ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Leistung GLK 220 / GLK250

Leistung GLK 220 / GLK250

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 6. Januar 2013 um 16:43

Hallo alle zusammen,

ich hätte eine Frage zu der Leistung der og. Modelle.

Angegeben ist ja nun der eine mit 170PS und der andere mit 205PS; Beschleunigungswerte sind auch bekannt und die Endgeschwindigkeit interessiert mich nicht so.

Nun wäre es aber für mich interessant zu wissen, wie sich die 35 Mehr-PS "anfühlen"? Sind die beim Fahren wirklich spürbar?

Lohnt sich der Aufpreis oder kann man dieses Leistungsplus vernachlässigen?

Ich bedanke mich im Voraus für Eure Mühe

gruss

Tiny

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von meraka

Lass dich von dem ausgewiesenen Drehmoment des 250 CDI nicht fehlleiten, denn die 500 NM stehen nur in einem sehr kleinen Bereich zur Verfügung. In den meisten täglichen Situationen wirst du zwischen einem 220 und einem 250 CDI keinen Unterschied bemerken - und aus meiner Sicht schon gar keinen Unterschied, der einen so exorbitanten Aufschlag (220 CDI BE vs. 250 BT) rechtfertigen würde.

Im direkten Vergleich nimmst du mit einem 250 CDI dem 220 CDI erst im Bereich ab ca. 140 km/h aufwärts langsam, aber sicher ein paar Meter ab. Ab ca. 180 km/h wird der Unterschied etwas deutlicher. Von einem deutlichen Unterschied zu sprechen oder gar davon, dass der 250er dem 220er wegfährt, wäre aber falsch.

Seh ich alles ähnlich. Gerade wenn man das Auto normal im Alltagsverkehr bewegt und kein "Rennen" fährt, dann ist der Unterschied wohl kaum spürbar. Auch mein Verkäufer sagte damals zu mir, wenn Vierzylinder-Diesel, dann den 220er. Diese Aussage fand ich bemerkenswert, weil mehr verdient hätte der gute Mann sicher mit dem 250er. Aber seine Empfehlung war: Wenn Spaß und Leistung, dann den 350 CDI, wenn Vernunft und Sparen, dann den 220 CDI.

51 weitere Antworten
Ähnliche Themen
51 Antworten
am 18. Januar 2013 um 14:24

. . . das sollst Du auch! Nur interessiert Deine Meinung nicht auch noch alle anderen GLK - Fan's! - wirklich nicht!!!

 

Zitat:

Original geschrieben von Katzo

. . . das sollst Du auch! Nur interessiert Deine Meinung nicht auch noch alle anderen GLK - Fan's! - wirklich nicht!!!

Deine etwa???

Zitat:

Original geschrieben von skyk2010

Zitat:

Original geschrieben von smokalot66

Völlig klar. Aber genauso klar ist dass der dicke Diesel viel besser klingt als die Vierzylinder.

Das ist auch klar, trotzdem ist meines Erachtens der "akustische" Abstand vom 6-Zylinder Diesel zum 6-Zylinder Benziner genauso gross wie vom 4- zum 6-Zylinder Diesel! ;)

Hier im Forum gibt es immer wieder User (Dich meine ich nicht!), die so tun, als ob ein 6-Zylinder Diesel mehr oder weniger auf dem Niveau eines 6-Zylinder Benziners wäre...

Ob man mit dem Klang leben kann, muss jeder für sich selbst entscheiden! Ich habe vor dem 4-Zylinder Diesel einen V6 Benziner und früher auch einen Reihensechszylinder Benziner gefahren, meine Frau ist sogar direkt vom einem Reihensechszylinder Benziner auf einen 4-Zylinder Diesel umgestiegen...

Mit deiner Aussage liegst du sicher nicht verkehrt, wobei für mich der 6-Zylinder-Diesel mit seinem wuchtig sonoren Sound schon recht deutlich in der klanglichen Wohlfühlzone läuft, gerade beim lässigen Dahingleiten. Dass die großen Benziner da noch mal deutlich einen drauf setzen steht natürlich außer Frage. Aber steigern lässt sich ja immer alles. Wer 8- oder noch mehr Zylinder fährt, der lächelt dann eben wieder über 6-Zylinder.

Ansonsten ist das doch alles kein Drama. Ich bin auch schon genug Vierzylinder gefahren, Diesel und Benziner. Jeder so wie er mag und kann!

Zitat:

Original geschrieben von skyk2010

 

Super, vielen Dank, dann kann man die Drehmomente deutlich einfacher vergleichen! Wie erwartet scheint die Kurve des 220 jenseits von 3000 Umdrehungen/min in etwa parallel zur Kurve des 250 abzufallen allerdings auf niedrigerem Niveau.

Nein, denn die Leistung des 250 CDI steigt über 3000 U/min, die des 220 jedoch nicht mehr. Also muss logischerweise das Drehmoment des 250 CDI viel weniger stark abfallen (und zwar von 420Nm auf 360Nm statt von 400 auf 300Nm).

 

Amen

Hallo,

der zwei Jahre mit der Leistung warten kann, besorgt sich ein Steuergerät und hat im nu die Leistung vom 250. Die Motoren sind bis auf das Steuergerät identisch.

Gruß

Rolf

Hallo,

das stimmt nicht das sonst alles gleich ist.

Gruss Ralf

Bei mir war es entweder 220 oder 350. Darüber kann man sich Gedanken machen, habe 220 und 250 vor einiger Zeit bei einer C-Klasse probegefahren und keinen Unterschied bemerkt. Nun, ich bin allerdings nicht über 160 gefahren, vielleicht bemerkt man die Mehrleistung ja da.

Für den 350er gibt es den Brabus D6S - von 265 auf 313 PS/690NM, das hatte ich ins Auge gefaßt weil der Freundliche es im Angebot hatte, nach ein paar Recherchen fand ich dann aber unterschiedliche Aussagen, die einen bermerkten eine Mehrleistung, die anderen keine oder nur eine geringe.

Papier ist geduldig und ich kann nur raten sich einen 220er und einen 250er für die Probefahrt bereitstellen zu lassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen