ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Leistungssteigerung durch BMW Turbo?!

Leistungssteigerung durch BMW Turbo?!

Opel Omega B
Themenstarteram 7. Juni 2019 um 16:17

Hey!

Ich bin zwar noch 16, aber seitdem ich eine Zeichnung eines Drift-Omegas gesehne habe, habe ich mich bis über beide Ohren in Omegas verliebt!

Wir haben einen 2.5dti in der Familie, der gammelt aber nur herum..

Da man zum driften ja leistung benötigt, habe ich ein wenig überlegt wie man diese erreichen könnte.

Tausende euros in einen neuen Motor will ich nicht investieren, macht für mich keinen Sinn. Ich weiß, dass es BMW mit 3.0Diesel gibt, sind ja praktisch die gleichen Motoren sind.

Nun zu meiner Frage: Kann man einen größeren Turbo in den Omega einbauen? (Abgesehen von der sowieso knappen thermik)

Geht vielleicht soger der 3.5 Turbo?

Auspuffanlage sollte dann eine straightpipe werden. Kühler natürlich auch neu.

Lohnt sich das als Spaßprojekt und kann man das mit basic wissen herausfinden?

Beste Antwort im Thema

Ich hab vor Jahren meinem 2.5 DTI einen größeren Lader verpasst, untenrum war der aber nie mehr so agil, auch da die Automatik halt nicht mal eben die Drehzahlen höher halten kann wie man es bei einem manuellen Getriebe könnte. Der große Lader half nur bei der Nennleistung obenraus noch etwas.

Hier hab ich damals was zu geschrieben:

https://www.motor-talk.de/.../...2556v-update-08-05-2016-t5607655.html

Beim Dieselmotor ist Kraftstoff der Taktgeber, mehr Luft bringt keine Leistung wenn ich nicht auch an der Kraftstoffmenge drehe. Ob ich 2 oder 2,5 Bar Ladedruck bei gleicher Kraftstoffmenge fahre, macht daher nichts aus, außer dass bei zu viel Ladedruck der höhere Abgasgegendruck die Leistung mindert. Wenn ich aber die Kraftstoffmenge erhöhe und dazu SINNVOLL den Ladedruck mit anhebe.. da geht die Luzi ab. ;)

Beim 2.5 DTI ist der Serienlader das letzte was an seine Grenze kommt, vorher kommen die Injektoren. Man könnte z.B. meine Stufe 3 mit 480 Nm / 211 PS (Infos hier: https://edc15.de/fahrzeuge/omega-b-m57) nehmen und diese etwas modifizieren für den Driftbetrieb wo es auf direktes Ansprechen ankommt. D.h. z.B. Luftmassenmesser raus oder zumindest alle Kennfelder die einen gewissen Verzug zwischen Gaspedal-Befehl und dem Einsetzen der Leistung im Wege stehen.

Bei einer Abstimmung für ein Speedboot (Infos hier: https://www.facebook.com/edc15/posts/798279390556132) habe ich das mal gemacht, abgestimmt wurde das ganze im Fahrzeug, der Motor hing danach echt wie ein Gott am Gaspedal. Nachteil, er rußt beim aufs Gas steigen kurz da er eben sofort Kraftstoff freigibt wie man es per Gaspedal anfordert ohne auf Luftmasse / Ladedruck zu warten.

Wenn man den 2,4 Bar Ladedrucksensor und 1500 Bar Raildrucksensor noch durch andere ersetzt (3 Bar Ladedruck + 1800 Bar Raildruck), könnte man den 2.5 DTI sogar bis auf 250 PS bringen. Für's Driften ist aber vor allem das Drehmoment wichtig, da reichen ~ 500 Nm problemlos um auch im Trockenen mit Sperre an der Ampel zwei fette Streifen auf den Asphalt zu zaubern. Eine Sperre wäre natürlich fürs driften besser geeignet, man kann das Heck einfacher im Drift halten. Geht aber natürlich auch ohne.

Die Frage wäre was du für ein Getriebe hast, Handschalter oder Automatik? Die Handschalter sind in der Regel bei ~ 420 Nm am Limit der Kupplung, beim AT hab ich auch Kunden mit 550 Nm (Infos hier: https://www.facebook.com/edc15/posts/604191473298259) mit 3-Liter Umbau wie ich ihn auch selbst fahre. Mehr als 550 Nm würde ich der Automatik auch nicht unbedingt zumuten wollen, zumindest nicht für ständige Gewaltstarts aus dem Stand.

Für das Handschaltgetriebe gibt es verstärkte Kupplungen, dann sind dort auch 500 Nm machbar, die Frage ist nur wie lange das R30 es dann aushält. Hab zwar auch einige Kunden mit 3 Liter Umbau und Handschalter, die bewegen sich aber alle im Bereich bis ~ 430 Nm.

Gruß, Thomas

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten
Themenstarteram 7. Juni 2019 um 16:21

Da kann man die Zeichnung finden:

https://www.pinterest.com/pin/466755948857690453/

Ein Diesel ist für das Driften schlecht geeignet.

ein Benziner dreht schneller in der Drehzahl hoch,bringt die höhere Motordrehzahl und

Reagiert dadurch besser auf den Gasfuss des Fahrers!

man will ja sofort eine Änderung der Fahrtrichtung und nicht erst nach der halben oder einer Sekunde,

Gedenkzeit damit die Fahrtrichtung geändert wird.

Außerdem muss das Diff eine sehr kurze Übersetzung bekommen ,eine lange wie beim Diesel Diff ist da kontraproduktiv.

natürlich kann man den Motor gegen einen BMW V8 Benziner z.B.M60 ohne Wegfahrsperre austauschen+Diff vom BMW.

der Motor benötigt ja nur dann Plus und Minus zu laufen!

das diesjährige Siegerfahrzeug beim Opeltreffen in Oschersleben bei der Opel Drift Challenge ist ein weißer Senator B und stammt aus einem Ortsteil hier von der "Opel-Jugend" hier.

Erster Motorstart vor vielen Jahren,nach Einbau.

https://m.youtube.com/watch?v=4i-4Sgk6j_Y ,schlechter Ton,Handy halt!

https://m.youtube.com/watch?v=oWg9E85mWlc

https://m.youtube.com/watch?v=NsIE43J7iLs

https://m.youtube.com/watch?v=7rYYgCX4c98

Ich hab vor Jahren meinem 2.5 DTI einen größeren Lader verpasst, untenrum war der aber nie mehr so agil, auch da die Automatik halt nicht mal eben die Drehzahlen höher halten kann wie man es bei einem manuellen Getriebe könnte. Der große Lader half nur bei der Nennleistung obenraus noch etwas.

Hier hab ich damals was zu geschrieben:

https://www.motor-talk.de/.../...2556v-update-08-05-2016-t5607655.html

Beim Dieselmotor ist Kraftstoff der Taktgeber, mehr Luft bringt keine Leistung wenn ich nicht auch an der Kraftstoffmenge drehe. Ob ich 2 oder 2,5 Bar Ladedruck bei gleicher Kraftstoffmenge fahre, macht daher nichts aus, außer dass bei zu viel Ladedruck der höhere Abgasgegendruck die Leistung mindert. Wenn ich aber die Kraftstoffmenge erhöhe und dazu SINNVOLL den Ladedruck mit anhebe.. da geht die Luzi ab. ;)

Beim 2.5 DTI ist der Serienlader das letzte was an seine Grenze kommt, vorher kommen die Injektoren. Man könnte z.B. meine Stufe 3 mit 480 Nm / 211 PS (Infos hier: https://edc15.de/fahrzeuge/omega-b-m57) nehmen und diese etwas modifizieren für den Driftbetrieb wo es auf direktes Ansprechen ankommt. D.h. z.B. Luftmassenmesser raus oder zumindest alle Kennfelder die einen gewissen Verzug zwischen Gaspedal-Befehl und dem Einsetzen der Leistung im Wege stehen.

Bei einer Abstimmung für ein Speedboot (Infos hier: https://www.facebook.com/edc15/posts/798279390556132) habe ich das mal gemacht, abgestimmt wurde das ganze im Fahrzeug, der Motor hing danach echt wie ein Gott am Gaspedal. Nachteil, er rußt beim aufs Gas steigen kurz da er eben sofort Kraftstoff freigibt wie man es per Gaspedal anfordert ohne auf Luftmasse / Ladedruck zu warten.

Wenn man den 2,4 Bar Ladedrucksensor und 1500 Bar Raildrucksensor noch durch andere ersetzt (3 Bar Ladedruck + 1800 Bar Raildruck), könnte man den 2.5 DTI sogar bis auf 250 PS bringen. Für's Driften ist aber vor allem das Drehmoment wichtig, da reichen ~ 500 Nm problemlos um auch im Trockenen mit Sperre an der Ampel zwei fette Streifen auf den Asphalt zu zaubern. Eine Sperre wäre natürlich fürs driften besser geeignet, man kann das Heck einfacher im Drift halten. Geht aber natürlich auch ohne.

Die Frage wäre was du für ein Getriebe hast, Handschalter oder Automatik? Die Handschalter sind in der Regel bei ~ 420 Nm am Limit der Kupplung, beim AT hab ich auch Kunden mit 550 Nm (Infos hier: https://www.facebook.com/edc15/posts/604191473298259) mit 3-Liter Umbau wie ich ihn auch selbst fahre. Mehr als 550 Nm würde ich der Automatik auch nicht unbedingt zumuten wollen, zumindest nicht für ständige Gewaltstarts aus dem Stand.

Für das Handschaltgetriebe gibt es verstärkte Kupplungen, dann sind dort auch 500 Nm machbar, die Frage ist nur wie lange das R30 es dann aushält. Hab zwar auch einige Kunden mit 3 Liter Umbau und Handschalter, die bewegen sich aber alle im Bereich bis ~ 430 Nm.

Gruß, Thomas

Themenstarteram 7. Juni 2019 um 21:56

Danke für die sehr ausführliche Antwort!

Der Omega hat den Handschalter, wahrscheinlich müsste ich dann wirklich die stärkere Kupplung verbauen!

Meiner hat fast 400.000 runter, fährt aber noch perfekt, Turbo ist neu. Ich weiß nicht wieso, aber ich hänge an meiner Oma :)

 

Du hast dir da mal richtig Gedanken drum gemacht, freut mich, dass ich nicht der einzige mit verrückten Ideen bin :D

Bis ich das alles umsetzen werde, vergehen bestimmt ein paar Jährchen, ändern wird sich mein plan aber definitiv nicht! Muss ja schließlich erst bisschen Geld verdienen ;D Vielleicht sogar einen neuen Omme, meiner hat eine gefühlte Mindestausstattung...

Wie sieht es dann eigentlich mit der Thermik aus? Zumindest den LLK sollte man doch wechseln für mehr Leistung, oder?

 

Hast du Erfahrungen mit dem Dieselverbrauch, wenn ja, um wie viel steigt er beim moderaten fahren?

ich habe mir gerade deinen YouTube Kanal angeguckt, der Ampelstart ist ja unglaublich. Habe da mal im Kopf mitgezählt, bin auf ca. 7sek 0-100 gekommen!!!! Ach ja, die 130000 hast du schön mit dem kleinem KM Zähler abgestimmt!

 

Danke!

Jan

Moin Jan,

Thema Thermik, ob du es glaubst oder nicht, der 280 PS Kunde fährt auch noch mit Serien-LLK herum. Natürlich hat man da im Sommer ab 25 Grad spürbaren Leistungsverlust, dieser ist aber nicht so groß wie beim Turbo-Benziner. Letzterer braucht ein korrektes Gemisch dass er sauber verbrennt. Beim Diesel spielt das keine so große Rolle. Solange einigermaßen genug Luft / Sauerstoff da ist, verbrennt der.

Ob der nun bei Volllast mit AFR15 und großer Wolke fährt oder mit AFR18 und nur leichtem Ruß macht in der Leistung kaum etwas aus. Deshalb ist der LLK auch so mit das letzte was ich tauschen würde.

Beim Einsatzgebiet Driften würde ich den Lüfter, welcher den LLK kühlt, händisch vom Innenraum aus schaltbar machen. Dieser läuft regulär nur bei laufender Klimaanlage und / oder Stufe 2 der E-Lüfter (welche erst bei 105 Grad Wassertemp zuschaltet). Fahrtwind gibt es ja beim driften eher wenig, das würde definitiv helfen konstant Frischluft durch den LLK zu drücken. Der Lüfter macht nämlich ordentlich Bumms!

https://youtu.be/jMKGuPN2FhM

Außerdem bietet es sich auch an den Thermoschalter der E-Lüfter zu tauschen damit die E-Lüfter früher zuschalten und die Wassertemp schon früher abfangen: https://www.motor-talk.de/.../...pel-omega-b-3-0-dti-24v-t6158700.html (Punkt 2).

Was den Verbrauch betrifft, bei normaler Fahrweise wird dieser SINKEN um bis zu 0,5 Liter. Davon kommen 0,2 bis 0,3 Liter vom deaktivierten AGR (Infos hier: https://edc15.de/faq/agr), der Rest von auf die neue Situation angepasste Einspritzbeginn- und Ladedruckkennfelder.

Da man im Alltag aber öfters mal voll drauflatscht, einfach weil es Spaß macht (und wo in den Moment natürlich mehr Kraftstoff verbrannt wird), pendelt es sich zumindest in der ersten Zeit bei plus minus 0 ein. Ist der erste Beschleunigungs-Rausch weg und man fährt wieder zivilisierter, macht sich dann der leichte Minderverbrauch bemerkbar. :)

Kannst dir hier ja mal ein paar Bewertungen durchlesen: https://edc15.de/kundenbewertungen

Das mit dem synchronen Kilometerstand mag ich einfach und jeder, der das Teil einfach nullt, wird standrechtlich erschossen. :D

Gruß, Thomas

Tommy,bei dem ganzen Gerede über Leistungssteigerung

kannst Du ja mal ein Video einstellen,

wo dein eigenes Fahrzeug auf einem Rundkurs driftet ,Grins

vergeichbare Viedo,s gibt es ja weiter oben.

Beschleunigung von 0-100 ist nicht alles beim Driften!

wenn man bei ca 100-160 Km/h das Fahrzeug rumreißt

mit nem gekonnten Drift sieht die Welt anders aus!

einen Drifter mit Diesel habe ich noch nicht getroffen!

Er will sich ein Drift Fahrzeug aufbauen und soll keine Enttäuschung erleben.

mfg

Themenstarteram 8. Juni 2019 um 11:26

Rosi, ich habe oben ja bereits geschrieben, dass es nur eine dämliche Idee war, mein Omme soll ja noch alltagstauglich sein. Ich kenne die Unterschiede zwischen Benziner und Diesel, mir ist bewusst dass Benziner mehr geeignet sind.

(gehen tuts trotzdem: https://youtu.be/1YewRkuM2Y8)

Und mehr PS sind doch immer toll. In 2-3 Jährchen werd ich mich mal dran wagen, vielleicht Tommy sogar besuchen.

Ich habe mich tatsächlich in Omegas verliebt, wahrscheinlich werde ich erstmal keine Zeit fürs driften haben, und selbst wenn, dann gibts nen neuen Motor!

Xbeetle, es gab mal einen Kadett als Drifter mit altem BMW Diesel und Seilzug für die E-Pumpe.

da kamen aber nur schwarze Wolken hinten raus,Grins

war aber eh nur zur Belustigung der Massen gedacht!

Ein Omega ist zum Driften eigentlich zu Schade,

außer man hat 10 Stück als Reserve in der Scheune stehen.

Es geht aber auch gut damit zu Driften mal So zum Spass allerdings mit Sperrdiff ,was die wenigsten haben.

mit einem normalen Diff im Omega ist man da komplett unterlegen!

das Sperrdiff ist erstmal wichtiger, wie ein aufgeblasener Motor,,der nichts auf die Strasse bringen kann,weil ein Rad durchdreht,beim Anfahren.

ich höre und sehe immer die Jugendlichen BMW Fahrer genau nebenan ,auf dem Zirkusplatz wenn sie Driften wollen,

aber nur Quersteher mit ihrer normalo Hinterachse fabrizieren und rauchende Reifen.

die Veranstaltung dauert immer so 10 Minuten,

dann sind Sie wieder Unsichtbar,

wegen der Blau-Weißen Fraktion!

wenn Du den Omega als Fahrzeug erhalten möchtest, ist es Löblich !

aber zum Driften sollte man etwas anderes nehmen.

ohne ein Sperrdiff bringst Du bei einer Leistungssteigerung diese noch nichtmal auf die Strasse,

so greift ein Zahnrad ins andere um ein Fahrzeug zu Optimieren!

Mfg

Zitat:

@rosi03677 schrieb am 8. Juni 2019 um 11:17:12 Uhr:

Tommy,bei dem ganzen Gerede über Leistungssteigerung

kannst Du ja mal ein Video einstellen,

wo dein eigenes Fahrzeug auf einem Rundkurs driftet ,Grins

vergeichbare Viedo,s gibt es ja weiter oben.

ICH nutze meinen Omega nicht zum driften, dazu ist er MIR zu schade. Außer im Winter kann ich dem ganzen auch nichts wirklich abgewinnen, bin mehr der Rundstrecken-Typ.

Und abgesehen von Deutschland wo der böse Diesel verpönt ist, gibt es ziemlich viele Diesel-Drifter, auch mit dem Omega. In Facebook gibt's da ganze Gruppen, voll mit Omega B Diesel Driftern.

