ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Lichtmaschine - Batterie läd nicht

Lichtmaschine - Batterie läd nicht

Themenstarteram 15. Januar 2015 um 20:18

Hallo ins Forum,

ich bin relativer Laie und habe ein Problem mit einem Stapler an dem

die Batterie nicht geladen wird.

Ich habe die Lichtmaschine, die Regelung (ist extern) und die Batterie getauscht.

Leider leuchtet die Batterieleuchte immer noch und die Batterie wird auch nicht

geladen.

Die Lichtmaschine und der Regler sind Baugleich zur den alten Teilen und die

Belegung der Kabel (zumindest die Farbcodierung) der Stecker ist gleich.

Hat jemand einen Tipp wie ich den Fehler finden kann oder welche Ursache

vorliegen könnte.

Da ein Stapler leider nicht einfach in die Werkstatt gefahren werden kann würde ich

mich über jeden Tipp freuen.

Wäre es z.B. möglich das die Polung am Regler verkehrt ist ?

Oder könnt ein einfacher "Kabelbruch" die Ursache sein.

Da der Stapler schon älter ist, kann es an irgend einer "Elektronik" nicht liegen -

da keine vorhanden ist.

Ich freue mich über eine Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

Gforce

Beste Antwort im Thema

Hallo

@energievomland

es wird hier langsam Verwirrung gestiftet. Es ist aber nicht so kompliziert.

Eine Gleichstromlichtmaschine muss richtig polarisiert werden, da die

Fahrzeugmasse + oder- sein kann.

Habe eine Anleitung angehängt. Ist in good old english aber nicht so schwer zu verstehen.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Still, Cat, oder was für ein Stabler?

Du solltest schon ein paar Daten zu deinem Hubgerät preisgeben.

Dann können dir die Leute hier auch besser helfen. ;)

Themenstarteram 15. Januar 2015 um 20:27

Hallo,

es ist ein älterer Nissan Stapler mit einem Datsun H15 oder J16 Motor. Kann ich leider

nicht genau sagen. Der Stapler läuft mit einer Gasanlage.

Bj. dürfte ca. 88 sein. Bezeichnung ist NF 02

Gruß Gforce

Da ist ggf die Masseverbindung (Batterie - Karosse - Motor) oder auch die Kabelanschlüsse Pluskabel korridiert bzw vergammelt und bietet einen zu hohen Übergangswiderstand ??

Wurde nach dem Einbau der neuen Teile der Motor ohne Batterieanschluß laufen gelassen ?

Wurden Arbeiten mit Elektroschweißgerät am Stapler ohne abklemmen der Batterie durchgeführt ?

Zitat:

@Energievomland schrieb am 15. Januar 2015 um 20:18:32 Uhr:

 

Ich habe die Lichtmaschine, die Regelung (ist extern) und die Batterie getauscht.

Leider leuchtet die Batterieleuchte immer noch und die Batterie wird auch nicht

geladen.

Die Lichtmaschine und der Regler sind Baugleich zur den alten Teilen und die

Belegung der Kabel (zumindest die Farbcodierung) der Stecker ist gleich.

 

Gforce

Hallo was ises nu wirklich??

Lichtmaschine? Alternator?

Ne Lichtmaschine mit ext. Regler muss einmal erregt werden.

Gruss

Hi Gforce.

Wenn es eine Gleichstrom Lichtmaschine ist - ich gehe mal davon aus - dann soll sie nach einer Reparatur polarisiert werden. Das heißt, sie muss kurz als Motor laufen.

Dazu gehst du so vor:

Den Keilriemen von der LM abnehmen, von Klemme D+ und DF die Kabel abnehmen. Lichtmaschine bleibt mit Masse verbunden. Ein externes Kabel mit dem Pluspol der Batterie verbinden und das andere Ende kurz (~ 3 sek.)an die Klemme F der LM halten. Danach alles wieder wie gehabt anklemmen und den Keilriemen montieren.

mfg eachi

Zitat:

@eachi schrieb am 17. Januar 2015 um 15:56:13 Uhr:

Hi Gforce.

Wenn es eine Gleichstrom Lichtmaschine ist - ich gehe mal davon aus - dann muss sie nach einer Reparatur polarisiert werden. Das heißt, sie muss kurz als Motor laufen.

Dazu gehst du so vor:

Den Keilriemen von der LM abnehmen, von Klemme D+ und DF die Kabel abnehmen. Lichtmaschine bleibt mit Masse verbunden. Ein externes Kabel mit dem Pluspol der Batterie verbinden und das andere Ende kurz (~ 3 sek.)an die Klemme F der LM halten. Danach alles wieder wie gehabt anklemmen und den Keilriemen montieren.

mfg eachi

So ein Schwachsinn habe ich bisher noch nicht gehöhrt.

Zur Info, ich habe seiner Zeit etwa 100 Gleichstrom LIMAs überholt, aber niemals nach der Überholung als Gleichstrom Motor verwendet.

Richtig ist, nach der Überholung wurde die LIMA auf dem Prüfstand (mit regelbaren Antrieb) auf Funktion getestet und sie hat immer funktioniert.

@Corsadiesel schrieb am 17. Januar 2015 um 16:05:57 Uhr:

Zitat:

 

 

So ein Schwachsinn habe ich bisher noch nicht gehöhrt.

Zur Info, ich habe seiner Zeit etwa 100 Gleichstrom LIMAs überholt, aber niemals nach der Überholung als Gleichstrom Motor verwendet.

Richtig ist, nach der Überholung wurde die LIMA auf dem Prüfstand (mit regelbaren Antrieb) auf Funktion getestet und sie hat immer funktioniert.

Wenn du meinst ... :cool:

Nee, dass weiß ich.

eachi hat aber Recht. Ich wusste jetzt nicht, wann das zutrifft - ob externer Regler und/oder Gleichstrom -, aber manche Limas müssen erst erregt werden, damit was passiert.

mfg

Nicht bei den Gleichstrom LIMAs aus den 60er.

Am Anfang waren die Regler der Drehstrom LIMAs auch extern (ab Ende der 60er).

Erst Anfang bis Mitte der 70er wurde der Regler mit Inhalt von konventinellen Halbleitern in der LIMA verbaut.

Das ist mein Kenntnisstand.

Hallo

@energievomland

es wird hier langsam Verwirrung gestiftet. Es ist aber nicht so kompliziert.

Eine Gleichstromlichtmaschine muss richtig polarisiert werden, da die

Fahrzeugmasse + oder- sein kann.

Habe eine Anleitung angehängt. Ist in good old english aber nicht so schwer zu verstehen.

Zitat:

 

Hallo

@energievomland

es wird hier langsam Verwirrung gestiftet. Es ist aber nicht so kompliziert.

Eine Gleichstromlichtmaschine muss richtig polarisiert werden, da die

Fahrzeugmasse + oder- sein kann.

Hi.

Wieso Verwirrung?

Ich habe nichts anderes geschrieben. :rolleyes:

Wenn jemand das anders sieht, und es als Schwachsinn abtut ... meinetwegen. :p

mfg eachi

Themenstarteram 18. Januar 2015 um 16:34

Hallo zusammen,

vielen Dank für die vielen Rückmeldungen.

Ich scheine den Fehler gefunden zu haben.

Die Steckerbelegung ist bei B+ und dem Kabel vom Zündschloß vertauscht.

Trotz gleicher Farbkodierung der Leitungen.

Ich habe jetzt die beiden Kabel getauscht und jetzt läd die Lima die Batterie

wieder.

Leider glimt jetzt die Ladekontrollleuchte noch schwach.

Welchen Grund hat dies ?

Liegt es nur an "schlechten" Kabeln oder ist die Ladespannung der Lima

aus irgendwelchen Gründen noch zu niedrig ?

Muß, trotz der augenscheinlichen Funktion die Lima doch noch polarisieren ?

Mit freundlichen Grüßen

Gforce

Also doch kein Testlauf als Gleichstrommotor nötig, wie ich bereits geschrieben hatte.

Ggf ist das damals in England nötig gewesen, um die richtige polarität der englichen Autos damals zu gewährleisten, da diese den Plusanschluß auf der Karosse hatten (wie z.B. der orginal Mini).

Ich kann mich nicht erinnern, dass nach einer Überholung einer Gleichstrom LIMA eine derartige Handhabung gemacht wurde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Lichtmaschine - Batterie läd nicht