ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Leistungssenkung für Fahranfänger möglich?

Leistungssenkung für Fahranfänger möglich?

Themenstarteram 9. Juli 2017 um 3:03

Hallo,

Im August werde ich endlich 18 und freue mich schon riesig aufs Autofahren und das damit verbundene Auto wobei mich meine Eltern finanziell unterstützten. Nach längerer Suche nach dem richtigen sind mehrere Modelle in die engere Auswahl gekommen. Jedoch ist mein Vater der Meinung, dass die ausgewählten Modelle zwischen 30 und 50 ps zu viel haben. Ich kann ihn in dieser Entscheidung verstehen und glaube selbst, dass die ein guter Einwand ist jedoch handelt es sich bei den Modellen schon jeweils un die kleinste verfügbare Motorisierung. Meine Frage ist nun ob es möglich ist nachträglich die Leistung ein Stück herabzusetzen wie umgekehrtes Chip-Tuning und dabei zusätzlich auch noch sprit zu sparen.

Bei den autos handelt es sich um einen Audi A6 2,7 tdi und Audi A4 1,8t

Ähnliche Themen
35 Antworten

Der 2.7TDi sowie der 1.8T sind NICHT die kleinsten verfügbaren Motorisierungen ;)

Den entsprechenden A6 gabs auch mit nem 2l Diesel und um die 140 PS, den A4 mit einem 1.6l Benzinmotor mit 102 PS ;)

Die Leistung zu drosseln ist Schwachsinn.

Grüße

Themenstarteram 9. Juli 2017 um 3:17

Das stimmt jedoch lässt sich auf dem gebrauchtmarkt keine Fahrzeug mit quattro und diesen motoren finden

Themenstarteram 9. Juli 2017 um 3:18

Quattro ist für mich diesbezüglich sehr wichtig da ich im Winter viel zum Skifahren fahre und generell der Allrad eine gewisse Sicherheit bieten kann

Wofür brauchst du denn Quattro? Wohnst du hoch in den Alpen? Ansonsten frisst der Allrad nur Leistung und Sprit...

Durch einen normalen Winter kommt man auch mit dem Frontantrieb problemlos, selbst wenn man etwas hügeliger wohnt ;)

EDIT: Ah OK. Wenn du viel in die Alpen zum Skifahren fährst kann der Allrad schon mal nützlich sein, das stimmt.

Dann bleibt dir, wenn du unbedingt weniger Leistung, einen Audi und Quattro willst, eigentlich nur der A4 B5 oder der A6 C4 übrig...die gabs beide mit 125 PS als Quattro.

Davon ab bin ich aber nicht der Meinung, dass 150Ps für einen Fahranfänger zu viel sind, solange er vernünftig damit umgeht und finanziell keine Probleme damit bekommt, zumal so ein A4 oder A6 sehr gutmütig fährt...

Themenstarteram 9. Juli 2017 um 4:02

Danke für deine tippsjedoch hat der A6 170 bis 179 ps

Ein A6 mit 170PS und Quattro ist eine ziemlich gemütliche (weil sackeschwere) Fuhre. Da bist Du mit einem modernen Polo 1.2 TSI und 105PS zackiger unterwegs als mit dem A6. Von daher würde ich sagen, daß das schon passt. Zumindest bist Du mit dem Audi beschleunigungstechnisch sicherlich nicht direkt überfordert.

Gruss

Jürgen

Zitat:

@Dave231996 schrieb am 9. Juli 2017 um 04:02:28 Uhr:

Danke für deine tippsjedoch hat der A6 170 bis 179 ps

Nicht der A6 C4 ;)

Gibt ja verschiedene Generationen...

A4 und A6 als Anfängerauto... Naja jeder wie er meint.

Allrad bringt dir meiner Meinung nach keinerlei Sicherheit, ist nur mehr Grip um den Berg raufzukommen. Du musst den Berg aber auch später wieder runter und da hilft dir Allrad leider nichts.

Was ist mit nem Golf IV oder Golf V? Die gibt es als 4motion, wenn es unbedingt ein Allrad sein soll?

Golf IV bereits ab dem1.9er TDI und 90PS oder als Benziner mit 2.0L 116PS oder als 1.8er mit 125PS.

Mit ein bisschen suchen auch als Kombi möglich.

Nur als Denkanstoß, Golf ist ein Allerweltsauto mit günstigen Ersatzteilpreisen.

...meine Fresse, ein Anfänger mit ner 2.7 Liter Maschine... da wunderts mich nicht, dass heute keiner mehr fahren kann.

Junge lerns erstmal bevor du von solchen Autos träumst!

PS: ...schon mal mit Haftpflichtprämien, KFZ-Steuer & Unterhaltskosten, wie sie für Reparaturen & Service anfallen beschäftigt?

Ich hab 1988 mit dem kleinen Mazda 323 mit 11,6 kg/PS das Fahren gelernt. Der A6 2.7 TDI hat 13,6 kg/PS, hat also ein schlechteres Leistungsgewicht als der 1.4-Liter-Mazda. Was hat das mit "Träumen", "meine Fresse", "Anfänger mit ner 2.7 Liter Maschine" zu tun?

Meiner Meinung nach bringt das "Leistungs-Drosseln", was dein Vater sich so vorstellt rein gar nichts.

Theoretisch kannst Du auch mit einem 60 PS Audi mit Vollgas gegen den Baum brettern, daß vom Auto und dem Baum nichts mehr heil ist.

Die "Drosselung" beginnt im Kopf und von da aus auf den Gas-Fuß.

Sag das mal so deinem Senior.

Man kann als Fahranfänger auch verantwortungsvoll mit 150PS Autos umgehen und die Motorisierung spielt da überhaupt keine Rolle ob man jetzt mit 150PS oder nur einem 50PS Auto in der 30er Zone geblitzt wird.

Übernimm VERANTWORTUNG für deinen Fahrstil und halte den rechten Fuß im Zaum, dann klappts auch mit 150PS+.

am 9. Juli 2017 um 14:04

Schwierige Situation...

Eltern bezahlen das Auto, man soll es auf sie anmelden, es soll sicher sein und von "hoher Qualität", aber dann gibt´s so seltsame Einschränkungen. Man könnte sich als Erwachsener jetzt entweder von seinen Eltern loslösen, wenn finanzierbar oder man muss diese Einschränkungen in Kauf nehmen - verhandelbar ist das wohl nicht.

Ich habe da mal etwas vorbereitet:

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Also wenn da nichts dabei ist... Octavia, (Grand) Vitara, Insignia, Quashquai, Tiguan, Passat...

Teils Gebrauchtwagen mit < 50.000 km, keine 5 Jahre alt für 15.000 €... ein Vitara, Jahreswagen steht für rund 16.500 € drin...

Ich weiß, das hat schon wieder alles rein gar nichts mit dem Thema zu tun (einfache Frage -> einfache Antwort*), weshalb wir hier gar nicht weiter einsteigen sollten... überhaupt: "Quattro!"

*Zum Thema:

Kann man sicherlich, ein Auto drosseln. Wird eben beim Tuner eine andere Software (Kennfeld) aufgespielt, hat er eben weniger PS. Lässt man abnehmen, eintragen. Schwierig dürfte das nur bei der Anhängelast werden, weil welche Masse kann der dann mit der neuen Leistung bei Steigung XY noch bewältigen? Ablastung? Also doch etwas schwieriger... Prüforganisation anrufen und nachfragen.

In Österreich hat das dann auch noch Auswirkungen auf die Versicherung, wenn ich mich nicht täusche. In Deutschland wird man vermutlich den Betrag für die "Grundmotorisierung" bezahlen und fertig.

Also, nix genaues, aber reichlich Alternativen. Mit 18 Jahren vor einer solch schwierigen Entscheidung, in einer solch prekären Situation? Mein Beileid. ;)

@Dave231996

Ein Fahrzeug mit geringer Leistung macht für einen Fahranfänger schon Sinn, allerdings muss das dann ein Fahrzeug mit maximal 90 PS sein. Zusätzlich zu der Zügelung des jugendlichen Drangs, lernt man dann, wie man mit wenig Leistung sich zügig im Straßenverkehr bewegt und wie man diese geringe Leistung optimal ausnutzt. Das ist z.B. wichtig, beim Auffahren auf eine Autobahn oder eine Schnellstraße oder auch beim Überholen auf einer Landstraße.

Wichtig ist dabei natürlich, dass man nicht in dem lahmen Fahren verharrt, dass einem in manchen Fahrschulen eingetrichtert wird. So ein Fahren ist zwar in Ordnung aber in gewissen Situationen kommt es nicht auf das Spritsparen an und aus dem Motor muss man die Leistungsreserven rausquetschen (gilt für Fahrzeug mit geringer Motorleistung).

Für eine Geschwindigkeit von 200 km/h reichen 100 bis 120 PS aus. Das heißt, bei höheren Leistung steigt die Gefährdung kaum an, eher im Gegenteil. Fährt man mal tatsächlich 200 km/h auf der Autobahn, so ist es sinnvoll, wenn wesentlich langsamere Fahrzeuge auf der Spur rechts neben einem sind, die Geschwindigkeit deutlich zu reduzieren. Denn wenn einer unachtsam ausschert, dann auweia. Mit einem leistungsstarken Fahrzeug ist man viel eher bereit, in solchen Situationen prophylaktisch die Geschwindigkeit zu reduzieren als mit einem Fahrzeug, dass die 200 km/h gerade so mit viel Anlauf erreicht hat. Daher kann ein Mehr an Leistung auch zu einem Sicherheitsplus führen.

Noch ein Wort zu dem jugendlichen Drang. Die meisten Jugendlichen sind doch so verantwortungsvoll, dass man denen nicht ein zwangskastriertes Auto auferlegen muss. Also überzeuge doch deinen Vater, wenn es sowieso ein Auto mit über 100 PS sein darf, dass dann ein weiteres Mehr an Leistung auch keine mehr Rolle spielt, Argumente, siehe oben.

Allrad ist übrigens geil. :)

 

Gruß

Uwe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Leistungssenkung für Fahranfänger möglich?