Beispielhaft mal ein paar Links..

https://www.facebook.com/watch/?v=682954535163579

https://www.facebook.com/conor.maguire.7/videos/2190417144334768/

https://www.facebook.com/5MOKING/videos/764328150359550/

https://www.facebook.com/5MOKING/videos/724073567718342/

https://www.facebook.com/5MOKING/videos/687840678008298/

Gruppe: https://www.facebook.com/5MOKING/

https://www.facebook.com/omegapartsni/

https://www.youtube.com/watch?v=SDgAEUfDhZA

Gruß, Thomas

.
.
.
+1

Da hast Du aber lange gebraucht, nachzudenken und das Internet zu quälen,Grins

Dein Fahrzeug ist eh nicht un der Lage einen Blumentopf beim Driften zu gewinnen,

meins übrigens auch nicht.

Ich habe meine Gedanken auf den TE seine Worte gelenkt ,sein jugendliches Alter und seinen Spass am Omega und was Er damit evtl vorhat !?

Du hast evtl nur die Überschrift gelesen und

hast gleich wieder einen Monolog über Leistungsgewinn beim Diesel geschrieben.

Wenn man darüber redet über Leistungsgewinn am Diesel sollte man auch über Folgeschäden schreiben und wer es bezahlt(der TE kann es bestimmt nicht)!

Du arbeitest und Verdienst deine Brötchen selber!

Wie viele Turbo,s,undichte Krümmer bzw Motoren hat Dich persöhnlich den diese Art Leistungsgewinn schon gekostet!?

Es ist nicht immer alles Positiv dabei zu sehen,

es gibt immer auch Folgeschäden davon !

Persöhnlich habe ich nichts gegen diese Sache übrigens oder gegen dein Hobby oder gegen Dich,

nur es gibt immer 2 Seiten einer Medaille und

die sollte man den Fragenden auch erklären .

 

Mfg

Ach zum driften reicht ja selbst ein V6 mit läppischen 270 Nm aus (https://youtu.be/nytNYOwhK2Q), daran würde ich das nicht festmachen. Und Sperrdiff haben wir ja beide auch. Aber der Omega ist halt vergleichsweise lang, schwer und träge, damit bleibt er natürlich besser kontrollierbar als ein kurzer, leichter C-Kadett weil alles gefühlt in Zeitlupe passiert, Massenträgheit sei Dank.

Ich selber dachte damals ich hab einen Laderschaden und hab einen anderen Lader verbaut, am Ende hatte der Lader gar nix und der Krümmer war einfach verzogen und daher kam das "kreischen" beim Beschleunigen. Danach kam ein neuer, verbesserter Krümmer rein und seit dem ist Ruhe. Meinen eigenen Motor bzw. den Kolben an Zylinder 1 hat es 2016 gekillt da ein Injektor permanent am Nachtropfen war und ein Loch in selbigen brannte. Da steckt man halt nicht drin.

Was mich dagegen stolz macht ist dass bei einer mittlerweile dreistelligen Fahrzeug-Flotte (2.0 DTI / 2.2 DTI / 2.5 DTI / BMW Diesel mit M57) an denen ich meine Finger hatte noch nicht ein Motorschaden aufgetreten ist. Und einige der Fahrzeuge haben mittlerweile über 400 tkm runter. Da spielt aber auch das Verständnis des Besitzers eine große Rolle was Warm- / Kalt-Fahren usw. betrifft.

Ja, ein Lader kann bei 250 oder 300 tkm mal den Geist aufgeben. Genau so wie viele Kunden auch mal eine neue Vorförderpumpe brauchen da die alte irgendwann stirbt, einen neuen LMM oder mal einen neuen Injektor weil einer zu viel Rücklaufmenge hat. Das sind aber Verschleißteile die auch bei Serienmotoren kommen.

Letztlich zieh ich aber vor jedem den Hut der seinen Omega (egal ob Diesel oder Benziner) hegt und pflegt, die guten Exemplare werden langsam rar und irgendwann wird nur noch der kleine Kern übrig bleiben. Ich mag die Omi einfach, frag mich nicht wieso.

Ich hab auch nichts gegen dich. :p Freu mich dich in Ilmenau wieder zu sehen. :)

Gruß, Thomas

Zitat:

 

https://www.facebook.com/watch/?v=682954535163579

https://www.facebook.com/conor.maguire.7/videos/2190417144334768/

https://www.facebook.com/5MOKING/videos/764328150359550/

https://www.facebook.com/5MOKING/videos/724073567718342/

https://www.facebook.com/5MOKING/videos/687840678008298/

Gruppe: https://www.facebook.com/5MOKING/

https://www.facebook.com/omegapartsni/

https://www.youtube.com/watch?v=SDgAEUfDhZA

Gruß, Thomas

(die 4 Bilder)

Die Highpipes sehen mir etwas kurz aus, 10cm mehr würden das ganze elegant übers Dach leiten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Leistungssteigerung durch BMW Turbo?!