Batteriekontrolleuchte aus, wenn der Motor aus ist" folgt, "Lichtmaschine wird nicht erregt, und die Batterie dementsprechend nicht geladen".

Quasi, ja - denn dann ist die irgendwo der Stromkreis unterbrochen. Es gibt auch Limas die sich selbst erregen, wenn man den Motor mal auf 3000, 4000 Umdrehungen hochdreht, aber darauf kann man sich auch nicht verlassen. Hat das auto eigentlich keine Spannungsanzeige im KI oder irgendwo in einem untermenü vom BC?

So muss es sein:

Zündung aus Lampe aus

Zündung an Lampe an

Motor läuft lampe aus.

Die Kontrolllampe zeigt dir in den meisten Fällen nichts an wenn die Lima nicht läd oder defekt ist.

Bopp19

Zitat:

Original geschrieben von Hacki81

Zitat:

Wurde sie durch den Hammerschlag erregt?

Gut, daran habe ich nicht gedacht - eventuell ist auch einfach die Erregerleitung an der lima korrodiert oder locker, und der Schlag hat kurz Kontakt hergestellt...

Zitat:

Original geschrieben von Hacki81

Zitat:

Aus "Batteriekontrolleuchte aus, wenn der Motor aus ist" folgt, "Lichtmaschine wird nicht erregt, und die Batterie dementsprechend nicht geladen".

Quasi, ja - denn dann ist die irgendwo der Stromkreis unterbrochen. Es gibt auch Limas die sich selbst erregen, wenn man den Motor mal auf 3000, 4000 Umdrehungen hochdreht, aber darauf kann man sich auch nicht verlassen. Hat das auto eigentlich keine Spannungsanzeige im KI oder irgendwo in einem untermenü vom BC?

Eine LIMA, die sich selbst erregt ???

Für die Erregerspannnung (V) ist der Regler zuständig, in Abhängigkeit von der Motordrehzahl, der die Läuferwicklung (Erregerkreis) über die Kohlebürsten und Schleifringe nach Masse eine Spannung abgibt und so dafür sorgt, dass keine Über- und Unterspannung an die Batteriepole und somit an das Bordnetz abgegeben wird.

 

Wenn keine Erregerspannung vorhanden ist, wird von der LIMA auch keine Spannung erzeugt, egal was gerade an Drehzahl vorhanden ist. In der LIMA befindet sich kein Dauermagnet.

 

Ob sich eine PKW Drehstromlima selbsterregt kann man mit ja oder Nein Beantworten.

Auch bei einer "Gleichstromlima sind keine Dauermagneten vorhanden (Lichtmagnetzünder mal ausgenommen) und sie erregt sich trotzdem.

Bei wenig gelaufenen Limas ist die Permanenz recht gering.

Hier erfolgt im Regelfall keine Selbsterregung.

Bei Limas mit hoher Betriebsstundenzahl ist eine Selbsterregung bei hohen Drehzahlen nicht ungewöhnlich.(Angelagerte Permanenz).

Warum Drehstromlimas eine extra Vorerregung brauchen ist an ganz anderer Stelle zu suchen.

Bopp19

Zitat:

:eek:

Original geschrieben von barracuda31

Zitat:

Grußn.

Was aber ist dann genau am Samstag passiert, als der ADAC-Mann auf die Lichtmaschine geschlagen hat. Wurde sie durch den Hammerschlag erregt ?

 

Nochmal für ein wenig Allgemeinbildung für die Zukunft:

 

Aus "Batteriekontrolleuchte aus, wenn der Motor aus ist" folgt, "Lichtmaschine wird nicht erregt, und die Batterie dementsprechend nicht geladen".

Ich lese hier immer soviel von  erregt . Bin ich hier im Sexualkundeunterricht ?  :confused:  :eek:

Zitat:

Original geschrieben von barracuda317

Was aber ist dann genau am Samstag passiert, als der ADAC-Mann auf die Lichtmaschine geschlagen hat. Wurde sie durch den Hammerschlag erregt?

Wie schon geschrieben wurde, die abgewetzten Bürsten haben sich durch den Schlag noch etwas gestreckt. Dasselbe wird bei oder nach dem Ausbau passiert sein, als die Lima dann plötzlich beim Messen scheinbar wieder mal funktionierte.

Das Spielchen kann man nun noch ein paarmal wiederholen oder gleich die Bürsten austauschen lassen.

Themenstarteram 29. Januar 2013 um 19:06

Sooo, ich habe das Auto nun in die nächste Werkstatt gebracht und dort wurde mir bescheinigt, dass eine (tatsächlich) nicht leuchtende Batteriekontrollleuchte vermutlich für das Problem verantwortlich ist. Man wird sich das Auto morgen ansehen und mir Bescheid geben.

Elmo-Elektrik, welche ich mit dem Prüfen der Lichtmaschine beauftragt habe, hat nach eigener Angabe die Lichtmaschine untersucht und kein Problem festgestellt, was auch nach deren Aussage anzunehmen ist, da eigentlich eine Lichtmaschine nach 38tkm nicht kaputt oder abgenutzt sein sollte. Hingegen wurde auch da die Batteriekontrolleuchte als mögliche Ursache ausgemacht. Da die Firma jedoch nur auf Lichtmaschinenen spezialisiert ist, kann keine weitere Reperatur vorgenommen werden.

Für den Test bei Elmo-Elektrik musste ich auch nichts bezahlen, was ich schonmal einen netten Zug fand.

Ich hoffe nun, dass die Werkstatt den Fehler findet und ich das Auto bis Freitag wieder fahren kann.

Dennoch an dieser Stelle schonmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Es hat mi geholfen eine Ahnung zu haben, worum es hier geht und die hoffentlich richtigen Schlüsse zu ziehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Lichtmaschine defekt - neu oder gebraucht?