ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Leidiges Thema Sitze im E90

Leidiges Thema Sitze im E90

Themenstarteram 16. August 2009 um 20:02

Hallo,

haben einen 325iA Bj. 9/2006 und bin damals vom Verkäufer schlecht beraten worden, sprich, er hat mir nicht gesagt, dass die Normalsitze im BMW mehr schlecht als recht sind. Meine Anfrage bei meinem BMW-Händler ergab, dass das Umrüsten auf Sportsitze (Stoff, Lordose) nur für beide Sitze möglich sei und 3.000.- Euro kostet (neue Sportsitze von BMW). Da das Auto schon bald drei Jahre alt ist, scheinen mir 3.000.- keine sinnvolle Investition mehr zu sein. Mir würde es reichen, nur den Fahrersitz gegen einen besseren Sitz zu tauschen (meine Frau ist mit dem Standardbeifahrersitz zufrieden), um Kosten zu sparen.

Hat schon jemand Erfahrungen in dieser Richtung? (in ebay stehen momentan keine Fahrersitze drin).

Danke für eine Antwort.

ciao olderich

Ähnliche Themen
13 Antworten

Sitze gibts doch eignetlich relativ oft bei ebay. Das kannst du einfach komplett tauschen.

Oder eben zumindest die Lordosenstütze nachrüsten. Dafür gibts meiner Meinung nach ein Nachrüstset bei BMW.

Ich komme mit den Standard Ledersitzen in Kombination mit der Lordosenstütze sehr gut zurecht. Auch nach hunderten Kilometern am Stück habe ich keinerlei Sitzprobleme.

Viele Grüße!

Ich finde die Standardsitze auch sehr angenehm, man sitzt sehr bequem. Das einzige was ich etwas vermisse, ist die Oberschenkelauflage, aber da ich eh nicht so groß bin passt das schon.

Das größte Problem ist, dass die Standardsitze keine Sitzneigungsverstellung haben (lange Beine schlafen bei der Fahrt schnell ein) und der Seitenhalt wirklich mau ist. Da braucht man gar nicht "sportlich" fahren, den mangelnden Seitenhalt vermisst man bei jeder Autobahnauf- und abfahrt schon.

Meines Erachtens sind sie keine wirkliche Alternative zu den Sportsitzen.

Themenstarteram 17. August 2009 um 11:13

Hallo,

vielen Dank für die Antworten. Habe mal wieder verschiedene Sitzeinstellungen durchprobiert und jetzt wieder eine gefunden, mit der ich vielleicht die nächsten Tage zufrieden bin, dann dasselbe Spiel wieder von vorne. (Lordosenstütze habe ich, hilft mir mir nicht wirklich).

ciao olderich

Zitat:

Original geschrieben von Downloader

Das größte Problem ist, dass die Standardsitze keine Sitzneigungsverstellung haben (lange Beine schlafen bei der Fahrt schnell ein)

Leider haben das ganz viele Sitze, auch von anderen Herstellern, in der Grundvariante nicht. Schlimmer noch, die Neigung verstellt sich oft zusammen mit der Sitzhöhe, so daß es mir in einigen Fabrikaten fast unmöglich ist, eine bequeme Sitzposition zu finden. Wenn die Neigung dann so richtig schön nach hinten verstellt ist und der Sitzrand gegen die Oberschenkel drückt, kann es mir sogar passieren, daß ich nach einiger Zeit Krämpfe in den Beinen bekomme.

Bei der Probefahrt mit dem 3er, der Sportsitze hatte, habe ich zu Beginn der Fahrt die Sitze eingestellt und dann nochmal, als ich 10 Minuten unterwegs war et voilá - ich hatte die perfekt komfortable Sitzposition gefunden, während sie in meinem 2006'er Passat immer nur ein Kompromiß ist. Der hat die Sportsitze, die nicht wirklich den Seitenhalt haben, den das Gestühl im 3er bietet und die Neigungsverstellung bekommt man im Passat nur zusammmen mit der elektrischen Verstellung für gehörigen Aufpreis.

Ich habe eigentlich immer italienische Autos bevorzugt, weil ich darin am bequemsten Platz gefunden habe, in den deutschen Fabrikaten hatte ich eigentlich immer Probleme. Seit ich den 3er kenne, hat sich dieses Vorurteil erledigt, ist von der Sitzposition das Beste, was ich je gefahren bin und eigentlich auch nicht weniger sportlich als mein Alfa damals.

Auf die (Sport-)Sitze von 3er lasse ich nichts kommen, ist eines der schlagenden Kaufargumente für mich. Das mag manch einer anders sehen, aber ich bin halt auch ein "Sitzproblemkind", das muß ich ehrlich zugeben.

Kantholz

 

Ich muss auch eine Lanze für die Standardsitze brechen.

Allerdings haben die im E93 elektrische Verstellung und die Neigungsverstellung als Serie.

Mit meinen 1,84 und 78kg bin ich eher schlank.

Noch nie hatte ich gerade auf Langstrecken so ermüdungsfreie Sitze. Der Seitenhalt ist sehr gut (19tkm).

Beim 5er Seriensitz im E61 war ich da nicht so zufrieden. Der bietet weniger Seitenhalt. Habe mich wegen des beigen Leders nicht an die Sportsitze gewagt.

Etwas Off-Topic: Ich hatte vor zwei Wochen einen Kunden mit einem Baustellen E34 520i da. Über 600tkm mit der ersten Maschine. Die Serien-Stoffsitze waren noch 1a (der Mann ist kein Leichtgewicht). Er sagte, dass er den Wagen schon lange ausrangieren wollte, er aber einfach hält und hält.

Also die Normalositzt sind wirklich nicht so schlecht, dass ein Verkäufer darauf hinweisen muss. Hab jetzt erst wieder in den letzt 2 Wochen 2000 km gemacht und das ohne Beschwerden. Da ich im anderen Wagen Sportsitze mit Leder habe, kann ich nen guten vergleich ziehen. Was mir noch auffällt, das ich in den Sportsitzen viel schneller und mehr schwitze ( liegt wohl am Leder). Denk mal, dass nur Personen mit Sitzproblemen zum Sportsitz greifen müssen. Die Lordsenstütze lässt sich nachrüsten.

 

ggf. wartest einfach ab und schießt in E-bay dann einfach was.

 

gretz

Themenstarteram 18. August 2009 um 16:49

Hallo,

habe mittlerweile ein Angebot von BMW über einen Performance-Sitz (Fahrersitz ca. 1.650.- einschl. Einbau). Siehe Foto. Mal überlegen.

ciao olderich

Bmwsitz

Zu den Performance-Sitzen kann ich nichts sagen. Habe nur den Vergleich zwischen den Audi TT-8J-Standard-Sitzen und den Sportsitzen im E92. Dazwischen liegen Welten!!! Zwar haben die TT-Sitze einen guten Seitenhalt im oberen Bereich, aber ich konnte mit meinen langen Stelzen nie eine Posi erreichen, in der ich die Oberschenkel auflegen konnte. Hab dann Unterlegscheibchen unter die vorderen Aufnahmen gelegt. Das half ein wenig. Aber perfekt war die Sitzposi auf langen Strecken nie!

Ganz anders die E92-Sportsitze mit elektrischer Sitzwangenverstellung und Lordosenstütze: reinsetzen, einstellen, perfekt sitzen. Das war auch einer von mehreren Gründen für dieses Auto. Und dazu kommt noch, dass BMW nicht das Faltenproblem von Audi bei den Ledersitzen hat und dank der Speicherfunktion auch kein Werkstattmitarbeiter die Sitzposi zerstört :D. Deshalb kann ich Dir die Sportsitze nur wärmstens ans Herz legen.

Einfach mal in der Bucht regelmäßig reinschauen. Dann kommt schon das passende Angebot.

Zitat:

Original geschrieben von olderich

Hallo,

habe mittlerweile ein Angebot von BMW über einen Performance-Sitz (Fahrersitz ca. 1.650.- einschl. Einbau). Siehe Foto. Mal überlegen.

ciao olderich

Dann überlege es Dir gut, denn die Sitze haben nur recht eingeschränkte Verstellmöglichkeiten; evtl. kommst Du damit vom Regen in die Traufe.

Kantholz

am 19. August 2009 um 7:58

Vielleicht findest du ja da was:

http://www.car-parts-mueller.de/

Chris

Zitat:

Original geschrieben von olderich

Hallo,

habe mittlerweile ein Angebot von BMW über einen Performance-Sitz (Fahrersitz ca. 1.650.- einschl. Einbau). Siehe Foto. Mal überlegen.

ciao olderich

Boah, den finde ich cool.

 

kartoffel911

Zitat:

Original geschrieben von kartoffel911

Zitat:

Original geschrieben von olderich

Hallo,

habe mittlerweile ein Angebot von BMW über einen Performance-Sitz (Fahrersitz ca. 1.650.- einschl. Einbau). Siehe Foto. Mal überlegen.

ciao olderich

Hi,

wenn er dir gefällt, dann kauf ihn. Ich habe in meinen BMW`s immer Sportsitze gehabt und bin sehr zufrieden damit. Jedoch sind sie überhaupt kein Vergleich zu den Performance-Sitzen. Die Dinger geben 101% Seitenhalt und sind trotzdem komfortabel genug!

Ich durfte die Teile im Performance 135i meines :) testen (hatte das Auto über eine Woche als Leihwagen). Die Sitze sind absolut zu empfehlen.

Viele Grüße

Markus

Dsc00484
Dsc00489
Deine Antwort
Ähnliche Themen